Wissen
Winter

Seit genau 17:57 Uhr ist der Frühling da. Warum denn eigentlich?

Im Frühling ist wieder alles schöner.Bild: Shutterstock
Wenn die Erde sich dreht und die Sonne richtig steht ist der Lenz zurück

Seit genau 17:57 Uhr ist der Frühling da. Warum denn eigentlich?

Die Sonne scheint schon seit Tagen – und warm ist es auch. Dass es Frühling geworden ist, haben wir bemerkt. Warum er aber genau heute um 17:57 Uhr offiziell beginnt, hat astronomische Gründe. 
20.03.2014, 17:4723.06.2014, 10:03
Simon Jacoby
Folge mir
Mehr «Wissen»

Wenn die Sonne senkrecht über dem Äquator steht, beginnt der Frühling. Oder der Herbst. Es sind die beiden einzigen Tage im Jahr, an denen Tag und Nacht gleich lang sind. Astronomen nennen es das Äquinoktium, Laien die Tagundnachtgleiche. 

Zweimal im Jahr kreuzt die Sonne den Himmelsäquator. Seit 2011 beginnt damit der Frühling am 20. März. Darum wird die Kreuzung von Ekliptik – Laufbahn der Sonne – und Himmelsäquator Frühlingspunkt genannt.

Darum ist Frühling.
Darum ist Frühling.Bild: Wikipedia/s.fonsi

Weil es Astronomen nicht reicht, die Ankunft des Lenz auf den Tag genau zu datieren, kann die Tagundnachtgleiche mit einer hoch komplexen Rechnung auf die Minute genau bestimmt werden.

Darum beginnt der astronomische Frühling im Jahr 2014 am heutigen 20. März um genau 17:57 Uhr.

Ein Äquinoktium ist der Moment, wenn die Sonne bei ihrer scheinbaren Jahresbewegung auf der Ekliptik den Himmelsäquator überschreitet. Die Schnittpunkte von Ekliptik und Äquator werden Frühlings- und Herbst- beziehungsweise Widder- und Waagepunkt genannt.
Quelle: Wikipedia
Nicht alle können sich auf den Frühling freuen.
Nicht alle können sich auf den Frühling freuen.Quelle: memestart.com

Zum Thema Frühling lesen Sie zudem:

«Frühling ist ...» – 21 GIFs, die Ihr Herz höher schlagen lassen 

Acht Dinge, die der Frühling mit dem Körper anstellt 

Allergiker aufgepasst: 2014 wird ein besonders hartes Jahr 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
4 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4
Antihistaminika im Abwasser deutet auf Pollen hin

Wenige Stunde nach einem Pollenflug haben Forschende einen stark erhöhten Gehalt an Antihistaminika im Abwasser festgestellt. Peter Schmid-Grendelmeier der Universität Zürich erklärte im Interview zudem, warum es bei Heuschnupfen einen Stadt-Land-Graben gibt.

Zur Story