Sport
US Open

Dominic Stricker scheidet im US-Open-Achtelfinal gegen Taylor Fritz aus

epa10838975 Dominic Stricker of Switzerland returns to Taylor Fritz of the USA during their fourth round match at the US Open Tennis Championships at the USTA National Tennis Center in Flushing Meadow ...
Zeigte sich kämpferisch: der Berner Dominic Stricker in seinem ersten Grand-Slam-Achtelfinal. Bild: keystone

Dominic Strickers US-Open-Märchen endet in den Achtelfinals +++ Djokovic weiter

Das Märchen von Dominic Stricker am US Tennis Open in Flushing Meadows endet in den Achtelfinals. Der 21-jährige Berner aus Grosshöchstetten unterliegt Taylor Fritz (ATP 9) 6:7 (2:7), 4:6, 4:6. Der Djokovic-Express nimmt hingegen erst so richtig Fahrt auf.
04.09.2023, 07:2304.09.2023, 08:00
Mehr «Sport»

Relativiert wurde in diesem Achtelfinal nichts. Dominic Stricker bestätigte die grandiosen Leistungen der ersten Turnierwoche, die ihm Siege in fünf Sätzen gegen Superstar Stefanos Tsitsipas (2. Runde) und den Franzosen Benjamin Bonzi (3. Runde) eingetragen hatten.

Stricker forderte auch Taylor Fritz, obwohl sich der Amerikaner viel formstärker präsentierte als beispielsweise Tsitsipas. Die Nummer 1 der USA erreichte im letzten Monat während der US-Open-Series einen Turniersieg in Atlanta sowie Halbfinals in Washington und Cincinnati. Ausserdem gab er in den ersten drei Runden am US Open gegen Steve Johnson (6:2, 6:1, 6:2), Juan Pablo Varillas (6:1, 6:2, 6:2) und Jakub Mensik (6:1, 6:2, 6:0) bloss 13 Games ab.

Strickers Chance

Dem Berner Stricker bot sich eine gute Chance, die Partie womöglich in andere Bahnen zu lenken. Im ersten Satz holte der Schweizer einen 3:5-Rückstand auf, nützte aber beim Stand von 5:5 zwei weitere Breakmöglichkeiten (nach 15:40) nicht. Und so riss ein paar Minuten später Fritz mit einem imponierenden Tiebreak die Führung an sich.

Nach dem ersten Satz erspielte sich Dominic Stricker bloss noch einen weiteren Breakball. Der ging ihm beim Stand von 2:1 im zweiten Satz durch die Lappen. Wenig später realisierte Fritz zum 3:2 das entscheidende Break im zweiten Durchgang. Im dritten Satz schaffte Fritz das siegbringende Break zum 5:4. Nach zwei Stunden und zwölf Minuten verwerteten Taylor Fritz den ersten Matchball.

Taylor Fritz, of the United States, celebrates after defeating Dominic Stricker, of Switzerland, during the fourth round of the U.S. Open tennis championships, Sunday, Sept. 3, 2023, in New York. (AP  ...
Sichtliche Erleichterung beim Amerikaner: Taylor Fritz jubelt nach seinem Dreisatz-Sieg.Bild: keystone

Zuversicht getankt

Dominic Stricker wird aber gewiss New York hochzufrieden verlassen - mit 284'000 Dollar Preisgeld und als neue Nummer 87 der Welt. Auch sportlich eröffneten sich Stricker in den letzten zwei Wochen neue Perspektiven: Der Schweizer hielt gegen einen der allerbesten Hartplatzspieler und den besten Aufschläger an diesem US Open absolut mit.

Am Ende des New Yorker Märchens darf indes nicht vergessen gehen, dass für Stricker alles an einem dünnen Faden hing. In der 2. Runde der Qualifikation musste der Berner gegen den Spanier Pablo Llamas Ruiz (ATP 144) im Tiebreak des Entscheidungssatzes, das er 13:11 gewann, einen Matchball abwehren.

Djokovic-Express nimmt Fahrt auf

Novak Djokovic steht am US Open zum 13. Mal im Viertelfinal. Der 36-jährige Serbe bezwingt den kroatischen Qualifikanten Borna Gojo im Achtelfinal 6:2, 7:5, 6:4. Djokovic verzeichnete bloss zwölf unerzwungene Fehler. Nächster Gegner ist Taylor Fritz, der den Berner Dominic Stricker in drei Sätzen eliminiert hat. Gegen den Amerikaner entschied Djokovic, der in New York seinen 24. Titel an einem Grand-Slam-Turnier anstrebt, alle sieben Direktduelle für sich.

(kat/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die besten Bilder des US Open 2023
1 / 36
Die besten Bilder des US Open 2023
Carlos Alcaraz hat keine Freude daran, dass er gerade einen Fehler gemacht hat.
quelle: keystone / justin lane
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Novak Djokovic spielte im Vorfeld ans US Open mit diesen ungewöhnlichen «Rackets»
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
5 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
whatsthemaeder
04.09.2023 07:21registriert Januar 2017
trotz allem ein tolles turnier von ihm!
230
Melden
Zum Kommentar
avatar
Glücklich
04.09.2023 08:26registriert August 2022
Bis in den 1/8 Final bei so einem grossen Turnier ist eine super Leistung, herzliche Gratulation hierfür!

Er ist noch jung und ich freue mich weitere super Turniere von ihm zu sehen.
220
Melden
Zum Kommentar
5
Zeig es uns noch ein letztes Mal, lieber Cristiano Ronaldo!
Seit eineinhalb Jahren spielt Cristiano Ronaldo in Saudi-Arabien. Tore erzielt er noch immer, doch schaut kaum mehr jemand zu. Deshalb ist zu hoffen, dass der Portugiese die ganz grosse Bühne nun wieder nutzt – zumal es das möglicherweise letzte Mal ist.

Das letzte Bild, das viele Fans vom Fussballer Cristiano Ronaldo vor den Augen haben, ist von der WM 2022. Wie er nach der 0:1-Niederlage mit Portugal im Viertelfinal gegen Marokko weinend in die Katakomben schreitet. Oder wie er davor nach seiner Einwechslung vergeblich versucht hatte, das Ausscheiden zu verhindern.

Zur Story