Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Doku-Fans, aufgepasst! Diese 15 Filme auf YouTube MÜSST ihr gesehen haben

Präsentiert von

Markenlogo

Das kennen wir doch alle: Beim Rumzappen landen wir per Zufall bei einem Dok-Film – und kommen nicht mehr davon los. Echte Doku-Fans brauchen aber nicht auf diese zufälligen Gelegenheiten zu warten, denn auf YouTube lässt sich eine grosse Auswahl finden. Wie dieses Best-Of beweist.

«Going Clear: Scientology & the Prison of Belief»

In dieser HBO-Doku erzählen Aussteiger dem Regisseur Alex Gibney die ganze Geschichte von Scientology. Von Anfang bis heute. Die Geschichte von L. Ron Hubbard, dem Gottvater von Scientology, John Travolta, Tom Cruise und sich selbst. Und damit auch von der Gehirnwäsche namens Dianetics – der Therapiemethode, mit der Hubbard zuallererst sich selbst heilen will.

Scientology hat mit allen Mitteln dagegen angekämpft, dass der Film für die diesjährigen Oscars nominiert wird – und ist damit offenbar durchgekommen. Experten waren sich bis dahin sicher, dass die Doku den Preis abräumen würde.

«The Thin Blue Line»

«The Thin Blue Line» aus dem Jahr 1988 erzählt die Geschichte von Randall Adams, einem zu Unrecht wegen Mordes verurteilten Mann. Das Besondere an der Geschichte: Es war der Regisseur, Errol Morris, dem es mittels zahlreicher Interviews und ausführlicher Recherchen gelungen ist, den Justizirrtum aufzudecken und den verurteilten Todeskandidaten zu rehabilitieren.

«Serienmörder – Aileen Wuornos»

Dokus über Serienkiller gibt es unzählige und viele davon sind – zur Freude aller Crime-Doku-Fans – auf YouTube verfügbar. Der Film, den wir für dieses Best-of ausgewählt haben, unterscheidet sich jedoch von den meisten anderen: Denn hier geht es um eine Frau, die zur Serienkillerin wurde. Diese Doku erzählt die gesamte Geschichte der 1956 geborenen Aileen Wuornos, die zwischen Dezember 1989 und November 1990 wahrscheinlich sieben Männer umgebracht hat.

Der Kinofilm «Monster» erzählt übrigens dieselbe Geschichte: Charlize Theron spielt darin die Rolle der Aileen Wuornos, wofür sie unter anderem den Oscar als Beste Hauptdarstellerin gewonnen hat.

Mörderisch schnelles Internet

Egal ob packende Serial-Killer-Doku in scharfer HD-Qualität oder 90er-Jahre-Film über Basler Hooligans in Potatocam-Qualität: Bei 250 Mbit/s hast du die Dokus in wenigen Augenblicken gestreamt. Ohne dabei die Nerven zu verlieren. Mit der Glasfaserleitung kannst du surfen, downloaden und gamen. Alles gleichzeitig. Auch bei paralleler Internetnutzung im Haushalt bleibt der Speed stabil.

Mehr erfahren >>

«The Imposter»

Dieser britisch-amerikanische Dok-Film aus dem Jahr 2012 erzählt die Geschichte des Franzosen Frédéric Bourdin, der sich im Jahr 1997 für einen texanischen Jungen namens Nicholas Barclay ausgibt. Barclay war drei Jahre zuvor im Alter von 13 Jahren verschwunden. Obwohl Bourdin völlig anders als der verschwundene Teenager aussieht, glauben die Eltern an die Rückkehr ihres Sohnes. 

Eine packende Doku, welche die Familie des verschwundenen Nicholas und Bourdin selbst zu Wort kommen lässt, wodurch wir tiefe Einblicke in eine psychisch vollkommen verstörte Seele bekommen. Die ganze Geschichte wirkt dermassen abstrus, dass man meint, man habe es mit purer Fiktion zu tun. Und doch wird hier eine wahre Geschichte erzählt.

«Weltmacht Google»

Google trat als nützliche Suchmaschine in unseren Alltag – heute beherrscht sie unser gesamtes Leben. So lautet zumindest die Theorie, die sich hinter der ZDF-Doku «Weltmacht Google» verbirgt. Denn mit Google-Chrome, Google-Mail und Co. ist der Internet-Riese längst viel mehr als bloss ein Recherche-Tool geworden. Wie sehr uns der Konzern kontrolliert und was er alles von uns weiss, zeigt dieser Film:

«Bet Raise Fold – The Story of Online Poker»

Ein Muss für alle Poker-Fans: «Bet Raise Fold» erzählt die Entstehungs- und Erfolgsgeschichte des Online-Pokerns im Laufe der 2000er-Jahre. Im Fokus stehen drei professionelle Poker-Spieler/innen: Danielle, eine junge Mutter aus Minnesota, die mit ihrem Gewinn ihre Familie unterstützt, Tony, ein polyamouröser Turnier-Profi aus Las Vegas, und Martin, ein australisches Mathegenie, das seinen Gewinn dafür nutzt, um die Welt zu bereisen.

«Planet Ocean»

Auch Natur- und Tier-Dokus gibt es wie Sand am Meer. Die Bilder des französischen Fotografen und Journalisten Yann Arthus-Bertrand sind jedoch besonders atemberaubend und darum sehenswert. In «Planet Ocean» werden ästhetische Aufnahmen mit nüchternen und teilweise alarmierenden Fakten zum Zustand unserer Meere kombiniert. Anlässlich des Tages der Umwelt 2014 wurde der Film für jedermann frei verfügbar im Internet zugänglich gemacht.

«Verlorene Welt unter Wasser»

95 Prozent des Meeresgrunds sind bis heute unerforscht. Robert Ballard und sein Team haben es sich zum Ziel gemacht, dies Stück für Stück zu ändern. In diesem Film nimmt der Forscher die Zuschauer mit auf eine atemberaubende Reise ins Reich der Tiefsee.

abspielen

Video: YouTube/JAHA

«Faustrecht – Dokumentation über die Basler Ultras 1993»

Das Thema Fussball ist in den Medien praktisch allgegenwärtig. Doch nicht nur das, was sich auf dem Feld abspielt, steht im Fokus der Berichterstattung. Auch über die Fans wird viel gesprochen. Oftmals wird hier jedoch nur an der Oberfläche gekratzt – so gut wie nie erfahren wir, wer diese Menschen auf den Tribünen überhaupt sind.

Nicht so in dem SRF-Dok-Film «Faustrecht»: Hier können wir die Basler Ultras als dem Jahr 1993 auf Schritt und Tritt begleiten und kennenlernen. Der Film liefert einen emotionalen Einblick in eine Szene, die den meisten Menschen im «normalen» Leben gänzlich verborgen bleibt.

«Narben der Gewalt»

Wer von «Faustrecht» begeistert ist, darf «Narben der Gewalt» nicht verpassen, denn hierbei handelt es sich um eine Fortsetzung. 20 Jahre nach der Entstehung des ersten Dok-Films besucht der SRF-Journalist die gealterten Testosteronbolzen von damals erneut und führt mit ihnen ein schonungsloses Gespräch über alte Sünden, ihre Reue und die Spätfolgen des selbstgewählten Lebensstils am Rande der Gesellschaft.

«Die Gebrüder Blocher»

Im Jahr 2003 wird Christoph Blocher in den Bundesrat gewählt. Bruder Gerhard, der Pfarrer, erzählt vor der Bundesratswahl vom Dezember 2007 in der Sendung «Reporter», was sein Bruder erreicht hat, und vor allem, was er in Zukunft noch vorhat. Die beiden Brüder telefonieren zum Teil fast täglich miteinander und legen ihren Schlachtplan für die Rückeroberung der alten Schweiz fest. Auch für den Fall, dass Christoph aus dem Bundesrat geworfen wird.

«Wie ein Mathegenie Hitler knackte»

Auch die Kriegs-Doku-Fans sollen bei diesem Listicle nicht zu kurz kommen. Gerade der zweite Weltkrieg wird für diese Art von TV-Produktionen immer wieder thematisiert. Bei dem Film, den wir euch hier ans Herz legen möchten, steht jedoch eine Person im Fokus, von der ihr unter Umständen noch nie etwas gehört habt. Gemeint ist der britische Mathematiker und Informatiker Alan Turing. Dieser war massgeblich an der Entzifferung der mit der Enigma verschlüsselten deutschen Funksprüche beteiligt.

«Syrien: Die Kinder von der Front»

«Am liebsten helfe ich meinem Vater. Ich sitze mit meinem Vater in seinem Büro und wir bauen Bomben. Ich sammle Granatsplitter für ihn. Dann baut er Bomben», erzählt ein kleines Mädchen im rot-weiss geringelten T-Shirt. So beginnt der eindrückliche Dok-Film, in dem Kinder aus Syrien erzählen, wie sie den Alltag im Krieg erleben.

«Das Leben als grösster Kokaindealer – Pablo Escobar»

«Narcos»-Fans kennen ihn, denn die von Netflix produzierte Serie basiert auf seinem Leben: Pablo Emilio Escobar Gaviria, auch «El Doctor», «El Patrón» oder «Don Pablo» genannt. Escobar war ein kolumbianischer Drogenhändler. Geboren im Jahr 1949, entwickelte er sich – dank seines gross angelegten und erstmals in der Kriminalgeschichte industrialisierten Drogenschmuggels – zu einem der reichsten Menschen der Welt. Heute gilt Escobar als einer der mächtigsten und brutalsten Drogenhändler aller Zeiten.

Auf YouTube findet man gleich mehrere Dok-Filme, die sich mit Escobar beschäftigen. Den folgenden möchten wir euch besonders ans Herz legen:

«Cocaine Cowboys»

Auch dieser Dok-Film beschäftigt sich mit dem Thema Drogen – jedoch befinden wir uns dieses Mal im Miami der 70er-Jahre. Gezeigt wird, wie eine Stadt auf Grund des Drogenkonsums einerseits gedeiht, andererseits jedoch von Kriminalität und Korruption beherrscht wird. Nirgendwo sonst waren Polizei und Behörden derart korrupt wie in Miami in den späten 70er- und frühen 80er-Jahren. Was in «Miami Vice» und «Scarface» Fiktion ist, ist hier Wirklichkeit. Sowohl Fahnder als auch Dealer kommen zu Wort. Spannend und empfehlenswert.

abspielen

Eingebettet haben wir hier Teil 1/2 der Doku. Wer Teil 2/2 sehen will: Hier entlang. Video: YouTube/Samuel Gurnig

Das könnte dich auch interessieren

Das sind die 11 schlechtesten Filme aller Zeiten. Bonus: Die besten Movies

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Danke, Internet! Nur dank dir sind solche Geschichten möglich

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Ein Knüller nach dem andern: Auf diese Film-Highlights dürfen wir uns im Kinojahr 2016 freuen

Link zum Artikel

«Malcolm Mittendrin» wird 2016 genau 16 Jahre alt – und 16 weitere Fakten, die dich alt aussehen lassen 

Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

36
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
36Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • the Wanderer 14.02.2016 00:22
    Highlight Highlight mein Doku-Tip an euch ist eine 9-teilige Doku auf youtube über die Ermordung von JFK von Nigel Turner "The men, who killed Kennedy".
    Achtung: genügend Sitzfleisch ist gefordert: jeder Teil dauert ca. 50 Minuten....
  • Antonio_M 13.02.2016 13:34
    Highlight Highlight Ich würde gerne noch eine sehr sehenswerte Doku beifügen:
    Das Geheimnis der Pyramiden
  • imo 12.02.2016 07:01
    Highlight Highlight Was ich au noch wärmstens empfehlen kann ist "Bowling for Columbine" von Micheal Moore, über Amerikas Waffenrecht und Schoolshootings, speziell das in Columbine, Colorado.
    Play Icon
  • imo 11.02.2016 23:49
    Highlight Highlight Und als Zuschlag gleich nochmals ca. 250 Dokus oben drauf (habe auch noch nicht die Zeit gefunden alle anzuschauen.😉)
    Play Icon
  • imo 11.02.2016 23:45
    Highlight Highlight Zuerst einmal vielen Dank für die Dokus. Ich hätte auch noch einen Vorschlag, ein Vortrag von Dr. Daniele Ganser über Medienkompetenz.
    Play Icon
  • fantastic 11.02.2016 15:21
    Highlight Highlight Ich schaue sehr gerne und oft Dokus. Der, der mich jedoch am nachhaltigsten beeinflusst und am stärksten geprägt hat, ist ganz klar Earthlings. Fast zehn Jahre her und immer noch sehr präsent!
  • Louie König 11.02.2016 10:30
    Highlight Highlight Cocaine Cowboys ist wirklich empfehlenswert. Es schaut sich eigentlich mehr wie ein Spielfilm, als eine Doku. Danke euch für die vielen Dokuvorschläge. Bei guten Dokus vergeht die Zeit auf dem Laufband, wie im Flug ;-)
  • Dan Ka 11.02.2016 07:21
    Highlight Highlight Mein Favorit zur Entstehung und Wirkung von Aktiengesellschaften. Tönt fade ist aber schockierend und unterhaltsam zugleich:
    Play Icon
  • Lag93 11.02.2016 01:13
    Highlight Highlight Die beste Doku habt Ihr vergessen... HOME produziert von luc Besson und gratis auf youtube.. Kuckt es und macht euch Gedanken über Die Erde und unser Verhalten.
  • Toerpe Zwerg 10.02.2016 22:04
    Highlight Highlight Rocksteady the roots of reggae.

    Ein muss fuer alle, die Reggae moegen. Schweizer Produktion.

    Play Icon
  • Tiburon 10.02.2016 21:31
  • Openyourmind 10.02.2016 21:11
    Highlight Highlight http://topdocumentaryfilms.com
  • Winston Smith 10.02.2016 19:30
    Highlight Highlight Hier noch ein unterhaltsamer Einblick zum Thema "Content-Mafia versus The Pirate Bay":

    Play Icon
  • lily.mcbean 10.02.2016 16:43
    Highlight Highlight Blackfish fand ich auch sehenswert!

    Play Icon
    Weitere Antworten anzeigen
  • cypcyphurra 10.02.2016 15:29
    Highlight Highlight Kung Fury - Die wahre Geschichte eines Kung Fu Schülers ;)
    Play Icon
    • Louie König 11.02.2016 10:34
      Highlight Highlight Hahaha, wahr ist ein dehnbarer Begriff ;-) Aber allemal sehr unterhaltsam.
  • Jagr 10.02.2016 15:27
    Highlight Highlight Ein politischer Augenöffner. Lehrstück, wie man von aussen eine Demokratie (Schweden) aushebelt. ARTE Doku.
    Play Icon
  • stookie 10.02.2016 13:39
    Highlight Highlight Some will call me nuts...diese beiden sind auch empfehlenswert.

    Loose change:
    Play Icon


    Rich man's trick:
    Play Icon
    • maatze 10.02.2016 16:47
      Highlight Highlight Aluhut aufsetzen nicht vergessen :/
  • TheRabbit 10.02.2016 13:30
  • Soaring 10.02.2016 11:54
    Highlight Highlight The four horseman:
    Play Icon


    The Corporation:
    Play Icon


    Religiulous ist stellenweise sehr lustig - enthält aber viele falsche Fakten.
    Stattdessen lieber Richard Carrier kucken:
    Play Icon
  • Masta Ace 10.02.2016 11:49
    Highlight Highlight Ah, nice!

    Ich liebe Dokus, aber weiss nie, welche ich noch schauen könnte und denke ständig, ich hätte schon alle guten gesehen. Wenn ich mal wieder eine Doku schauen möchte nach einem anstrengenden Tag, suche ich ca. 30 min und am Ende schaue ich doch nur wieder irgendwelche Blödelvideos auf Youtube.

    Danke daher für die Tipps!
  • Human 10.02.2016 11:33
    Highlight Highlight Nicht zu vergessen für die Antichristen und Agnostiker unter uns ^^

    Religulous: Aberwitzige Doku mit dem unerschrockenen Standup-Comedian Bill Maher, der Amerika und Europa bereist, um die großen Religionen als großen Humbug zu entlarven.
    http://www.kino.de/film/religulous-2008/
    Play Icon
    • Louie König 11.02.2016 10:37
      Highlight Highlight Religulous hat mir eigentlich auch sehr gefallen. Das beste finde ich, dass er am Anfang sogar sagt, dass er nichts beweisen will, sondern eigentlich einfach alle Religionen so richtig verarschen bzw. der Lächerlichkeit preisgeben will.
    • Human 11.02.2016 10:45
      Highlight Highlight Fand die Doku genial - zeigt halt echt den Unsinn auf der zb in der Bibel etc. steht
  • SanchoPanza 10.02.2016 10:44
    Highlight Highlight mir fehlt noch: Das Fest des Huhns.
    Ist zwar eine Satire, aber trotzdem sehr lehrreich, grade auch sehr aktuell...
    Play Icon
    • nukli 10.02.2016 11:41
      Highlight Highlight Das ist ein toller Hinweis. Wir wurden an der Uni auf diesen Film aufmerksam gemacht. Der Inhalt des Films führt uns einige Tatsachen vor Augen, welche wir wahrscheinlich nicht gerne wahrhaben wollen.
  • bobi 10.02.2016 09:53
    Highlight Highlight Beide DOKU's über die Basler Hooligans sowie Chidren of Syria: Ein MUST see!
    • TobiWanKenobi 10.02.2016 12:13
      Highlight Highlight Basler Hooligans?
      Benutzer Bild
  • Maon 10.02.2016 09:52
    Highlight Highlight Zu Nummer 12 gibt es einen guten Spielfilm
    • imo 12.02.2016 07:03
      Highlight Highlight "The Immitation Game - Ein streng geheimes Leben"
  • RaoulDuke89 10.02.2016 09:21
    Highlight Highlight Danke für die interessanten Vorschläge. Übrigens - wer Planet Ocean von Yann Arthus-Bertrand mag, dem kann ich auch "Home" (in voller Länge und super Qualität auf Youtube) wärmstens empfehlen.

Ohne sie wäre nicht nur Federer ein Nichts: 18 grandiose Erfindungen grosser Ladies

Wieso ist die Kreissäge rund? Und Bier so gesund? Und wofür gab es zwei Nobelpreise? Und wieso müssen wir zuhause nicht frieren? Unser (viel zu kleines) Lexikon von Dingen, auf die erst mal eine Frau kommen musste, damit es sie überhaupt gibt.

Nein, es waren keine Mönche, die das Bier erfunden haben, sondern die Frauen Mesopotamiens. Wobei die Sache mit der «Erfindung» in einem Land so weit vor unserer Zeit nicht wirklich ganz felsenfest zu beweisen ist. Klar ist jedoch: Es waren die Frauen, die Bier brauten, verkauften und auch sehr gerne tranken. Letzteres durchaus auch mit der Ausrede, dass der im Bier enthaltene Hopfen äusserst gesund für Schwangere sei. Bei den alten Finnen durften per Gesetz sogar nur Frauen brauen.

Eine junge …

Artikel lesen
Link zum Artikel