wechselnd bewölkt
DE | FR
4
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Wirtschaft
China

Chinas Wirtschaft leidet unter Corona-Massnahmen

Chinas Wirtschaft leidet unter Corona-Massnahmen

30.09.2022, 06:33
epa10213302 People walk next to the large screen showing latest stock and currency exchange data, in Shanghai, China, 29 September 2022. China's yuan hit a record low against the US dollar on 28 Septe ...
Shanghai am 29. September 2022.Bild: keystone

Chinas Wirtschaft leidet unter Lockdowns und anderen Beschränkungen im Kampf gegen die Pandemie.

Während ein offizielles Konjunkturbarometer am Freitag nur leicht nach oben zeigte, fiel ein unabhängiger Frühindikator im herstellenden Gewerbe überraschend stark.

Auch die Stimmung im Dienstleistungsbereich verschlechterte sich stärker als erwartet. «Der Abwärtsdruck hat zugenommen», stellte der Chefökonom Wang Zhe vom Wirtschaftsmagazin «Caixin» fest.

Das Statistikamt berichtete, dass der Einkaufsmanagerindex (PMI) für die Industrie im September von 49.4 im Vormonat auf 50.1 Punkte gestiegen sei. Der offizielle Index misst vor allem die Stimmung in grossen und staatlichen Unternehmen, die von den massiven Hilfen profitieren, mit denen gerade die Konjunktur angekurbelt werden soll.

Dagegen fiel der Einkaufsmanagerindex der «Caixin»-Experten, der stärker private und mittelgrosse Firmen erfasst, überraschend stark von 49.5 auf 48.1 Punkte. Es war der zweite monatliche Rückgang in Folge. Ein Wert unter der kritischen 50-Punkte-Marke deutet auf Kontraktion der Industrie hin, während darüber von Expansion ausgegangen wird.

Der offizielle Index im Dienstleistungsgewerbe fiel von 52.6 im August auf 50.6 Punkte - auch mehr als von Experten vorhergesagt. «Insgesamt ist die Pandemielage weiter ernst und kompliziert, und die negativen Auswirkungen der Covid-Kontrollen auf die Wirtschaft treten deutlich hervor», sagte «Caixin»-Experte Wang Zhe.

Während der Rest der Welt versucht, mit dem Virus zu leben, verfolgt China weiter eine Null-Covid-Strategie mit strengen Massnahmen, um jeden Ausbruch im Keim zu ersticken. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4
Teures Bio-Fleisch: «Coop und Migros nutzen ihre Marktmacht aus»
Der Anteil an Label- und Biofleisch in der Schweiz stagniert. Schuld daran seien Coop und Migros, sagt eine neue Studie. Sie würden ihre Marktmacht missbrauchen und zu hohe Preise verlangen.

Bio-Gemüse, am besten vom Bauern des Vertrauens – der nachhaltige Konsum erlebt in der Schweiz gerade einen Boom. 2021 stieg der Umsatz von Biolebensmitteln erstmals auf über vier Milliarden Franken. Nur beim Fleisch bleibt der Knall aus.

Zur Story