Videos
International

Nie dagewesene Bilder aus dem Iran – diese jungen Frauen haben genug

Video: watson/lucas zollinger
Feministischer Streik

Nie dagewesene Bilder aus dem Iran – diese jungen Frauen haben genug

04.10.2022, 17:3505.10.2022, 14:54
Mehr «Videos»

Bei Protestaktionen sind am 3. Oktober in verschiedenen Städten im Iran Schulmädchen und junge Frauen auf die Strasse gegangen. In (für das streng islamistische Land) präzedenzlosen Szenen kritisierten sie lautstark das Regime:

Video: watson/lucas zollinger

Ihren Ursprung nahm die aktuelle Protestbewegung im Iran, weil die junge Iranerin Mahsa Amini in Polizeihaft verstarb. Die 22-Jährige war im September von der Sittenpolizei verhaftet worden, weil sie die traditionelle Kopfbedeckung – den Hijab – nicht korrekt getragen hatte. In ihrer Haft fiel sie ins Koma, nach drei Tagen verstarb sie. Der Polizei wird vorgeworfen, sie zu Tode misshandelt zu haben. Von offizieller Seite heisst es, sie habe einen Herzanfall erlitten.

«Wir müssen zusammenstehen, sonst töten sie uns einzeln»

Jetzt haben sich in diversen Städten im Iran die Schulmädchen aufgelehnt. Auf Twitter sind diverse Videos aus den Städten Shiraz und Karaj, wenig westlich von der Hauptstadt Teheran, veröffentlicht. Darauf ist zu sehen, wie die Mädchen skandierend durch die Strassen ziehen und dabei mit ihren Hijabs in der Luft wedeln.

Auf den Videos sind Sprüche zu hören wie: «Wir müssen uns zusammentun, sonst töten sie uns eine nach der anderen» oder: «Die Mullahs müssen verschwinden.» Mullahs sind islamische Rechts- und Religionsgelehrte. Auch «Tod dem Diktator» kann man hören – dies richtet sich an Ali Khamenei, den obersten Führer des Landes.

Dieser hatte zuvor Israel und den USA (den beiden «Erzfeinden» Irans) vorgeworfen, die Proteste in seinem Land von aussen zu orchestrieren. Er unterstützt weiterhin das harte Durchgreifen der Behörden bei den Protesten. (lzo)

Video: watson/lucas zollinger

Mehr aktuelle Videos hier:

1,6 Tonnen Sprengstoff –grösste britische Sprengung seit Zweitem Weltkrieg

Video: watson/lucas zollinger

«Jedes Mal, wenn etwas intellektuell anspruchsvolles gesagt wird, trinken wir»

Video: watson/Dennis Frasch, Sarah Serafini, Emily Engkent

Videos zeigen Zerstörung im Lee County in Florida nach Hurrikan Ian

Video: watson/lucas zollinger
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Wahlen im Iran: Diese Frauen heizen den Mullahs ein
1 / 17
Wahlen im Iran: Diese Frauen heizen den Mullahs ein
Die Frauen im Iran sind zum Teil besser ausgebildet als die Männer, aber die politische Szene dominieren immer noch die Männer. Das wollen die Frauen nun ändern.
quelle: ap/ap / ebrahim noroozi
Auf Facebook teilenAuf X teilen
#Justiceformasha – Iranerinnen landen TikTok-Hit und protestieren gegen Sittenpolizei
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
46 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Linus Luchs
04.10.2022 18:05registriert Juli 2014
Diese jungen Frauen sind unvorstellbar mutig. Ich habe allergrössten Respekt. Hoffentlich wird ihr Mut belohnt. Alle Länder, welche es mit den Menschenrechten ernst meinen, sollten sie unterstützen, bis hinauf in die oberste Politik.
3104
Melden
Zum Kommentar
avatar
Irgendwie so
04.10.2022 18:16registriert August 2022
Diesen jungen mutigen Frauen wünsche ich, dass ihre Proteste möglichst bald eine Wirkung zeigen, so dass sie ungefährdet ein selbstbestimmtes Leben leben können.

Ich frage ich immer, weshalb wer so einen entmenschlichten Machtapparat stützt... erinnert mich ans Mittelalter bei uns damals ... ist wohl auch im Iran ziemlich verworren

und ich frage mich auch, wo die Männer bleiben, nicht nur im Iran, sondern weshalb weltweit es oft Frauen sind, die für Veränderungen protestieren - auch hier bei uns...
1667
Melden
Zum Kommentar
avatar
Alnitak
04.10.2022 19:49registriert Mai 2021
Und so, liebe Russinnen und Russen, funktioniert ein Aufstand!
chapeau, liebe Iranerinnen!
1328
Melden
Zum Kommentar
46
Die Armee von Babel – russische Armee kämpft mit Sprachproblemen

Um den Angriffskrieg auf die Ukraine aufrechterhalten zu können, setzt die russische Armee zunehmend mehr Söldner ein. Mit dem Versprechen von grossen Löhnen und einer russischen Staatsbürgerschaft wurden so zum Beispiel viele Nepalesen rekrutiert. Einige berichten auch, dass ihnen sogar die Pässe weggenommen wurden. Durch die Aktivität der Wagner Truppen in der Sahelzone gelangen auch immer mehr Afrikaner an die Front. Doch die neuen Truppen scheinen eher mit Sprachbarrieren zu kämpfen als mit dem Feind.

Zur Story