Wissen
Deutschland

Das neue Jugendwort des Jahres ist «goofy»

Video: watson/watson / sabeth vela

Das neue Jugendwort des Jahres ist «goofy»

22.10.2023, 19:1922.10.2023, 19:46
Mehr «Wissen»

Der Langenscheidt-Verlag verkündete am Sonntag auf der Frankfurter Buchmesse das neue Jugendwort. Es lautet «goofy». Wer die Disney-Figur kennt, versteht wohl auch den Sinn mehr oder weniger: «Goofy» wird als Adjektiv im Sinne von «komisch», «tollpatschig» oder «weird» verwendet. Weiter auf das Podest kommen «NPC» und «Side Eye».

Das Wort wurde nach einem dreistufigen Onlinewahlverfahren ausgewählt – deutschsprachige Jugendliche konnten Begriffe vorschlagen und anschliessend über ihre Favoriten abstimmen.

Insgesamt lag die Beteiligung am Voting im hohen sechsstelligen Bereich – so hoch wie noch nie, wie der Verlag weiter mitteilte. Gewertet wurden aber nur die Stimmen von Teilnehmern zwischen 10 und 20 Jahren.

Das waren die Top-Anwärter fürs Jugendwort 2023:

  • Auf Lock: Abkürzung von «auf locker», Bedeutung: die Dinge entspannt angehen
  • Darf er so: Ausdruck der Verwunderung und Abkürzung von «Darf er das einfach so sagen?», wird genutzt, wenn etwas Provokantes gesagt oder getan wurde
  • Digga(h): Oft, aber nicht immer eine Anrede für einen Kumpel oder Kollegen
  • Goofy: Adjektiv im Sinne von «komisch», «tollpatschig» oder «weird»
  • Kerl*in: Anrede für einen Freund, die aber meist nur in der maskulinen Form genutzt wird
  • NPC: Abkürzung für «Non-Playable-Character», ist abwertend gemeint und wird genutzt, um klarzustellen, dass jemand unwichtig ist
  • Rizz: Die Fähigkeit einer Person zu flirten und verbal charmant zu sein
  • Side Eye: Auf Deutsch «Seitenblick», wird genutzt, um Verachtung oder Missbilligung auszudrücken
  • Slay: Ausdruck der Zustimmung oder Bewunderung
  • Yolo: Steht für «you only live once», Aufforderung, Chancen zu nutzen und Risiken einzugehen

(jaw)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
15 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Haarspalter
22.10.2023 19:39registriert Oktober 2020
Also ich bin schon vor 25 Jahren mit dem Snowboard goofy gefahren.
1076
Melden
Zum Kommentar
avatar
Peter Miese
22.10.2023 20:12registriert August 2018
Goofy war mir schon immer sympathischer als die überhebliche Kackmaus. Und selbstverständlich stand ich mit dem rechten Fuss vorne auf dem Skateboard, damals, in den goldenen Neunzigerjahren 😊
757
Melden
Zum Kommentar
avatar
clbuttic
22.10.2023 19:31registriert Februar 2022
YOLO? Laut Wikipedia wurde das Wort in 2012 populär geworden. Mittlerweile darf man es nicht mehr als "Jugend"-wort des Jahres nominieren...
692
Melden
Zum Kommentar
15
«Wenn das ein Experiment wäre, hätte ich zuerst an einen Messfehler geglaubt»
2023 war ein Rekordjahr fürs Klima – bei den Temperaturen an Land, vor allem aber bei den Weltmeeren, die sich auch in diesem Jahr nicht abkühlen. Die Rekorde sind so hoch, dass es die Wissenschaft noch immer vor ein Rätsel stellt. Wir fragen den Klimaforscher Reto Knutti, inwieweit dieses schon gelöst ist.

Wir starten das Gespräch mit dem ETH-Professor gleich anhand dieser Grafik:

Zur Story