Syrien
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Container-Unterkunft fuer abgewiesene Asylbewerber in der Waldau in Landquart, aufgenommen am Dienstag, 28. Oktober 2008. Weil die Zahl der Asylbewerber steigt, bringt der Kanton Graubuenden Fluechtlinge kuenftig auch in Valzeina unter. Die 8 Bewohner des dortigen Heims fuer abgewiesene Gesuchsteller wurden in Container in der Waldau in Landquart umquartiert. Die Nothilfestruktur auf dem ehemaligen Deponiegelaende bleibt von 8 bis 17 Uhr geschlossen. (KEYSTONE/Arno Balzarini)

In Landquart kamen bereits ähnliche Container für abgewiesene Asylsucher zur Anwendung. Bild: KEYSTONE

Container für Flüchtlinge aufstellen? Die Zürcher könnens, bei den Baslern dauerts

In Basel sollen bis Herbst 2016 neue Notunterkünfte entstehen. Die Zürcher haben vorgemacht, wie es schneller geht.

Benjamin Rosch
Benjamin Rosch



An der Münchensteinerstrasse in Basel werden bald Notunterkünfte für Flüchtlinge aufgestellt. Die Container bieten Platz für 150 Flüchtlinge. Das sind 80 zusätzliche Plätze, da bis Sommer 2016 andere Unterkünfte wegfallen, wie die «bz Basel» schreibt. Bis die neue Notunterkunft entsteht, dauert es gar noch länger: Erst ab Herbst nächsten Jahres sollen erste Flüchtlinge einziehen können.

In Zürich war man 2010 mit einer ähnlichen Situation konfrontiert: Innert kurzer Zeit mussten neue Unterkünfte her. Dass hier vom Entscheid bis zum bezugsbereiten Termin nur neun Monate verstrichen, erklärt Thomas Kunz, Direktor der federführenden Asyl-Organisation Zürich (AOZ) mit drei Punkten: «Die AOZ ist eine selbstständige öffentlich-rechtliche Institution und musste deshalb nicht einen Kredit im Parlament bewilligen lassen. Zudem konnten wir die Container auf bestehendes Fundament stellen, was uns einen zusätzlichen Monat gespart hat. Und schliesslich standen wir unter grossem Druck und haben sehr koordiniert gearbeitet.» Das bedeutet: Arbeiteten die Basler im Zürcher Tempo, stünden die Container bereits nächsten Mai. 

In Basel ist die Situation anders. Die Projektleitung unterliegt der Basler Sozialhilfe, welche Teil der kantonalen Verwaltung ist. Weil die Wohnsiedlung fast sieben Millionen Franken kostet, muss der Kredit bewilligt werden. «Die Zeit wird einerseits benötigt, weil das Geschäft zuerst vor den Grossen Rat muss. Andererseits werden die Container nicht nur hingestellt, sondern die bestehenden Gebäude müssen rückgebaut werden, es müssen noch Fundamente, Zu- und Ableitungen und vieles mehr errichtet werden», sagt Nicole Wagner, Leiterin der Basler Sozialhilfe.  

SP-Politikerinnen sind gelassen

Die Basler SP reagiert auf diesen weiten Zeithorizont gelassen. «Es ist grundsätzlich gut, dass etwas unternommen wird», sagt Parteipräsidentin Brigitte Hollinger. Dass der politische Prozess manchmal langsam sei, sei Teil des Systems. «Wir hoffen, dass dieses Geschäft im Grossen Rat nicht sabotiert wird.» «Die Politik soll vorwärts machen», fordert hingegen Nationalrätin Silvia Schenker (SP). Allerdings gibt sie zu bedenken, dass sich zahlreiche Prozesse nicht beschleunigen lassen. 

Noch schneller als Zürich ist Hamburg: Ende Juli diesen Jahres wurde bekannt, dass die Regierung Container für 20000 Flüchtlinge bereitstellen will. Bereits diesen Herbst sollen die Flüchtlinge dort einziehen können.

Flüchtlinge willkommen!

Warum zwei Appenzeller Piloten im Mittelmeer Flüchtlinge retten müssen – eine Reportage

Link zum Artikel

Diese 6 Dinge kannst du als Normalsterblicher tun, um Flüchtlingen in der Schweiz zu helfen

Link zum Artikel

Bist du eher Front-Kämpfer oder Cüpli-Helfer? 11 Retter-Typen und was sie für Flüchtlinge tun

Link zum Artikel

«Es gibt mehr als genug Arbeit für Flüchtlinge» – davon ist Integrationsexperte Thomas Kessler überzeugt

Link zum Artikel

Diese 6 Dinge machen die watson-User für die Flüchtlinge 

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Flüchtlinge willkommen!

Warum zwei Appenzeller Piloten im Mittelmeer Flüchtlinge retten müssen – eine Reportage

211
Link zum Artikel

Diese 6 Dinge kannst du als Normalsterblicher tun, um Flüchtlingen in der Schweiz zu helfen

83
Link zum Artikel

Bist du eher Front-Kämpfer oder Cüpli-Helfer? 11 Retter-Typen und was sie für Flüchtlinge tun

29
Link zum Artikel

«Es gibt mehr als genug Arbeit für Flüchtlinge» – davon ist Integrationsexperte Thomas Kessler überzeugt

14
Link zum Artikel

Diese 6 Dinge machen die watson-User für die Flüchtlinge 

7
Link zum Artikel

Flüchtlinge willkommen!

Warum zwei Appenzeller Piloten im Mittelmeer Flüchtlinge retten müssen – eine Reportage

211
Link zum Artikel

Diese 6 Dinge kannst du als Normalsterblicher tun, um Flüchtlingen in der Schweiz zu helfen

83
Link zum Artikel

Bist du eher Front-Kämpfer oder Cüpli-Helfer? 11 Retter-Typen und was sie für Flüchtlinge tun

29
Link zum Artikel

«Es gibt mehr als genug Arbeit für Flüchtlinge» – davon ist Integrationsexperte Thomas Kessler überzeugt

14
Link zum Artikel

Diese 6 Dinge machen die watson-User für die Flüchtlinge 

7
Link zum Artikel

Dir gefällt diese Story? Dann like uns doch auf Facebook! Vielen Dank! 💕

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

46
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

46
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • SofaSurfer 03.09.2015 19:59
    Highlight Highlight Tja, leider die Realität für die Stadt Basel, die sich ja sonst so pragmatisch gibt. Es gibt genügend Flächen im Basel an denen kein Rückbau nötig wäre und somit die Verzögerung obsolet würde... Wenn die Basler Regierung etwas kooperativer und kulanter mit der in Basel ansässigen Gross-Industrie wäre, würden von diesen ratzfatz tausende quadratmeter planierte und bezugsbereite Flächen zur Verfügung gestellt. Eventuell sogar gesponsert. Aber wie man in den Wald ruft, kommts halt zurück. Schade, du achso liberales Basel.

Was tun mit Schweizer IS-Kämpfern? 6 Antworten zu einem ungelösten Problem

Berichte über einen Aargauer IS-Terroristen entfachen die Debatte neu: Was tun mit Landsleuten, die in den Dschihad zogen? Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick.

Die Schlagzeilen sind verstörend: «Aargauer leitete IS-Foltergefängnis in Syrien», «Dieser Schweizer plante die Pariser Terrornacht», «Aargauer soll Attentäter von Paris trainiert haben».

Verschiedene Medienhäuser berichteten am Donnerstag über den 32-jährigen Aargauer Thomas C., der sich 2013 der Terrormiliz «Islamischer Staat» (IS) anschloss und dort führende Funktionen übernommen haben soll – darunter die Ausbildung der Dschihadisten, die vor vier Jahren in Paris eine Anschlags-Serie …

Artikel lesen
Link zum Artikel