Wirtschaft
Leben

MoneyTalks: Spot Ether ETFs und Toncoin – was du darüber wissen solltest

Bild
Bild: Shutterstock
MoneyTalks

Spot Ether ETFs und Toncoin – was du darüber wissen solltest

Es bewegt sich weiter einiges im Kryptoland. Ende Mai hat die US-Börsenaufsicht sogenannte Ether Spot ETFs genehmigt und Toncoin, die Kryptowährung der Telegram-Blockchain, schafft es in die Top 10.
06.06.2024, 13:55
Olga Miler
Olga Miler
Olga Miler
Folge mir
Mehr «Wirtschaft»

Samstagmorgen, Workshop zu «Möglichkeiten und Herausforderungen in Krypto». Jasmin Mülhaupt, Senior Associate im Financial Product Development bei 21Shares und ich sehen uns einer engagierten Gruppe Menschen gegenüber. Eine kurze Umfrage im Raum zeigt: ungefähr die Hälfte der Anwesenden hat noch keine Anlagen in Krypto und ist an grundsätzlichen Informationen interessiert, die anderen haben schon investiert, viele davon vor allem in Ethereum. Es gibt eine sehr engagierte Diskussion, bei der es vor allem um die neuen Ether Spot ETFs und Toncoin, die Kryptowährung des Telegram Open Network (TON), geht. Die wichtigsten Infos dazu findest du hier.

Neue Spot Ether ETFs genehmigt

Nach der Zulassung der Bitcoin-Spot-ETFs zum Handel durch die United States Securities and Exchange Commission (SEC), die US-amerikanische Börsenaufsicht, hat diese jetzt Ende Mai auch Spot Ether ETFs genehmigt.

Damit werden die Anlagemöglichkeiten in Krypto mit ganz einfachen Finanzinstrumenten und ohne komplizierte Infrastruktur weiter ausgebaut und für eine immer breitere Anlegerschaft zugänglich. Mit der Zulassung können acht Antragsteller, u.a. Blackrock, Fidelity, Vaneck, Ark/21Shares, Franklin Templeton, Ethereum Spot ETFs anbieten. Handeln kann man die neuen ETFs noch nicht, dafür müssen noch die endgültigen Registrierungsunterlagen genehmigt werden. Dies kann einige Wochen bis zu ein paar Monaten dauern.

Ist es dann so weit, wirst du, ähnlich wie bei den bereits existierenden Bitcoin Spot ETFs über eine Handelsplattform oder einen Online-Broker gleich wie Aktien oder andere Fonds handeln und Krypto je nach Lust und Laune in dein Portfolio oder wie es jetzt schon bei den Bitcoin Spot ETFs teilweise der Fall ist, sogar in Säule 3a einbinden können.

Mit einfachen Produkten in Krypto zu investieren ist bereits länger möglich, mit sogenannten ETPs (Exchange Traded Products), welche du bereits heute über die traditionellen Börsen handeln kannst. Diese ermöglichen Diversifikation und du kannst von der Auswahl durch Experten profitieren. Allerdings haben diese Produkte mit ca. 2.5% Verwaltungsgebühr auch ihren Preis. Die Zulassungen von immer mehr, auch deutlich günstigeren Spot ETFs bringt neue Möglichkeiten und damit eine immer breitere Akzeptanz und zusätzliches Kapital für die Kryptobewegung.

Ist da noch Luft nach oben? Dazu meint Jasmin Mülhaupt, Senior Associate im Financial Product Development bei 21Shares: «Wie das Internet damals, stehen Kryptowährungen am Anfang einer Entwicklung, die die Art und Weise, wie wir miteinander interagieren und Geschäfte tätigen, grundlegend verändern könnte. Gerade mal weniger als 10 % der Internet-Nutzer besitzen Kryptowährungen und wir haben somit noch ein grosses Potenzial für deren Adoption.»

Macht von sich reden: Toncoin (TON)

Toncoin (TON) ist die native Kryptowährung des Telegram Open Network (TON), einer Blockchain-Plattform, die ursprünglich von den Entwicklern des Messengers Telegram ins Leben gerufen wurde und jetzt von einer engagierten Community weiterentwickelt wird. Toncoin positioniert sich als eine hochskalierbare Blockchain-Plattform für dezentralisierte Anwendungen und Dienste, die über reine Kryptowährungsfunktionen wie Bitcoin hinausgeht und sich auch von Ethereum durch höhere Skalierbarkeit und Governance-Modell unterscheiden will. Die Plattform zielt darauf ab, Millionen von Transaktionen pro Sekunde zu verarbeiten und gleichzeitig benutzer- und dienstleisterfreundlich zu sein.

Toncoin verzeichnet starke Kurssteigerungen: alleine innert einem Monat waren es +17.19% (Bitcoin im gleichen Zeitraum +9.39%), +287.8% innert 12 Monaten und erreichte kürzlich den Platz 10 unter den zehn grössten Kryptowährungen (Quelle: CoinMarketCap, Stand 4. Juni 2024). Diese Euphorie beruht auf einer Reihe neuer Ankündigungen und Funktionen, wie TON DeFi, TON Developers Program, TON DNS, TON Payments und TON Storage.

Neben der Euphorie gibt es auch Risiken, u.a. ist TONs Ansatz zur Skalierung zwar einzigartig, wird jedoch bereits von vielen Wettbewerbern in verschiedenen Varianten verfolgt. Die Programmiersprachen, welche für die Entwicklung der Smart Contracts verwendet, sind noch relativ unbekannt, was die Akzeptanz bei Entwicklern erschweren kann. Obwohl TON seit der Trennung nach einer SEC-Klage eng mit dem Telegram-Team zusammenarbeitet, besteht keine exklusive Partnerschaft mit Telegram. Wenn Telegram mit seinen ca. 900 Millionen Nutzer:innen sich entscheiden sollte, ein anderes Blockchain-Netzwerk zu nutzen, würde das TON entsprechend empfindlich treffen.

Zum starken Kursanstieg meint Rino Borini, Digital Finance Experte: «Der starke Kursanstieg ist auch auf eine clevere Marketingstrategie zurückzuführen sowie mit dem Listing auf zwei grossen Kryptobörsen. Die kommenden Wochen und Monate werden zeigen, ob der Toncoin sein Momentum beibehalten kann und ob die ganze Entwicklung überhaupt nachhaltig ist. Zudem muss der Use-Case erst noch beweisen werden. Anleger:innen sollten bei einer Investition entsprechend starke Kursverluste einkalkulieren.»

Wer es wagen möchte, kann in Toncoin über ein Wallet bei Telegram, auf den gängigen Krypto-Börsen oder über den 21Shares Toncoin Staking ETP spekulieren.

Trotz aller Euphorie, eine Anlage in Krypto bleibt mit den entsprechenden Risiken und Schwankungen verbunden. Gerade bei neueren Dingen kann es sein, dass die Kursentwicklung durch Kommunikation und Marketing bereits eingepreist ist und es zuerst mal zu einer Korrektur kommt, bis feststeht, ob die Entwicklung nachhaltig ist. Also lieber mit Beträgen, die nicht weh tun, ausprobieren.

Wie seht ihr das? Würdet ihr in Toncoin investieren? 📈

Olga Miler ...
... war über zehn Jahre in verschiedenen Funktionen bei der UBS tätig, unter anderem hat sie dort das Frauenförderungsprogramm und den UBS Gender ETF aufgebaut. Danach gründete sie den unabhängigen Finanzbilder SmartPurse, eine Plattform, auf der sie digitale Kurse und Workshops zum Thema Finanzen anbietet. Seit fünf Jahren schreibt Miler den Blog «MoneyTalks», jüngst erschien ihr erstes Buch «Rich, Richer...Me!», ein humoristischer Finanzratgeber, im Beobachter Verlag.
Bild
bild: Evelyn Harlacher
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
31 dekadente Bilder aus den Vereinigten Arabischen Emiraten
1 / 33
31 dekadente Bilder aus den Vereinigten Arabischen Emiraten
Zuerst etwas zu der Entwicklung von Dubai.
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Du willst Bitcoin kaufen? Dann schau zuerst dieses Video
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
8 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8
Unwetter: Bahnverkehr zwischen Basel und Strassburg unterbrochen

Wegen heftiger Gewitter in der Region ist am Montagabend der Bahnverkehr zwischen Basel SBB und Strassburg (F) unterbrochen worden. Nach Angaben der Bahnverkehrsinformation auf X dauert der Unterbruch voraussichtlich bis 23.45 Uhr.

Zur Story