Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

French Open, Viertelfinals

T. Bacsinszky – A. Van Uytvanck 6:4 7:5

S. Williams – S. Errani 6:1 6:3

Timea Bacsinszky of Switzerland  reacts as she defeats Belgium's Alison van Uytvanck during their quarterfinal match of the French Open tennis tournament, at the Roland Garros stadium, Wednesday, June 3, 2015 in Paris. Bacsinszky won 6-4, 7-5. (AP Photo/Thibault Camus)

Bacsinszky kann ihren Exploit kaum fassen. Bild: Thibault Camus/AP/KEYSTONE

Bacsinszky nach ihrem Viertelfinal-Triumph: «Es ist unglaublich. Ich hätte nie gedacht, dass ich so weit komme»

Timea Bacsinszky setzt ihren Höhenflug beim French Open fort. Die Waadtländerin steht nach dem 6:4, 7:5-Sieg gegen die Belgierin Alison Van Uytvanck im Halbfinal, wo sie auf Serena Williams trifft.



>>> Hier gibt es den Liveticker der Partie zum Nachlesen

Seit 2004 hat keine Schweizerin mehr im Einzel einen Grand-Slam-Halbfinal erreicht. Damals war Patty Schnyder in Melbourne so weit gekommen. In Roland Garros liegt der letzte Einzug in die Runde der letzten vier von einer Schweizerin sogar 14 Jahre zurück. Martina Hingis scheiterte 2001 im Halbfinal an Jennifer Capriati.

Und nun also Timea Bacsinszky. Die Weltranglisten-24., die seit zwei Jahren einen steilen Aufstieg hinlegt, hat in den Runden zuvor als Aussenseiterin mit der Amerikanerin Madison Keys (WTA 16) und der Tschechin Petra Kvitova (WTA 4) zwei Top-20-Spielerinnen geschlagen. Nun musste sie im Viertelfinal als Favoritin gegen Van Uytvanck, die Nummer 93 der Welt, antreten. Sie bewältigte auch diese Aufgabe – und zwar souverän.

Bild

Die Statistiken zum Spiel. bild: Screenshot srf

Im zweitgrössten Stadion der Anlage geht Bacsinszky rasch 3:0 in Führung. Was zunächst wie ein lockerer Einlauf in den Halbfinal aussieht, wird in der Folge doch deutlich anspruchsvoller. Van Uytvanck zeigte, wieso sie in diesem Turnier so weit gekommen ist. Die Flämin schlägt nach der nervösen Anfangsphase gut auf, und spielt von der Grundlinie solid. Sie macht im ersten Umgang immerhin eines von zwei kassierten Breaks wett.

Und auch im zweiten Umgang meldet sie sich nach einem 1:3-Rückstand zurück. Doch Bacsinszky ist nicht aufzuhalten. Sie verfügt über mehr Spielintelligenz und eine breitere Palette an guten Schlägen. Nachdem sie diverse Breakchancen nicht nutzen kann, gewinnt sie zum Ende des zweiten Umgangs drei Games in Folge und verwertet nach 106 Minuten ihren ersten Matchball.

«Es ist unglaublich. Ich hätte nie gedacht, dass ich soweit komme», freut sich Bacsinszky nach der Partie. «Ich habe sehr hart gearbeitet, jetzt versuche ich den Moment so lange wie möglich zu geniessen.» 

Tennis - French Open - Roland Garros, Paris, France - 3/6/15
Women's Singles - Switzerland's Timea Bacsinszky celebrates winning her quarter final match
Action Images via Reuters / Jason Cairnduff
Livepic

Da fliegt das Racket: Timea Bacsinszky freut sich über den grössten Triumph ihrer Karriere. Bild: Jason Cairnduff/REUTERS

In der Weltrangliste macht die Lausannerin mindestens den Sprung auf Rang 15. «Das macht mich sehr, sehr stolz», gibt Bacsinszky zu, doch sie weiss auch, bei wem sie sich bedanken muss. «Ich bin nur die, die den Schläger hält. Mein Team im Hintergrund hat mich unglaublich unterstützt und mir geholfen, besser und besser zu werden.»

Bacsinszky setzt auf ihr altbewährtes Mittel

Im Halbfinal trifft Bacsinszky nun auf die Weltranglisten-Erste Serena Williams, die in ihrer Karriere schon 19 Grand-Slam-Turniere gewonnen hat. Zweimal hat die Schweizerin, die am Montag ihren 26. Geburtstag feiert, schon gegen Serena Williams gespielt und beide Male ohne Satzgewinn verloren, zuletzt im März in Indian Wells.

Serena Williams of the U.S. celebrates after defeating Sara Errani of Italy during their women's quarter-final match during the French Open tennis tournament at the Roland Garros stadium in Paris, France, June 3, 2015.       REUTERS/Jean-Paul Pelissier

Gegen Serena Williams hat Bacsinszky noch nie gewinnen können. Bild: JEAN-PAUL PELISSIER/REUTERS

«Es wird sehr sehr schwierig», weiss Bacsinszky. «Sie hat 19-Grand-Slam-Titel und kann eine Partie auch noch drehen, wenn es ihr nicht so gut läuft. Ich werde alles geben und versuchen, die Partie zu geniessen.» Mit dieser Einstellung hat die Westschweizerin in Paris bislang Gegnerin um Gegnerin aus dem Weg geräumt. (pre/si)

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Mujinga Kambundji spannt auf Mauritius aus

Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

216
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

25
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

91
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

65
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Mujinga Kambundji spannt auf Mauritius aus

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

81
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

119
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

357
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

141
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

216
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

25
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

91
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

65
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Mujinga Kambundji spannt auf Mauritius aus

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

81
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

119
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

357
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

141
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Jetzt ist es fix: Roger Federer spielt bei den Olympischen Spielen in Tokio

Es ist die Meldung, auf die alle Federer-Fans gewartet haben. Roger Federer gibt anlässlich einer Exhibition in Tokio bekannt, bei den Olympischen Spielen im kommenden Sommer in der japanischen Hauptstadt an den Start gehen zu wollen.

Er habe mit seinem Team über Wochen, sogar Monate hinweg darüber diskutiert, was er im Sommer 2020 nach Wimbledon und vor dem US Open tun soll. «Am Ende des Tages hat mein Herz entschieden, an den Spielen teilzunehmen», sagte der 38-jährige Basler im …

Artikel lesen
Link zum Artikel