Wissen
Gerechtigkeit siegt

Poll: Mega-Schiff soll Boaty McBoatface getauft werden

RRS Boaty McBoatface, long may you sail!
RRS Boaty McBoatface, long may you sail!
Bild: EPA/NERC

«Boaty McBoatface» – so soll das neue 290-Millionen-Franken-Forschungsschiff getauft werden

24.03.2016, 14:0801.04.2016, 14:46
Oliver Baroni
Folge mir
Mehr «Wissen»

Es gibt Momente, da ist man stolz darauf, Brite zu sein. Ein Land, das ein 290 Millionen Franken teures Polarschiff und dessen noble wissenschaftliche Institution dermassen schamlos veräppeln kann, verdient unser aller Respekt. Aber erst mal von vorne:

Als der Natural Environment Research Council, der Forschungsrat für Umweltwissenschaften Grossbritanniens, verkündete, sein neuestes, hypermodernes Forschungsschiff per Volksabstimmung benennen zu lassen, ahnte wohl niemand, welcher Namen obenauf liegen würde.

Bild
screenshot: Nerc.ac.uk

Gegenwärtig sieht es nämlich so aus, als würde das Schiff auf folgenden Namen getauft:

RRS BOATY McBOATFACE

Gewiss, da sind auch andere Vorschläge und die sind etwas nüchterner: RRS (das steht für Royal Research Ship, falls ihr euch wundert) Endeavour, etwa. Oder RRS David Attenborough. Aber der weitaus, weitaus grösste Anteil der Vorschläge kommt aus der Humor-Fraktion: RRS Ice Ice Baby. Oder RRS Usain Boat. Und: RRS Boaty McBoatface führt mit weit über 70'000 Stimmen, während der zweitplatzierte RRS Henry Worsley auf lediglich 7000 kommt. 

Hier eine Auswahl (dies sind alles offiziell eingegangene Vorschläge, die alle mindestens 1000 Stimmen bekommen haben – und es hat noch viele mehr):

Wie soll das 200-Millionen-Pfund-Forschungsschiff heissen?

Britannia rules the waves. Weiterhin unangefochten. 💪

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

Schiff mit Tarnung: 1000 Seemeilen durch Feindesgebiet

1 / 14
Schiff mit Tarnung: 1000 Seemeilen durch Feindesgebiet
Wie du siehst, siehst du ... nichts: 1942 im Zweiten Weltkrieg wurde ein niederländisches Schiff vom Minenräumboot zum Gemüsefrachter. Der clevere Kapitän tarnte es so gründlich mit Bäumen, Büschen und Gestrüpp, dass es aussah wie eine kleine Insel. Dann tuckerten die Niederländer in Schleichfahrt davon und erreichten nach einigen Tagen tatsächlich Australien, unentdeckt von japanischen Streitkräften. ... Mehr lesen
Auf Facebook teilenAuf X teilen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
11 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Sapere Aude
24.03.2016 14:25registriert April 2015
Für solche Aktionen liebe ich die Briten. <3
700
Melden
Zum Kommentar
avatar
Zwingli
24.03.2016 18:23registriert August 2014
Boaty McBoatface hat schon was ausgelöst :) jetzt wird alles umbenannt.

http://www.iflscience.com/plants-and-animals/the-internet-hilariously-renaming-animals-twitter
«Boaty McBoatface» – so soll das neue 290-Millionen-Franken-Forschungsschiff getauft werden
Boaty McBoatface hat schon was ausgelöst :) jetzt wird alles umbenannt.

http://www.iflscience.com/pl ...
210
Melden
Zum Kommentar
11
Die Erfindung von Interlaken
Der Ort im Berner Oberland hiess Aarmühle. Aber dieser Name hatte keine Ausstrahlung, schon gar nicht auf potentielle Gäste aus aller Welt. Deshalb gab sich Aarmühle 1891 den neuen Namen Interlaken – und wurde damit zur international attraktiven Reisedestination.

Das Gebiet zwischen Thuner- und Brienzersee war seit jeher ein begehrter Siedlungsort, und man würde eine lange Geschichte von 1000 Jahren und mehr erwarten. Doch der offizielle Name der Gemeinde Interlaken ist gerade mal 133 Jahre alt. Wie kam es denn dazu?

Zur Story