Videos
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wein doch

«Nackt sind die Menschen am schönsten», Kunz findet Kleider überbewertet

Diese Woche betrinkt und beklagt sich Musiker und Goldkehlchen Kunz. Die Schweizer Antwort auf Ryan Gosling ist bekennender Onlineshopping-Gegner und macht seinem Unmut Luft.

Marco Kunz versteht das Zalando-Prinzip nicht. Zu viel Konsum, zu wenig Nachhaltigkeit. Wie er die watson-Belegschaft zurechtweist und weshalb er Kleider überbewertet findet, siehst du hier:

abspielen

Video: watson/Lya Saxer



Wein doch!

«Ich habe nichts gegen Callcenter-Sklaven, aber ich habe keinen Bock auf eure Sch**sse»

Link zum Artikel

«Auf eine rohe Zwiebel zu beissen – das ist eine Nahtoderfahrung»

Link zum Artikel

«Menschen ohne Deo – das ist ein weltbewegendes Problem»

Link zum Artikel

«Ich finde es übrigens nicht geil, klein zu sein»

Link zum Artikel

«Behaltet euren Penis in der Hose!... zumindest am Anfang»

Link zum Artikel

«Fussballer sind keine Pussys!»

Link zum Artikel

«Was sind das für Psychopathen, die am Morgen im Zug reden?»

Link zum Artikel

«Im Ausland gibt es überall nur Schweizer! Sie nerven mich!»

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

«Ich hasse geizige Menschen! S*******!»

Link zum Artikel

«Leute, die gerne Winter haben, regen mich so RICHTIG auf!»

Link zum Artikel

«Spam-Mails nerven! Und Spam-Telefonate!! Und Spam-Briefe!!!»

Link zum Artikel

«Hört auf, Zürcher als arrogant zu beschimpfen!»

Link zum Artikel

«Oh, das ist mein Platz» – «Jetzt nicht mehr, B*tch!»

Link zum Artikel

«Kinderfotos auf Social Media sind asozial» – «Bachelorette»-Safak ist wütend

Link zum Artikel

«Nirvana ist die beschissenste Band der Welt!»

Link zum Artikel

«Putzt eure Ohren!» – die Leiden einer Coiffeuse

Link zum Artikel

«Es gibt Pendler, die einfach Arsch... Ah, das darf ich nicht sagen, oder?»

Link zum Artikel

«Wer föhnt sich schon die Schamhaare!?!»

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

«Wieso könnt ihr Fussballfans nicht feiern wie Sexbesessene oder Fantasyfans?»

Link zum Artikel

«Wenn noch einer ‹Schlitzauge› zu mir sagt ...»

Link zum Artikel

«Wollt ihr einen Pelzkragen? Ich mache euch einen aus meinen Schamhaaren»

Link zum Artikel

«Sprachnachrichten sind gestohlene Lebenszeit!»

Link zum Artikel

«Ich bin wirklich angetrunken. Lösch alles!»

Link zum Artikel

«Ich finde, Tanzen gehört nicht zum Leben»

Link zum Artikel

«Ihr, watsons, ihr und eure digitale Sch**sse seid schuld»

Link zum Artikel

«Hört auf, den St.Galler Dialekt zu hassen»

Link zum Artikel

«Ein Steh-Lunch ist das ‹F*ck You› der Geschäftsessen»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

15
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Pachyderm 21.03.2019 21:23
    Highlight Highlight Wir sind daaaahaaaa! Wenn ich dieses Jahr einen Film nicht schaue, dann den mit diesem schrecklichen Trailer.

    Aber sonst: Gutes, betrunkenes Weindoch 👍. Ganz meine Meinung. (Und vielleicht auch mein Pegel 😃). Auch ich hab meine Zalando-Sünden-Jacke, aber die trag ich seit 5 Jahren, und offline gab es sie nicht...
    • nokom 22.03.2019 12:16
      Highlight Highlight Bei jedem Video kommt zuerst dieser schreckliche Trailer. Ich leide mit.
  • Stromer5 21.03.2019 20:23
    Highlight Highlight Dem ist nichts beizufügen.
    Danke Kunz! Keine Ahnung wie deine Lieder tönen, aber du bist mir sehr sympathisch geworden mit deinem Statement.
    • ReziprokparasitischerSymbiont 21.03.2019 21:57
      Highlight Highlight Da bin ich ganz deiner Meinung! Recht hat er, und er wirkt dabei erst noch sympathisch und humorvoll.

      Und die Musik solltest du dir mal anhören, die ist auch super 😉
  • s.johannson 21.03.2019 20:15
    Highlight Highlight Ist der noch zu haben?
    • hoi123 21.03.2019 20:38
      Highlight Highlight Nö verheiratet
    • Antigone 21.03.2019 20:49
      Highlight Highlight Nein, schon für mich reserviert. Sorry gäll...
  • Steckenpferd 21.03.2019 19:49
    Highlight Highlight Unglaublich sympathisch der Herr Kunz! 👍
  • Calvin Whatison 21.03.2019 17:57
    Highlight Highlight 🤔ähmm von was hat der jetz gelabert? Ach egal. So, ich könnt noch ein bisschen auf Zalando rum schnäugen, vielleicht find ich noch was hübsches...🤣🤣
  • The oder ich 21.03.2019 17:42
    Highlight Highlight D Mundart isch sehr schön usser bim Fazit: das heisst immer no blutt! "Nackt" isch hochdütsch, nämmli


    aber inhaltlich bin ich ganz dabei; ich bin auch auf dem Foteli da ;-)
    Benutzer Bild
    • bollhala 21.03.2019 19:54
      Highlight Highlight Ich auch!
  • Red4 *Miss Vanjie* 21.03.2019 17:31
    Highlight Highlight Weiss echt nicht was besser ist, das geniale Intro von Lya, das Miauen oder das "Ruhe" :D Jedenfalls macht das der Schweizer Ryan Gosling super
    • Lya Saxer 22.03.2019 08:50
      Highlight Highlight Miau!
  • P. Saulus 21.03.2019 16:51
    Highlight Highlight Das ist es worüber ihr Euch aufregt ?
    *Kopfschüttel*

9 Frauen aus den Anfängen des Rock'n'Rolls, die die Musikwelt auf den Kopf stellten

Von der gängigen Musikgeschichtsschreibung meist ausgeblendet, waren bei der Entstehung des Rock'n'Rolls in den Fünfzigerjahren etliche mutige, exzentrische und grossartige Frauen an vorderster Front dabei. Ein neues Projekt möchte diesen Performerinnen ihre Stimme zurückgeben.

Geht man auf die Anfänge des Rock'n'Rolls in den Fünfzigerjahren zurück, erscheint es, als wäre dies eine einzige Männerdomäne: Die Titanen des Rhythm'n'Blues – Big Joe Turner, Fats Domino, Louis Jordan und Konsorten – und dann die frühen Rockabillies Elvis, Carl Perkins, Jerry Lee und Co., die den schwarzen Sound den weissen Teenies zugänglich machten. Pioniere! Und allesamt wichtige Persönlichkeiten. Und allesamt Typen.

Allesamt?

Sechzig Jahre lang hat uns die gängige Meinung diktiert, dass …

Artikel lesen
Link zum Artikel