Sport
US-Sports

NFL: Die Oakland Raiders ziehen nach Las Vegas

Die neue Arena der Las Vegas Raiders soll 2020 stehen und 65'000 Zuschauern Platz bieten.
Die neue Arena der Las Vegas Raiders soll 2020 stehen und 65'000 Zuschauern Platz bieten.bild: Southern Nevada Tourism Infrastructure Committee

Las Vegas wird zur Sport-Metropole – die Oakland Raiders ziehen in die Wüste

Die NFL hat ihren nächsten Umzug: Nachdem die San Diego Chargers und die St.Louis Rams den Weg nach Los Angeles eingeschlagen haben, wechseln jetzt auch die Oakland Raiders ihre Heimat: Las Vegas calling!
28.03.2017, 10:4928.03.2017, 11:19
Mehr «Sport»

Las Vegas rüstet sportlich auf. Ab dem kommenden Herbst kriegt die Zockermetropole mit den Vegas Golden Knights ein NHL-Team, im Jahr 2020 folgt ein NFL-Team. Gestern haben die Team-Eigentümer der National Football League dem Antrag der Oakland Raiders für einen Umzug nach Las Vegas mit 31:1 Stimmen abgesegnet.

Der Umzug ist allerdings erst für die Saison 2020/21 vorgesehen. Bis dahin werden die Raiders zwei oder drei weitere Jahre in der Bay Area von Oakland spielen. So lange dauert die Fertigstellung des rund 1.7 Milliarden US-Dollar teuren Stadion, das am südlichen Strip gebaut wird. 

So soll das Stadion der Las Vegas Raiders aussehen

Die Stadt Las Vegas hatte das NFL-Team mit einer Offerte von 750 Millionen US-Dollar öffentlicher Mittel ins Spielerparadies im Staat Nevada gelockt. In Oakland sah die Klubführung keine Zukunft mehr: Seit Jahren spielen die Raiders im baufälligen Oakland–Alameda County Coliseum. Mit der Stadt kam es bei den Umbau-Diskussionen aber zu keiner Einigung, weil diese bereits das neue Bauprojekt des MLB-Teams Oakland Athletics unterstützt.

FILE PHOTO - An aerial photo shows National Football League team, the Oakland Raiders, during their NFL game at Oakland Alameda Coliseum of Oakland, California, U.S. on December 4, 2016. REUTERS/Lucy  ...
Die aktuelle Arena der Oakland Raiders.Bild: Lucy Nicholson/REUTERS

«Mein Vater hat immer gesagt, die Grösse der Raiders liegt in ihrer Zukunft», sagte Klubbesitzer Mark Davis: «Die Möglichkeit, ein Weltklassestadion in der Unterhaltungshauptstadt der Welt zu bauen, ist ein entscheidender Schritt, diese Grösse zu erreichen.»

Die Umzugswelle in der NFL geht damit nahtlos weiter. Erst vor dieser Saison waren die St.Louis Rams nach Los Angeles zurückgekehrt. Nach LA wollen auch die San Diego Chargers übersiedeln.

Oakland Raiders owner Mark Davis smiles as he steps up to the podium during a news conference after NFL football owners approved the move of the Raiders to Las Vegas in a 31-1 vote at the NFL meetings ...
Teambesitzer Mark Davis freut sich auf die Zukunft in Las Vegas.Bild: Ross D. Franklin/AP/KEYSTONE

Wie immer in solchen Fällen bleiben auch in Oakland die Fans enttäuscht zurück. Um diese zu besänftigen, kündigte Teambesitzer Davis sofort an, dass das Team bereits gekaufte Tickets «gerne zurückerstattet», sollten Fans wegen des Umzugs nicht mehr zu den Spielen kommen wollen. (pre)

Sie stehen schon: Die 11 geilsten NFL-Stadien

1 / 16
Die 14 geilsten NFL-Stadien
Von hier macht das Schauen eines NFL-Spiels noch mehr Spass: Im EverBank Field in Jacksonville gibt es einige Logen mit eigenem Swimming Pool. 250 Dollar kostet der Spass pro Person – sofern du eine Gruppe von mindestens 20 Personen zusammenkriegst.
quelle: b584098538z.1 / jacob langston
Auf Facebook teilenAuf X teilen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
peeti
28.03.2017 11:11registriert März 2015
750 Millionen US-Dollar öffentliche Mittel? Da passt der John-Oliver Beitrag dazu.. Unglaublich diese Summen. Und: Schneidet Mark Davis seine Haare selbst?
230
Melden
Zum Kommentar
1
Reicht ein Anruf von Carlos Alcaraz für den spanischen EM-Titel?
Übersteht Carlos Alcaraz den Halbfinal gegen Daniil Medwedew, hat Spanien am Sonntag die Möglichkeit, am gleichen Tag sowohl in Wimbledon als auch an der Fussball-Europameisterschaft zu triumphieren.

Wenn die spanische Nationalmannschaft am Sonntag im Finale auf England trifft, ist es durchaus möglich, dass rund 1000 Kilometer entfernt ebenfalls ein Spanier um einen Sieg kämpft. Zwischen Carlos Alcaraz und dem Wimbledon-Final steht (nur) noch die Weltnummer 5 Daniil Medwedew (heute, ab 14.30 Uhr). Falls der 21-Jährige die letzte Hürde meistert, hat Spanien die Möglichkeit auf ein «Wimbledon-EM-Double».

Zur Story