DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

UBS zieht Generalversammlung um drei Wochen vor

04.01.2021, 07:38

Die UBS wird ihre Generalversammlung in diesem Jahr früher als ursprünglich geplant durchführen. Neu werde die GV am 8. April anstatt am 28. April abgehalten, teilte die Grossbank am Montag mit. Im Jahr 2022 findet die Veranstaltung am 6. April statt.

Die UBS straffe den jährlichen Zyklus der Berichterstattung und habe daher beschlossen, auch die GV früher im Jahr durchzuführen, heisst es.

Bild: sda

Der neue Termin Anfang April stehe dabei im Einklang mit der Publikation des vollständigen Geschäftsberichts. Dieser solle jeweils Anfang März publiziert werden; in diesem Jahr am 5. März. Die Geschäftszahlen zum Jahr 2020 legt die Bank bereits am 26. Januar vor.

Weiter teilte die UBS mit, dass die GV auch in diesem Jahr aufgrund der Unsicherheiten rund um die Corona-Pandemie als Webcast abgehalten werde. Die Aktionäre müssten daher ihre Stimmrechte wiederum über den unabhängigen Stimmrechtsvertreter ausüben. (sda/awp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Wenn Erwachsene mit Geld umgehen würden, wie es Kinder tun

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Venedig verlangt ab 2023 Eintrittskarten für Tagestouristen

Tagestouristen in Venedig müssen ab dem nächsten Jahr Eintrittskarten für ihren Besuch der Lagunenstadt kaufen. Mit der ab 16. Januar geltenden Regel sollen die Gästeströme in Venedig und auf den umliegenden Inseln vor allem zu den Spitzenbesuchszeiten geregelt werden, sagte Tourismus-Assessor Simone Venturini am Freitag. Vor allem Einheimische kritisieren den Massentourismus mit überfüllten Gassen und Sehenswürdigkeiten. Vor der Corona-Pandemie kamen zum Teil mehr als 100'000 Besucher am Tag in die Stadt. Venedig hat es nun auf Tagesausflügler und Gäste von Kreuzfahrtschiffen abgesehen.

Zur Story