DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Video: watson

«Ich habe meine Mutter selber begraben» – Noori flüchtete vor 5 Jahren aus Afghanistan

Wer diesem 25-jährigen Mann zuhört, versteht, warum Taliban-Opfer aus Afghanistan die Flucht ergreifen.
27.08.2021, 09:57

Noori ist vor fünf Jahren aus Afghanistan in die Schweiz geflüchtet. Alleine. Seither bringt er die grausamen Bilder, die er damals als Kind zu Gesicht bekommen hat, nicht mehr aus dem Kopf.

Wie es sich anfühlen muss, sein Land in Angst zu verlassen, erzählt er uns im Video:

Video: watson

Das könnte dich interessieren:

So werden Frauen in Afghanistan behandelt – und so wehren sie sich

Video: watson

«Bitte helft uns» – zwei Betroffene aus Kabul schildern uns ihre Ängste

Video: watson/leb, aya
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Taliban übernehmen die Macht in Afghanistan

1 / 18
Die Taliban übernehmen die Macht in Afghanistan
quelle: keystone / zabi karimi
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Anti-Taliban-Demo in Zürich: Das fordern die Afghanen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Er organisierte Anti-Masken-Events – jetzt ist Caleb Wallace an Covid-19 gestorben

Erst kämpfte er auf den Strassen gegen die Corona-Massnahmen, dann im Spital gegen das Corona-Virus. Vor zwei Tagen ist der 30-jährige US-Amerikaner Caleb Wallace an der Krankheit gestorben.

Er setzte sich aktiv gegen das Masken-Tragen im Bundesstaat Texas ein. Der 30-jährige Caleb Wallace war mit den Corona-Massnahmen in Texas nicht einverstanden und glaubte, dass das Corona-Virus ein Schwindel sei.

Noch zu Beginn dieses Monats organisiert Wallace eine sogenannte «Freedom Rally» für Menschen, die es satt hätten, von der Regierung kontrolliert zu werden, schreibt die «New York Times».

Dann verspürt er am 26. Juli erstmals Covid-Symptome, erzählt seine Frau Jessica Wallace der …

Artikel lesen
Link zum Artikel