Sport
Wintersport

Ski: Corinne Suter stürzt, Goggia feiert bei Abfahrt in Cortina Heimsieg

Abfahrt der Frauen, Cortina
1. Sofia Goggia (ITA) 1:23,47.
2. Ilka Stuhec (SLO) +0,13.
3. Kira Weidle (GER) +0,36.
4. Mikaela Shiffrin (USA) +0,50.
5. Lara Gut-Behrami (SUI) +0,53.​
20. Michelle Gisin (SUI) +1,16.
23. Jasmine Flury (SUI) +1,47.
25. Joana Hählen (SUI) +1,59.
26. Priska Nufer (SUI) +1,70.
29. Delia Durrer (SUI) +2,55.​
Out: Corinne Suter (SUI).
Italy's Sofia Goggia gets to the finish area after completing an alpine ski, women's World Cup downhill race, in Cortina d'Ampezzo, Italy, Friday, Jan. 20, 2023. (AP Photo/Alessandro Tr ...
Feierte in Cortina den Sieg bei der Abfahrt: Italienerin Sofia Goggia.Bild: keystone

Suter stürzt schwer, Goggia feiert Heimsieg – Gut-Behrami beste Schweizerin in Cortina

20.01.2023, 11:2620.01.2023, 12:54
Mehr «Sport»

Sofia Goggia bleibt in der Abfahrt das Mass aller Dinge. Die 30-jährige Italienerin gewinnt die erste der zwei Abfahrten in Cortina d'Ampezzo.

Die mit der Nummer 7 gestartete Goggia übernahm nicht zuletzt dank eines guten Schlussabschnitts die Führung – und gab sie nicht mehr ab. Am nächsten kam der Olympiasiegerin von 2018 die Slowenin Ilka Stuhec, die mit 13 Hundertsteln Rückstand den 2. Platz belegte. Komplettiert wurde das Podest von der Deutschen Kira Weidle, die vor zwei Jahren gleichenorts die WM-Silbermedaille in der Abfahrt gewonnen hatte.

Die Gesamtweltcup-Leaderin Mikaela Shiffrin landete auf dem 4. Platz. Speziell: Bereits in der letzten Abfahrt, der zweiten von St. Moritz, hatten die Fahrerinnen in dieser Reihenfolge die ersten vier Ränge belegt.

United States' Mikaela Shiffrin gets to the finish area after completing an alpine ski, women's World Cup downhill race, in Cortina d'Ampezzo, Italy, Friday, Jan. 20, 2023. (AP Photo/Al ...
Glänzte mit einem erneuten vierten Platz: Mikaela Shiffrin.Bild: keystone

Für Goggia war es der dritte Abfahrtssieg in Cortina nach 2018 und 2022 und der vierte Erfolg im fünften Rennen der Saison. Einzig im ersten Rennen von St. Moritz musste sie sich ihrer Teamkollegin Elena Curtoni geschlagen geben.

Gut-Behrami überzeugt

Als beste Schweizerin fuhr Lara Gut-Behrami auf den 5. Platz und erzielte damit ihr bestes Abfahrts-Ergebnis in dieser Saison. «Ich versuchte im mittleren Teil etwas enger um die Tore zu fahren, das Timing hat jedoch nicht richtig gepasst», sagte die 31-Jährige im SRF-Interview. Dafür habe sie den unteren Teil im Vergleich zum Training besser erwischt und nochmals etwas Tempo aufbauen können. «Darauf lässt sich aufbauen», meinte Gut-Behrami mit Blick auf Samstag. Dann wird die zweite Abfahrt auf der Olimpia delle Tofane durchgeführt. Am Sonntag folgt ein Super-G.

Switzerland's Lara Gut Behrami speeds down the course during an alpine ski, women's World Cup downhill race, in Cortina d'Ampezzo, Italy, Friday, Jan. 20, 2023. (AP Photo/Gabriele Facci ...
War die beste Schweizerin, doch auch bei Lara Gut-Behrami ist noch Luft nach oben.Bild: keystone

Die restlichen Schweizerinnen klassierten sich deutlich ausserhalb der Top 15. Neben Gut-Behrami holten sich Michelle Gisin (20.), Jasmine Flury (23.), Joana Hählen (25.), Priska Nufer (26.) und Delia Durrer (29.) Weltcup-Punkte.

Suter stürzt schwer

Für einen allgemeinen Schreckmoment sorgte Corinne Suter, die bis zu diesem Rennen die erste Goggia-Verfolgerin im Abfahrt-Weltcup war und vor zwei Jahren auf dieser Strecke Weltmeisterin wurde. Bei einer Bodenwelle verlor die 28-Jährige die Kontrolle, wurde richtiggehend durch die Luft gespickt und stürzte auf die harte Piste. Nachdem sie kurz liegengeblieben war, fuhr Suter ohne Hilfe ins Ziel und liess sich dort pflegen. Wie schwer sich die Schwyzerin verletzt hat, war zunächst offen.

(nih/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die meisten Siege im Ski-Weltcup
1 / 28
Die meisten Siege im Ski-Weltcup
Seit 1967 werden Skirennen im Rahmen des Weltcups ausgetragen. Diesen Fahrerinnen und Fahrern gelangen mindestens 30 Siege.
quelle: keystone / gian ehrenzeller
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Bald keine Handwerker mehr? Dieser Roboter könnte zur Konkurrenz werden
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
Jackie Robinson macht sein erstes Spiel in der MLB und verändert den US-Sport für immer
15. April 1947: Der 28-jährige Jackie Robinson kommt zu seinem Debüt in der amerikanischen Major League Baseball. Damit durchbricht er die Farb-Barriere und wird zu einer Ikone.

Im Juli 1887 musste mit Moses Fleetwood Walker der für lange Zeit letzte schwarze Spieler in der höchsten Baseballliga der USA das Feld verlassen – die weissen Spieler drohten mit einem Streik, sollte er weiterspielen dürfen. In der Folge wurden keine schwarzen Athleten mehr angestellt, weil sie angeblich das «Risiko» von Unrast und Streik darstellten. Dafür sorgte eine Absprache unter den Eigentümern der Teams, die in der Major League Baseball (MLB) spielten.

Zur Story