Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Giuliani, Trump, Mulvaney, Pence, Pompeo, Nunes (v. l.) verwandeln die Wiese vor dem Capitol in eine Jauchegrube. bild: watson

Analyse

Nach den Hearings: Wer steckt wie tief in der Sch...?

Die Faktenlage in der Ukraine-Affäre ist eindeutig: Es gab ein Quidproquo. Weniger klar ist, wer wie stark beteiligt war und entsprechend darunter leiden wird. Wir klären auf.



«Alles, was Trump anrührt, stirbt», lautet der Titel eines Buches von Rick Wilson, einem ehemaligen republikanischen Strategen. Die Ukraine-Affäre gibt ihm Recht: Ob Vizepräsident oder Aussenminister, ob persönlicher Anwalt, Stabschef oder Abgeordneter – alle werden in den präsidialen Sumpf hineingezogen.

Aber nicht alle gleich weit. Hier die Übersicht:

Mike Pence

Bild

bild: watson.ch

Die erste und wichtigste Lektion, die man an der Mafia-Universität lernt, lautet: Sorg dafür, dass alle Dreck am Stecken haben und sich keiner davonmachen kann. Donald Trump war alles andere als ein gelehriger Schüler, doch diese Lektion hat er begriffen: «Alle waren dabei», hat EU-Botschafter Gordon Sondland bei den Hearings ausgesagt.

Zu den Eingeweihten gehört gemäss Sondland auch Vize-Präsident Mike Pence. Diese These wird von Jennifer Williams bestätigt. Die Mitarbeiterin von Pence sitzt im Nationalen Sicherheitsrat und hat das mittlerweile legendäre Telefongespräch vom 25. Juli mitgehört und für ihren Chef zusammengefasst. Pence will diese Zusammenfassung jedoch nie gelesen haben.

Ukraine's President Volodymyr Zelenskiy, left, gestures next to U.S. Vice President Mike Pence, during a bilateral meeting in Warsaw, Poland, Sunday, Sept. 1, 2019. (AP Photo/Petr David Josek)

Treffen in Warschau: Wolodymyr Selenskyj (links) und Mike Pence. Bild: AP

Der Vize hat seinen Chef auch bei einem Polen-Besuch am 2. September vertreten. Trump sagte wegen Hurrikan Dorian ab. (Er hat an diesem Wochenende jedoch vor allem Golf gespielt.) Bei diesem Besuch hat Pence auch Wolodymyr Selenskyj, den Präsidenten der Ukraine, getroffen. Ob er dabei am Rande auch über die «Untersuchungen» gesprochen hat, ist unklar. Die Indizien, dass der Vize tatsächlich «in the loop» war, verdichten sich jedoch bedrohlich.

Fazit: Mike Pence steht die Sch... bis zur Hüfte.

Mike Pompeo

Bild

Mike Pompeo hat die Militärakademie West Point absolviert und danach als Klassenbester an der Harvard Law School brilliert. Er ist intelligent, machtbewusst und ehrgeizig. Viele sehen seine Rolle als Aussenminister als Einstieg in eine Präsidentenkarriere.

Anders als die «Erwachsenen» im Weissen Haus – der ehemalige Verteidigungsminister Jim Mattis etwa, oder der ehemalige Stabschef John Kelly – hat Pompeo vorgesorgt und nie seine Stimme gegen den Präsidenten erhoben.

In der Ukraine-Affäre zeigt sich nun, dass er auch weder Gewissen noch Rückgrat besitzt. Er hat sich nicht vor seine Mitarbeiter gestellt und die perfide Schmutzkampagne gegen Marie Yovanovitch, die gemobbte Botschafterin in der Ukraine, stillschweigend geduldet. Das war kein Zufall.

Secretary of State Mike Pompeo, leaves a news conference at the State Department in Washington, Monday, Nov. 18, 2019. Pompeo spoke about Iran, Iraq, Israeli settlements in the West Bank, protests in Hong Kong, and Bolivia, among other topics. (AP Photo/Andrew Harnik)
Mike Pompeo

Mann ohne Rückgrat: Mike Pompeo. Bild: AP

Auch Pompeo war «in the loop». Das hat nicht nur Sondland ausgesagt, das zeigen neu aufgetauchte E-Mails, die zwischen dem Aussenminister und Trumps persönlichem Anwalt Rudy Giuliani ausgetauscht wurden.

Pompeo gibt sich inzwischen wortkarg und verweigert jede Aussage zur Ukraine-Affäre. Insider wollen wissen, dass er sein Amt als Aussenminister aufgeben und als Senator in seinem Heimatstaat Kansas antreten will.

Fazit: Mike Pompeo steht die Sch... bis zum Bauch.

Mick Mulvaney

Bild

bild: watson.ch

Wie Pompeo verdankt Mick Mulvaney seine Polit-Karriere der Tea-Party-Bewegung. Wie Pompeo ist Mulvaney auch ein hemmungsloser Speichellecker des Präsidenten. Anders als Pompeo ist er jedoch nicht ganz so intelligent.

Mulvaney gehört zusammen mit Energieminister Rick Perry und Sonderbotschafter Kurt Volker zu den «drei Amigos». Sie waren die operativen Chefs in der Ukraine-Affäre. Mulvaney hat dabei offenbar dafür gesorgt, dass die vom Kongress bereits bewilligte Militärhilfe in der Höhe von 391 Millionen Dollar zurückbehalten wurde. Das zeigen jüngste Enthüllungen der «Washington Post».

FILE - In this Oct. 17, 2019 file photo, acting White House chief of staff Mick Mulvaney speaks in the White House briefing room in Washington. (AP Photo/Evan Vucci, File)
Mick Mulvaney

Mick Mulvaney bei seiner verhängnisvollen Pressekonferenz. Bild: AP

Zum Verhängnis könnte dem Stabschef jedoch eine Pressekonferenz werden, die er am 17. Oktober abgehalten hat. Er gab vor laufenden Kameras offen zu, dass die Militärhilfe blockiert worden war, um die Ukraine unter Druck zu setzen. «Wir machen das immer so», erklärte Mulvaney, «gewöhnt euch daran.»

Auf massiven Druck des Präsidenten versuchte Mulvaney auf peinliche Art, diese Aussage wieder zurückzunehmen. Der Erfolg blieb überschaubar. Mulvaneys Chancen, als Erster von Trump «unter den Bus geworfen zu werden», stehen sehr gut.

Fazit: Mick Mulvaney steht die Sch... bis zur Brust.

Devin Nunes

Bild

bild: watson.ch

Der Abgeordnete aus Kalifornien hat sich schon vor Jahren den Ruf eines Pudels des Präsidenten erworben. In der Russland-Affäre wurde er dabei ertappt, dass er Dokumente zuerst im Weissen Haus abgeholt hat, um sie umgehend als brisante Enthüllung wieder zurückzugeben. Wegen dieser lächerlichen Aktion musste er vorübergehend sein Amt als Vorsitzender des Intelligence Committee abgeben.

Inzwischen darf Devin Nunes wieder als Anführer der Republikaner im Intelligence Committee amten. Er macht dabei jedoch eine schlechte Figur, wiederholt immer wieder längst widerlegte Verschwörungstheorien und schaut meist wie der sprichwörtliche Hase vor der Schlange in die TV-Kameras.

epa08010314 Ranking member Rep. Devin Nunes of Calif., listens as Ambassador Kurt Volker, former special envoy to Ukraine, and Tim Morrison, a former official at the National Security Council, testify before the House Intelligence Committee on Capitol Hill in Washington DC., USA, 19 November 2019, during a public impeachment hearing of President Donald Trump?s efforts to tie U.S. aid for Ukraine to investigations of his political opponents. At left is ranking member Rep. Devin Nunes of Calif.  EPA/Jacquelyn Martin / POOL

Meist ratlos: Devin Nunes. Bild: EPA

Immer wieder tritt er seine Redezeit ab an Jim Jordan, den Aggressivleader der Republikaner, oder an Elise Stefanik, den aufgehenden Stern der GOP.

Lev Parnas, einer der beiden Assistenten von Giuliani, hat über seinen Anwalt verlauten lassen, dass Nunes kein Unbeteiligter in der Ukraine-Affäre sei. Er soll sich Ende 2018 in Wien mit Viktor Shokin getroffen haben, dem korrupten Staatsanwalt der Ukraine, der von Joe Biden aus dem Amt gedrängt wurde.

Nunes bestreitet dies vehement und hat eine Klage gegen die Medien, die diese Meldung verbreiten, angekündigt. Er ist dünnhäutig und klagt gerne.

Fazit: Devin Nunes steht die Sch... bis zur Hüfte.

Rudy Giuliani

Bild

bild: watson.ch

Kein Name ist in den Hearings öfter gefallen als der von Rudy Giuliani. Es ist unbestritten, dass er der Kopf der Schattenregierung in der Ukraine-Affäre war. Das scheint Giuliani zuzusetzen. Die TV-Auftritte des persönlichen Anwalts des Präsidenten waren immer schon eher auf der wirren Seite. Sein jüngstes Interview mit dem TV-Sender Fox News war jenseits von Gut und Bös'.

Giuliani musste schwere Schläge verdauen, nicht nur, weil alle Zeugen gegen ihn ausgesagt haben. Seine beiden Assistenten, Lev Parnas und Igor Fruman – sie werden gerne auch die beiden Shreks genannt –, sind inzwischen vom Southern District of New York (SDNY) angeklagt worden, gegen das Parteien-Finanzierungs-Gesetz verstossen zu haben.

Auch gegen Giuliani selbst ermittelt das SDNY. Dumm für ihn ist die Tatsache, dass dort die besten Strafverfolger der USA tätig sind. Giuliani weiss das, war er doch selbst mal Chef des SDNY.

abspielen

Peinlich: Rudy Giulianis Interview bei Fox News. Video: YouTube/Fox News

Trump ist nicht bekannt dafür, dass er sich hinter seine Mitstreiter stellt, wenn sie in Schwierigkeiten geraten. Giulianis Vorgänger Michael Cohen kann davon ein Lied singen. Er sitzt derzeit eine dreijährige Gefängnisstrafe ab.

Giuliani hingegen ist überzeugt, dass ihm das nicht passieren kann. «Ich habe eine Versicherung abgeschlossen», erklärt er im besagten Interview vieldeutig. Damit meint er wohl: Trump kann mich nicht fallenlassen, ich weiss zu viel. Auch Giuliani hat seine Lektion an der Mafia-Universität gelernt.

Fazit: Rudy Giuliani steht die Sch... bis zum Hals.

Donald Trump

Bild

Vieles spricht derzeit gegen Trump: Die Fakten in der Ukraine-Affäre sind eindeutig. Der Inspector General des Justizdepartements wird die ehemaligen Spitzenkräfte des FBI nicht wegen Spionage anklagen, wie über das Wochenende durchgesickert ist. Und der Chef der Navy Seals, einer amerikanischen Elitetruppe, hat sein Amt niedergelegt, weil der Präsident mehrere der Kriegsverbrechen angeklagte Soldaten begnadigt hat.

Eigentlich müsste Trump also bis über den Kopf hinaus in der Sch… stecken. Das ist jedoch nicht der Fall. Meinungsumfragen zeigen, dass die Hearings in der Bevölkerung kaum Wirkung zeigen, ja in den wichtigen Swingstates nützen sie dem Präsidenten gar.

Wie ist das zu erklären? «Washington is Hollywood for ugly people», lautet ein treffender Spruch. Auf gut Deutsch übersetzt heisst das: «Politik ist die Showbühne für hässliche Menschen.» Damit kennt sich Trump aus. Er hat so seine äusserst erfolgreiche TV-Show «The Apprentice» bestritten. Nun verwandelt er das Impeachment in ein Spektakel, bei dem die Fakten keine Rolle mehr spielen.

President Donald Trump talks to the media on his way to the Marine One helicopter, Wednesday, Nov. 20, 2019, as he leaves the White House in Washington, en route to Texas. (AP Photo/Jacquelyn Martin)
Donald Trump

Immer vor laufenden Helikopterrotoren: Trump spricht mit Journalisten. Bild: AP

Traurig, aber wahr: Das Diktum von Joseph Goebbels – wird eine Lüge oft genug wiederholt, dann wird sie auch geglaubt – bestätigt sich einmal mehr. Jahrelang hat Trump ohne einen Hauch von Beweisen behauptet, Barack Obama sei ein illegaler Präsident, weil er nicht in den USA geboren sei. Jetzt wiederholt er entgegen allen Zeugenaussagen, es habe kein Quidproquo gegeben – und hat damit Erfolg.

Gleichzeitig setzt er eine völlig absurde These in die Welt, wonach die Ukraine, nicht Russland sich in die US-Wahlen eingemischt habe.

Trump wird zwar impeached werden. Doch der Senat wird ihn wohl freisprechen.

Fazit: Donald Trump steht die Sch... bis zum Knie.

Alle Impeachment Titel von Philipp Löpfe

Schafft es Trump im Amt zu bleiben?

Play Icon

Trump und die Hearings

Nun wird die Ukraine-Affäre zu Watergate 2.0

Link zum Artikel

Trumps gefährlichster Mann: William Barr

Link zum Artikel

Warten auf Bolton – warum der Erfolg des Impeachments nur über ihn geht

Link zum Artikel

Trumps Chancen im Impeachment-Verfahren haben sich gerade drastisch verschlechtert

Link zum Artikel

Trump und die Hearings

Nun wird die Ukraine-Affäre zu Watergate 2.0

116
Link zum Artikel

Trumps gefährlichster Mann: William Barr

26
Link zum Artikel

Warten auf Bolton – warum der Erfolg des Impeachments nur über ihn geht

58
Link zum Artikel

Trumps Chancen im Impeachment-Verfahren haben sich gerade drastisch verschlechtert

147
Link zum Artikel

Trump und die Hearings

Nun wird die Ukraine-Affäre zu Watergate 2.0

116
Link zum Artikel

Trumps gefährlichster Mann: William Barr

26
Link zum Artikel

Warten auf Bolton – warum der Erfolg des Impeachments nur über ihn geht

58
Link zum Artikel

Trumps Chancen im Impeachment-Verfahren haben sich gerade drastisch verschlechtert

147
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

117
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
117Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ha End 26.11.2019 22:35
    Highlight Highlight Analyse ?
    Eher postkoloniales Geschwaffel .
  • Maya Eldorado 25.11.2019 23:15
    Highlight Highlight Macht korrumpiert. Das war so - das ist so - das wird immer so sein.
    Die einen missbrauchen die Macht weniger, andere mehr, vereinzelte absolut.
  • luegeLose 25.11.2019 22:25
    Highlight Highlight Ist wie im Klo, wenn man lange genug dort ist, stört der Gestank irgendwann nicht mehr. Der letzte Satz stimmt traurig.
  • Noblesse 25.11.2019 21:36
    Highlight Highlight Wo hat Trump das Knie genau? Unterhalb oder oberhalb der Nase?
  • Manfred Lohnbauer 25.11.2019 20:59
    Highlight Highlight Der Artikel vergisst Vater und Sohn Biden, die auch ganz viel "Dreck am Stecken" haben. Ich bin wohl viel unwissender als die anderen Kommentarschreiberinnen, aber ich finde es richtig, dass Trump die Militärhilfe für die Ukraine zurück behält, denn es ist zum Fenster hinaus geworfenes Geld der US-Steuerzahler. Wenn Russland die Ukraine will, dann bekommt es sie. Zudem hat Trump dabei seinen Rivalen (Biden) im Kampf um die Präsidentschaft ausgeschaltet. Das ist ein Meisterstück der Intrige, zwar moralisch verwerflich, aber ohne Tricks wird keiner Präsident (nicht nur in den USA).
    • MeineMeinung 25.11.2019 23:29
      Highlight Highlight Das ist kein Meisterstück der Intrige, sondern hochgradig illegal gemäss US-Verfassung
    • Manfred Lohnbauer 26.11.2019 10:14
      Highlight Highlight @MeineMeinung: Ob es hochgradig illegal war, soll die USA entscheiden. Tatsache ist, dass nicht nur in den USA Verfassung und Gesetze „zurecht gebogen“ werden, wenn es um Machtpolitik geht. Da besteht ein grosser Graubereich.
    • Genesis23 26.11.2019 12:08
      Highlight Highlight Ein Meisterstück der Intrige? Eher eine Idiotie ohnegleichen, aus einem simplen Grund: der ganze Mist um die Zurückhaltung der Militärhilfe war völlig unnötig. Trump hätte durchaus das Recht gehabt, die Ukraine um eine Untersuchung der Korruptionsfälle zu bitten bzw. eigene Untersuchungen anzuordnen. Stattdessen verhält er sich aber einmal mehr wie ein völlig bescheuerter Mafioso und versucht es stattdessen mit Erpressung. Hätte er es auf einem legalen Weg versucht, hätte er deutlich mehr Erfolg gehabt. Ist im Grunde dasselbe, wie mit seinen fehlgeleiteten und gescheiterten Investitionen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Doppelpass 25.11.2019 20:07
    Highlight Highlight Sie stecken tief in der Scheisse und so viele Leute mögen diese Scheisse.
  • Cpt. Jeppesen 25.11.2019 19:38
    Highlight Highlight Ich denke mal der Nächste der fällt ist Nunes. Nunes hat eine Klage gegen CNN und Daily Beast angedroht. Dass er diese aber durchziehen kann müsste er beweisen, dass CNN und DB falsch liegen. Also belegen was er mit den $57K in Wien gemacht hat und alle Telefonprotokolle und e-Mails aus Wien darlegen. Das wird er nicht machen.
    Mittlerweile aber ist Lev Parnev umgefallen und hat delastendes Bild und Tonmaterial von Nunes, Giuliani und Trump an das SDNY übergeben. Nunes wird seine Haut retten wollen und anfangen zu singen. Und was dann rauskommt, da ist das bisherige nur das Vorspiel gewesen.
  • naund 25.11.2019 19:27
    Highlight Highlight https://mobile.twitter.com/RudyGiuliani/status/1198309490069790720?fbclid=IwAR1dyWQyyuAqPUKPkhtbDZWiIQJC3dmYLLiUwSpSCNufm8g0dmUERyd-Ty4

    übersetzung des tweet vom rudi giuliani (trumps anwalt)
    ich entdeckte ein muster der korruptiom das die washington presse jahrelang vertuscht hat!
    ich werde auch ein massives pay for play- programm unter der obama eegierung veröffentlichen, das die demokratische regierung zerstörem wird.
    glaunt ihr wirklich, das ich eingeschüchtert bin?
    • Bruuslii 25.11.2019 21:08
      Highlight Highlight ich glaub deine tasatur klemmt. ein wenig nähmaschinenöl sollte helfen 😉
    • Nilda84 25.11.2019 21:11
      Highlight Highlight @naund ist der Job als Troll eigentlich gut bezahlt?
    • naund 25.11.2019 21:49
      Highlight Highlight das selbe könnte ich auch fragen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Toerpe Zwerg 25.11.2019 18:47
    Highlight Highlight Bolton wird sie alle vögeln.
    • FrancoL 25.11.2019 19:08
      Highlight Highlight Ich denke Bolten steckt wohl auch nicht wenig in der Schei..... . Da wird auch nicht heftig auf den Präsidenten geschossen.
    • Toerpe Zwerg 25.11.2019 20:00
      Highlight Highlight Ich denke Bolton ist erstens raus, hat zweitens keinerlei Ambitionen auf weitere Ämter mehr, drittens keinerlei Loyalität ggü dem potus ist viertens ein diplomatisch sehr erfahrener Mann und fünftens ein Hardliner in jeder Beziehung.
    • Nilda84 25.11.2019 21:17
      Highlight Highlight @FrancoL - nene, Bolton hat sich nicht nur rausgehalten, sondern ganz stark abgesichert. Er hat sich mehrmals (glaub ich) an den Anwalt des Weissen Hauses gewandt und er war es auch, der Dr. Hill geraten hat, sich beim Anwalt zu melden als sie ihre Bedenken geäussert hat.

      Ich mag seine politische Einstellung zwar in keiner Weise, aber er besitzt noch sowas wie ein Rückgrat (obwohl er das anscheinend lieber zu Geld macht... ) und wollte bei diesem Spiel nicht mitmachen.

      Ich würde sogar mittlerweile behaupten, dass das schlussendlich der Grund war wieso er sein Amt quittiert hat...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Blyad 25.11.2019 18:42
    Highlight Highlight Wieso erhebt sich das amerikanische Volk nicht und stürzt diesen Irren?
  • that's my mustard 25.11.2019 18:06
    Highlight Highlight schade - wäre die gelegenheit gewesen herrn trump mit einem rosaroten flamingo am floaten zu zeigen auf der beühe :-)
  • das hani ghört 25.11.2019 17:58
    Highlight Highlight Ein Präsident müsste doch eigentlich für 100% der Bevölkerung seines Landes verantwortungsvoll und langsichtig handeln.....

    ....und nicht nur für 50% die ihm zu einer weiteren Amtsperiode verhelfen....!!!

    Eifach bloss sehr DOOF (unverständlich)
    • Nilda84 26.11.2019 15:59
      Highlight Highlight Wenn's doch wenigstens 50% wären...
  • Ich mein ja nur 25.11.2019 17:23
    Highlight Highlight Entscheidend ist doch, dass die Mehrheit der Abgeordneten kein Problem darin sieht, dass Trump Gegenleistungen verlangt hat. Quit pro quo, so what?
    • ChlyklassSFI 25.11.2019 18:06
      Highlight Highlight Und du hast wohl auch kein Problem damit.
    • Nevermind 25.11.2019 19:52
      Highlight Highlight Bis ein Demokrat wieder Präsident ist. Wehe es kommt dann raus, das der im Kindergarten einen Lolly geklaut hat.
    • Ich mein ja nur 26.11.2019 23:22
      Highlight Highlight Ich habe ein (kleines) Problem damit, wenn man uns lang und breit vormacht, es komme auf das unmoralische Verhalten von Trump an, ob er im Amt bleiben könne. Der Kern der Sache liegt doch woanders.
    Weitere Antworten anzeigen
  • EAI 25.11.2019 17:21
    Highlight Highlight Ich bin es sooo leid!!!
    Ich würde Trump schon deswegen abwählen wollen damit sich die Medien endlich wieder mal mit etwas Sinnvollerem beschäftigen könnten als mit dieser unerquicklichen Angelegenheit!😡😡😡

  • Latryx 25.11.2019 16:50
    Highlight Highlight Danke fürs Gülleloch! Sehr treffend :) es fehlt nur Bill Barr im Matsch!
  • Count Suduku 25.11.2019 16:35
    Highlight Highlight Ich mag die grafische Darstellung sehr.
    • Patrick Toggweiler 25.11.2019 20:50
      Highlight Highlight Danke!
  • Thomas G. 25.11.2019 16:18
    Highlight Highlight Na wer sagts denn. Hearings vorbei, Löpfe wieder da. 😀
    • das hani ghört 25.11.2019 17:53
      Highlight Highlight @Thomas G.

      Warum bist Du den noch da?
      Wegen Löpfe und seinen Artikeln?
    • das hani ghört 25.11.2019 18:02
      Highlight Highlight sinnloser, nichtsagender kommentar ever
    • Thomas G. 25.11.2019 18:43
      Highlight Highlight Ich hab hier sehr viel Popcorn auf Lager und geniesse die Show. Immer lustig zu sehen wir sich ein Apologete wie Herr Löpfe immer mehr ins off schreibt und damit mit zunehmend wirrer Thesen um sich wirft. Netflix ist langweilig im Vergleich. Und Sie, was hält Sie bei Laune, @das hani ghört?
    Weitere Antworten anzeigen
  • naund 25.11.2019 16:02
    Highlight Highlight wir dürfen gespannt auf die versieglete anklagen sein. so mänche schläfer werden dann aus allen wolken fallen.
    • Nilda84 26.11.2019 15:58
      Highlight Highlight Also wenn Sie mit "Schläfer" solche wie Nunes meinen würden, wäre ich ganz auf Ihrer Seite, aber anhand Ihrer Kommentare hier, scheinen Sie auch in einem alternativen Universum mit eigenen Fakten zu leben und diese versiegelten Akten werden vom Einhorn meiner Tochter beschützt.
  • roger.schmid 25.11.2019 16:00
    Highlight Highlight https://twitter.com/chunkled/status/1198355741859614727?s=09
  • jinglejanglee 25.11.2019 15:52
    Highlight Highlight und täglich grüsst das Murmeltier...Herr Löpfe, so viel gestapelte Sch... lässt nichts Gutes erahnen für die Zukunft. Und ich sehe keinen Meister Propper, der imstande ist, die USA bald wieder aus diesem Fäkaliensumpf zu führen... da bleibt nur die Hoffnung, dass andere Staaten, und auch die Schweiz, daraus lernen und schauen, dass solch eine Geschichte nicht plötzlich in Bern passiert!
  • Bert der Geologe 25.11.2019 15:44
    Highlight Highlight Ich weiss, solche Vergleiche sind heikel. Trotzdem kommen mir die 30er Jahre in Deutschland in den Sinn. Ein Irrer drängt sich an die Macht und ein grosser Teil der Bevölkerung lässt sich von ihm blenden, immer an den eigenen Vorteil denkend. Wahrheit und Gerechtigkeit verschwimmen. Lieber die Lüge glauben, als die Wahrheit suchen, denn die Lüge dient dem eigenen Vorteil. So kann sich eine Demokratie in eine hässliche Diktatur verwandeln.
    • Bruuslii 25.11.2019 16:19
      Highlight Highlight meine rede!
    • Tartaruga 25.11.2019 16:33
      Highlight Highlight So heikel finde ich das gar nicht. Das Prinzip ist dasselbe. Die Wahrheit verdrehen und alles böse auf einen Sündenbock schieben. In den USA sinds nun einfach die Demokraten.
    • Bert der Geologe 25.11.2019 16:41
      Highlight Highlight @Tartaruga: ich hoffe, du hast deinen Alu-Hut aufgesetzt, damit dich nicht noch meine Gedanken treffen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Vanessa_2107 25.11.2019 15:36
    Highlight Highlight Es mag ja sein, dass auch das Impeachment ihm nichts anhaben wird. Nun könnte aber seine immer schlechter werdende Gesundheit ihm in den Weg kommen. Was er da letzte Woche mit dem über 50 Min. dauernden Fox News Telefon geboten hat, hat wieder gezeigt, der Typ ist geistig neben den Schuhen. Die ganze Welt beobachtet ihn ja. Auf Twitter wird seine Körpersprache, was er sagt, sein Verhalten, jedes Detail von Spezialisten analysiert.(bei Interesse kann ich einige Namen angeben). Viele sagen, seine Demenz würde immer schlimmer, bis sie nicht mehr verheimlicht werden kann. Da könnte alles ändern.
    • Fanta20 25.11.2019 16:20
      Highlight Highlight Ja, es wäre sicher am besten, wenn in diesem Fall die Natur den Job erledigen würde. Aber auch dies würde wohl in Verschwörungstheorien münden...
    • Bruuslii 25.11.2019 16:21
      Highlight Highlight sehe ich genauso. dabei kommt mir folgende szene in den sinn:
      Play Icon
    • Bert der Geologe 25.11.2019 16:38
      Highlight Highlight @Vanessa_2107: die ganze Welt? Nein 25% der Wähler (die Evangelikalen) sind nur noch in der Filterblase ihrer Prediger und weitere 25% sind Profiteure und/oder Analphabeten. Diese lassen sich nicht von ihrem Heiland abbringen. Ich würde eher sagen, der Rest der Welt reibt sich die Augen und kann nicht glauben, was er sieht.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Vanessa_2107 25.11.2019 15:17
    Highlight Highlight Herr Löpfe haben Sie nicht noch JM Barr vergessen?
    Was meinen Sie zu meiner These, dass Viele im nahen Umfeld von Trump nicht aussagen, weil er sie Alle mit etwas erpresst? Auch solche, die schon gegangen sind, halten ihm die Stange. Aber auch Trump selber wird erpresst (Putin), nie ein schlechtes Wort über Putin und Russland, im Gegenteil.
  • Oigen 25.11.2019 15:14
    Highlight Highlight giuliani wird ans messer geliefert und bevor er auspacken und donni belasten kann,
    hat er zufällig einen unfall, herzinfart oder stirbt auf eine ähnliche weise den zufälligen tod.

    Würde mich in keinster weise überraschen
  • TanookiStormtrooper 25.11.2019 15:02
    Highlight Highlight Rudi Giuliani steht die Scheisse bis zum Hals und ich bin sicher er wird im Verlauf des Prozesses noch ein paar Kniebeugen machen. 😋💩👌 😂
    • naund 25.11.2019 15:51
      Highlight Highlight wenn sie sich da mal nicht täuschen.
    • Bruuslii 25.11.2019 16:26
      Highlight Highlight hab ich mir spätestens nach sondland auch gedacht.
      nimmt mich aber schon sehr wunder, was da seine "beiläufig" erwähnte versicherung ist.
    • naund 25.11.2019 16:35
      Highlight Highlight versiegelte anklageschriften.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hoopsie 25.11.2019 15:02
    Highlight Highlight Was ist eigentlich aus dem Barr passiert? Ist der schon ganz im Sch... versunken? Der spielt ja auch eine ganz krumme Rolle!
  • boromeo 25.11.2019 14:56
    Highlight Highlight Es ist typisch Amerika! Es ist alles Scheisse! Wir gönnen es den Amerikanern.
    • DieFeuerlilie 25.11.2019 15:33
      Highlight Highlight Wer ist “wir“, boromeo?

      Ich zumindest gönne es den Amerikanern nicht, einen Mafia-Boss im Weissen Haus sitzen zu haben!

      Aber okay.. denen, die ihn wieder wählen wollen.. ja, denen würde ich es gönnen.. 😁

      Aber: es ist nie und nirgends “alles Scheisse“ und wenn man von sich spricht, sollte man “ich“ verwenden und nicht “wir“..
    • Bruuslii 25.11.2019 16:30
      Highlight Highlight bin immer noch dafür, dass man dem ganzen trump-volk ein eigenes land gibt. aus platzmangel auf dem mars.
      elon hat doch da so ein raketenprojekt. der passenden mars-cybertruck ist ja auch schon in den startlöchern.
  • Nonald Rump 25.11.2019 14:55
    Highlight Highlight Langsam kann ich das Gefühl nicht verdrängen, dass es trotz all den Artikeln wieder nichts wird mit dem Impeachment...
    • Nilda84 25.11.2019 20:31
      Highlight Highlight Die Demokraten können gar nicht mehr anders als ihn zu impeachen, ohne den Rest an Glaubwürdigkeit zu verlieren.
      Abgewählt ist was anderes und da sehe ich (leider) auch schwarz nach diesen Hearings. 😕
  • Linus Luchs 25.11.2019 14:34
    Highlight Highlight Mit Trump ist die Mafia im Weissen Haus eingezogen, und die Republikaner im US-Kongress machen sich zu Komplizen. Gegen diese geballte Skrupellosigkeit können die "checks and balances" nicht mehr standhalten. Das Volk wird 2020 noch einmal die Möglichkeit haben, die Mafia abzuwählen, aber es wird wohl verdammt eng. Nochmals fünf Jahre Trump? Weitere fünf Jahre Destruktivität in allen Bereichen? Wir können dieses Horrorszenario nicht ausschliessen.
    • naund 25.11.2019 14:56
      Highlight Highlight uiui da haben sie aber nicht aufgepasst.
    • wasps 25.11.2019 15:26
      Highlight Highlight Um Gottes Willen! Der US-Präsident wird für 4 Jahre gewählt, die Amtsdauer des französischen Präsidenten beträgt 5 Jahre.
    • Linus Luchs 25.11.2019 15:30
      Highlight Highlight @naund: Falls Sie die fünf Jahre meinen – ab heute bis und mit vier Jahre nächste Amtszeit ergeben fünf Jahre. Falls Sie etwas anderes meinen, bitte erklären.
    Weitere Antworten anzeigen
  • MarGo 25.11.2019 14:27
    Highlight Highlight mal schauen, was Bolton dazu noch zu sagen hat.... Vielleicht ist er ja die so herbeigesehnte Klospülung, die den ganzen Dreck runterspülen wird... ;)
    • Hofer Ernst 25.11.2019 14:41
      Highlight Highlight Vermutlich wird er sagen: America first !
    • Vanessa_2107 25.11.2019 15:04
      Highlight Highlight Ja aber wird Bolton aussagen? Ich denke er könnte als Held in die Geschichte eingehen, wenn er alles wahrheisgetreu erzählen würde.
    • Nilda84 25.11.2019 20:26
      Highlight Highlight @Vanessa - und an dem sieht man, wie ironisch die Geschichte sein kann. Der Kriegstreiber schlecht hin, kann der Retter der amerikanischen Demokratie werden...
      Ich persönlich hätte ja nie gedacht, dass meine Hoffnungen auf dieser Person liegen... aber sag niemals nie... 😌🤷🏻‍♀️
    Weitere Antworten anzeigen
  • COLD AS ICE 25.11.2019 14:26
    Highlight Highlight am tiesten steckt her löpfe in der schei**e.........aus dem einfachen grund das trump nicht passieren wird.
    • MarGo 25.11.2019 15:05
      Highlight Highlight vier weitere Jahre jede Menge Material zum Schreiben... so arg wird das nicht für Herrn Löpfe ;)
    • Sandro Lightwood 25.11.2019 15:10
      Highlight Highlight Sagt Löpfe ja selber am Ende des Artikels: „Trump wird zwar impeached werden. Doch der Senat wird ihn wohl freisprechen.“
    • ChlyklassSFI 25.11.2019 15:58
      Highlight Highlight CAI: Irgendwo steckst du wohl auch drin. Jedenfalls ist deine Sicht vernebelt.
    Weitere Antworten anzeigen

CBD ist das Gras der Stunde – 10 Fakten, die du darüber wissen musst

CBD erobert die Schweiz. Das legale Gras beschert Verkäufern Rekordgewinne und der Polizei Frustration. Was ist CBD eigentlich und wie wirkt es? Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um CBD-Gras.

Studenten in Schlabberhosen, Geschäftsmänner im Anzug und 70-jährige Omas – alle wollen das «legale Gras» ausprobieren. Der Fachhandel verbucht Rekordzahlen, die Konsumenten freuen sich, die Behörden sind Überfordert. Was genau ist CBD?

CBD ist die Abkürzung für Cannabidiol, ein chemischer Wirkstoff aus der Klasse der Cannabinoide. CBD und THC sind vom Aufbau her sehr ähnlich und besitzen die gleiche chemische Formel. Auch Aussehen und  Geruch kann man kaum unterscheiden.

CBD hat …

Artikel lesen
Link zum Artikel