DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Dec 19, 2014; Cleveland, OH, USA; Cleveland Cavaliers forward LeBron James (23) slam dunks during the second quarter against the Brooklyn Nets at Quicken Loans Arena. Mandatory Credit: Ken Blaze-USA TODAY Sports

NBA-Superstar LeBron James versenkt den Ball im Korb. Bild: AP

Die Geburt einer Sportart

Unvergessen

20.01.1892: Nie im Leben denken Sie beim Resultat von 1:0 daran, dass es sich dabei um das erste Basketball-Spiel der Geschichte handelt

20. Januar 1892: In den USA findet erstmals überhaupt ein Basketballspiel statt. Der Lehrer James Naismith erfindet das Spiel für alle, denen der American Football zu brutal ist. Wir gratulieren zum Geburtstag mit 10 grossartigen Basketball-Videos.



1:0. Ein Fussballresultat, wie es im Basketball nie vorkommt. Oder besser gesagt: Nicht mehr. Denn als sich am 20. Januar 1892 in Springfield im US-Bundesstaat Massachusetts erstmals zwei Mannschaften in einem Basketballspiel gegenüber stehen, endet dieser Vergleich mit genau diesem Resultat: 1:0.

Der Arzt und Pädagoge James Naismith entwickelt den Sport, weil ihm die Hallenvariante des American Football etwas gar ruppig erscheint und die Spiele oft ausarten. Basketball, so Naismiths Vision, soll eine mehr oder weniger körperlose Betätigung sein.

James Naismith Wikipedia

Die Statue von Erfinder Naismith in der Basketball-Ruhmeshalle. Bild: Wikipedia

Eine Briefmarke für den Erfinder

Über die Jahre werden die Regeln verändert, so wird beispielsweise das anfangs verbotene Dribbling erlaubt. So entwickelt sich ein Sport, der insbesondere in den USA oftmals spektakulär anzuschauen und überaus populär ist.

Der Erfinder James Naismith wurde für sein Wirken mehrfach geehrt. So wurde die Hall of Fame des Basketballs nach ihm benannt, sein Konterfei erschien auf einer Briefmarke und der beste College-Spieler der Saison darf sich jeweils über den «Naismith Player of the Year Award» freuen.

Erster Basketball-Korb Springfield

Der erste Korb, in dem Bälle versenkt werden sollten, am Springfield College in Massachusetts. Bild: Wikipedia

Happy Birthday!

Juhui, die Sportart Basketball wird heute 123 Jahre alt! Und was haben Sie davon? Einige der besten Basketball-Videos, die Youtube hergibt.

Dream Team 1992

abspielen

Das Dream Team der USA an den Olympischen Spielen 1992 gilt bis heute als beste Mannschaft aller Zeiten. Das waren ihre besten Momente in Barcelona. Video: Youtube/littlepersians

Die Königs-Disziplin: Der Slam Dunk

abspielen

Video: Youtube/BASKET FOR BASKET

Der Alley Oop

abspielen

Den Ball in der Luft fangen und gleich in den Korb legen: Der Alley Oop ist eine äusserst spektakuläre Art, um zu Punkten zu kommen. Video: Youtube/nbaworthy

Der Buzzer Beater

abspielen

Auf den letzten Drücker: Die sogenannten Buzzer Beater. Befindet sich der Ball in der Luft, während die Spielzeit abgelaufen ist, zählt ein allfälliger Korb noch. Video: Youtube/Drinking Jargon Gaming

Der Beste, den es je gab

abspielen

Michael Jordan dominierte den Sport wie kein anderer vor und nach ihm. Das sind die 50 besten Spielzüge von «Air Jordan». Video: Youtube/m2e1iriko

Der Coolste, den es je gab

abspielen

Shaquille O'Neal war nicht nur einer der besten Basketballspieler aller Zeiten, sondern vor allem auch unglaublich witzig und gerne auch selbstironisch. Video: Youtube/Max Funke

Der Kleinste, den es je gab

abspielen

Muggsy Bogues – mit 1,60 Meter der kleinste NBA-Spieler aller Zeiten und der Beweis, dass man auch dann ein Top-Basketballer sein kann, wenn man nicht aus der Dachrinne trinken kann. Video: Youtube/TheNBAHistory

Der erste Schweizer in der NBA

abspielen

Thabo Sefolosha spielt seit 2006 in der NBA. Der Westschweizer Defensiv-Spezialist begann bei den Chicago Bulls, verteidigte anschliessend für die Oklahoma City Thunder und seit dem Sommer 2014 für die Atlanta Hawks. Video: Youtube/Dee Dam

Die Stimmung in Europa …

abspielen

Die Schwester von US-Basketball Charles Jenkins staunt Bauklötze: Sie kann es nicht fassen, wie laut die Halle in Belgrad tobt beim Euroleague-Knüller zwischen Roter Stern und Galatasaray. Ein Augenschmaus allererster Güte! Video: Youtube/Venture

Ohne Alley, nur oooops!

abspielen

Und wann haben wir die grösste Freude am Basketball? Richtig: Wenn wir sehen, dass die in der NBA gelegentlich auch nicht besser sind als wir auf dem Pausenplatz. Ohne Alley, nur oooops. Video: Youtube/MaribethGrimm5

Bonus-Update

Ein Kollege regte an, dieser Liste ein Video von Spud Webb hinzuzufügen. Ich gebe zu: Sein Name war mir kein Begriff. Also ab auf Youtube – und was ich da gefunden habe, das müssen Sie auch sehen!

Der Überfliiiiiiiiieger

abspielen

Spud Webb war nur 1,70 m gross, hatte aber eine immense Sprungkraft. Dank dieser gewann er 1986 gar den Slam Dunk Contest der NBA. Er brachte es auf 814 Spiele, in denen er 8072 Punkte sammelte. Video: Youtube/thekajew

Unvergessen

In der Serie «Unvergessen» blicken wir jeweils am Jahrestag auf ein grosses Ereignis der Sportgeschichte zurück: Ob hervorragende Leistung, bewegendes Drama oder witzige Anekdote – alles ist dabei.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Unvergessen

«The Punch» – wie ein Faustschlag zwei Menschenleben und die NBA drastisch veränderte

9. Dezember 1977: Basketballer Kermit Washington streckt Rudy Tomjanovich mit einem unüberlegten Faustschlag brutal nieder. Das hat weitreichende Folgen. Das Opfer entkommt dem Tod nur knapp, der Täter wird fortan geächtet und die Liga packt ihr Gewaltproblem an der Gurgel – symbolisch gesprochen.

Die NBA der 1970er Jahre unterscheidet sich drastisch von der heutigen. Sie gleicht mehr der NHL. Der Sport ist extrem physisch, Schlägereien sind an der Tagesordnung. Es dominieren nicht die brillanten Techniker, sondern die rohen Arbeiter, die «Enforcer».

Auch Kermit Washington ist so ein Enforcer. Der Power Forward der Los Angeles Lakers wird vor allem für seine physischen Qualitäten geschätzt. Diese kommen auch an diesem Sonntag, dem 9. Dezember 1977, im legendären «Forum» zum Tragen.

Im …

Artikel lesen
Link zum Artikel