Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fusion mit Fiat Chrysler? Renault signalisiert Interesse



epa07602871 (FILE) - An image of Renault logo at a dealership in Birmingham city centre, United Kingdom, 16 May 2009 (reissued 26 May 2019). Media reports on 26 May 2019 state Fiat Chrysler could on 27 May 2019 make public information regarding a possible merger with Renault. Reports further state Renault board will meet on 27 May to discuss the topic.  EPA/LAWRENCE LOOI UK & IRELAND OUT *** Local Caption *** 90045407

Bild: EPA/News Team International NTI

Der französische Autohersteller Renault hat Interesse für das Fusionsangebot des italienisch-amerikanischen Konkurrenten Fiat Chrysler signalisiert. Der Verwaltungsrat werde die Möglichkeit einer solchen Annäherung untersuchen, teilte das Topgremium von Renault am Montag in Boulogne-Billancourt bei Paris mit.

In einer Mitteilung war mit Blick auf das Fusionsangebot von einem «freundschaftlichen Vorschlag» die Rede. Ein Zeitplan für die Gespräche wurde nicht genannt.

Fiat Chrysler hatte zuvor die Offerte vorgelegt. Bei einem Zusammenschluss würde einer der grössten Autokonzerne der Welt entstehen und die Marktführer Volkswagen und Toyota herausfordern. (aeg/sda/awp/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die 30 am wenigsten verkauften Autos der Schweiz

Mit dem Rennauto durch die Berner Altstadt

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Covid-19: Deutlich höhere Übersterblichkeit in der Schweiz als in erster Welle

Mit dem Winter und der zweiten Welle ist auch die Übersterblichkeit zurückgekommen – und diesmal deutlich stärker als im Frühling. Auch im Vergleich zum umliegenden Ausland steht die Schweiz schlecht da.

Über 5000 Personen sind in der Schweiz an Covid-19 verstorben. Im internationalen Vergleich weist die Schweiz in den letzten Wochen deutlich höhere Zahlen auf als andere europäische Länder.

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

Dass das Coronavirus viele Todesopfer fordert, zeigen auch die Daten zur Übersterblichkeit der Statistikplattform «Our World in Data». Diese zeigen, wie viele Personen mehr (aus einer bestimmten Altersgruppe) sterben als in einer Jahreszeit üblich. Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel