Sport
Velo

Rad-EM: Stefan Küng fährt nach Sturz blutüberströmt ins Ziel

Swiss Stefan Kung of Groupama-FDJ pictured with blood on his white sleeve and face, and a broken helmet, after a heavy fall during the elite men individual time trial at the UEC Road European Champion ...
Stefan Küng kommt blutüberstömt und mit zerfetztem Helm ins Ziel.Bild: www.imago-images.de

Küng fährt verletzt und blutüberströmt ins Ziel – Gold für Reusser, Silber für Bissegger

21.09.2023, 07:4421.09.2023, 12:28
Mehr «Sport»

Stefan Küng zieht sich beim Sturz im EM-Zeitfahren im niederländischen Emmen mehrere Verletzungen zu. Der 29-jährige Ostschweizer erleidet nach Abklärungen vor Ort eine Hirnerschütterung, einen Jochbeinbruch und Frakturen an der Hand.

Sein Allgemeinzustand ist gemäss Verbandsmeldung «den Umständen entsprechend gut», Küng konnte bereits mit seiner Familie telefonieren. Eine Operation war vorerst nicht nötig, jedoch folgen nach der Rückkehr in die Schweiz weitere Abklärungen.

Swiss Stefan Kung of Groupama-FDJ pictured with blood on his white sleeve and face, after a heavy fall during the elite men individual time trial at the UEC Road European Championships, a 29,5km track ...
Dem Schweizer Zeitfahrer gehe es den Umständen entsprechend gut – eine Operation sei nicht nötig.Bild: www.imago-images.de

Der zweimalige Europameister, der gemäss Zwischenzeiten auf Medaillenkurs war, blieb kurz vor Schluss an einem Absperrgitter hängen und stürzte. Das Ziel erreichte Küng blutend und mit einem zerbrochenen Helm als Elfter.

Reusser schaft den Hattrick

Marlen Reusser beschenkt sich zu ihrem 32. Geburtstag selbst und kürt sich im niederländischen Emmen zum dritten Mal zur Europameisterin im Zeitfahren. Bei den Männern wird Stefan Bissegger Zweiter.

20-09-2023 European Championships Cronometro Elite Women; 2023, Svizzera; Reusser, Marlen; Emmen; PUBLICATIONxNOTxINxITAxFRAxNED
Zum dritten Mal holt Marlen Reusser EM-Gold.Bild: IMAGO / Sirotti

Etwas mehr als einen Monat nach ihrem überraschenden Ausstieg aus dem WM-Zeitfahren war Marlen Reusser in ihrer Paradedisziplin wieder in gewohnt starker Manier unterwegs. Die zweitplatzierte Britin Anna Henderson distanzierte die als Topfavoritin gestartete Schweizerin auf dem knapp 30 km langen Parcours in der niederländischen Provinz Drenthe um 43 Sekunden. Bronze ging an die Österreicherin Christina Schweinberger.

Für Reusser war die erneute Titelverteidigung mit ihrer Vorgeschichte alles andere als Formsache. Im August hatte sie im WM-Zeitfahren in Glasgow die Reissleine gezogen und das Rennen unter Tränen aufgegeben.

Bissegger holt Silber

Stefan Bissegger konnte seinen Europameistertitel nicht verteidigen. Der Schweizer wurde deutlich vom 19-jährigen Briten Joshua Tarling geschlagen, holte sich aber Silber. Wie bei den Frauen distanzierte auch Tarling seinen ersten Verfolger um fast 43 Sekunden.

UEC Road European Championships 2023 DRENTHE, NETHERLANDS - SEPTEMBER 20 : Bissegger Stefan SUI, Tarling Joshua GBR and Van Aert Wout BEL men Road cycling, Rad, Radsport, Strasse elite pictured during ...
Stefan Bissegger reichte es zu Silber.Bild: IMAGO/Photo News

Umso knapper wurde es im Kampf um den zweiten Platz. Belgiens Allrounder Wout van Aert blieb 0,22 Sekunden hinter Bissegger, der die drei harten Wochen an der Vuelta offenbar gut verdaut hatte. Als der 25-Jährige im Vorfeld auf die fehlende Pause angesprochen wurde, antwortete er: «Ich weiss nicht, wie mein Körper reagieren wird. Top oder Flop, es ist ein Experiment.» Und es ist gelungen.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen
Regenbogen-Parade: Die Strassen-Weltmeister seit 1998
1 / 23
Regenbogen-Parade: Die Strassen-Weltmeister seit 1998
1998: Oscar Camenzind (Schweiz).
quelle: keystone / michele limna
Auf Facebook teilenAuf X teilen
YouTuber baut Velo mit viereckigen Rädern und es fährt – aber nicht, wie du denkst
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
30 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Joe Smith
21.09.2023 09:12registriert November 2017
Natürlich ist auch ein Rennfahrer letztlich selber dafür verantwortlich, wo er hinfährt, aber trotzdem: Dieses Absperrgitter stand wirklich saublöd in der Landschaft. Wenigstens farbig markieren hätte man es müssen, eventuell sogar einen Streckenposten mit Pfeife hinstellen.
241
Melden
Zum Kommentar
avatar
Reiszeit
21.09.2023 08:20registriert November 2021
Vernünftig ist es wohl nicht, was Küng da macht. Aber Velorennfahrer sind halt harte Hunde. Dieses Video sollte für jeden Fussballer Pflicht sein.
269
Melden
Zum Kommentar
30
Lustenberger startet die YB-Meisterparty – Servette gewinnt Cup-Hauptprobe

Die Young Boys konnten am Samstagabend nach der 38. Runde den Meisterpokal entgegennehmen und die nächste Feier lancieren. Mit dem 3:0-Heimsieg gegen Winterthur und einem Treffer vom zurücktretenden Captain Fabian Lustenberger war das Vorspiel perfekt.

Zur Story