DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Stadler Rail stellt mit Elektrozug Weltrekord auf

22.12.2021, 08:45
Der Flirt Akku von Stadler
Der Flirt Akku von StadlerBild: stadler

Der Ostschweizer Zugbauer hat in Berlin einen Weltrekord aufgestellt. Auf der Strecke von Berlin-Gesundbrunnen nach Warnemünde erreichte ein dreiteiliger Zug des Typs «Flirt Akku» im reinen Batteriemodus trotz Minustemperaturen und Schneefall eine Reichweite von 224 Kilometern.

Dokumentiert wurde die Fahrt offiziell durch das Guinness-Buch der Rekorde, wie es in einer Mitteilung des Zugbauers vom Mittwoch heisst.

Der Batteriezug wurde offiziell 2018 vorgestellt. Seither absolvierte der «Flirt Akku» rund 15'000 Kilometer im Batteriemodus.

Der Zug fährt auch unter Oberleitung. Damit ist er für teilelektrifizierte Strecken konzipiert, die aktuell mit Dieselzügen bedient werden. Stadler hat bisher 99 «Flirt Akku» nach Deutschland verkauft. (aeg/sda/awp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

58 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Mareko
22.12.2021 10:08registriert Juli 2020
Deutschland, die deutschen Bahnbetreiber sollen endlich einmal ihre Strecken elektrifizieren. Seit Jahrzehnten wird davon gesprochen, geschehen ist in diesem halben Jahrhundert (!) tatsächlich kaum etwas. Gerne gratuliere ich Stadler Rail zu ihrem Erfolg mit dem "Flirt Akku", doch die wirkliche Lösung zum Ersatz der Dieselloks wäre die Elektrifizierung.
9912
Melden
Zum Kommentar
avatar
sansibar
22.12.2021 10:43registriert März 2014
Wenn man der einen Entwicklung (von Diesel auf Stromnetz) so weit hinterher hinkt, dass schon die nächste Technologie kommt 😂
893
Melden
Zum Kommentar
avatar
HappyUster
22.12.2021 08:55registriert August 2020
Also ein E-Hybrid?
Statt Benzin-Akku
Also Akku-Oberleitung
918
Melden
Zum Kommentar
58
Nun warnt auch der Axpo-Chef: Im Winter droht eine Stromknappheit

Der Chef des grössten Schweizer Energiekonzerns Axpo, Christoph Brand, hält eine Stromknappheit im kommenden Winter für möglich. Zuvor hatte bereits die Aufsichtsbehörde Elcom vor einem solchen Szenario gewarnt.

Zur Story