Sport
Wintersport

Ski: Petra Vlhova gewinnt den Slalom von Zagreb vor Mikaela Shiffrin

epa09666467 The winner Petra Vlhova (C) of Slovakia, second placed Mikaela Shiffrin (L) of USA and third placed Katharina Liensberger (R) of Austria celebrate on the podium after the FIS Alpine Skiing ...
Petra Vlhova ist und bleibt die Königin von Zagreb.Bild: keystone

Vlhova schafft den Zagreb-Hattrick – Holdener fährt knapp am Podest vorbei

04.01.2022, 17:1804.01.2022, 18:14
Mehr «Sport»

Wendy Holdener verpasst im Weltcup-Slalom in Zagreb einen weiteren Podestplatz knapp. Die Schwyzerin wird Vierte.

Die Siegerin hiess zum dritten Mal in Folge am Sljeme Petra Vlhova. Die Slowakin, die in diesem vier der bisherigen fünf Weltcup-Slaloms gewonnen hat, entschied das Duell gegen Mikaela Shiffrin mit einer halben Sekunde Vorsprung für sich. Die Amerikanerin war nach einer durch die Ansteckung mit dem Coronavirus bedingten Pause wieder am Start.

Holdener fehlten 25 Hundertstel zum 3. Rang, den sie nach dem ersten Lauf belegt hatte. Dritte wurde am Ende die Weltmeisterin Katharina Liensberger aus dem Vorarlberg. Michelle Gisin klassierte sich bei schwierigen Bedingungen als Zehnte. Die hohen Temperaturen setzten der Piste zu. Dazu wehte ein starker Wind, der Blätter von den umliegenden Bäumen auf die Piste blies.

«Es war sehr schwierig, ein gutes Gefühl zu bekommen. Man wusste von der Stimmung her schon, dass es schwierig ist. (...) Ein vierter Platz ist immer doof. Aber ich versuche, das mitzunehmen, was ich gut gemacht habe, und den Rest zu verbessern.»
Wendy Holdener über ihr Rennen in Zagreb.srf

Zum dezimierten Schweizer Team gehörten nur noch Elena Stoffel und Selina Egloff. Die Walliserin und die Bündnerin verpassten die Qualifikation für den zweiten Lauf. Camille Rast, Aline Danioth und Mélanie Meillard mussten wegen einer Corona-Erkrankung auf den Start verzichten. (dab/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Eindrückliche Rekordmarken aus dem Ski-Weltcup
1 / 25
Eindrückliche Rekordmarken aus dem Ski-Weltcup
Legendärste Aufholjagd im 2. Lauf: Der Bündner Marc Berthod gewinnt 2007 den Slalom in Adelboden nach Rang 27 im 1. Lauf – und mit Startnummer 60. Unvergessen!
quelle: keystone / alessandro della bella
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Unsere Ski-Stars sind in die Fragenlawine geraten
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
8 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8
Glück im Spiel und in der Liebe – diese Tennispaare stehen in Paris am Start
Der Australian-Open-Gewinner Jannik Sinner gab im Rahmen der diesjährigen French Open bekannt, dass er und die Tennisspielerin Anna Kalinskaya ein Paar sind. Beziehungen zwischen Spielerinnen und Spielern, die auf höchstem Niveau spielen, sind im Tenniszirkus keine Seltenheit.

Eine Studie besagt: 21 Prozent aller Deutschschweizerinnen und Deutschschweizer hatten schon einmal eine feste Beziehung mit einer Person, der sie am Arbeitsplatz begegnet sind. Die Tendenz, sich dort zu verlieben, wo man arbeitet, scheint auch vor dem Tenniszirkus keinen Halt zu machen.

Zur Story