Videos
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Video: watson

«Wo ist meine Waffe?» – ein Jogger begegnet einem Puma und filmt es



In Utah geht ein 26-jähriger Mann im Wald joggen. Plötzlich laufen ihm kleine Puma-Babys über den Weg. Der Mann weiss: Wo ein Welpe ist, ist auch eine Mutter. Sofort tritt er den Rückzug an. Doch das Aufeinandertreffen mit der Puma-Mutter findet trotzdem statt.

Sechs Minuten lang filmt der 26-Jährige seine Begegnung mit dem Wildtier. Er hat dabei Todesangst, wie aus dem Video hervorgeht. «Wo ist meine Waffe?», fragt er verzweifelt und verspricht der Puma-Mutter, ihren Babys nichts Böses zu wollen. Die ganze Begegnung findest du im Video. (leb)

Mehr Videos

Barbie bezieht Stellung gegen Rassismus.

Video: watson

Watson-Mitarbeiter Johann Aeschlimann am Trump-Rally in Florida

Video: watson

5,50 Franken für einen Kaffee?!?! Liebe Schweiz, nicht so!

Video: watson/Emily Engkent, Lea Bloch

«Schämt euch nicht für eure Menstruation» – diese Künstlerin malt mit Blut

Video: watson/jah

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Hier sind 15 herzige Igel

So wird ein Tiger mit einem Lasso eingefangen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

7500 Franken für jeden Schweizer? St. Galler Volksinitiative macht das vielleicht möglich

Die Unterschriftensammlung für die Initative «7500 Franken an jede Person mit Schweizer Bürgerrecht (Helikoptergeld-Initiative)» kann beginnen. Die Bundeskanzlei hat am Dienstag den Initiativtext im Bundesblatt veröffentlicht.

Das Volksbegehren ist damit von der Bundeskanzlei vorgeprüft. Es verlangt, dass die Nationalbank jedem Schweizer und jeder Schweizerin den einmaligen Betrag von 7500 Franken ausbezahlt. Damit soll die Geldmenge erhöht werden. Die Nationalbank soll dafür neues Geld …

Artikel lesen
Link zum Artikel