Videos
Wissen

Aufgepasst! Dieses Video könnte dich süchtig machen

Video: watson/lucas zollinger

Aufgepasst! Dieses Video könnte dich süchtig machen

23.09.2022, 16:50
Mehr «Videos»

Hast du dich schonmal gefragt, wie das Seehund-Glacé hergestellt wird? Deine Wintermütze? Oder Spaghetti? Nein? Naja, wir zeigen es dir trotzdem. In einem Video, das deinen inneren Perfektionisten befriedigen wird:

Video: watson/lucas zollinger

Was das Ganze soll? Unter dem Titel «Oddly satisfying» finden sich im Internet tausende solcher Videos. Es hat sich ein regelrechter Trend entwickelt, der 2019 seinen Höhepunkt hatte. Aber auch heute schwemmt es immer wieder einmal ein solches Video in die Social-Media-Feeds.

So oft wurde «Oddly satisfying» in den letzten Jahren gesucht

Was es mit diesen Videos auf sich hat und warum sie bei so vielen Menschen diese seltsame Wirkung haben, das hat sich auch die Wissenschaft gefragt. Und ist zu folgenden Erkenntnissen gekommen:

Warum sind diese Videos «seltsam befriedigend?»

Laut der Psychologie werden beim Betrachten von Oddly Satisfying-Videos im Gehirn chemische Stoffe freigesetzt, die Glück und positive Gefühle hervorrufen, nämlich Serotonin und Dopamin. Es handelt sich dabei um dieselben Neurotransmitter, die ausgeschüttet werden, wenn Menschen Zucker essen, Sex haben oder eine Benachrichtigung auf ihrem Handy erhalten.

Tatsächlich gibt es zahlreiche Berichte darüber, dass das Ansehen von solchen Videos dazu beiträgt, dass Menschen sich entspannt und ruhig fühlen. Auf diesen Schluss kam auch eine an der Swansea University durchgeführte Studie.

Aber warum fühlt man sich von diesen Videos entspannt? Dr. Anita Deak von der Universität Pecs führt dies auf die «Spiegelneuronentheorie» zurück, die besagt, dass das Zuschauen bei einer Handlung dieselbe neurologische Reaktion hervorruft wie die Ausführung dieser Handlung selbst. Wir haben also im Grunde gleich viel Freude am Video, wie wenn wir selbst den Beanie produzieren oder den Handschuh in den Behälter tunken würden. Das Video dient somit als eine Form der Mikrotherapie, die unser Gehirn und unseren Körper befriedigt und entspannt.

Funktioniert nicht bei allen

Diese Videos sind im Grunde eine Abkürzung zu einem glückseligen, meditativen Zustand. Aber genau wie bei anderen Arten der Befriedigung reagiert nicht jeder Mensch auf seltsam befriedigende Videos in gleicher Weise neurologisch und biologisch. In der gleichen Studie der Universität Swansea fanden die Forscher heraus, dass etwa die Hälfte der Befragten beim Betrachten dieser Videos diese gewisse Befriedigung empfand, die andere Hälfte nicht. (lzo)

Mehr Videos! (Also normale, nicht seltsam befriedigende):

Der grösste Goldwürfel der Welt steht in Zürich – wir haben mit dem Künstler gesprochen

Video: watson/Aya Baalbaki, Sabeth Vela

«Ew!» – Wir mussten wieder «Der Bachelor» schauen (Folge 3)

Video: watson/een

Ist es ein Zombie? Ist es ein Roboter? Diese toten Spinnen faszinieren das Netz

Video: watson/lucas zollinger
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Wie befriedigend es doch ist, wenn das eine Ding perfekt in das andere passt
1 / 14
Wie befriedigend es doch ist, wenn das eine Ding perfekt in das andere passt
Auf Facebook teilenAuf X teilen
So sieht es aus, wenn sich Hunderte Kaimane gleichzeitig sonnen
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
18 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Grave
23.09.2022 18:31registriert April 2015
Für alle die es vieleicht vergessen haben: Sonntag vormitag läuft immernoch Die Sendung mit der Maus. Da gibt es immer wiedermal solche intressanten videos. Sogar mit kommentar um etwas zu lernen. Und natürlich mit der Maus und dem Elefanten.

For alle de som kanskje har glemt: Søndag morgen kjører showet med musa fortsatt. Det er alltid interessante videoer som dette. Selv med kommentar for å lære noe. Og selvfølgelig med musa og elefanten.

(Das war Norwegisch)
752
Melden
Zum Kommentar
18
Forschende finden 300 Millionen Jahre alte Sumpf-Kreatur
In Namibia sind Forschende auf die Überreste eines Salamander-ähnlichen Raubtiers gestossen. Es soll aus der Urzeit stammen und seinen Beutetieren im Sumpf aufgelauert sein.

Riesig und zahnbewehrt: In Namibia haben Forscher einen Salamander-förmigen Räuber entdeckt, der seine Beute wohl aus dem Hinterhalt heraus einsog.

Zur Story