Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epaselect epa07716014 Professional pilot Franky Zapata demonstrates a flight on a 'flyboard', which the French army is considering using for military purposes, during the annual Bastille Day military parade on the Champs Elysees avenue in Paris, France, 14 July 2019. Bastille Day, the French National Day, is held annually on 14 July to commemorate the storming of the Bastille fortress in 1789.  EPA/IAN LANGSDON

Franky Zapata schwebt mit seinem Flyboard über Paris. Bild: EPA

Der «fliegende Mann» von Paris: Dieses Flyboard verblüfft gerade die Welt

Wie ein Bösewicht aus Spider-Man schwebte er mit Sturmgewehr und schwarzer Uniform auf seinem Flyboard bei der grossen Militärparade zum 14. Juli über die Champs-Élysées. Erfinder Franky Zapata hat grosse Pläne.



Der «fliegende Mann» der Champs-Élysées hat allen die Show gestohlen und gehört gerade zu den meistgegoogelten Begriffen. Erfinder Franky Zapata schwebte bei der grossen Militärparade zum französischen Nationalfeiertag in schwarzer Uniform und Helm auf seinem «Flyboard Air» vor den Augen der Staatschefs Emmanuel Macron und Angela Merkel durch die Luft – und dies erst noch mit einem Sturmgewehr in der Hand.

Nein, Zapata ist kein fliegender Bösewicht aus Spider-Man, sondern ein «Daniel Düsentrieb» in Realität. Er hat das Fluggerät mit Unterstützung mit der französischen Armee entwickelt. Das steckt dahinter:

So funktioniert das Fluggerät

Der Pilot steht auf der fliegenden Plattform «Flyboard Air». Diese wird von fünf Miniatur-Düsentriebwerken angetrieben, mit denen sie gesteuert werden kann. Wie ein fliegender Segway sozusagen.

Das rund 20 Kilo leichte Flyboard fliegt derzeit bis zu 140 Stundenkilometer schnell, erreicht eine Höhe von 150 Metern und kann eine Nutzlast von 100 Kilogramm durch die Lüfte tragen. «Ich will schon bald durch die Wolken fliegen können», sagte Zapata nach der Show in Paris im Fernsehen.

Bild

Zapata bei der Militärparade in Paris. bild: screenshot bfmtv

Doch: Wie sicher ist das Gefährt? Das Flyboard kann selbst normal weiterfliegen, wenn eine Turbine ausfällt. Wenn gleich zwei Triebwerke ihren Dienst versagen, leitet das Gefährt eine automatische Landung ein. Zumindest in der Theorie. Die ersten Testflüge absolvierte Zapata vernünftigerweise über Wasser.

Bild

Die fliegende Plattform wiegt nur 20 Kilo. bild: screenshot youtube

Dabei kann das Gerät bis zu zehn Minuten in der Luft bleiben. Es befindet sich aber noch in der Entwicklung. Die Firma strebt unter anderem ein Tempo von 200 Stundenkilometern, eine Flugzeit von 30 Minuten sowie Flughöhen von 3000 Metern an.

Ganz neu ist die Erfindung von Zapata übrigens nicht: Bereits im Jahr 2016 hatte der einstige Jetski-Champion einen neuen Rekord für den weitesten Flug mit einem Hoverboard geliefert: Die zurückgelegten 2252 Meter wurden auch ins Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen.

Die möglichen Einsatzgebiete

Bild

bild: Zvg/zapata.com

Der Erfinder

Bild

Jetski-Crack Franky Zapata. bild: zvg

Franky Zapata hat das Adrenalin im Blut. Der 40-jährige Franzose machte sich in der Szene einen Namen als Jetski-Weltmeister und Erfinder. Er entwickelte das so genannte Flyboard: Dieses tragt Menschen auf Wasserdüsen durch die Lüfte.

Bild

bild: zapata.com

Die Zukunft

Das nächste grosse Ziel hat Zapata bereits im Visier. Wie der Fernsehsender «TF1» berichtet, will er mit einer Weiterentwicklung des Hoverboards baldmöglichst den Ärmelkanal überqueren.

(amü)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Militärparade und Karneval – so feiert Indien Geburtstag

Stuntman fällt in Alligatorenteich

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

26 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
Salvador Al Daliente
15.07.2019 21:42registriert October 2018
Ich sehe schon wie der Pizzabote direkt an mein Fenster halt macht ohne Umweg über Treppenhaus.
1972
Melden
Zum Kommentar
miggt
15.07.2019 21:33registriert March 2017
Vor ein paar Wochen ist genau dieser vor dem Formel 1-GP in Frankreich rumgeflogen, live vor einem Millionenpublikum.. warum hat dies da keinen interessiert? 😅 Weil er kein Gewehr dabei hatte wars wohl zu wenig beeindruckend 🙈
1439
Melden
Zum Kommentar
Gurgelhals
15.07.2019 21:30registriert May 2015
Und alles was Trump an seiner 4. Juli-Feier bekommen hat waren ein paar rostige Panzer 🤡
12737
Melden
Zum Kommentar
26

«Adieu Samuel»: Frankreich nimmt Abschied von brutal ermordetem Lehrer

Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron hat bei einer emotionalen Gedenkfeier für den brutal ermordeten Lehrer Samuel Paty zur Verteidigung der Freiheit aufgerufen. «Wir werden nicht auf Karikaturen (und) Zeichnungen verzichten», sagte Macron am Mittwochabend im Innenhof der Pariser Sorbonne-Universität mit Blick auf die Mohammed-Karikaturen, die weltweit Kontroversen ausgelöst hatten. Der 47 Jahre alte Paty sei das Opfer einer tödlichen Verschwörung, von Dummheit, Lüge und Hass auf …

Artikel lesen
Link zum Artikel