Blogs

Menschen, die glauben, die Erde sei eine Scheibe – es gibt sie wirklich! 

20.05.17, 08:46 20.05.17, 19:41

Verschwörungstheoretiker neigen dazu, ihr Weltbild den eigenen Sehnsüchten und ideologischen Fixierungen anzupassen. Wahr ist für sie, was realitätsbezogene Zeitgenossen als «alternative Fakten» empfinden. So prallen verschiedene Welten unvereinbar aufeinander.

Auf welchem geistigen Niveau sich radikale Verschwörungstheoretiker bewegen, zeigen die jüngsten Diskussionen in diesen Kreisen. Im Bestreben, existentielle Erkenntnisse als Fake News zu enttarnen, behaupten sie, die Erde sei eine Scheibe. Ich wiederhole: Sie glauben allen Ernstes, die Erde sei keine Kugel, sondern flach wie eine Flunder.

Den Erdball immer schön flach halten: Flat Earth Society.  Video: YouTube/StrengGeheim

Wer es nicht glaubt, kann einen Selbsttest machen und bei Google «flat earth» oder «flache Erde» eingeben. Die Links überfallen die Suchenden wie Cholera und Pest die Menschen im Mittelalter.

Die Verschwörungstheoretiker erklären, die flache Erde werde von einer Glasglocke überdeckt. Mond und Sonne würden innerhalb dieser Glocke Kreise ziehen. Ausserdem habe die Sonne lediglich einen Durchmesser von rund 50 Kilometern und kreise von Kontinent zu Kontinent.

Wissenschaftler müssen zu einer geheimen Macht gehören

Bemerkenswert ist auch, dass manche christlichen Fundis diese Verschwörungstheorie kolportieren. Sie sehen damit vor allem ihre Vorstellung bestätigt, dass die Erde das Zentrum des Universums oder der Schöpfung ist. Damit wollen sie indirekt die Idee von der Schöpfungslehre unterstützen.

«Die Erde ist ein Zeltboden»: Christlicher Versuch, die Erde flachzulegen.  Video: YouTube/WahrerChrist2000

Die radikalen Verschwörungstheoretiker glauben also, dass sich Millionen von Astronomen, Physikern und sonstigen Wissenschaftlern irren oder uns bewusst hinters Licht führen. Ja, uns sogar fundamentale Lügen auftischen. Nach der Lesart der Verschwörungstheoretiker bedeutet dies, dass sämtliche Wissenschaftler und Fachleute zu einer geheimen Macht oder zur geheimen Weltregierung gehören, um uns besser manipulieren zu können.

Bemerkenswert ist, dass die Verschwörungstheoretiker krampfhaft an ihrer «neuen Erkenntnis» festhalten, obwohl diese auch von Laien, ja sogar von Kindern, leicht widerlegt werden kann. Zum Beispiel: Wer am offenen Meer steht, kann die Erdkrümmung selbst wahrnehmen. Oder: Warum sehen Australier einen anderen Sternenhimmel als wir auf der nördlichen Halbkugel?

Weiter: Warum kann ein Flugzeug von Australien über Amerika oder via Asien nach Europa gelangen? Und: Warum zeigen Sonnenuhren nicht überall auf der Welt die gleiche Zeit an? Ganz zu schweigen von der Weltraumfahrt.

Die Zwillingsschwestern der Verschwörungstheorien

Verräterisch ist, dass Verschwörungstheoretiker sich keinen Deut darum scheren, ihre sonderbaren Ideen zu verifizieren. Je abstruser eine Theorie, desto grösser ihre Faszination. Die Hirne der Flat-Earth-Verfechter sind offensichtlich ähnlich flach wie ihre Vorstellung von der Erde.

Das Phänomen der Verschwörungstheorien wird gern verharmlost. «Es hat immer Spinner gegeben, und es wird sie immer geben», wird gern ins Feld geführt. Dabei geht vergessen, dass die Zahl der «Spinner» dramatisch schnell wächst und ihr Einfluss rasch zunimmt.

Ausdruck davon sind der um sich greifende Populismus und die unselige Fake-News-Kultur. Diese sind die Zwillingsschwestern der Verschwörungstheorien.

Hugo Stamm

Glaube, Gott oder Gesundbeter – nichts ist ihm heilig: Religions-Blogger und Sekten-Kenner Hugo Stamm befasst sich seit den Siebzigerjahren mit neureligiösen Bewegungen, Sekten, Esoterik, Okkultismus und Scharlatanerie. Er hält Vorträge, schreibt Bücher und berät Betroffene.
Mit seinem Blog bedient Hugo Stamm seit Jahren eine treue Leserschaft mit seinen kritischen Gedanken zu Religion und Seelenfängerei.

Du kannst Hugo Stamm auf Facebook und auf Twitter folgen.

Das könnte dich auch interessieren:

«Wir können doch nicht einfach die Luft verschmutzen – und nichts dafür bezahlen»

Ein ziemlich gruusiges Bild und die simple Frage: Was ist das?

Aargauer Feuerwehrmann nach Unwetter-Einsatz gefeuert: «So etwas hat's noch nie gegeben»

Wo die USA seit 1946 überall Wahlen beeinflussten

14 Gründe, warum der Surface Laptop der fast beste Laptop ist, den ich je getestet habe

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

User-Review:
Pulo112, 20.12.2016
Beste News App der Schweiz! Mit Abstand!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
411Alle Kommentare anzeigen
411
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Spooky 30.05.2017 02:40
    Highlight Für die Scheibenerde von Hugo Stamm:
    fast 400 Kommentare.

    Für einen Artikel über die Armut in der Schweiz:
    zwei armselige Dutzend Kommentare.

    Das sagt alles über die WatsonUser.


    1 3 Melden
    • Pasionaria 30.05.2017 22:10
      Highlight Spooky
      Manchmal spuukt es schon bei Dir....

      "Das sagt alles über die WatsonUser. "
      Vorallem ueber jene, die Kafi schluerfen und sich an Selfies nicht sattsehen koennen.....

      Was hat Dir der 'boese Blogbaron' HST wirklich angetan? Dazu der noch bitterboesere Fremde...
      Wirklich diese WatsonUser - ein uneinig Volch von mask. und fem. Kanaillen!

      2 0 Melden
    • Spooky 31.05.2017 09:50
      Highlight @Pasionaria
      Du musst jetzt nicht Kraut und Chabis zusammenmischen.

      Da werden von den WatsonUsern die harmlosen Scheibenerde-Befürworter zu einer gefährlichen verschwörerischen Sekte hochstilisiert, und sie ereifern sich, während es sie total kalt lässt, dass 1 Million Leute arm sind.

      Und mit WatsonUsern meine ich die Kommentatoren, nicht die Journalisten.

      Und dass Hugo Stamm ein böser Blogbaron sei und mir etwas angetan hätte - das hast du gesagt, nicht ich. Hugo Stamm ist ein guter Journalist, aber deswegen muss ich ja nicht alles super gut finden, was er schreibt.
      3 2 Melden
    • Pasionaria 31.05.2017 22:05
      Highlight "Du musst jetzt nicht Kraut und Chabis zusammenmischen."
      Das sagen Sie, Herr Spooky hoechstpersoenlich!!
      Um im naechsten Satz den ach so 'harmlosen' hintermoendlerischen Scheibenerde-Befürwortern die weltweite Armut engegenzusetzen?!
      Wie kommen denn Sie zu solch einem hirnwuetigen Spagat? Ist mir ein Raetsel.
      Das ist nicht nur Chrut und Chabis durcheinander gemischt, das ist NUR Chabis.
      Scheibenerden VTs regen zum Spotten an, die real existierende Armut macht einen nur noch sprachlos!
      Diese Sprachlosigkeit sagt sehr viel mehr ueber dieses Elend aus.
      Ist dies so schwierig zu verstehen?





      2 0 Melden
    • Spooky 31.05.2017 23:23
      Highlight @Pasionaria

      "Das sagen Sie, Herr Spooky..."

      Du kannst mich ruhig duzen. Ich finde das Siezen doof. Wieso man damit überhaupt angefangen hat, wäre interessant zu wissen. Anyway, zum Glück wird das doofe Siezen nicht mehr lange überleben.
      2 2 Melden
    • Pasionaria 01.06.2017 19:14
      Highlight Du scheinst Dir aus dem Duzen/Siezen ein Problem zu machen, dabei ist die deutsche Sprache (manchmal) so logisch!
      Fuer mich gilt ohnehin die intuitive Blog-Regel:
      - duzen tu ich jene, mit denen ich lachen mag
      - siezen jene, ueber die ich lachen kann/muss
      Im 'normalen' Leben spielen wieder andere Regeln. Aber auch da schaetze ich (immer fuer's Deutsche) den Unterschied durchaus.
      Dass Sie das nicht verstehen koennen!
      Aber konzentriere Dich vorallem mehr auf die Inhalte, wenn Du so Muehe mit dem Siezen hast.
      2 0 Melden
    • paeblos 04.06.2017 14:57
      Highlight Paella mit Sangria schmeckt wohl besser, und zum Frühstück geschibbeltes spanisches Brot, mit Butter und Marmelade. Die armen Wesen die vor der Strada-Mare an den Tischen Gaumen, in der Hoffnung etwas zu erhaschen, essen die Touristen, auch wenn ein bisschen gestört, ihr Schmaus bis nichts mehr im Teller liegt. Dann wie zuvor wird ein Danke-Gebet gesprochen, und alles ist dann vorbei!? Nein den Hunger des Lazarus ist nicht gestillt. Vielleicht gibt es eine Erdförmiger Planet nur, um sich der Verantwortung fortzustehlen, was unter dem Planteten ist.
      5 0 Melden
    • paeblos 04.06.2017 16:37
      Highlight Viellicht gibt es einen Planeten in Erdenform geschnitten ala Card, nur um sich der Verantwortung fortzustehlen, was ausser unseren Breiten und Längen Graden% passiert.
      5 0 Melden
    600
  • Pasionaria 29.05.2017 00:37
    Highlight Alienus
    Vielleicht (er-)kennen manche keine Tiefenwirkung und leben darum gluecklich in der Schattenwirkung.

    Gibt es noch einen Spuelgang Deinerseits zu den Gehirngewaschenen?
    2 1 Melden
    • Alienus 29.05.2017 18:48
      Highlight Zunächst ein Soft-Waschgang zum Spooky, äh Snoopy vom Blog.

      Der arme Blog-Snoopy lümmelt sich auf dem Dach seines Kartenhauses und albträumt vom Kampf als Rächer der Enterbten und der virtuellen Jungfrauen im Kampf gegen den „bösen Blogbaron“ Hugo vom Stamm.

      Snoopy ist im Kampf mit nem MG und einer Unmenge von Verbal-Munition gegen „das Üble“ beim watson.

      Stilles Gedenken
      oder
      Wie man sich einseift
      .

      Vom Snoopy-Lite gibt ihm nen shower,
      dann ist er happy und im flower-power.
      2 0 Melden
    • paeblos 29.05.2017 19:38
      Highlight Zum Glück bin ich nicht Petrus, den dann hätte ich viele schlechte Fische gefangen. Der Fisch ist doch ein Zeichen der Evangelikalen, u. die mit den Zähnen extreme Charismatiker. Welchen von diesen Symbolen steht ihnen nun zu? Wer aber meint das Leben ist ein Gesäusel, mit ungewöhnlichen Sätzen, der macht bei mir keinen guten Eindruck. Vera.vox versteht nichts von Kuchen backen, genau so wenig von sich selbst, seiner Geistlichkeit, die er vorzugeben wagt. Er ruft jeden Einzeln an, mit seiner Meinung zu teilen, unsre Meinung mit ihm teilt er nie. Manche lästern: Ich bin des Gottes, Wirklich?
      3 0 Melden
    • Spooky 30.05.2017 00:54
      Highlight @Alienus

      Soso.
      👻👻💤💤
      0 1 Melden
    • Spooky 31.05.2017 19:20
      Highlight @Alienus

      Übrigens, dein Siezen kannst du vergessen:

      "Liebe Neu-Userin, lieber Neu-User

      Wir freuen uns, Sie in unserer Community begrüssen zu dürfen, in der wenige, aber strikte Regeln gelten.

      Unter anderem diejenige, dass wir uns von jetzt an Du sagen.

      Lieber Gruss

      Maurice Thiriet, Chefredaktor"
      0 2 Melden
    • Alienus 01.06.2017 17:32
      Highlight Ach Snoopx,

      was ein Chefredakteur schreibt ist für mich von recht geringer Bedeutung.

      Offensichtlich haben Sie den Sprung vom Ast des Affenbrotbaumes auf die Erdoberfläche noch nicht geschafft.
      1 1 Melden
    • Pasionaria 02.06.2017 00:34
      Highlight Alienus
      Uebrigens noch interessant, was Du eventuell sowieso intus hast > Wiki > pronominale Anrede.

      Nebenbei, was macht Deine Dottora und die afrik. Produkte vom A wie Affenbrotbaum oder der Aloe Vera ueber P wie Palmoel bis zum Z wie Zuckerbuesche?
      1 0 Melden
    600
  • Jokerf4ce 26.05.2017 07:27
    Highlight Leute die das glauben, glauben auch der Staat wäre was gutes
    1 3 Melden
    600
  • Spooky 25.05.2017 13:14
    Highlight Ich habe grossen Respekt vor Hugo Stamm, weil er sich persönlich um Leute kümmert, die in die Fänge von Sektetn geraten sind. Chapeau !!!

    Aber sobald sich Hugo Stamm in die Politik oder die Verschwörungsszene verirrt, ist er nur noch peinlich.

    Hugo, bleib bei deinem Leisten!
    4 9 Melden
    • Pasionaria 26.05.2017 06:40
      Highlight Man hat einigen Respekt vor Spooky, weil er ein fleissiger Blogkommentator ist.
      Aber sobald Spooky sich in die Politik, Wissenschaft, Technik oder Verschwoerungsszene verirrt, ist er ziemlich peinlich.
      Spooky bleib bei Deinem Espresso.....
      3 1 Melden
    • Spooky 26.05.2017 06:51
      Highlight @Pasionaria
      Wieso weisst du das mit dem Espresso? Das stimmt nämlich. Ich trinke sehr viel Espresso. Aber habe ich das irgendwo erwähnt?
      0 1 Melden
    • Pasionaria 26.05.2017 18:55
      Highlight ......nein, nicht erwaehnt. Aber normaler Kafi tut Dir (wie den meisten.....) nicht gut!
      4 1 Melden
    • Spooky 27.05.2017 21:04
      Highlight @Pasionaria

      Kafi trinke ich nur am Freitag.

      (okay, nicht lustig ;-)
      1 4 Melden
    600
  • Spooky 24.05.2017 18:00
    Highlight Nur so ein Gedanke: Noch nie hat ein Mensch die Erde als Kugel gesehen. Auch nicht die Astronauten in ihren Weltraumstationen. Wir können die Erde aus allen möglichen Perspektiven beobachten, wir sehen nur immer eine Scheibe. Die Sache ist also nicht ganz so einfach, wie Hugo Stamm sich das vorstellt.
    2 14 Melden
    • Alienus 25.05.2017 09:54
      Highlight Jetzt geht mir ein Licht auf. Ihre Sicht der Dinge scheint sehr eingeschränkt zu sein.

      Auf einer Kugel kann man wirklich keine seitliche Ansicht erhalten, weil man immer im lotrechtem Verhältnis auf den Kugelmittelpunkt blickt. Dadurch fehl das Raumgefühl.

      Aber das menschliche Hirn, wenn es normal entwickelt ist, konstruiert sich eine Kugel, die man „wirklich“ sehen kann.

      Man erblickt am Rand eine bläuliche Corona, die Landmasse wird perspektivisch verzerrt und verbläut/verzerrt, die vordere Mantelfläche ist kontrastreicher und farbenkräftiger als die nach hinten abgehenden Flächen.
      5 1 Melden
    • Bernd Kammermeier 25.05.2017 10:19
      Highlight Äh...? Noch nie sah ein Astronaut die Erde als Kugel? Ich bin ein Kind des Raumfahrzeitalters und habe viele Bücher mit Fotos der Erde vom
      Mond aus. Deutlich sieht man den sichelförmigen Schatten auf der Erdkugel, der ausschließlich bei echten Kugeln so auftritt.

      Eine flache Erde wäre entweder beleuchtet oder im Schatten. Das kann man experimentell mit einem Pizzateller ausprobieren. Einfach in die Sonne rausgehen und ihn kippen, bis die Oberseite mal beleuchtet, mal unbeleuchtet ist. Wer das nicht kapiert, will es nicht kapieren. Ich leide glücklicherweise nicht an geistigen Ausfällen...
      8 0 Melden
    • Spooky 26.05.2017 06:58
      Highlight @Alienus @Bernd Kammermeier

      Trotzdem: Noch nie hat ein Mensch eine Kugel gesehen.
      0 8 Melden
    • Share 26.05.2017 21:29
      Highlight Der Mensch hat das Sehen entwickelt, da wundert es, warum noch nicht über Perspektiven diskutiert wird. Heute hat der Mensch eine dreidimensionale Wahrnehmung. So, what's next?

      @bk
      Fotos? Amüsant, sagt man dem so?
      0 0 Melden
    • Spooky 27.05.2017 01:03
      Highlight @Alienus
      "Aber das menschliche Hirn (........) konstruiert sich eine Kugel, die man „wirklich“ sehen kann."

      Das ist ja genau das, was ich behaupte: Es gibt keine von der Wahrnehmung unabhängige Formen.
      0 4 Melden
    • paeblos 27.05.2017 19:17
      Highlight So wie Fledermäusen mit Ultraschall die 3 Dimensionalen Formen, mit dem Echolot erkennen kann, kann ein Wettersatellit die Form der Erde auch erkennen. Die Menschen verfügen nicht um ein solches Organ, und lernen aus Abtasten und Beschreiben und Erkennen. Kleine Kinder können noch nicht Formen erkennen, da es ihnen noch neu ist, und kaum noch über Erfahrungen verfügen, was aus Form, der Höhen, Weite und Tiefen ist.
      7 0 Melden
    • Spooky 27.05.2017 23:50
      Highlight @alle
      Dass die Erde eine Kugel ist, ist eine Theorie. Genauso wie es eine Theorie ist, dass sich die Erde um die Sonne dreht, und nicht umgekehrt. Worauf basieren Berechnungen? Auf der Mathematik. Worauf basiert die Mathematik? Auf Annahmen. Noch nie hat ein Mensch gesehen, dass sich die Erde um die Sonne dreht. Und der Urknall ist sowieso Stuss: Ein modernes Märchen, mehr nicht.
      0 10 Melden
    • paeblos 28.05.2017 06:38
      Highlight Geometer= Landvermessung aus Form und Struktur. Wenn die Erde, > sei es ein kreisförmige oder eckiger Form, (wie man auch im theologischen Sinn darüber sich streiten mag,) ist wenn die Erde eine Scheibe ist, auch ermessbar sein. Auch eine Kugel ist ermessbar, und deshalb ist die Erde keine Scheibe, sondern ein kugelförmiges Konstrukt.
      7 1 Melden
    • Alienus 28.05.2017 10:42
      Highlight Ach Snoopy, früher hat man den Kinderlein das Kasperl vorgelesen - jetzt tut es auch Ihr Geschwurbel.

      Nun, man kann tatsächlich die Kugel „wirklich“ sehen.

      Schließen Sie den linken Glotzer und fixieren Sie den rechten Glotzer auf eine Markierung am äußersten rechten Rand der Kugel (z.B. Globus auf Äquatorhöhe). Schließen Sie nun den re. Gl. und öffnen den linken Glotzer. Da gibt’s einen kleinen Sprung der Ansicht. Dann sehen Sie die knappe Ansicht des rechten Randes beim re. Gl. nicht mehr.

      Fazit: Hier liegt eine Tiefen-Wirkung vor. Das Mischbild ergibt die „wirkliche“ Ansicht.
      2 3 Melden
    • paeblos 28.05.2017 17:26
      Highlight Na ja, wie es eben jeder gerne haben will, je nach seinen Vorstellung, egal ob es stimmt oder auch nicht!
      4 1 Melden
    • paeblos 28.05.2017 17:52
      Highlight Selbst mit einem Zeppelin konnte man die Enden nicht ergründen. Es ging fort und fort und biss dann dem Drachen vor China in den Schwanz. Wenn man nicht weiss, ob die Enden der Erde nun kreisförmig oder eckig verläuft, braucht es doch kein Geometer, der die Grenzen bestimmen muss. Warum denn so viel Geschrei um so ein unwichtiges Ding, worüber man die Köpfe zerbricht, statt sich über denn Missstand auf der Erde unter den Völkern zu kümmern!?
      7 0 Melden
    • Spooky 28.05.2017 20:07
      Highlight Raum und Zeit sind in unserem Verstand, nicht ausserhalb. Genau so sind die Formen der Dinge auch nicht in den Gegenständen irgendwo da draussen, sondern in unserem Verstand. Solange sich unser Verstand nicht weiterentwickelt, werden wir nie wissen, welche Form die Erde hat.
      0 3 Melden
    • paeblos 28.05.2017 21:25
      Highlight Der Verstand ist manipulierbar, und auch ein Kompass, doch einzig bleiben die Sterne, Die Jahreszeiten, die Strömung, der Wind, die Wärme und Gezeiten. Es ist wichtig> wenn man auf Fahrt kommen will, > den richtige Wind zu nehmen. Da ist der Kompass nur ein Kleines von Vielen. Man nennt die Bibel die Richtungsgeber, aber es sind auch die Wortklauberei betreiben, die kostbaren Wein fälschen, um daraus Profit zu ertreiben. Der Versuch die Mitglieder vor dem Abfallen abzuhalten, ist ein Keil zwischen Verstand und Naivität zu treiben. Der Keil ist der Aberglaube.
      4 0 Melden
    600
  • Brühlmann Reto 24.05.2017 12:32
    Highlight Na ja, wer die Flat Earth Society in Zusammenhang mit der flachen Erde nennt, ist sowieso auf dem Holzweg.

    Die Flat Earth Society ist nichts anderes als ein Honigtopf - wer wirklich Informationen zum Thema will, sollte sich IFERS zuwenden.

    Kritiker gabs schon immer, nur sind die leider untergegangen weil auch in der Wissenschaft das Mehrheitsprinzip herrscht (siehe Prof. Dr. Dr. Meyl - Medienzensur in der Wissenschaft).

    Und nur so nebenbei - Hugo Stamm ist eine sehr illustre Persönlichkeit, dessen Thesen und Aussagen immer stark hinterfragt werden sollten!
    1 4 Melden
    600
  • Disclaimer 23.05.2017 10:52
    Highlight Es gibt Leute die machen sich einen Scherz daraus Videos zu erstellen in denen sie Dinge behaupten die nichts mit der Realität zu tun haben. Und dann gibt es noch Leute die darauf herein fallen und sich darüber aufregen dass es Leute gibt die solchen "Seich" erzählen und es dann in Form von einem Blog mit der Menschheit teilen.
    6 0 Melden
    • Jokerf4ce 26.05.2017 07:32
      Highlight Wie kann es dann sein, das man von Südpol nach Nordpol fliegen kann ( über Afrika )
      Oder vom Nordpol wieder zurück zum Südpol ( über Pazifikt )
      Ohne das ich runter Falle?
      Und wie sähe diese Scheibe dann aus?
      2 0 Melden
    • paeblos 28.05.2017 08:02
      Highlight Damit man bei den Erkundungen der eckigen Endrunden der Erde nicht über den Abgrund stürzt, haben frühere Philosophen von einem möglichen Transmeter-Luftschiff geträumt.
      5 0 Melden
    600
  • vera.vox 23.05.2017 00:37
    Highlight Die Bibel ist einzigartig; sie ist Gottes Wort.
    Viele Wissenschaftler bestätigen die Zuverlässigkeit der Bibel.
    Kein Buch kommt mit den Auflagen an die sie heran.
    Die qualitativ hochwertigen Zeugen, konnten sich Ungenauigkeiten beim schreiben gar nicht leisten.
    „Wir sind Zeugen von diesen Dingen“ (Lukas 24:48).
    Die Bibel enthält über 3000 Vorhersagen verschiedenster Art, die zuverlässig eingetroffen sind. Das ist ein Beweis, dass Gott selbst hinter der Bibel steht.
    Die Bibel ist absolut glaubwürdig. Scheinargumente die behaupten, die Erde sei eine Kugel sind also 00 und nichtig.
    6 21 Melden
    • Pasionaria 23.05.2017 06:38
      Highlight Endlich einer, der mich ueberzeugt hat, durchgehend.
      Mein kleiner, unbedeutender Vorbehalt: ich warte taeglich darauf, dass die Sterne vom Himmel fallen. Sind es alle 100 Milliarden Galaxien plus/minus zusammen oder portioniert?
      Dafuer sah ich heute Abend am Horizont, wie in der Bibel beschrieben, wie der Himmel die Erde beruehrt, just an den Raendern der Scheibe! Ich hab es sogar fotografiert!
      Leider aber warte ich schon seit 2000 Jahren auf die Apokalypse, aber die findet ja gem. den Evangelikalen alle 10 Jahre statt.
      Irgendwann wird es schon eintreffen. Danke fuer Ihre wertvolle Mission!
      9 3 Melden
    • Gummibär 23.05.2017 08:26
      Highlight Und wenn die Engel Pause machen, haben die Velofahrer schwer zu kämpfen.
      Offenbarung 7:12bis
      3 0 Melden
    • Braunerwinzling 23.05.2017 12:01
      Highlight vera.vox 😳 also ist das jetzt versteckte ironie oder hä?
      5 1 Melden
    • vera.vox 23.05.2017 22:49
      Highlight @Braunerwinzling
      Wo soll sich da Ironie verstecken?

      Die Bibel ist klipp und klar, die Erde ist flach und hat vier Ecken (Enden).

      Er (Herrgott) stellt für die Völker ein Zeichen auf, / um die Versprengten Israels wieder zu sammeln, / um die Zerstreuten Judas zusammenzuführen von den vier Enden der Erde. Dann hört der Neid Efraims auf, / die Feinde Judas werden vernichtet. (Jesaja 11,12-13)

      @Gbär + Paria bevor Ihr so weiterhin lasterhafte Kommentare schreibt; denkt mal darüber nach wie sich die Religionen für Frieden und Liebe einsetzen, auch Ihr profitiert davon.


      1 12 Melden
    • Braunerwinzling 24.05.2017 02:26
      Highlight Vera.vox. Ok du meinst das ernst. Möchtest du nicht mal anfangen deinen verstand zu nutzen und aufhören dieses irre geschwurbel nachzuplappern? 🤦🏽‍♂️🤦🏼‍♂️🤦🏽‍♀️
      12 4 Melden
    • paeblos 24.05.2017 23:16
      Highlight In den vor-reformerischen Bibelübersetzungen, von Latein zur deutscher Abschriften erfassten Pergamenten, wurde das Wort "Himmelsgewölbe über der Erde" geschrieben, so wie es auch in der Eberfelder und der Einheits-Übersetzung gedruckt ist. Erst bei der Reformation, der Erfindung der Buchdruckerei, wurde die Bibel zur Scheibe. Das ist also nicht ein veraltetes Hirngespinst, sondern einfach Luthers Einvernahmen aus den verschiedenen vorreformatischen Geistesströmungen, die nicht allgemein galten.

      www.howwouldwesurfvive.com/is-the-out-earth-flat-or-round
      6 1 Melden
    • Pasionaria 25.05.2017 07:43
      Highlight unser/e voxymora will im Stammblog allen 'Ernstes' aus der Bibel ein Buch machen, worin weder Menschenverstand noch Humanitaet zu finden sind!
      Es gelingt ihm....fast!

      3 1 Melden
    • Gummibär 25.05.2017 08:10
      Highlight @vera.vox
      Dann hört der Neid Efraims auf, / die Feinde Judas werden vernichtet. (Jesaja 11,12-13)
      .........wie sich die Religionen für Frieden und Liebe einsetzen, auch Ihr profitiert davon.

      Ethnische Säuberung und Friede, Freude, Eierkuchen im gleichen Kommentar.

      Ich bin froh mit meinem runden Hirn auf einer runden Welt zu leben. Die versprengten Köpfe mögen derweil in Frieden auf ihrer viereckigen Welt zusammengeführt werden.Amen.
      4 1 Melden
    • Bernd Kammermeier 25.05.2017 10:32
      Highlight Lieber Marc.,

      das "Himmelsgewölbe" bezieht sich auf den Himmel (das Firmament = das Festgefügte, die "Scheidewand"). Dies entspricht dem babylonischen Weltbild (=flache Erde mit gewölbtem festem Himmel darüber). Bibel und Koran berichten davon, auch wenn Eratosthenes im 3. Jh. die Kugelgestalt schon berechnete.

      Die Religionen hinken hinter der wissenschaftlichen Erkenntnis gerne um einige Jh. hinterher. Aber glücklicherweise ist dieser Spuk überwunden - das müssen die Gläubigen nur erst begreifen. Tut weh, is aber so...
      3 0 Melden
    • vera.vox 25.05.2017 15:01
      Highlight @Braunerwinzling

      Mein Verstand sagt mir es ist besser bei der Realität zu bleiben.

      Der christliche Glaube ist nun mal das Fundament worauf der Mensch stehen soll. Und die Bibel ist das Wort des Schöpfers und der wird wohl selber am besten wissen, wie viele Ecken er der Erdscheibe angefügt hat.

      Ist dir deine Seele egal, dass du solchen wissenschaftlichen Lug und Trug plapperst?


      2 0 Melden
    • vera.vox 25.05.2017 15:05
      Highlight @marc

      Am besten du legst dir ein viereckiges Kuchenblech (als Erde)auf den Küchentisch und dann stülpst du ein umgekehrtes Becken (als Himmelsgewölbe) darüber.

      Nach paar Tagen guckst du mal nach, ob das Kuchenblech zur Kugel mutiert ist.

      Du wirst feststellen Gottes Wort, die Bibel, braucht keine Verteidigung: es verteidigt sich selbst!
      Das Kuchenblech ist nicht mutiert.

      Gott lies es verkünden wie die Erde beschaffen ist und es hat sich nichts verändert.
      0 4 Melden
    • vera.vox 25.05.2017 15:08
      Highlight @Pasionaria

      Mir ist total unverständlich, was du mitteilen willst.

      Um es gleich vorweg zunehmen, ich drucke und vertreibe keine Bücher.

      Ich habe lediglich versucht den Mitgliedern der Stamm Sekte auf zu zeigen, dass die Erde keine Kugel sein kann.
      Ist doch irgendwie bedenklich, wie sich der Irrglaube, die Erde sei kugelrund seuchenartig ausgebreitet hat.

      Generationen haben seit der Zeit Christi ihr Leben geopfert um solchen Irrlehren entschlossen entgegen zutreten, trotzdem flackert der Aberglauben immer wieder auf.




      1 3 Melden
    • vera.vox 25.05.2017 15:09
      Highlight @Gummibär

      Du scheinst mir auch so eine Art Passionarier zu sein.
      Mir ist unverständlich, was du mitteilen willst.

      Du reisst Bibelverse aus dem Zusammenhang und versuchst das Bildnis einer versprengten Christenheit zu zeichnen.
      Ob ein rundes Hirn als Baustein zur Erbauung eines soliden Lebensfundamentes genügt wird deine Seele einmal erfahren.
      Der Eintritt in den Himmel ist kostenlos, aber die Bedingungen nicht, das ist Realität.
      1 3 Melden
    • vera.vox 25.05.2017 15:20
      Highlight @Bernd
      Wenn die Religionen schon früh erkannt haben, dass die Erde flach ist, ist es wirklich unverständlich, dass die Wissenschaft das noch immer nicht kapiert.

      Es wirklich schwer zu begreifen. Da wird so viel Geld für die Wissenschaft vergeudet und die geht immer noch davon aus, dass die Erde angeblich eine Kugel sei.

      Die wissenschaftliche Erkenntnis von Heute, ist Morgen schon ein wissenschaftlicher Irrtum von gestern. Nur die Bibel bleibt konstant.
      1 3 Melden
    • Gummibär 25.05.2017 17:30
      Highlight Vielen Dank vera.vox. Du hast mir Die Augen geöffnet. Ich hätte es sonst nicht für möglich gehalten.
      4 0 Melden
    • Pasionaria 26.05.2017 00:56
      Highlight voxymora
      hast uns jetzt genug unterhalten und ueberzeugt, danke. Es reicht....

      "Generationen haben seit der Zeit Christi ihr Leben geopfert um solchen Irrlehren entschlossen entgegen zutreten."
      Ganz genau, wie heisst es so schoen:
      Von den relig. Irrlehre zur Menschlichkeit
      Von der Religionslist zur Erkenntnis
      Von der Raffgier zum Leben und leben Lassen!
      1 0 Melden
    • vera.vox 26.05.2017 15:00
      Highlight @ Pasionaria

      Was möchtest du mir mitteilen? Ich versteh dich nicht.

      Du kommst mir ein wenig vor
      wie ein Wanderer ohne Ziel;
      oder ein Sterbender ohne neues Leben.
      Typische Symptome eines Religionsdefizits.

      Deine Seele ist in dieser Welt um göttliche Liebe zu empfangen.Möchtest du nicht Gott persönlich erleben – jeden Tag?

      Lies die Bibel anstatt diesen Blog. Das ist ein guter Weg, wie du deine eigene, einzigartige und natürliche Beziehung mit Gott aufbauen kannst.
      Dann wirst auch du von ihm versorgt, beschützt, geleitet und mit ihm verbunden sein als Miterben Christus. So ist die Realität.
      1 0 Melden
    • Pasionaria 26.05.2017 19:48
      Highlight voxymora
      "Lies die Bibel anstatt diesen Blog."
      Wie konntest Du es auch fertigbringen Dich vom Sich (Du) vom Wort Gottes > Bibel ab- und dem Blog zuwenden?
      Nennt man das etwa Gottestreue?

      "Dann wirst auch du von ihm versorgt......und mit ihm verbunden sein als Miterben Christus. So ist die Realität.
      Ich bin prinzipiell keine Erbschleicherin...., deshalb kann ich beim besten Willen Deine Aufforderung zur 'Miterbin' annehmen.
      A propos Erbe, bist Du auch einer, der Deine Irrtuemer derart vehement verteidigt, als sei es Dein Erbe?
      0 0 Melden
    • vera.vox 27.05.2017 10:24
      Highlight @ Pasionaria

      <<Wie konntest Du es auch fertigbringen Dich vom Sich (Du) vom Wort Gottes > Bibel ab- und dem Blog zuwenden?>>

      Ich nehme mal an Du bist fremd in unserer christlichen Kultur.
      Hättest du die Bibel gelesen würdest du Epheser 613-18 kennen.

      Ich erfülle eine Mission, ich möchte das Evangelium des Friedens auch zu den Ungläubigen bringen.
      Mit dem Schwert des Geistes probiere ich Fehlgeleitete auf den rechten Weg zurück zuführen; damit auch Ihre Seelen gerettet sind.

      Nächstenliebe vom aller Reinsten ist,
      wenn man sich auch ums Seelenheil der Mitmenschen kümmert.
      0 1 Melden
    • paeblos 27.05.2017 18:40
      Highlight Kammermeier,
      hier geht es nicht um Wort-spielereien, sondern um Tatsachen. Wie steht es mit dem Berner-Brot, das eine Wölbung hat, und den Panetone aus Italien. Das Duden bestätigt dass die Wölbung gerundet ist, und nicht mit; "überspannt in die Weiten des Alls," zu tun hat. Die Bibel ist kein Physikbuch, sondern Sammelwerken von unterschiedlichsten geistlichen Auslegungen religiöser Eingaben.
      4 0 Melden
    • paeblos 28.05.2017 19:01
      Highlight Kammermeier, Vera.vox,
      Seit fruchtbar und vermehret euch, und was die Wölbung angeht, das muss der Mann zuerst erkennen.
      2 0 Melden
    • paeblos 28.05.2017 19:34
      Highlight Vera.vox, die Erde wird mutieren wenn wir mit ihr so sorglos umgeht, samt den Menschen. Atombomben und Panzer mit 3 Dimensionen- Schützenradar, und Fernlenkwaffen von Kriegsschiffen und Kampfjets die den sichersten Punker zerstören. Oerlikon&Bührle produziert Waffengeräte für den nahen Osten, und klaut dabei viel, nämlich das Wertvollste das ein Mensch haben kann, das sind die Menschenleben vieler, mit dem Gebrauch von Kriegswaffen. Das scheusslichste Unwort das es seit Beginn des Universums gibt, ist: Geiz ist Geil." Seit Kain und Abel. Man nennt sich nicht Rabbi, Missionar
      4 0 Melden
    • paeblos 28.05.2017 21:59
      Highlight Ist der Bauch einer Schwangeren nun rund oder flach? Das Ei des Columbus bezeigt es!
      4 0 Melden
    • paeblos 29.05.2017 10:48
      Highlight Kammermeier, ich will sie nicht weiter auf die Ebene von den VeraVox Phantasien herunterlassen, und fühle mich vorerst gehrt, dass sie von mir Notiz nahmen. Beitrag: fünfundzwanzigstenMai.
      Aus den Erfahrungen und Kenntnissen der Kammerjäger, nicht wie VeraVox kann man lernen, Oft werden geistliche Ausdrücke für geistliche Missstände gebraucht, aber leider auch an Menschen die damit nicht zu tun haben. Wie Bsp mit: Du Missgeburt. >In Wirklichkeit heisst es; ihr Missgeburt< an vermeintlichen Schriftenkundigen.
      25.5 VeraVox, Selig den Sanftmütigen, den sie werden Gott schauen.
      2 0 Melden
    • paeblos 29.05.2017 15:46
      Highlight Wie die Erde beschaffen ist, ist durch wenige Bilder zu erkennen, die von uns Menschen aus gemacht wurden, die wir auf beiden Füssen stehen.
      2 0 Melden
    • paeblos 29.05.2017 16:21
      Highlight Schon aus 00 Meter auf Meereshöhe ist die Sonnenfinsternis zu sehen, wenn der Mond sich vor das Licht der Sonne schiebt. Weil die Sonne um so viel grösser ist, mag der Mond das Licht von unserem Stern nicht decken. Zu welchem Tierkreis unser Stern gehört ist unbekannt. Vielleicht sehen es die Ausserirdischen.
      2 0 Melden
    • paeblos 29.05.2017 19:09
      Highlight den Sextant ist ein technisches Navigationsgerät aus der Zeiten der Segelschiff-fahrt, die damals die Meere durchkreuzten, um mit der richtigen Rute möglichst schnell die bestimmte Küste zu erreichen.
      2 0 Melden
    • paeblos 30.05.2017 00:13
      Highlight Zum Ganzen:
      Schon das Navigation-gerät=Sextant, konnte mit seinen Messgerät festellen , wo das Schiff sich befindet. Ob in Neuseeland Japan Fitschiinseln, gleich wo, wusste die Cru, die Mannschaft wo sie waren. Mondfinsternis auch ein Beweis dass Sonne u. Mond rund ist, u. dass Sonnen-Finsternis immer an andern Ort stattfindet. Wenn mit dem Morgenrot das Flugzeug immer vor-dannen fliegt, ist die Zeit immer auf der aufgehenden Sonne, also rund um die Erde. Das mit dem Scheiben-Theorie ist ein Mysterium u. wenn man das mit dem Nordpol und Südpol begreifen will, der mag mich praktisch zustimmen
      5 0 Melden
    • paeblos 31.05.2017 23:45
      Highlight VeraVox ihre Pfannkuchen Ideologie, kann ich nicht nachvollziehen, Weil die Erde rund um den Pfannkuchen Warnschilder geben müsste, und auch auf den Bojen. Nun der Apfel zeigt es auf, dass da halbe teile von Kontinente fehlen, und wo ist denn da der Anfang und das Ende, die es auf der Erde nicht gibt, sondern ins unendliche Tag-Nacht-Kreislauf fortlaufend sich bewegt. Verschiedene Zeitzonen haben ihre Tag Nacht Zyklus, und das geht täglich rund um die Welt, die Erde. Das Pfannkuchen- roulette das sie im Bild haben, ist ein Einsatz das nie einen Gewinn erzielen Wird.
      2 0 Melden
    600
  • Blackfoxx 22.05.2017 13:40
    Highlight Das traurige ist das man über etwas physisches streitet. Jeder der glaubt das die Erde Flach ist soll doch bitte anstatt zu argumentieren, am rand der Welt fahren/fliegen und ein Selfie machen von sich und dem Abgrund.
    Und bitte gleich runterspringen...
    20 2 Melden
    600
  • Alan Smithee 21.05.2017 17:08
    Highlight Hier noch etwas für die Katzenfreunde.
    32 0 Melden
    600
  • Cyberpunk 21.05.2017 13:42
    Highlight Newsflash, die Erde 🌏 ist doch nicht flach..
    41 1 Melden
    600
  • Sapere Aude 21.05.2017 11:01
    Highlight Lustig wie jetzt alle Skeptiker und Wissenschaftszweifler aus den Höhlen gekrochen kommen und zum Angriff gegen die Wissenschaft blasen. Damit zeigen sie lediglich, dass sie wesentliche Grundprinzipien des Erkenntnisgewinns nicht verstanden haben. Die Wissenschaft nimmt für sich in keiner Weise in Anspruch, alle Antworten zu kennen. Als "Beweis" werden gerne beliebige Beispiele genannt, wo die Wissenschaft falsch gelegen hat. Nur zeigt dies gerade, dass die Wissenschaft als Erkenntnissystem eines der flexibelste ist, welches vom Menschen geschaffen worden ist.
    46 4 Melden
    • Sapere Aude 21.05.2017 11:18
      Highlight Wissenschaftlichkeit erfordert gerade das kritische und methodische Hinterfragen jeglicher Erkenntnis. Denn Zweifler fehlt es leider an der Methodik, weshalb sie versuchen die Beweislast in vielen Fällen umzukehren. Es liegt denn nicht mehr an ihnen zu bewiesen, dass die Erde eine Scheibe ist, sondern an der Wissenschaft zu Beweisen, dass die Erde keine Scheibe ist. Was mit Verlaub Bullshit ist. Dieses kleine "Sandkorn" welches wir Erde nennen, lässt sich der Form nach am ehesten als Kugel beschreiben, jeder der einmal im Flugzeug geflogen ist und die Welt bereist hat, sollte das erkennen.
      26 3 Melden
    • Wehrli 22.05.2017 16:06
      Highlight Mit deinem trockenen Gekribbsl kriegst kein Mädel rum, und die Wahrheit interessiert eh niemanden, die is nämlich eine Hure und geht mit dem bestbezahlenden ins Bett.
      5 7 Melden
    600
  • Alienus 21.05.2017 05:41
    Highlight Der Führer als Schutzpatron der VT.

    Er wusste, dass die Erde innert Eismasse hohl ist. Die germ. Wissenschaft tauschte diese gegen Diamant aus. Der Führer akzeptierte letztendlich: die hohle Welt inmitten einer Felsmasse.

    Ein Geniestreich! Der Entwurf einer V3-Rakete, die problemlos vom Dt. Reich, an der Sonne vorbei und mitten durch den Sternenhaufen nach USA fliegt.

    Diese hohle Hohlwelt-Theorie wird noch als hohles Wissenschaftserbe von hohlen Hohlköpfen liebevoll gepflegt.

    Drum: Hohlköpfe aller Hohlwelten … oder waren es VT.

    Soweit die Verbindung zwischen Führer, Hohlkopf und VT.
    7 16 Melden
    • Spooky 21.05.2017 09:42
      Highlight @Alienus
      Wissenschaftler haben kein Gewissen und wissen nicht, was Moral ist. Die heutigen Wissenschaftler würden sich jederzeit wieder einem mächtigen Führer unterwerfen und Menschenversuche machen - ohne Skrupel (wie unter Hitler). Hugo Stamm und seine Fans machen sich Illusionen über die Wissenschaftler. Wissenschaftler sind von Natur aus doofe Feiglinge. Nicht ernst zu nehmen.

      (Ausnahmen bestätigen die Regel.)
      3 51 Melden
    • Alienus 21.05.2017 11:43
      Highlight Huch, Spooky.

      Alles in unserer Welt ist bivalent. Diese Sache ist beim Clark in seinem Buch „Odyssee im Weltall“ schön dargestellt.

      Der menschwerdende Affe schlägt vor ca. 1 Mio Jahren mit seinem neuentdeckten Werkzeug, einem Stein, den Knochen auf, um ans Mark zu gelangen. Dann schlägt er den hohlen Kopf des Nachbarn ein und ist nun ein Mensch.

      Und da kommen Sie mir Ihren Schmonzetten.

      Ha, ha, ha! Auf welcher Seite stehen Sie?
      14 3 Melden
    • Spooky 21.05.2017 14:14
      Highlight Oh je. Und weil dieser ominöse Clark in seinem ominösen Buch anscheinend irgendeinen Schmarren von einem Knochen erzählt, bekommt Alienus grossen Respekt vor ihm und glaubt ihm jedes Wort. Super!
      4 14 Melden
    • Alienus 21.05.2017 15:56
      Highlight Spooky

      Nun, Clark als Wissenschaftler und Bücherschreiber hat in seinem besagten Werk natürlich den Affen mit einem Stein ausgerüstet.

      Im Film vom Kubrik und unter Mithilfe von Clark wurde aus filmdramaturgischen Gründen ein Knochen verwendet. In der folgenden Szene nach den Schlägen, also bei der Menschwerdung, erfolgte vom allerersten Werkzeug, hier nun der Knochen der filmische Übergang zum neuesten Menschenwerk, der Raumstation.

      Spooky, nur ein Tipp.

      So unter uns: Wenn man im Sandkasten spielt, sollte man zumindest die einfachen Spielregeln kennen oder bei der Mami Trost suchen.
      8 2 Melden
    • Spooky 21.05.2017 16:36
      Highlight So so. Und zu jenem Clark kommt noch ein Kubrik, der dir bereitwillig in einem Film erklärt, wie die Welt funktioniert.

      Ich verstehe: du hast aufgehört, selber zu denken und hast dich vorbehaltlos den Autoritäten unterworfen. Schriftsteller, Regisseure und Wissenschaftler können dir erzählen, was sie wollen. Du schluckst einfach alles.

      0 20 Melden
    • Alienus 21.05.2017 17:28
      Highlight Spooky

      In aller Höflichkeit möchte ich Sie bitten, Ihr vertrauliches „du“ einzustellen.

      Ob wir bei Ihrer Schweineherde Hüter waren ist in meiner Erinnerung nicht präsent.

      Ihre Rhetorik, nur weil Buchschreiber / Filmmenschen benannt wurden, unsereins auf ein Niveau von Autoritätsgläubigen zu reduzieren ist echt lächerlich und blöd.

      Bei den Auseinandersetzungen bezügl. der Gebäuden 1 / 2 konnte man bei Ihnen und beispielhaft auch bei blaubar erkennen, mit welcher Überheblichkeit ihr Nichtwissen durch ein sog. „inneres, geheimes, höheres, erleuchtetes Wissen“ versucht wurde zu kaschieren!
      7 4 Melden
    • Gummibär 21.05.2017 19:16
      Highlight Geht Spooky zum Arzt oder lässt er sich vom Feldscher schröpfen ?
      9 2 Melden
    • Spooky 21.05.2017 19:28
      Highlight @Alienus
      "In aller Höflichkeit möchte ich Sie bitten, Ihr vertrauliches „du“ einzustellen."

      Das Siezen wird über kurz oder lang abgeschafft werden. In gewissen Läden in meiner Umgebung werden die Kunden von den Verkäuferinnen aus Prinzip geduzt. Zum Beispiel in der Landi. Ich finde das super.

      Wieso, lieber Herr Alienus, bestehen Sie auf dem Siezen?
      4 16 Melden
    • Alienus 21.05.2017 20:43
      Highlight Spooky

      Hoffentlich erlebe ich den propagierten Duz-Tag nicht.

      Man möchte noch ein Formstück in der Sprache haben, fremden Menschen, Autoritäten (huch wie dumm) und z.B. Kunden in höflicher Distanz begegnen.

      Für mich war's etwas befremdlich, mich bei meinen Schweizerpartnern sofort zu duzen. Aber es ging. Bei fremden Kunden gab’s ein Kloß im Hals.

      Spooky, dann kaufen Sie bei Landi weiter ein und ich woanders. So bleiben wir Fremde unter Fremden und sind freundlich zueinander. Trotzdem können wir uns freundschaftlich bei der VT-Thematik in aller Höflichkeit eins auf die Birne hauen. Oder?
      5 0 Melden
    • Alienus 22.05.2017 06:48
      Highlight Spooky 21.05.2017 14:14
      Hier der zweite Versuch:

      Nun, Clark als Wissenschaftler und Bücherschreiber hat im Buch den Affen mit einem Stein ausgerüstet.

      Im Film von Kubrik und mit seiner Unterstützung wurde aus filmdramaturgischen Gründen ein Knochen verwendet. In der folgenden Szene nach den Schlägen, bei der Menschwerdung, erfolgte vom allerersten Werkzeug, hier der Knochen, der filmische Übergang zum neuesten Menschenwerk, der Raumstation.

      Spooky, nur’n Tipp. So unter uns: Wenn man im Sandkasten spielt, sollte man zumindest die Spielregeln kennen oder bei der Mami Trost suchen.
      2 4 Melden
    • Pasionaria 22.05.2017 18:27
      Highlight Nur noch als Ergaenzung zu den hohlen Hohlkoepfen, auch Fundis oder Verschwoerungstheoretiker genannt. Da irrst Du ausnahmsweise, denn die sind gar nicht so hohl. Denn fuellen sie sich mit einer Idee/Glauben sind sie dermassen gefuellt, dass es fuer andere Gedanken absolut keinen Platz mehr hat!

      Sei doch mit Spooky nicht so streng, ist er doch mit einer sensiblen, erneuerungstraeumenden Hinduseele ausgeruestet, danke.

      Und zuletzt vergiss nicht: you can say you to me!
      0 1 Melden
    • Spooky 22.05.2017 22:29
      Highlight @Pasionaria
      "Sei doch mit Spooky nicht so streng, ist er doch mit einer sensiblen..."👻

      Hahaaaa!!! Wenn ich sensibel wäre, hätte ich nach einer Woche auf Watson das Handtuch geworfen. Ich habe in ungefähr eineinhalb Jahren 50'000 Blitze gesammelt. Und meistens kriege ich nur böse Antworten, obwohl ich ein ganz lieber Kerl bin... 😂😇
      1 0 Melden
    • Pasionaria 23.05.2017 00:19
      Highlight Spooky
      deshalb setze ich mich ja so gerne fuer Dich ein....!!
      Trotzdem, resp. umso mehr soll Dich Einstein in die Nacht begleiten:
      „Sollen sich auch alle schämen, die gedankenlos sich der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen, und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst.“
      1 1 Melden
    • Gummibär 25.05.2017 09:18
      Highlight @Spooky "Wissenschaftler sind nicht ernst zu nehmende Feiglinge ohne Gewissen und Moral, die sich jederzeit einem Hitler unterwerfen würden um ohne Skrupel Menschenversuche durchzuführen."
      Warum nur gerade die Wissenschafter ?
      Können wir nicht auch den ganzen Rest der Menschheit inklusive Spooky alle mit Josef Mengele in einen Topf zu werfen ?
      Was macht Wissenschafter wie Archäologen, Astronomen und Theologen anfälliger für Skrupellosigkeit und Feigheit als z.B Automechaniker und Floristinnen ?
      2 0 Melden
    • paeblos 29.05.2017 11:41
      Highlight Die Unterhaltung ist etwas streitig, unterhaltsam, interessant, etwas komödie. Wen ihr die Klingen kreuzt, so sei es bedacht, denn Hohlköpfe sind es nicht, sonst würden sie die Erde nicht in Scheiben schneiden, um ja nicht auf andere Kontinente zu sehen, dass dort der Krieg, Hunger, u. Tod beherrscht. Stubenhocker die nichts sehen wollen, was ausserhalb unser Kontinents jetzt passiert. Nur konfiszierte Nachrichten, mit auserwählten Bibeltexten gibt es zu lesen, um den Glauben der Gemeinschaft nicht zu schaden. Oerlikon&Bührle, hatte Waffen in den nahen Osten geliefert, Aktien von Bekennenden.
      2 0 Melden
    600
  • Rendel 20.05.2017 18:35
    Highlight
    Als Sektenexperte wäre es doch gut, sie könnten aufzeigen welche psychischen Bedürfnisse dahinter stehen, wann man besonders anfällig wird, dass man auf so einen Schmarren reinfällt.

    Sie zeigen viel zu wenig die Mechanismen auf, warum Menschen auf alles mögliche hereinfallen und wie man sich selber schützen kann, grad auch solche die denken, sowas passiert mir nie.

    Ich würd mir von ihnen Prävention wünschen, sie sind doch Fachmann. Das Kind ist ja schon in den Brunnen gefallen. Sich darüber auszulassen bringt nicht mehr viel. Was braucht es damit Kinder nicht in den Brunnen fallen?
    50 7 Melden
    • Spooky 20.05.2017 21:19
      Highlight @Rendel
      Die Wissenschaftler sind die intellektuellen Götter der Gegenwart. Man sollte die Kinder dazu erziehen, sie nicht anzubeten.
      10 84 Melden
    • Pasionaria 20.05.2017 21:51
      Highlight Meiner bescheid. Meinung nach ist es an einem Sektenexperten, die Mechanismen, die Fallen, die Machenschaften, die Verfuehrungen und mehr von gefaehrlichen Gemeinschaften aufzuzeigen.
      Was schon unerhoert komplex ist und grosse sorgfaeltige Arbeit bedeutet, sofern es serioes und auf Tatsachen basiert, gehandhabt wird.
      Was Sie ansprechen ist eher das Gebiet von Psychologen.
      Ganz Im Sinne von Schuster.... resp. Experte bleib auf Deinem Boden, was leider oft missachtet wird.
      Zudem, in HST's Buecher erfaehrt man verschiedentlich ueber die Gruende, warum jemand in die Faenge von Sekten geraten ist.
      9 6 Melden
    • Pasionaria 21.05.2017 00:32
      Highlight Meiner Meinung nach ist es an einem Sektenexperten, die Mechanismen, Fallen, Machenschaften, Verfuehrungen und mehr.... von gefaehrlichen Gemeinschaften aufzuzeigen.
      Was schon unerhoert komplex ist und grosse sorgfaeltige Arbeit (Recherchen) und vorallem Erfahrungen mit Opfern voraussetzt.
      Was Sie ansprechen ist eher das Gebiet von Psychologen.
      Ganz Im Sinne von Schuster.... resp. Experte bleib auf Deinem Boden, was leider oft missachtet wird.
      Zudem erfaehrt man in HST's Buecher verschiedentlich ueber die Gruende, warum jemand in die Faenge von Sekten/Scharlatanen geraten ist.
      4 5 Melden
    • rodolofo 21.05.2017 10:37
      Highlight @ Rendel
      Für die Beantwortung Deiner Frage braucht es keinen Sekten-Experten.
      Hier ist die Lösung für Dein Problem:
      Wir müssen alle Brunnen versiegeln, indem wir einen Stahl-Beton-Pfropfen hinein giessen.
      Sobald wir diese Arbeit getan haben, wird kein einziges Kind mehr in einen Brunnen fallen.
      3 8 Melden
    • Alienus 21.05.2017 10:50
      Highlight Spooky

      Ohne die Wissenschaften könnten Sie diese Angriffe auf diese hier verteufelte Wissenschaftler nicht durchführen.

      Oder denken Sie etwa, die Technik ist wie Manna vom Himmel gefallen?
      17 2 Melden
    • Spooky 21.05.2017 11:25
      Highlight Alienus

      Wenn es die Technik nicht gäbe, würden wir sie auch nicht vermissen.

      Die Technik war nur eine von ungezählten Möglichkeiten, wohin sich der menschliche Verstand entwickeln konnte - und die Technik ist übrigens nicht die allerintelligenteste Form dieser Möglichkeiten.
      5 17 Melden
    • Alienus 21.05.2017 12:33
      Highlight Spooky

      Aber, aber. Ohne Technik könnten wir sie doch nicht vermissen!

      Das Problem für Sie scheint zu sein, dass Sie nicht erkannt haben, der „Affe“ (unser Altvorderer) hatte nur durch die "Technik" die Möglichkeit, Mensch zu werden. Sonst bleibt er weiter der Affe.

      Laut Br. Grimm: „…vom griech.-lat. technica (nämlich ars), die kunst- oder gewerbsthätigkeit und der inbegriff der erfahrungen, regeln, grundsätze und handgriffe, nach denen bei ausübung einer kunst oder eines gewerbes verfahren wird: er sei nie dahin gelangt, die kunst mit vollkommner technik auszuüben….“.
      8 3 Melden
    600
  • Spooky 20.05.2017 17:16
    Highlight Die Wahrheit über die Form des Universums - und die Erde ein Teil davon - kennen nicht einmal die Götter. Aber Hugo Stamm und die meisten WatsonUser behaupten frech, dass sie die Form des Universums kennen. Hugo Stamm ist grössenwahnsinnig, und die meisten WatsonUser ebenfalls.

    Das Einzige, was sich ändern würde, wenn die Erde eine Scheibe wäre, sind die Berechnungen. Mehr nicht.
    19 168 Melden
    • kleiner_Schurke 20.05.2017 17:54
      Highlight Not even wrong!
      21 8 Melden
    • dF 20.05.2017 20:02
      Highlight verdammt hab ausversehen geherzt…

      40 3 Melden
    • dF 20.05.2017 20:03
      Highlight @Spooky

      Dann zeig deine Berechnungen.
      47 4 Melden
    • Spooky 20.05.2017 21:02
      Highlight @dF
      Geht's dir eigentlich noch! Auf diese Niederungen lasse ich mich nicht hinab. Berechnen ist etwas für Zahlenfritzen, nicht für Denker wie mich.
      10 67 Melden
    • Spooky 20.05.2017 21:09
      Highlight @kleiner_Schurke
      Coming from you, it might as well be a compliment ;-))
      5 32 Melden
    • dF 20.05.2017 21:52
      Highlight @Spooky

      Entweder lässt du dich zu diesem herab, oder du gibst zu, dass du von der 💩 die du erzählst null und nichts eine Ahnung hast.
      31 5 Melden
    • dF 20.05.2017 21:57
      Highlight verdammte scheisse; das zweite mal das ich heute geherzt habe (@Spooky), obwohl ich es nicht wollte.
      21 5 Melden
    • Spooky 21.05.2017 06:57
      Highlight @dF
      "das zweite mal das ich heute geherzt habe (@Spooky), obwohl ich es nicht wollte."

      Das geht mir oft genau gleich. Watson sollte das unbedingt ändern. Wir User sollten innert 5 Sekunden einen Blitz oder ein Herz wieder eliminieren können. 🙀😾✍️👀😃
      16 3 Melden
    • rodolofo 21.05.2017 10:33
      Highlight @ Spooky
      Wieder falsch.
      in Herzensangelegenheiten gibt es kein Zurück.
      5 2 Melden
    • Spooky 21.05.2017 11:27
      Highlight @rodolofo

      Okay 😃
      3 1 Melden
    • Sapere Aude 21.05.2017 11:29
      Highlight "Das Einzige, was sich ändern würde, wenn die Erde eine Scheibe wäre, sind die Berechnungen. Mehr nicht."

      Selbst als "Denker" kannst du so etwas nicht behaupten, ohne es überzeugend zu begründen. Ich zeihe die Aussage diese Aussage nämlich in Zweifel, ohne die "Berechnungen" dafür sehen zu müssen, weil die Aussage an sich schon nicht aufgeht.
      10 2 Melden
    • Spooky 21.05.2017 18:24
      Highlight @Sapere
      "Selbst als "Denker" kannst du so etwas nicht behaupten, etc etc...."

      Also, das mit dem Denker war selbstironisch gemeint, ok?

      Aber hier die Begründung meiner Behauptung:

      Früher war die Erde der Mittelpunkt der Welt. Und weil es keinen festen Punkt gibt im Universum, war das nicht einmal falsch. Heute liegt die Erde irgendwo in einem Seitenflügel unsere Galaxie.

      Was ist der Unterschied zwischen dem Planeten Erde als Mittelpunkt der Welt, und dem Planeten Erde als randständiger Clochard auf der Milchstrasse?

      Antwort: die Berechnungen, mehr nicht.
      1 6 Melden
    • kleiner_Schurke 21.05.2017 18:43
      Highlight Das die Erde früher der Mittelpunkt des Universums gewesen soll war schon damals falsch nur wusste es keiner. Das die Erde sich im Seitenarm einer Galaxie befindet ist nicht das Resultat von Berechnungen sondern einer kritisch rationalen Denkweise und von langjährigen Beobachtungen mit immer neuen Techniken. Es ist Ausdruck des Willens sich nicht mehr an religiösen Dogmen zu orientieren sondern an der Realität. Es ist eine Revolution des Denkens.
      15 0 Melden
    • Sapere Aude 21.05.2017 19:03
      Highlight "Was ist der Unterschied zwischen dem Planeten Erde als Mittelpunkt der Welt, und dem Planeten Erde als randständiger Clochard auf der Milchstrasse?

      Antwort: die Berechnungen, mehr nicht."

      Stimmt.

      "Das Einzige, was sich ändern würde, wenn die Erde eine Scheibe wäre, sind die Berechnungen. Mehr nicht."

      Erde = Scheibe =/= Mittelpunkt des Universums

      Finde den Fehler Spooky...

      6 0 Melden
    • Spooky 21.05.2017 19:08
      Highlight @kleiner_Schurke

      Aber ich nehme an, dass du einverstanden bist, wenn ich behaupte, dass du irgendeinen Punkt im Universum (zum Beispiel der Ort, wo du dich im Moment befindest) als die Mitte des Universums definieren kannst.

      Die Astrologen arbeiten ja immer noch mit diesem Modell.

      Du kannst eben das Universum nicht von einem Punkt ausserhalb des Universums betrachten.

      Jedenfalls sind bisher meine Bemühungen gescheitert, mich ausserhalb des Universums zu begeben😇😆
      2 4 Melden
    • Gummibär 21.05.2017 19:41
      Highlight @ eben, die Berechnungen. Das Ergebnis würde immer so lauten : "Das kann nicht sein".
      1 0 Melden
    • Spooky 21.05.2017 19:50
      Highlight Sorry, Sapere, aber ich finde den Fehler nicht.
      0 2 Melden
    • Sapere Aude 21.05.2017 20:50
      Highlight Ob du behauptest die Erde sei Mittelpunkt des Universums oder nicht, ist eine Frage der Perspektive, insofern gebe ich dir Recht. Aber ob die Erde eine Kugel oder eine Scheibe ist, ist nicht alleine eine Frage der Perspektive bzw. der Berechnung. Der Fehler liegt darin, dass du beides miteinander gleichsetzt.
      7 0 Melden
    • Spooky 21.05.2017 22:13
      Highlight @Sapere
      Für eine Ameise ist die Erde weder eine Scheibe noch eine Kugel. Und trotzdem kann sich die Ameise orientieren. Die Wahrnehmung der Ameise formt ihre Realität. Es gibt keine Form, die von der Wahrnehmung unabhängig ist. Eine Fliege in einer Raumstation sieht die Erde nicht als eine Kugel. Man kann aber nicht behaupten, dass ihre Wahrnehmung falsch ist.
      0 3 Melden
    • kleiner_Schurke 21.05.2017 23:03
      Highlight Ja die Astrologen Spooky. Die sind uns ja auch allen als superseriös bekannt.
      5 0 Melden
    • Sapere Aude 21.05.2017 23:37
      Highlight Wir sind aber weder Fliegen noch Ameisen Spooky. Ausserdem besteht Erkenntnis nicht alleine aus einer einzelner Wahrnehmung.
      8 0 Melden
    • Spooky 22.05.2017 00:39
      Highlight @kleiner_Schurke

      Ein guter Astrologe kann aufgrund deiner Lebensgeschichte herausfinden, ob dein Geburtsdatum stimmt oder nicht.

      Beim Magier Aleister Crowley war das der Fall. Astrologen haben sein wahres Geburtsdatum ermittelt.

      Leider kann ich die Quelle nicht mehr angeben, weil mir das Buch von John Symonds gestohlen wurde.
      0 14 Melden
    • Spooky 22.05.2017 00:40
      Highlight @Sapere
      Die Erkenntnis einer Ameise ist genau so wertvoll wie deine oder meine.
      0 12 Melden
    • Sapere Aude 22.05.2017 06:19
      Highlight Eine Ameise ist nicht Erkenntnisfähig.
      7 0 Melden
    • kleiner_Schurke 22.05.2017 07:33
      Highlight @Spooky Ach und ein schlechter nicht? Aber es gäbe eine wesentlich zuverlässigere Varianten mein Geburtsdatum herauszufinden. Meine Eltern Fragen. Kaum fassbar, aber so unglaublich einfach und zuverlässig.
      3 0 Melden
    • Wehrli 22.05.2017 16:10
      Highlight Drei Klugscheisser. Auch euer Schmarren wird verhallen.
      1 6 Melden
    • kleiner_Schurke 22.05.2017 23:49
      Highlight Nicht mehr als ad hominem zu bieten Wehrli?
      2 0 Melden
    • rodolofo 23.05.2017 07:44
      Highlight @Spooky
      Wir können uns sowohl als Mittelpunkt des Universums, als auch ausserhalb des Universums denken.
      Das Letztere ist genau das, was Menschen tun, wenn sie zwischen sich und der übrigen Natur eine Grenze ziehen, die im Grunde so künstlich ist, wie die Landesgrenzen von Syrien, welche einmal von einer Kolonialmacht auf einer Landkarte mit einem Lineal gezogen worden sind...
      Solche künstlichen Grenzen sind zwar absurd, beeinflussen aber -wenn sie einmal gezogen sind- unser Leben sehr stark.
      Ich sehe mich als TEIL des Universums (Gott).
      Ob im Zentrum, oder am Rand ist dabei nicht so wichtig.
      1 0 Melden
    • kleiner_Schurke 23.05.2017 08:38
      Highlight Jetzt schlägts 13, rodol0fo sieht sich als Teil von Gott!
      0 0 Melden
    • Wehrli 23.05.2017 08:52
      Highlight Nur weil "das göttliche" in uns ist (Eckhart) macht uns das nicht zu einem "Teil" Gottes. Aber die Stossrichtung stimmt, nur die Sauce musste du wechseln. Serviert auf Flacher Erde, garniert mit Engeln und Chilli ...
      1 1 Melden
    • Pasionaria 23.05.2017 18:04
      Highlight Rodolofo
      Wenn Du Dich schon als ein Teil von Gott fuehlst, dann aber sicher im Zentrum.... Was will ein Rodolofo schon am Rand (einer Scheibe)?
      Wenn schon - denn schon.....Volltreffer inmitten!
      0 0 Melden
    • Spooky 23.05.2017 18:23
      Highlight @rodolofo
      "Ich sehe mich als TEIL des Universums (Gott).
      Ob im Zentrum, oder am Rand ist dabei nicht so wichtig."

      "Am Rand" oder "ausserhalb" des Universums sind zwei verschiedene Paar Schuhe.

      Am Rand des Universums zu sein ist möglich. Das Universum von aussen zu beobachten ist nicht möglich.
      0 0 Melden
    600
  • blaubar 20.05.2017 16:35
    Highlight "Menschen, die glauben, die Erde sei eine Scheibe – es gibt sie wirklich! "

    Krass! Gibt es sie tatsächlich! Stamm glaubt auch an die Scheinenerde?! Hätte ich nicht gedacht.
    6 66 Melden
    • Wehrli 23.05.2017 08:53
      Highlight jaja .. ich kam gestern auch blau aus der Bar ...
      2 0 Melden
    • blaubar 23.05.2017 13:36
      Highlight @Wehrli: Du hadt den Joke nicht begriffen. Die Überschrift ist so formuliert, dass "es gibt sie wirklich" sich auch auf "eine Scheibe" beziehen kann.
      2 0 Melden
    600
  • pamayer 20.05.2017 16:32
    Highlight Geschätzter Herr Stamm, geschätzte Ball World Community

    Gerne lade ich Sie alle zu einer eindrücklichen Flat Earth Begehung ein. Sie alle werden staunen, wie flach die Erde wirklich ist!

    Anmelden können Sie sich kostenlos auf
    https://1a-flachwitze.de/
    Danach erhalten Sie Begehungsort, Datum und Uhrzeit der Begehung.

    Eines soll an dieser Stelle schon verraten werden: die Begehung wird uns durch die Weltwoche Redaktion führen, ebenso durch die SVP Parteizentrale. Denn nur auf einer flachen Welt kann so flaches Denken zustande kommen.

    Seien Sie dabei!
    70 12 Melden
    600
  • Firefly 20.05.2017 16:24
    Highlight Ich empfehle allen mal eine Weltreise zu machen, so rund um die Welt. Tut gut und man lernt viel, unter anderem, dass die Erde tatsächlich rund ist :)
    57 5 Melden
    • -woe- 21.05.2017 08:12
      Highlight @firefly
      Ich bin auch der festen Ansicht, dass die Erde annähernd eine Kugel ist. Und trotzdem: Dieses Wissen habe ich gelesen und gehört. Aber trotz einer Reise rund um die Welt kann ich nicht behaupten, selber empirisch die Kugelform erfahren zu haben. Gefühlt bin immer 'geradeaus' geflogen (mit Ausnahme Starts und Landungen...).
      Auch Hugo Stamms Behauptung, man könne die Erdkrümmung am offenen Meer stehend wahrnehmen, ist eine Sinnestäuschung. Nicht mal vom Mt. Everest aus geht das.
      Wer nur das für wahr hält, was er selber nachprüfen kann, hat ein sehr kleines Wissen.
      3 17 Melden
    • rodolofo 21.05.2017 10:29
      Highlight Vom Flugzeug aus gesehen ist die Erde eindeutig rund, wie eine gigantische Kugel.
      Bei einer Flugreise kann ich mich an diesem atemberaubenden Blick jeweils kaum satt sehen und klebe regelrecht am Flugzeug-Fensterchen.
      Könnte es also sein, dass die Anhänger der "Die Erde ist eine Scheibe"-"Alternative Fakten"-Theorie Flugangst haben?
      11 3 Melden
    • -woe- 21.05.2017 11:35
      Highlight @rodolofo
      Du unterliegst einer optischen Täuschung. Es ist nicht möglich die Kugelgestalt der Erde in einer so geringen Höhe von 10km wahrzusehmen.
      Nehmen wir an, die Erde sei eine Scheibe (haha....). Als Modell kannst du dir einen runden Tisch vorstellen. Leg nun den Kopf in die Mitte des Tisches aufs Tischblatt und blicke gegen den Rand. Du siehst eine gebogene Linie. Nur ist deshalb der Tisch noch lange keine Kugel, sondern "nur" rund und eine Scheibe.

      Aber wir sind uns einig: Die Erde ist eine Kugel. Ich glaube fest daran! Bin mir eigentlich sicher!! Es muss so sein!!!
      1 9 Melden
    • Firefly 21.05.2017 13:02
      Highlight Woe, sie sind immer in eine Richtung gereist und am Ende wieder zum Ausgangspunkt zurück gekehrt oder? Na dann immerhin kann es keine scheibe sein, ein Zylinder vielleicht oder eben eine Kugel. Empirisch müssen sie das auch nicht beweisen, das haben längst andere für sie getan. Und immerhin schießen wir heute Satelliten in die Umlaufbahn, auch das nur wegen der Kugelform.
      9 0 Melden
    600
  • Spooky 20.05.2017 15:48
    Highlight Na ja, heute klopfen wir uns auf die Schenkel und lachen herzhaft über die Scheibenerde.

    Und in 500 Jahren werden die Menschen sich auf die Schenkel klopfen und herzhaft darüber lachen, was unsere Wissenschaftler allen Ernstes über die Entstehung und Entwicklung unseres Universums gedacht haben.

    CERN wird den Stellenwert von Stonehenge haben.
    17 88 Melden
    • dF 20.05.2017 18:49
      Highlight @Spooky

      äähhmmm, willst du damit ernsthaft sagen, wir leben auf einer Flat-Earth? Denn das ist es, was ich aus deiner aussage impliziere.
      25 9 Melden
    • eysd 20.05.2017 19:36
      Highlight Sehe ich auch so und verstehe die Blitze nicht. Ist doch so,dass sich alles weiterentwickelt. Rückblickend sind doch die uralten Zustände,Technologien,denkweisen etc. nicht mehr nachvollziehbar und rustikal.
      10 17 Melden
    • Spooky 20.05.2017 20:55
      Highlight @dF
      Ich sehe das so ähnlich, wie eysd es beschreibt.


      Aber ich gehe noch ein wenig weiter:

      Die Sache ist eben nicht so einfach, wie Hugo Stamm das sieht. Unser menschlicher Verstand spielt bei der Wahrnehmung unserer Umwelt auch eine Rolle.

      Wenn unser menschlicher Verstand zum Beispiel die Form eines Löffels hätte, dann würden wir die Form der Erde als löffelähnlich wahrnehmen.

      5 47 Melden
    • dF 20.05.2017 21:05
      Highlight @eysd

      Nur weil etwas rückblickend nicht mehr durch und durch nachvollziehbar ist, so heisst es doch nicht das es falsch ist. Was jedoch nicht heisst, dass etwas neues, das nicht per sofort nachvollziehbar ist, falsch ist.
      Jedoch heisst das nicht, dass dies richtig ist, genau so wie etwas altes nicht falsch sein kann.

      Aber, solange keine empirische Beweise vorhanden sind, solange ist es falsch; Grund dafür ist, man kann es nicht falsifizieren.

      https://de.wikipedia.org/wiki/Falsifikation
      17 0 Melden
    • Spooky 20.05.2017 21:45
      Highlight @dF
      Die empirischen Beweise beruhen auf Annahmen. Das haben wir sogar nur schon in der Sekundarschule gelernt.
      4 31 Melden
    • dF 20.05.2017 21:47
      Highlight @Spooky

      ääääääääääääähhhhhhhhhmmmmmmmm

      tschuldigung für die frage, aber bist du echt so scheisse blöd???

      Hier geht es darum, ob die Erde flach ist oder nicht und um nichts anderes..

      Würde es nur, rein um die (eigene) Wahrnehmung der Erde gehen, ...
      ach verdammt, dann würde der
      Grossteil der Menschheit, nicht nur dem Untergang geweiht sein, sondern schon tot sein.
      Ist meine Wahrnehmung.
      22 8 Melden
    • dF 20.05.2017 23:11
      Highlight @Spooky

      Dann nenn mir bitte deine annahmen, die die Flat-Eath-Theory glaubhaft machen.
      12 4 Melden
    • SemperFi 20.05.2017 23:53
      Highlight @df: Was heute falsch ist, wahr auch früher falsch. Und etwas was noch nicht empirisch belegt ist ist nicht falsch bis es bewiesen ist. Es ist eine Hypothese oder eine Theorie.
      17 3 Melden
    • dF 21.05.2017 06:01
      Highlight @SemperFi

      Die Flache-Erde Theorie war früher falsch und ist es heute noch.

      Etwas, das nicht empirisch belegt ist, ist nicht zwingend falsch. Da gebe ich dir recht. Aber etwas, das sich Theorie nennt, ist dadurch noch lange nicht richtig. Stichwort Falsifikation.
      https://de.wikipedia.org/wiki/Falsifikation
      7 4 Melden
    • Spooky 21.05.2017 07:15
      Highlight @df
      "...aber bist du echt so scheisse blöd???"

      Wenn ich in deiner Wahrnehmung echt scheisse blöd bin, dann bin ich es (für dich, falls du das echt glaubst).😾👺👻😆

      Du musst wissen, der Glaube ist die Grundlage unserer Realität. "Der Glaube versetzt Berge".

      Ich glaube nicht an die Scheibenerde, aber ich glaube ebensowenig daran, dass sie rund ist. Ich glaube aber daran, dass die Erde IN MEINER WAHRNEHMUNG rund ist.

      Die Realität ist demokratisch.

      Die Deutungshoheit über die Form der Realität haben heute die Wissenschaftler. Die VT sind Rebellen.
      3 22 Melden
    • Spooky 21.05.2017 07:31
      Highlight @SemperFi
      "Was heute falsch ist, war auch früher falsch."

      Da bin ich anderer Meinung. Heute glauben wir zum Beispiel, dass die griechischen Götter nur in den Köpfen der alten Griechen existierten.

      Das ist aber falsch. Weil die alten Griechen an ihre Götter glaubten, gab es diese Götter. Die alten Griechen lebten mit ihren Göttern zusammen - genau so, wie wir heute mit den empirischen Wahrheiten unserer Wissenschaftler zusammenleben.

      Die griechischen Philosophen haben dann diese Götter mittels einer einzigartigen Jahrtausendkampagne aus Griechenland vertrieben.
      4 13 Melden
    • SemperFi 21.05.2017 08:53
      Highlight @Spooky: Irgendwie mag ich Sie.
      4 0 Melden
    • rodolofo 21.05.2017 10:23
      Highlight Spooky
      Es gab die Griechischen Götter, aber nur als Gedanken! In Wirklichkeit gab es das Meer, die hohen Berge, Blitze bei Gewittern und Steine, welche von den Griechen bearbeitet und in einer beeindruckenden Baukunst zu Tempeln und Monumenten aufgetürmt wurden.
      Die Griechischen Götter waren also Geister, die in den Köpfen der antiken Griechen herumgeisterten und deren Leben stark beeinflussten.
      Die Gedanken von heute sind mit den antiken Gedanken verwandt, haben aber eine Evolutionäre Geschichte hinter sich, wie die heutigen Körper.
      Heute gibt es keine Flugsaurier mehr, dafür Adler und Hühner
      6 0 Melden
    • dF 21.05.2017 14:53
      Highlight @Spooky

      Nein ich glaube nicht, dass du scheisse blöd bist. Jedoch ist dies anhand deiner Kommentare nicht immer so ersichtlich, deshalb hab ich dich jetzt einfach mal fragen müssen.

      Und noch als Anhang. Wahrnehmung ist nicht Realität und die Realität ist nicht demokratisch, genauso ist der Glaube auch nicht Grundlage der Realität. Stell dir nur mal vor es wäre so, dann könnte z.B. sich 50% plus eine Person glauben Menschen seien Vögel und schwups sind wir alle Vögel und keine Menschen mehr.
      1 0 Melden
    • dF 21.05.2017 14:55
      Highlight @Spooky

      Eine frage hab ich noch.
      Wohin sind den die Götter vertrieben worden?
      3 0 Melden
    • Spooky 21.05.2017 16:59
      Highlight dF
      Der Glaube ist die Grundlage der Realität. Es gibt keine Welt, ohne dass es Lebewesen gibt, die daran glauben.

      Den Papst gibt es, weil es Leute gibt, die an ihn glauben. Sobald die Leute nicht mehr an ihn glauben, gibt es ihn nicht mehr.


      "Wohin sind denn die Götter vertrieben worden?"

      In die Erinnerung von Wenigen und in die Vergessenheit von Vielen. Sie sind aber nicht tot, nur aus der Alltagsrealität verbannt. Die Götter der Massenmenschen sind heute die Wissenschaftler mit ihren Handlangern, den Philosophen. Aber das kann sich wieder ändern.

      1 8 Melden
    • Spooky 21.05.2017 17:26
      Highlight @rodolofo
      "Die Griechischen Götter waren also Geister..."

      Das ist eben genau das, was ich bestreite. Die moderne Psychologie hat unseren modernen Verstand vernebelt, darum können wir die Vergangenheit nur durch unsere psychologische Brille sehen.

      Ich kann mir folgende Szene vorstellen: Ein griechischer Gott taucht vor 2500 Jahren bei einem Steinbildhauer in Athen auf, klopft ihm auf die Schulter und sagt ihm, dass ihm sein Werk überhaupt nicht gefalle, und dass er jene Nase anders behauen müsse. Der Steinhauer bedankt sich für den Tipp und arbeitet weiter.

      1 5 Melden
    • Spooky 21.05.2017 17:31
      Highlight @SemperFi
      Danke, gleichfalls 😀😋
      3 0 Melden
    • rodolofo 21.05.2017 17:40
      Highlight @ Spooky
      Mir scheint, dass Du die Dinge auf den Kopf stellst.
      Der Körper und die Realität sind die Grundlagen für die Gedanken. Darin enthalten sind auch die Gefühle und Triebe, welche mit den Bedürfnissen unseres Organismus und seinen Organen zu tun haben. Eine weitere wichtige Quelle finden wir in den Erinnerungen und Erfahrungen, welche laufend mit neu gemachten Erlebnissen verknüpft werden, und zwar im wesentlichen während dem Träumen.
      Die Gedanken kommen also nicht wie Ausserirdische zu uns, sondern sind Teil der real existierenden-, und darum nicht x-beliebigen Lebens-Prozesse.
      2 0 Melden
    • Spooky 21.05.2017 17:43
      Highlight df
      "...und die Realität ist nicht demokratisch"

      Doch, sie ist es. Nur ein Beispiel: Die Technik hat unsere Realität verändert. Die römische Kirche hat das so lange wie möglich verhindern wollen. Erst als die Leute, die die Technik vorantreiben wollten, in der Mehrheit waren, konnte die neue Realität, die wir heute kennen, entstehen.
      2 2 Melden
    • Spooky 21.05.2017 18:05
      Highlight @dF
      "Wahrnehmung ist nicht Realität"

      Doch, Wahrnehmung ist Realität. Denn wenn es kein Bewusstsein mehr gibt, das etwas wahrnimmt, dann verschwindet auch die Realität.

      Ich gehe sogar noch weiter: Wahrnehmung erschafft die Realität.
      2 2 Melden
    • dF 21.05.2017 18:43
      Highlight @Spooky

      Es war definitiv Falsch, dass ich an deiner Intelligenz gezweifelt habe. Es ist deine geistige Gesundheit an der ich zweifeln muss.
      4 3 Melden
    • Spooky 21.05.2017 19:21
      Highlight @dF
      Wo bist du, wenn du im Zustand des Tiefschlafs bist? Die Welt ist verschwunden. Es gibt sie nicht mehr. Sobald du erwachst, erschaffst du die Welt.
      Aber du hast im Prinzip keine Ahnung, ob es die gleiche Welt ist, die du verlassen hast, als du eingeschlafen bist. Denn deine Erinnerungen sind nicht zuverlässig. Sie können dich täuschen.
      1 1 Melden
    • SemperFi 21.05.2017 19:25
      Highlight @df: Müssen die ganzen Beleidigungen eigentlich sein? Bis jetzt habe ich ich mich ja zurückgehalten, aber Sie schreiben ja auch ziemlich viel wirres Zeug im Lauf des Tages.
      7 0 Melden
    • Gummibär 21.05.2017 20:31
      Highlight @Spooky "Na ja, heute klopfen wir uns auf die Schenkel und lachen herzhaft über die Scheibenerde. "
      Ich lache nicht über die mittelalterliche Scheibenerde weil der damalige Wissensstand eine solche Folgerung nicht widerlegte. Erst nach der ersten Weltumrundung war die Annahme schlüssig widerlegt. Nur die heutigen Scheibenerdler sind lächerlich.
      Ebenso wird in 500 Jahren niemand über den heutigen Wissensstand lachen. Nur über Leute die im heutigen Wissensstand ums Verrecken verharren und nichts dazu lernen wollen.
      8 0 Melden
    • dF 21.05.2017 23:35
      Highlight @Spooky

      Das heisst, während ich schlafe existierst du nicht, oder verstehe ich was falsch? Im Umkehrschluss heisst das, dass ich nicht existiere während du oder sonst irgendein Mensch schläft.
      Du verwechselst immer noch Realität mit Wahrnehmung.
      3 1 Melden
    • dF 21.05.2017 23:39
      Highlight @SemperFi

      Ich habe Spooky nicht beleidigt, sondern meine Meinung zu seinem Zustand kundgetan. Hab schliesslich nie behauptet er sei geistig nicht gesund, sondern das ich daran zweifle.
      Im Gegensatz zu dir,"... aber Sie schreiben ja auch ziemlich viel wirres Zeug im Lauf des Tages.". Dieses 'auch' im Satz kann nämlich implizieren das Spooky dies ebenfalls auch macht, sprich ist.

      Und ja welches verwirrte Zeugs meinst du überhaupt?
      1 1 Melden
    • Spooky 22.05.2017 00:22
      Highlight @dF
      "Es ist deine geistige Gesundheit an der ich zweifeln muss."

      Das ist einfach nur ein saudummer Spruch. Und darum hat SemperFi recht, wenn er von Beleidigungen redet.

      Du sollst mich mit Argumenten widerlegen, aber nicht mit dummen Sprüchen.



      4 4 Melden
    • dF 22.05.2017 00:55
      Highlight @Spooky

      1.) Ich sags nochmal, es war eine Meinungsäusserung meinerseits an dir und keine Beleidigung. Wenn du es jedoch so empfindest, ist das deine Wahrnehmung.

      2.) Wie soll ich Argumentieren, wenn du nicht mal grundlegendes empirisches allgemein anerkanntes Wissen akzeptierst. Realität ist nicht gleich Wahrnehmung. Wahrnehmung ist nur eine sehr beschränkte Art der Realität aber nicht die Realität selbst als solches. Aber lieber reitest du auf einer angeblichen Beleidigung rum, als dich ernsthaft dem Thema zu stellen, was nun so ausgelegt werden kann, als ob du keine Argumente mehr hast.
      3 3 Melden
    • dF 22.05.2017 00:56
      Highlight @Spooky

      Wünsch dir übrigens nachher viel Spass beim nicht existieren, denn ich gehe nun mal ne Runde schlafen.
      4 1 Melden
    • Spooky 22.05.2017 01:21
      Highlight dF
      "...wenn du nicht mal grundlegendes empirisches allgemein anerkanntes Wissen akzeptierst."

      Allgemein anerkanntes Wissen interessiert mich nicht. Da hast du recht.

      In dieser Hinsicht bin ich sogar mit dem Dalai Lama einig.
      0 7 Melden
    • Spooky 22.05.2017 01:39
      Highlight @dF
      Wenn wir alle mehr schlafen würden statt zu arbeiten, dann wäre die Welt das Paradies 😴💤👼
      4 1 Melden
    • dF 22.05.2017 06:34
      Highlight @Spooky

      Wenn du aber nicht mal grundlegendes empirisches allgemein anerkanntes Wissen akzeptierst. Dann fordere keine Argumente, die du schon im vornherein ablehnst. So kann man sich auf keine gemeinsame Grundlage einigen um richtig zu diskutieren können und ich wählte bewusst das Wort "akzeptierst" und nicht "glaubst".

      Ach, noch so am Rande. Wie war deine Nichtexistenz während dem ich geschlafen habe?
      5 0 Melden
    • Spooky 22.05.2017 17:34
      Highlight dF
      Ich habe nicht gesagt, dass ich allgemein anerkanntes Wissen nicht akzeptiere, sondern dass es mich nicht interessiert (ob ein Wissen allgemein anerkannt ist oder nicht).

      Mich interessiert das (unbewusste) Hintergrundwissen, die Art des Glaubens, worauf Wissen basiert.
      0 1 Melden
    • Spooky 22.05.2017 17:43
      Highlight @rodolofo
      Schön, was du da beschreibst. Und ich sehe im Moment keinen Widerspruch zu meinen Behauptungen.
      0 1 Melden
    • dF 22.05.2017 19:24
      Highlight @Spooky

      1.) Dein Satz, inklusive Klammern: „Ich habe nicht gesagt, dass ich allgemein anerkanntes Wissen nicht akzeptiere, sondern dass es mich nicht interessiert (ob ein Wissen allgemein anerkannt ist oder nicht).“ Ist schon Falsch in der Aussage. Denn ich impliziere daraus, du meintest eher, dass dich jegliches Wissen nicht interessiert. Anders gesagt, dich interessiert weder allgemein anerkanntes Wissen, noch sonst irgend ein Wissen. Dann sag mir aber bitte worauf dein Wissen basiert?

      0 1 Melden
    • dF 22.05.2017 19:25
      Highlight
      2.) „Mich interessiert das (unbewusste) Hintergrundwissen, die Art des Glaubens, worauf Wissen basiert.“ Mit diesem Satz sagst du wiederum aus, per Definition derer Gebiete, dass du dich doch wiederum für Psychologie, wie auch Philosophie interessierst. Sprich, du dich für anerkannte Wissenschaften aussprichst. Obwohl du Wissenschaftler verachtest: „Wissenschaftler haben kein Gewissen und wissen nicht, was Moral ist.“, jep, das ist eine Form der Verachtung derer Leistung.

      0 1 Melden
    • dF 22.05.2017 19:25
      Highlight
      3.) Zeig mir mal endlich deine Berechnungen. Denn das ist, bzw. wäre, bis jetzt dein einziges Argument, aber ja, da Mathematik ebenfalls zu den Wissenschaften, besser gesagt zu den Werkzeugen deren gehört, interessiert dich das ja nicht.
      0 0 Melden
    • dF 22.05.2017 19:25
      Highlight
      4.) Und immer noch. Wie war die Nichtexistentz, ährend ich geschlafen habe?
      0 0 Melden
    • Spooky 23.05.2017 17:16
      Highlight @dF "Wie war die Nichtexistenz...."

      Ich habe in deiner Welt nicht existiert. Aber da es unzählige Welten gibt, und ich sowieso nicht in deiner Welt lebe, hat mich das nicht berührt.
      1 1 Melden
    • Spooky 23.05.2017 17:30
      Highlight @dF
      "Stell dir nur mal vor es wäre so, dann könnte z.B. sich 50% plus eine Person glauben Menschen seien Vögel und schwups sind wir alle Vögel und keine Menschen mehr."

      So ist es. Aber nur für die 50% und eine Person. Also sozusagen für eine Gemeinschaft von Gläubigen. Menschen glauben ja viel verrücktere Dinge. An geflügelte Menschen (Engel sind ja Vögel), den Himmel, die Hölle, das Fegefeuer, nicht zu vergessen: sie glauben sogar an die EU 😂.

      Das Motto der Wesen mit Bewusstsein heisst: Stelle dir die Wirklichkeit vor, dann wird aus deiner Vorstellung Wirklichkeit!
      0 1 Melden
    • Spooky 23.05.2017 17:36
      Highlight @dF
      "Obwohl du Wissenschaftler verachtest:..."
      Ja, das tue ich. Und zwar weil ich überzeugt bin, dass sie sich jederzeit einem Führer wieder unterwerfen würden, um grausame Vivisektionen durchzuführen.

      Genau so, wie sie heute die Tiere quälen, ohne die Spur eines schlechten Gewissens. Und am Abend spielen sie die guten Familienväter.

      Es gibt sie natürlich, die Ausnahmen.
      0 1 Melden
    • Spooky 23.05.2017 17:45
      Highlight @dF

      "...dass du dich doch wiederum für Psychologie, wie auch Philosophie interessierst."

      Was heisst da interessieren? Die Philosophen und die Wissenschaftler haben unseren Alltag zu ihrer perversen Spielwiese gemacht. Wer sich der von ihnen geschaffenen Welt nicht freiwillig unterwirft und sich ihrer Macht entgegensetzt, wird geistig, sozial und physisch ausgegrenzt und und muss - mindestens sozial - sterben. Das passiert auf eine sehr sehr banale Art: Man erklärt jemanden als geisteskrank.

      Ausser du heisst Bear Grylls und gehst in den Dschungel leben 🙃
      0 1 Melden
    • Spooky 23.05.2017 17:52
      Highlight @dF
      "Zeig mir mal endlich deine Berechnungen."

      Die Berechnungen sind ein unwichtiger Nebenschauplatz. Was willst du? Dass ich die Planetenbahnen berechne und aufschalte? Die kannst du selber googeln!

      "Die Grundlage der Realität ist der Glaube" (das war meine Behauptung).

      Ich kann es ja auch ein bisschen anders sagen: Es gibt keine objektive Welt, ihre Form ist immer von den Eigenschaften des Beobachters abhängig.
      0 1 Melden
    • dF 23.05.2017 18:48
      Highlight @Spooky

      Lern endlich was Realität ist.

      https://de.wikipedia.org/wiki/Realität
      0 0 Melden
    • Spooky 23.05.2017 21:42
      Highlight @dF
      Haha!!! Bei mir kommt nur:
      "Diese Seite existiert nicht".

      Ich sag es ja: "Der Glaube ist die Grundlage...usw."

      [https://de.wikipedia.org/wiki/Realit]

      😂
      0 1 Melden
    • dF 23.05.2017 21:56
      Highlight @Spooky

      Statt dämlich zu lachen, lern mehr. Dann würdest du merken das watson anscheinend nicht mit Umlauten in URL's umgehen kann, ich habs auch erst jetzt gemerkt. Aber he, es gibt so Funktionen namens Kopieren und Einfügen. Aber bin mal so nett und hab für dich eine extra URL geschaffen.

      http://tinyurl.com/kxdbwvk
      0 1 Melden
    • Spooky 25.05.2017 13:03
      Highlight @dF
      Ich empfehle dir Ben Moore (obwohl er nicht an mein Niveau herankommt 😂
      0 0 Melden
    • SemperFi 25.05.2017 14:22
      Highlight @df, @Spooky: Wenn es noch einen Beweis gebraucht hätte, dass die Realität nicht existiert , so hat ihn df eben erbracht.😂😂😂
      3 0 Melden
    • Spooky 25.05.2017 14:22
      Highlight @dF
      Sorry, habe den Link vergessen:
      [http://www.astroparticle.net]
      0 0 Melden
    • Spooky 25.05.2017 15:46
      Highlight Danke, SempeFi.

      Bin im Moment nicht ganz klar. Bin immer noch ein weng aufwühlt wegen dem Ueli Steck.
      2 0 Melden
    • Spooky 25.05.2017 16:13
      Highlight @SemperFi
      Danke! Ich habe schon gedacht, ich wäre ganz allein.

      And anyway. Reality. What the hell! Who cares?

      Thanks anyway for your super feedback! 😂
      2 0 Melden
    • SemperFi 25.05.2017 17:17
      Highlight @Spooky: You'll never walk alone. 😂


      3 0 Melden
    • Spooky 28.05.2017 00:50
      Highlight @SemperFi

      😃😂
      0 0 Melden
    600
  • kleiner_Schurke 20.05.2017 15:41
    Highlight Ein Schmankerl für in dieser Richtung bieten die 4 Perry Rhodan Bände 2552 bis 2555. Die Geschichte dreht sich um eine Art Dyson Späre die mit Scheibenförmigen “Scheinwelten“ bestückt ist. Die Bewohner der Scheibenwelten glauben dass sie auf Kugelförmigen Planten leben würden. Eine Gruppe Kleriker verhindert, dass die Bewohner herausfinden wo sie wirklich leben. Ein Neugieriger Amateur-Wissenschaftler findet jedoch heraus, dass der vermeintliche Planet eine Scheibe ist. Er wird von den Klerikern erbarmungslos gejagt...
    14 1 Melden
    600
  • Lapos 20.05.2017 14:50
    Highlight Ja es gibt sie und ich schäme mich fremd. Wie kann man nur so zurück geblieben sein.
    31 3 Melden
    • rodolofo 21.05.2017 10:13
      Highlight Es gibt einfach sehr viele sture Traditionalisten!
      Die haben etwas gelernt und wollen das nicht mehr loslassen, bis der Tod sie von ihrem traditionellen Brauchtum trennt.
      Das Erd-Scheiben-Modell verteidigen ist natürlich besonders krass, verglichen mit dem Schmelzen von Käsescheiben beim bodenständigen Raclette...
      3 1 Melden
    600
  • Emperor 20.05.2017 14:45
    Highlight Vielen Dank Herr Stamm für diesen Beitrag, leider wird die Gefahr dieser Verschwörungsgläubigen oft unterschätzt... (Reichsbürger gehören da zB auch dazu.)
    38 11 Melden
    600
  • Pingurin 20.05.2017 14:42
    Highlight Es gibt auch Mitglieder der flat_earth_community die behaupten die Nazis würden in einer Höhle der ErdSCHEIBE leben.. Oh und die Sterne sind übrigens Löcher in der himmelskugel höhö
    22 3 Melden
    • Pasionaria 21.05.2017 00:36
      Highlight Es gibt neben der flat_earth_community auch Fundis, die haben selbst sogar mehrere Scheib..... locker!!
      4 3 Melden
    600
  • dF 20.05.2017 14:37
    Highlight
    15 2 Melden
    600
  • Baustelleboom 20.05.2017 14:00
    Highlight Es ist nich möglich das die Erde eine Scheibe ist.
    Beweiss: Katzen schmeissen immer Gegenstände vom Tischrand,
    Also würden sich immer Katzen am Erdrand herumtummeln und Gegenstände hinunter schmeissen.😝😝😝
    40 8 Melden
    600
  • m. benedetti 20.05.2017 13:36
    Highlight Mein lieber Herr Stamm, die Klimareligiösen glauben auch an den Treibhauseffekt von Gasen, wie das CO2, obwohl dieser Glaube gegen das zweite Gesetz der Thermodynamik verstösst und somit physikalisch gesehen absoluter Nonsens ist. Und dieser Nonsens wird uns alltäglich als Wissenschaft verkauft.
    20 205 Melden
    • Mike Douglas 20.05.2017 13:52
      Highlight Wenn man keine Ahnung hat... mal irgendwas grundlos behaupten. Der zweite Hauptsatz und der Treibhauseffekt widersprechen sich in keinster Weise, aber man muss halt wissen, was ein geschlosses und was ein offenes System ist.
      70 4 Melden
    • Emperor 20.05.2017 14:13
      Highlight Zurück in die Physikklasse mit dir und den Aluhut zu Hause lassen bitte.
      66 3 Melden
    • sevenmills 20.05.2017 14:29
      Highlight
      15 5 Melden
    • Namender 20.05.2017 14:33
      Highlight TatsächliCh, es gibt sie wirklich die verschwörungstheoretiker. Oder hab' ich da irgendeine ironie überlesen?
      17 3 Melden
    • atomschlaf 20.05.2017 14:36
      Highlight @benedetti: Und die Masse glaubt's auch noch wie das obige Herz-Blitz-Verhältnis zeigt...
      4 29 Melden
    • dF 20.05.2017 14:53
      Highlight @m. benedetti

      bitte zeig mit wo der Treibhauseffekt dem 2. Hauptsatz der Thermodynamik widerspricht. Der unter anderem folgendermassen formuliert werden kann:

      "Wärme kann nicht von selbst von einem Körper niedriger Temperatur auf einen Körper höherer Temperatur übergehen."
      22 2 Melden
    • Hattori_Hanzo 20.05.2017 15:10
      Highlight Wieso wiederspricht der Treibhauseffekt dem zweiten hauptsatz? Das hätte ich doch gerne erklärt.
      22 3 Melden
    • Victarion 20.05.2017 15:34
      Highlight Wow nein falsch einfach nein. Solle ich es erklären. Bringt doch sowieso nichts. Wikipedia würde helfen.
      16 2 Melden
    • exeswiss 20.05.2017 15:35
      Highlight https://www.skepticalscience.com/Second-law-of-thermodynamics-greenhouse-theory-basic.htm

      get yourself educated.
      11 18 Melden
    • Firefly 20.05.2017 16:22
      Highlight Dann erklären sie uns mal, wie das mit dem zweiten Gesetz der Thermodynamik und wie es dem Treibhauseffekt von Gasen widerspricht. Danke.
      13 3 Melden
    • Marcel Mohn 20.05.2017 16:26
      Highlight Inwiefern wird das zweite Gesetz der Thermodynamik tangiert? Wissen Sie, was eine nichtlineare Gleichung ist und was in diesem Zusammenhang mit dem "Schmetterlingseffekt" gemeint ist?
      11 4 Melden
    • Troll Ololol 20.05.2017 16:29
      Highlight Quatsch. Zurück zur Schule. Gruss von einem Physiker.
      32 2 Melden
    • piewpiew 20.05.2017 16:46
      Highlight Meine Fresse. Welchen Satz meinen sie? Diese Aussage ist selten dumm..
      15 1 Melden
    • exeswiss 20.05.2017 18:55
      Highlight @blitzer mein beitrag war eine antwort auf m. benedetti. da aber die blitzer wohl den link nicht angeschaut haben, haben sie wohl nicht bemerkt das mein link seine aussage entkräftet.
      13 2 Melden
    • rodolofo 21.05.2017 10:07
      Highlight @ atomschlaf
      Bist Du hier der Quoten-Klimaleugner?
      6 2 Melden
    600
  • Wurst 20.05.2017 13:10
    Highlight Der Punkt an dem offensichtlich behandlungsbedürftige Erkrankte zur Zielscheibe werden und der Lächerlichkeit preisgegeben werden ist es nur noch geschmacklos...
    13 60 Melden
    • Michael Mettler 20.05.2017 15:19
      Highlight @wurst: egal, aufgeklärte dürfen das. Zeugt von wahrer grösse...
      3 18 Melden
    • Wurst 20.05.2017 19:39
      Highlight „Die Pflicht gegen sich selbst besteht darin, daß der Mensch die Würde der Menschheit in seiner eigenen Person bewahre.“
      Immanuel Kant (1724-1804)
      6 0 Melden
    • Pasionaria 21.05.2017 00:45
      Highlight "behandlungsbedürftige Erkrankte"
      das Problem ist, dass diese sich nicht als solche wahrnehmen. Im Gegenteil sie meinen, sie haetten 'Gott' mit seinen fantastischen Offenbarungen im Sack!
      Die koennen sich nicht der Laecherlichkeit preisgeben, die sind per se eine Lachnummer!

      Wenn Sie schon zitieren: Wuerde ist eine koeperliche Kunst, erfunden, um die Maengel des Geistes zu verbergen.

      Noch Fragen?

      5 7 Melden
    • Pasionaria 21.05.2017 07:31
      Highlight M. Mettler
      seit wann verschlingen Sie Wuerste so bedingungslos?
      Ist weder gut fuer das Cholesterol noch fuer die Verdauung, vorallem aber nicht fuer das denkende Hirn....
      3 2 Melden
    • Michael Mettler 21.05.2017 08:19
      Highlight @pasionaria: hier setzt sich jemand für die würde des menschen ein und sie intellektueller hochflieger dreschen noch darauf ein. Grossartig! Hauptsache sie können ihren intellekt beweisen.
      4 4 Melden
    • Wurst 21.05.2017 08:45
      Highlight Pasionara: die fehlende einsicht ist Teil der Erkrankung. Über die psyche Scheinen Sie nicht all zu viel zu wissen.

      Und Sie Zitieren François de La Rochefoucauld, ein Mann der als Adeliger den Adel für eine von Gott auserwählte Menschengruppe hielt. Ist ja klar das Sie das Zitat in anbetracht des Urhebers dieses Artikels nicht deklarieren.

      In diesem Sinne: Keine weiteren Fragen, EUER EHREN! 😂
      5 1 Melden
    • Wurst 21.05.2017 08:51
      Highlight https://de.m.wikipedia.org/wiki/Religiöser_Wahn
      1 0 Melden
    • Wurst 21.05.2017 09:26
      Highlight Michael mettler: so ein hochflieger ist er gar nicht...
      1 1 Melden
    • Maracuja 21.05.2017 11:15
      Highlight @Wurst

      Wie kommen Sie zu Ihrer Diagnose, dass Anhänger der flat earth theory an einer psychischen Krankheit leiden, die behandelt werden sollte? Entweder Sie haben gute Argumente für diese Pathologisierung oder Sie verletzen möglicherweise selbst die Würde der Betroffenen. Ich habe einen hilfsbereiten Arbeitskollegen, der an diverse VTs (u.a. Chemtrails) glaubt, ich kann bei ihm jedoch keine klaren Symptome einer psychischen Krankheit erkennen. Da er einen höheren Bildungsabschlüsse hat als ich, liegt es wohl auch nicht an mangelnden kognitiven Fähigkeiten, dass er so einen Unsinn glaubt.
      5 0 Melden
    • Wurst 21.05.2017 13:11
      Highlight Icd-10

      Was ist den pathologisierung für ein lustiger Ausdruck?? Das habe ich zuletzt von einem 70er-jahre sozialpsychiatrievertreter gehört! 😂
      1 3 Melden
    • Wurst 21.05.2017 13:14
      Highlight https://de.m.wikipedia.org/wiki/Religiöser_Wahn

      Zwar 'nur' Wiki, aber erfüllt seinen Zweck einer allgemein verständlichen definition. Ein isolierter Wahn bedeutet eben das diese Menschen sonst ganz auf dem Boden sind...
      2 0 Melden
    • Maracuja 21.05.2017 13:51
      Highlight @Wurst

      Wenn Sie schon Icd-10 ins Spiel bringen, dann liefern Sie doch eine Diagnose aus diesem "Katalog" anstatt auf Wiki zu verweisen. Solange Sie nicht gute Argumente bringen, weshalb man Anhänger solcher Theorien als Kranke betrachten und behandeln sollte, bleibe ich bei meiner Vermutung, dass es Ihnen nur darum geht, Herrn Stamm zu unterstellen, er mache sich über Kranke lustig und Sie zu diesem Zweck diese Gruppe einfach "krank schreiben". Andersdenkende in die Schublade "krank" zu stecken ist zwar beliebt (s. Troll Ololol Christen = Psychopathen), ohne gute Begründung aber inakzeptabel
      1 0 Melden
    • Wurst 21.05.2017 20:46
      Highlight Ach, Gehören Sie zu Herr Stamm's Jüngern? Wie Süss!!

      ICD F22.-

      Ich weiss schon wovon ich spreche, und habe genau so das Recht wie Herr Dings auch meine Meinung kund zu tun. Und da er nicht schlecht im unterstellen ist seh ich keinen Grund dies zu unterlassen.
      1 1 Melden
    • Maracuja 21.05.2017 22:32
      Highlight @Wurst

      Wenn ich ein bisschen "nachbohre", bedeutet das doch nicht, dass Ihnen das Recht abspreche hier Ihre Meinung kundzutun. Dank Ihrer Antwort von 20:46 kann ich Ihre Kommentare jetzt besser einordnen. Ob alle, die die Erde auch heute noch für eine Scheibe halten, tatsächlich unter ICD F22 einzuordnen sind, überlasse ich lieber der Fachwelt.
      1 0 Melden
    • Pasionaria 21.05.2017 23:00
      Highlight Wurst ..... nur schon Ihr Nick hoert sich nicht nur pathologisiert an, sondern gar psychopathologisch.
      Wollen Sie ihn nicht wechseln in z.B. > wuerdevoller Heissluftballon?
      2 2 Melden
    • Wurst 22.05.2017 07:53
      Highlight Sagte Pasionara...
      Alter Ego oder Grössenwahn?
      1 2 Melden
    600
  • moedesty 20.05.2017 12:46
    Highlight ja herr stamm und 80% ihrer mitmenschen glauben an den christentum.
    bzw. an all die geschichten die in der bibel stehen. die lachen sie nicht aus, oder?

    22 100 Melden
    • Charlie Brown 20.05.2017 14:00
      Highlight Doch, tut er auch.
      37 2 Melden
    • Emperor 20.05.2017 14:14
      Highlight ähm doch? xD
      32 1 Melden
    • EvilBetty 20.05.2017 15:18
      Highlight Doch.
      30 1 Melden
    • kleiner_Schurke 20.05.2017 15:27
      Highlight Zum ersten mal im Blog hier?
      28 2 Melden
    • Victarion 20.05.2017 15:35
      Highlight Doch in jedem beitrag von ihm.
      25 1 Melden
    • Troll Ololol 20.05.2017 16:35
      Highlight Das einzige was Christen von Psychopaten unterscheidet, ist die grosse Anzahl. Jungfräuliche Empfängnis? Himmelfahrt? Arche Noah? Stellen Sie sich vor...
      26 15 Melden
    • blobb 20.05.2017 19:08
      Highlight Wer ist der Christentum und wer behauptet das 80% an ihn Glauben?
      23 1 Melden
    • Pasionaria 21.05.2017 07:27
      Highlight blobb,
      aber au, bitte den/die bescheidene/n Moedesty nicht auch noch falsch verstehen! Er/sie meint
      80 % von H.Stamm's Mitmenschen (?) - also Sie und ich - glauben an den Christentum und
      20 % andere Boese an andere Maerchen.
      Wie auch konnten Sie ihn/sie nicht verstehen.

      1 0 Melden
    • Maracuja 21.05.2017 12:29
      Highlight @Troll: Das einzige was Christen von Psychopaten unterscheidet, ist die grosse Anzahl

      Definition Psychopathie gemäss Wiki: Psychopathie bezeichnet eine schwere Persönlichkeitsstörung, die bei den Betroffenen mit dem weitgehenden oder völligen Fehlen von Empathie, sozialer Verantwortung und Gewissen einhergeht

      Es gibt selbstverständlich Christen, die Psychopathen sind, aber dass es allen Christen an Empathie/Gewissen/sozialer Verantwortung mangelt, finde ich eine gewagte Behauptung. Ein irrationales Weltbild zu haben, macht einem nicht automatisch zum Psychopathen.
      6 0 Melden
    • Gummibär 21.05.2017 20:44
      Highlight @Maracuja
      So froh, dass Du das klargestellt hast. Es bestände sonst grosse Gefahr für die wenigen, die dann noch in die Kategorie "Normal" fallen würden.
      2 1 Melden
    • Wehrli 22.05.2017 16:14
      Highlight So schliesst sich der Kreis: Ich lache über Hugo Stamm.
      1 1 Melden
    • Gummibär 23.05.2017 20:23
      Highlight @ modesty Bescheidenerweise sollte man den Anteil der Christen nicht übertreiben. Es sind etwa 32% und der Trend sieht ganz darnach aus, dass der Anteil kleiner wird weil eine andere Religion sehr viel schneller wächst.

      2 2 Melden
    • kleiner_Schurke 23.05.2017 21:41
      Highlight Welche?
      0 0 Melden
    600
  • Maria B. 20.05.2017 12:36
    Highlight Tragisch finde ich vor Allem, dass an div. Schulen in etlichen US-Bundesstaaten die Kreationisten die Oberhand zu gewinnen drohen oder doch durchzusetzen versuchen, Darwin vom Lehrplan zu eliminieren. Sogar einer Art christliches Disneyland grossflächig zum Erfolg verhelfen wollen :-(!

    Wie ist es nur möglich, dass in den USA (und anderswo) einerseits derart viel Biomasse ihr ungebildetes Unwesen treibt, während dort gleichzeitig die hervorragendsten hightec-Erfindungen auf den Weg gebracht wurden und werden, sich die Wissenschaft wohl auf dem Weg von Yuval Noah Harari (Homo Deus) befindet?!

    63 5 Melden
    • rodolofo 20.05.2017 14:06
      Highlight Ist Dir die Ironie auch aufgefallen, die in der Tatsache verborgen ist, dass ausgerechnet Darwin eliminiert wird?
      Am Anfang finden wir's noch lustig.
      Später, mit einem Trump als Präsidenten finden wir's immer weniger lustig.
      Auch der Humor wird von den Dumpfbacken-Überlebenskünstlern eliminiert.
      Sie ändern einfach die Regeln des Wettbewerbs.
      Wer zuerst im Ziel war, hat verloren.
      Wer noch unterwegs ist und nicht mal daran denkt, einmal das Ziel zu erreichen, hat gewonnen!
      11 4 Melden
    • zorrofarblos 20.05.2017 14:19
      Highlight stadt/land-graben vielleicht?
      2 7 Melden
    • exeswiss 20.05.2017 15:39
      Highlight "Tragisch finde ich vor Allem, dass an div. Schulen in etlichen US-Bundesstaaten die Kreationisten die Oberhand zu gewinnen drohen oder doch durchzusetzen versuchen, Darwin vom Lehrplan zu eliminieren."

      es gibt in den USA UNIVERSITÄTEN (beispiel Liberty University) an denen kreationismus gelehrt wird.
      8 3 Melden
    • Marcel Mohn 20.05.2017 16:30
      Highlight Weil die USA einerseits die breite Masse verblöden lassen und vor allem in armen Regionen an der Bildung sparen, andererseits eine gezielte Hochbegabten-Förderung haben.
      20 0 Melden
    600
  • kleiner_Schurke 20.05.2017 12:34
    Highlight Jeder ist eingeladen seine Sicht der Welt darzulegen und seine Argumente durch entsprechende Nachweise zu untermauern. Der Wettstreit der Theorien hat dazu geführt, dass wir heute extrem gut getestet Theorien, wie die Quantenmechanik, die Relativitätstheorie, oder Evolution haben. Natürlich gurken noch irgendwelche Wirrköpfe herum und behaupten die Erde sei entweder hohl, flach oder erst 6000 Jahre alt. Na und? Es ist ihnen bisher nicht gelungen überzeugendere Argumente für ihr Weltbild zu finden als das ihre verquere Weltsicht das Opfer einer Verschwörungstheorie sei. Na und? Who cares?
    22 3 Melden
    • exeswiss 20.05.2017 19:00
      Highlight wusstest du noch nicht das wir auf einer dyson sphäre leben und innerhalb unserer kruste hypermenschen mit eigener sonne und zivilisation leben? :D
      4 3 Melden
    • Gummibär 21.05.2017 20:52
      Highlight Dreht sich die Scheibe eigentlich ? Oder flippt sie der liebe Gott hie und da wie das Omelett in der Pfanne ?
      2 0 Melden
    600
  • Bonnehome 20.05.2017 12:22
    Highlight
    25 2 Melden
    600
  • Micha Moser 20.05.2017 12:21
    Highlight Wollen hier einige ernsthaft das man diese Theorie im ansatz ernstnehmen sollte? Wenn ich vor dem Eiffelturm stehe, und hochschauen muss um die Spitze zu sehen, und dann sage "Der Eiffelturm befindet sich in einem Erdloch" muss ich da wirklich Leute hinter mir haben die Nickend zustimmen? Einige Theorien sind nunmal kompletter Schwachsinn. Und dann sollte man diese auch so behandeln.
    34 4 Melden
    • Pingurin 20.05.2017 14:44
      Highlight Gebe dir Recht ich mache mich gerne über solchen Stuss lustig. Traurig/ schlimm ist jedoch dass es tatsächlich Menschen gibt die diese glauben und ihr Leben danach richten.
      4 2 Melden
    • Wurst 21.05.2017 10:28
      Highlight Hut ab vor der Reflexion, dir selbst einzugestehen, dass es eigentlich traurig und nicht kustig ist. Das ist der Schritt zum Humor und weg von der Schadenfreude.

      Im Spital müssen wir Angestellten häufig über Unfallhergänge lachen ohne aber den Betroffenen der lächerlichkeit Preiszugeben. Diese Menschen haben eine krankheit die im ICD-10 beschrieben wird und bräuchten eigentlich Hilfe.

      Es ist einmal mehr Herr Stamm der es Zeitweise verpasst einen würdevollen Umgang mit gewissen Grenzwertigkeiten zu pflegen. Und alles hinter dem Schutzschild der Wissenschaft.
      2 2 Melden
    • Pasionaria 21.05.2017 23:17
      Highlight Wurst
      "Es ist einmal mehr Herr Stamm der es Zeitweise verpasst einen würdevollen Umgang mit gewissen Grenzwertigkeiten zu pflegen."

      Dem Stamm haben Sie's aber wieder einmal gesagt.....
      Sie scheinen NULL Ahnung zu haben, was wuerdevoll bedeutet, sonst waeren Sie nicht in der Lage, eine solch komplett stumpfsinnige, ja boesartige Unterstellung einzutippen.
      1 1 Melden
    • Wurst 22.05.2017 07:55
      Highlight "Und gelobe bedingungslose treue..."
      Gell?
      1 1 Melden
    600
  • blaubar 20.05.2017 12:19
    Highlight http://bilder3.n-tv.de/img/incoming/origs15560126/8602538577-w1280-h960/epicfirstlight-DSC-2015186-lrg.jpg

    Ein unbearbeitetes Bild, das die wunderschöne Erdkugel zeigt. Oder ist das da eine Scheibe?
    6 9 Melden
    • moedesty 20.05.2017 16:36
      Highlight haha, unbearbeitet , der war gut!
      3 3 Melden
    • blaubar 20.05.2017 17:32
      Highlight ich meinte, nicht zusammengesetzt o.ä.
      Glauben Sie, dass das gelogen ist?
      2 4 Melden
    600
  • rodolofo 20.05.2017 12:12
    Highlight Lustig, wie alle gegen diesen absurden "Die Welt ist eine Scheibe!"-Glauben argumentieren und sich dabei selber gegenseitig bestätigen, wie ungeheuer klug sie doch sind...
    Es ist doch völlig klar, dass dieser Glaube ein völliger Humbug und Nonsens ist!
    Worum könnte es also diesen eigenartigen "Gläubigen" und ihren Wortgewaltigen Gurus und Verkündern also gehen?
    Vermutlich wollen die gerade die besonders dummen Leute für Ihre Sekte gewinnen!
    Denn mit Typen, denen sie einen solchen Quatsch andrehen können, können sie alles machen, buchstäblich ALLES!
    Euch Neunmalkluge wollen sie bestimmt nicht!
    23 31 Melden
    • Share 20.05.2017 18:54
      Highlight rodolofo,

      Neunmalklug, was für ein schönes Wort. Assoziiere ich gleich mit Dreikäsehoch und Macarons.

      Was du hier als eigenartigen Glauben bezeichnest ist eine weitverbreitete Haltung, anderen die Fähigkeit abzusprechen komplexe Lösungen für einfache Probleme nachvollziehen zu können. Das hat auch nichts mit Guru und Missionaren zu tun, es liegt in der Macht der Macht Macht auszuüben. Auf meine Frage: Warum macht du das? Erhielt ich die Antwort: Weil ich es kann.
      2 3 Melden
    • rodolofo 21.05.2017 08:30
      Highlight @ Share
      Vielleicht mache ich ja tatsächlich etwas ähnliches, indem ich zur Revolution gegen "die Macht" verführe...
      Aber ich möchte meine "Macht" dazu benutzen, mich selbst und die Leute denkerisch zu befreien!
      Sind wir erst mal in Gedanken frei, können wir es auch in Wirklichkeit werden!
      Ich begreife allmählich, warum diese "Erd-Scheibe-Gläubigen" so wertvoll sind für uns:
      Mit ihrem Extrembeispiel öffnen sie uns die Augen für die Mechanismen, welche sich in Sekten und "Alternative Fakten"-Blasen und in konventionellen "Hamsterrad-Fabriken" abspielen.
      Einmal durchschaut, für immer durchschaut!
      2 1 Melden
    • Wurst 21.05.2017 10:32
      Highlight Rodolfo: Wahrscheinlich haben diese 'Gurus' kein bestimmtes oder höheres Ziel und sind auch nicht zwingend besonders Dumm. Möglicherweise sind sie erkrankt und bräuchten Hilfe! Ausgrenzung und stigmatisierung eher nicht!
      1 1 Melden
    • rodolofo 21.05.2017 12:09
      Highlight @ Wurst
      Du könntest auf Deinem "Helfertrip" noch auch die Welt kommen...
      Ich glaube, die werden Deine sicher sehr gut gemeinte Hilfe so interpretieren, dass sie zum Schluss kommen, dass Du ihnen ihr einträgliches Geschäft vermiesen willst!
      Ähnlich ergeht es übrigens vielen naiven Entwicklungshelfern und Sozialarbeitern, wenn sie nicht sehr gut aufpassen!
      Einmal setzt ein Landlord einen Killer auf "ausländische Aufwiegler" an und ein anderes Mal keift eine geschlagene Islamistin zusammen mit ihrem gewalttätigen Mann, weil sich der Sozialarbeiter in ihre heilige Familienangelegenheit einmischt.
      2 1 Melden
    • Wurst 21.05.2017 13:09
      Highlight Rodolfo, ich verdiene mit meinem helfertrip mein täglich brot, und meist sind die Menschen sehr dankbar wenn man ihnen Brücken schlägt. Nicht mit Überzeugungskraft und Dumm hinstellen sondern mit Handreichung und Begleitung. (Und manchmal etwas Neuroleptika. 😛)
      1 0 Melden
    • rodolofo 21.05.2017 16:57
      Highlight @ Wurst
      Okay. Aber bitte die Neuroleptika nicht zwangsweise verabreichen!
      1 0 Melden
    • Wurst 21.05.2017 20:50
      Highlight Ja, da tue auch ich mich schwer damit.
      1 0 Melden
    600
  • skankhunt42 20.05.2017 12:09
    Highlight Herr Stamm, Sie machen einen entscheidenden Fehler: Für einen Nichtverschwörungstheoretiker mag es die einfachste Erklärung sein, dass diese Leichtgläubigen einfach nur dumm sind. Dem ist aber nicht so. Meist handelt es sich um Gruppen und Communities, welche ein "Wir gegen den Rest der Welt"-Gefühl vermitteln. Es wird ein starkes Zugehörigkeitsgefühl geschaffen. VT sind also nicht per se dumm, sondern wollen einfach nur irgendwo dazugehören, was wir letztendlich alle möchten. So dumm die Theorien auch sein mögen, die Menschen, die an sie glauben sind meist nicht dümmer als alle anderen.
    25 39 Melden
    • Calvinandboby 20.05.2017 12:46
      Highlight Sorry, aber wenn du nur aus Prinzip etwas anderes glaubst, damit du dich wieder einzigartig fühlen kannst, zeugt dass von nicht allzu großer Intelligenz.
      44 6 Melden
    • skankhunt42 20.05.2017 14:18
      Highlight Die Sache ist natürlich noch viel komplizierter, als sich auf 600 Seiten zusammenfassen lässt. Natürlich glauben solche Leute nicht primär an Verschwörungstheorien, um sich einzigartig zu fühlen. Vielmehr macht die starke Zusammengehörigkeit gewissermassen immun gegen Fakten. Vereinfacht gesagt: "Ich kann a) auf die Fakten hören und in der Folge von meiner Gruppe ausgeschlossen werden oder b) die Fakten ignorieren und weiter dazugehören." Da ist noch zu erwähnen, dass dies keine bewussten Prozesse sind, sondern im Unterbewusstsein ablaufen.
      8 3 Melden
    • skankhunt42 20.05.2017 14:21
      Highlight Sara E. Gorman und Jack M. Gorman haben zur Thematik das Buch "Denying to the Grave: Why We Ignore the Facts That Will Save Us" geschrieben. Ich habe Verschwörungstheoretiker selber lange als Spinner abgestempelt, aber so einfach ist die Sache eben nicht. Es gibt rationale Erklärungen, warum manche Leute irrationale Erklärungen bevorzugen, Dummheit ist nur eine davon und meistens die falsche...
      4 2 Melden
    600
  • dmark 20.05.2017 12:03
    Highlight Die Erde ist wirklich nicht rund. Sie ist aber auch nicht flach.
    83 4 Melden
    • blaubar 20.05.2017 12:10
      Highlight und zwar mit leerem Bauch!
      35 2 Melden
    • Oiproll 20.05.2017 13:19
      Highlight 😂😂😂😂😂
      11 2 Melden
    • Majoras Maske 20.05.2017 14:47
      Highlight Also ist Alaska der Arsch der Welt...
      5 2 Melden
    • exeswiss 20.05.2017 15:50
      Highlight it cannot be unseen!
      3 2 Melden
    • dmark 22.05.2017 10:49
      Highlight @Marjoras Maske:
      So gesehen...ja. Und Australien ist der "Auswurf"? ;-)
      1 0 Melden
    • Majoras Maske 22.05.2017 11:13
      Highlight Ich hab Australien jetzt eher als Katzenspielzeug interpretiert. :)
      2 0 Melden
    600
  • Tschedai 20.05.2017 12:01
    Highlight Stamm ist ziemlich abscheulich in diesem Artikel. Er lokalisiert eine Gruppe von Menschen mit irgend einem Glauben und zeigt dann höhnisch mit dem Finger auf sie. Sorry, aber das kann man mit etwas mehr Respekt machen. Es ist richtig über solche Gruppierungen zu schreiben, aber nicht auf diese verachtende Weise.
    23 135 Melden
    • TheMan 20.05.2017 12:11
      Highlight Stamm und Respekt, Träum weiter. Wird er nie haben. Wäre ein Wunder, wen er dies hätte.
      22 91 Melden
    • blaubar 20.05.2017 12:12
      Highlight Das ist leider das Grundprinzip von Stamm. Man darf andersdenkende durchaus unterstützen. Dinge zu hinterfragen, ist eine gute Sache heutzutage. Auch wenn man mal falsch liegt.
      Das trifft auch auf Stamm zu irgemdwie.
      15 75 Melden
    • Rabbi Jussuf 20.05.2017 12:27
      Highlight Finde auch, dass man Flacherdler mit mehr Respekt bedienen muss! Den haben sie wahrlich verdient, stemmen sie sich doch gegen den Rest der Welt!
      Ja, und unterstützen muss man sie auch, sonst fällt die Welt noch ganz runter!
      31 10 Melden
    • Troll Ololol 20.05.2017 12:29
      Highlight Bei solchen geistigen Verirrungen darf man ruhig klare Aussagen machen. Jedes Entgegenkommen deuten die sonst als Unsicherheit und Bestätigung ihrer Theorieb. Flat-Earth ist schrecklich. Wenn alle so denken würden wäre die Menschheit schon lange ausgelöscjt.
      31 7 Melden
    • wipix 20.05.2017 13:09
      Highlight Es sind immer wieder die gleichen, die typiert sind ob Stamms klaren Aussagen.
      Wer glaubt, die Erde sei eine Scheibe darf als "dumm" bezeichnet werden. Oder als dauerbenebelt von mir aus.
      Beleidigend finde ich gewisse Ansprüche, ernst genommen zu werden, wenn man mit sochelen und ähnlichen Märchen Ansprüche der Ernsthaftigkeit stellt!
      29 8 Melden
    • Share 20.05.2017 14:35
      Highlight Dauerbenebelt, trifft voll zu. Ich glaube aber das hiess Andromeda. Wir leben in einer Spiralgalaxie und diese hat tatsächlich eine eher flache Ausformung. Alles eine Frage des Horizonts oder der Dimensionen. Vielleicht war es nur eine Übertreibung - als Kind wirkt alles ein bisschen größer. Mutter Erde und Milchstrasse passen doch gut zusammen.
      3 0 Melden
    • Tschedai 20.05.2017 17:42
      Highlight @wipix "es sind immer wieder die gleichen" scheint als ob du nicht gerade viel Argumente hast. Dabei bestreite ich nicht mal die Dummheit der Leute, die glauben, dass die Erde flach sei. Aber ich bestreite auch nicht deine Dummheit sauber argumentieren zu können.
      3 4 Melden
    • wipix 20.05.2017 19:00
      Highlight @Tschedai
      Mein Argument IST genau dies wie geschrieben! Es sind immer zu dieselben, die aufheulen! Belegbar durch die Kommentare bei den Typischen Alu-Hut Themen! Dazu kommen jeweils noch ein paar Trolle und fertig ist die Verschwörungstheorien Suppe!😬
      En guete🤖👽
      6 3 Melden
    • Tschedai 20.05.2017 19:31
      Highlight @Troll: "Jedes Entgegenkommen deuten die sonst als Unsicherheit und Bestätigung ihrer Theorieb."
      Wenn jemand genug Fakten hat, braucht er keine Beleidigungen auszuprechen oder andere zu diffarmieren. Aber vielleicht bist du selbst nicht ganz sicher und hast dein Wissen nur vom Hörensagen.

      "Flat-Earth ist schrecklich. Wenn alle so denken würden wäre die Menschheit schon lange ausgelöscjt." Das meine ich, deine Argumente sind nicht gerade sehr wissenschaftlich fundiert. Du diffarmierst Leute aus purer Unsicherheit.
      6 7 Melden
    • Tschedai 21.05.2017 13:21
      Highlight @wipix Nur liegst du damit falsch. Beweis: ich. Und überhaupt was ist das für ein Argument "es sind immer dieselben", das sagt rein gar nichts aus. Aber dir fehlen wohl auch etwas die echten Argumente und schreibst nur aus eigener Unsicherheit und um dich bestätigt zu fühlen. Schade.
      2 1 Melden
    • wipix 21.05.2017 17:07
      Highlight @Tschedai: Nonsens muss weder be- noch widerlegt werden! Nonsens ist und bleibt Nonsens und hat für nicht-Alu-Hüte höchstens Unterhaltungswert.
      Deinen Anspruch auf Ernsthaftigkeit mit der Aufforderung nach Argumenten ist solch typischer Verschwörungstheorie Nonsens! Aber irgendwie auch verständlich, wenigstens aus Deiner Sicht: denn Du wirst noch eine Weile brauchen bis Du schnallst, dass Du besser andere Prioritäten setzen würdest!
      2 3 Melden
    • Tschedai 21.05.2017 22:14
      Highlight Dann kannst du ja dein Maul halten. Keiner der Leute, die das Glauben wird wegen deinen Kommentaren seine Meinung ändern. Und mein Kommentar kritisiert ja Verhalten wie deins und du scheiterst ein sauberes Argument zu liefern um ganze Gruppen verachtend zu behandeln. Falls du mal ein Argument hast, ich bin immer offen für eine sachliche Diskussion. Aber Menschen diffamieren ist immer falsch.
      3 2 Melden
    600
  • blaubar 20.05.2017 12:00
    Highlight Mit diesem Artikel will Stamm mal wieder von einer breiteren Leserschaft akzeptiert werden.
    15 77 Melden
    600
  • blaubar 20.05.2017 11:55
    Highlight Natürlich glaube ich persönlich die Kugelversion. Aber sind wir ehrlich: Wer von Euch hat denn die Erde tatsächlich mal als Kugel gesehen? Letztlich glauben auch die meisten "Runderdler" nur.
    Ich finde das gar nicht schlecht, dass mal jemand mit so was abstrusem kommt. Man muss sich dann mal wieder überlegen, wie man selber zu seiner Meinung kommt.
    Dann gibt es störendes wie: Warum zeigt der Mond immer die gleiche Seite? Allerdings ist er rund.
    16 108 Melden
    • maatze 20.05.2017 12:08
      Highlight Here you go :)
      35 3 Melden
    • skankhunt42 20.05.2017 12:18
      Highlight Schonmal in einem Flugzeug bei klarem Wetter über den Ozean geflogen?
      22 1 Melden
    • Leider Geil 20.05.2017 12:25
      Highlight Die Erde ist zwar rund, aber keine Kugel ;)
      18 3 Melden
    • Rabbi Jussuf 20.05.2017 12:29
      Highlight Der Mond ist rund, aber trotzdem flach!
      Also eine Art Halbkugel.
      5 5 Melden
    • Phrosch 20.05.2017 12:39
      Highlight Ich denke auch, dass es für viele Menschen schlicht keine Rolle spielt, ob die Erde rund oder flach ist. Das hat in unserer Wahrnehmung auf unseren Alltag schlicht keinen Einfluss. Ein Argumentationskampf lohnt sich aus meiner Sicht dafür nicht.
      4 22 Melden
    • atomschlaf 20.05.2017 14:48
      Highlight "Warum zeigt der Mond immer die gleiche Seite?"

      Weil auf der Rückseite die Basen der Ausserirdischen sind, die wir nicht sehen sollen...

      http://www.express.co.uk/news/weird/688822/SENSATIONAL-CLAIM-US-Air-Force-whistleblower-saw-structures-on-dark-side-of-moon
      2 3 Melden
    • Majoras Maske 20.05.2017 14:53
      Highlight Es gibt Fotos aus dem All, die zeigen die Erde eindeutig als Kugel.

      Aber andersrum gibts leider keine Beweisfotos. Wo bleibt das Bild vom Rand der Welt? Per Helikopter sollte man dort doch lockerflockig rumflattern können, oder?
      9 1 Melden
    • Leider Geil 21.05.2017 00:40
      Highlight Keine Kugel, meine Güte ist das so schwer zu verstehen? https://de.wikipedia.org/wiki/Erdfigur
      2 7 Melden
    600
  • moep 20.05.2017 11:50
    Highlight Nun, so neu ist das nicht. Und ob nun wirklich der prozentuale Anteil Personen, die diesen Stuss glauben, am steigen ist, glaube ich auch nicht wirklich. Es könnte ja auch einfach sein, dass heutzutage immer mehr Menschen ihre Hirnfürze/schlauen Gedanken ins Internet stellen können. Jetzt die Sekten-Alarmglocke zu läuten finde ich schon etwas übertrieben.
    21 4 Melden
    600
  • CasRas 20.05.2017 11:50
    Highlight "Flache Erde" verständlich erklärt, inklusive herrlicher Annahme, was passieren würde, wenn die Erde tatsächlich flach wäre:

    30 1 Melden
    600
  • TheMan 20.05.2017 11:48
    Highlight Sektenführer Stamm, es gibt auch Leute, die an Sie glauben. Obwohl sie 0 Ahnung von Religionen haben. Warum soll es dan nicht Menschen geben dürfen, welche an eine Flache Erde glauben? Jedem sein Glaube.
    12 111 Melden
    • Troll Ololol 20.05.2017 12:30
      Highlight Glaube heisst nicht, dass die Realität verdrängt werden darf. Geht's noch?
      27 4 Melden
    • Oiproll 20.05.2017 13:25
      Highlight Da ist sie ja wieder.... die Sektenführer-Stamm-Koile von the man😂😂😂. Habs sie schon vermisst....
      29 4 Melden
    • Benot 20.05.2017 13:32
      Highlight Um sagen zu können, Stamm habe 0 Ahnung von Religion, hat man selber wohl gaanz viel Ahnung...
      21 6 Melden
    • Electric Elephant 20.05.2017 13:37
      Highlight Wie armselig muss man sein, um jede Woche die genau gleichen dümmlichen, argumentfreien Beleidigungen über Hugo Stamm abzusondern? Langsam wissen wir alle das Du Stamm ja so Sch*** findest... Du langweilst langsam!
      36 7 Melden
    • Ovolover 20.05.2017 13:40
      Highlight Weil es in der Naturwissenschaft kein "Glauben" gibt. Du darfst glauben, dass es etwas jenseits des Einstein-Universum gibt, aber bei mathematisch überprüfbaren Fakten gibt es kein Glauben.
      5 2 Melden
    • TheMan 20.05.2017 14:18
      Highlight Electric Elephant, wo siehst du Beleidigung? Wo? Ich nirgends. Und scheisse finde ich niemand, warum auch?
      2 19 Melden
    • Electric Elephant 20.05.2017 17:40
      Highlight TheMan: Sektenführer, 0 Ahnung von Religion... Ich habs Dir früher schon Mal aufgezählt. Aber klar! Du bist ja ganz arglos und sagst nur Deine Meinung! Oje! Die Artikel von Stamm kann man kritisieren. Aber von Dir kommen eigentlich nie richtige Argumente, sondern immer die gleichen Beleidigungen kombiniert mit irgendwelchen Allgemeinplätzen! Das ist einerseits peinlich, da Vorschul-Niveau und vor allem - ich wiederholt mich - langweilig, da Du nicht einmal im beleidigen originell bist (Sektenführer nützt sich irgendwann ab...)!
      16 3 Melden
    • TheMan 20.05.2017 19:25
      Highlight Electric Elephant, ich habe Stamm nie Beleidigt. Und ich habe immer Argumente gebracht, beweise das er keine Ahnung hat. Aber als Anhänger Stammes möchtet du die nicht sehen, oder du blendest die Aus. Beleidigen tust du. Was dich auf Kindergartenniveau bringt.
      3 13 Melden
    • Gummibär 22.05.2017 19:39
      Highlight @ TheMan Selbstverständlich darf es Menschen geben die glauben, die Erde sei flach. Ebenso darf man glauben, dass bei eben diesen Menschen eine Schraube locker sitzt. Die Glaubensfreiheit bleibt somit bewahrt.
      Was Deine oft wiederholte Behauptung betrifft, H.Stamm hätte keine Ahnung von Religion, fehlt uns der Nachweis, warum gerade Du in der Lage sein solltest, dies zu beurteilen. Wir wissen einzig
      dass Du in der Diskussion etwas unbeholfen, hilflos und ungebildet daherkommst, weil Du immer wieder die gleiche
      "Sektenführer- Null Ahnung von Religion" Mantra leierst. Langweilig halt.
      6 0 Melden
    600
  • licke1 20.05.2017 11:35
    Highlight Hm... Die Mehrzahl der Menschen glaubt auch die Erde sei eine Kugel. Auch das wird in ein paar Jahren für Gelächter sorgen.
    12 99 Melden
    • Benjmi 20.05.2017 11:58
      Highlight Jeder Schweizer wird schonmal ein Berg gesehen haben, klar kann es sich so nicht um eine exakte Kugel handeln, aber als vereinfachendes Modell taugt es dennoch. Ich denke die wenigsten können sich unter den Begriffen Rotationsellipsoid oder Geoid etwas vorstellen.
      45 6 Melden
    • Jason84 20.05.2017 12:17
      Highlight @licke1:
      Das mag evt sein, wenn die Menschen im 4. Weltkrieg wieder mit Stöcken und Steinen auf einander losgehen und die Zivilisation dahin ist. Im Moment jedoch sorgen sie für Gelächter.
      11 3 Melden
    • Calvinandboby 20.05.2017 12:54
      Highlight Es gibt einen kleinen, aber feinen Unterschied zwischen Glauben und Wissenschaft. Es ist durchaus richtig an etwas zu Glauben bevor es Wissenschaftlich belegbar ist. Doch an etwas zu Glauben, was niemals Wissenschaftlich belegbar sein wird ist nahe zu Wahnsinn.
      9 4 Melden
    600
  • bfm 20.05.2017 11:24
    Highlight Die Welt IST eine Scheibe! Sie ruht auf den Rücken von vier riesigen Elefanten, welche wiederum auf der gigantischen Weltraumschildkröte Gross-A'Tuin stehen. Ist so im Detail beschrieben in den Büchern von Therry Pratchet - und nur, weil diese im Buchladen (doch doch, gibts trotz Internet noch) im Rayon ScienceFiction & Fantasy stehen, muss dies noch lange nicht heissen, dass sie wahr sind....
    58 5 Melden
    600
  • Dory..hä? 20.05.2017 11:19
    Highlight Ich habs! Daran sid bestimmt die Chemtrails schuld! 😉😎😂
    36 4 Melden
    • Oiproll 20.05.2017 13:29
      Highlight Die Frage ist ob die Chemtrail-Theorie noch funktioniert, falls die Flache-Erde-Theorie sich bewahrheiten würde?? Fragen über Fragen.......
      9 2 Melden
    600
  • Gelöschter Benutzer 20.05.2017 11:06
    Highlight "Die Verschwörungstheoretiker erklären, die flache Erde werde von einer Glasglocke überdeckt."

    Das bedeutet, das man an den "Rand" rauspaddeln und an die Glasscheibe klopfen kann. Macht mal... Bekloppter geht es nicht...
    42 3 Melden
    • blaubar 20.05.2017 11:51
      Highlight Wieso, das würde endlich den Treibhauseffekt erklären :-))))))))
      10 16 Melden
    • blaubar 20.05.2017 11:57
      Highlight Kann man nicht, da Nasa-Sperrgebiet. Sagen sie.... und die Nasa sind alles Reptiloiden. Ein phantastisches Weltbild. Wie in einem Computergame.
      14 5 Melden
    • Jason84 20.05.2017 12:19
      Highlight Sind wir jetzt bei den Simpsons (Der Film)? ;)
      7 2 Melden
    600
  • satyros 20.05.2017 10:58
    Highlight Geiles Video. Als "Beweis" führt er an, dass die Erde vier Ecken habe und deshalb keine Kugel sein könne. Später zeigt er ein Bild einer Erde als Scheibe. Wo sind die Ecken?!?!111einself
    25 3 Melden
    • blaubar 20.05.2017 11:58
      Highlight Daher das Sprichwort: Ich fühle mich so in die Ecke gedrängt.
      7 3 Melden
    600
  • Spooky 20.05.2017 10:52
    Highlight "Dabei geht vergessen, dass die Zahl der «Spinner» dramatisch schnell wächst und ihr Einfluss rasch zunimmt."

    Das stimmt. Die Zahl der Spinner, die an die Wissenschaft glauben, ist in den letzten hundert Jahren dramatisch gewachsen.
    5 101 Melden
    • zzZüri 20.05.2017 11:49
      Highlight ...
      65 3 Melden
    600
  • Simsalabim 20.05.2017 10:31
    Highlight Die die sowas glauben, haben zu 100% Trump gewählt.
    67 15 Melden
    • Michael Mettler 20.05.2017 11:23
      Highlight 60 Millionen US-Amerikaner also
      19 5 Melden
    • blaubar 20.05.2017 11:59
      Highlight Genau. Und sie sind Ganserfans, glauben 9/11 nicht, sind Kindeschänder, Linke und Sozialhilfebetrüger.
      6 32 Melden
    • Simsalabim 20.05.2017 16:45
      Highlight @Michael Mettler
      Bitte lese es nochmal genau. Oder ich schreibe es dir nochmals auf, damit jeder drauskommt:
      Die Leute, die glauben das die Erde eine Scheibe ist, haben alle Trump gewählt.


      2 1 Melden
    • Michael Mettler 20.05.2017 17:17
      Highlight @simsalabim: wer trump wählt glaubt an die erde als scheibe. Anders kann ich mir die wahl nicht vorstellen. War keine kritik an deinem post, es war eine weiterführung.
      0 5 Melden
    • Simsalabim 20.05.2017 17:51
      Highlight @Michael Mettler
      Ach so, Na dann. Alles Klar. schönes WE.
      1 0 Melden
    600
  • esmereldat 20.05.2017 10:30
    Highlight Discworld is real! :D
    23 0 Melden
    600
  • Michael Mettler 20.05.2017 10:26
    Highlight Ja die Anzahl der Spinner wächst. Und das in einer "aufgeklärten" Welt. Ich frage mich, warum ist das so? Sind wir nun wirklich aufgeklärt oder tun wir nur so?
    44 7 Melden
    • goschi 20.05.2017 10:58
      Highlight Meine Theorie dahingehend ist, dass die heutige Welt manch einen überfordert mit seinen Möglichkeiten, seiner Komplexität, seiner nicht vorhandener Systematik.
      Früher wurde man damit nicht konfrontiert, Heute kann man dem nicht mehr ausweichen, die reaktion ist eine Flucht in simple Weltbilder, Schwarz/Weiss, Gut/Böse, alles hat einen Plan, alles ist in wirklichkeit reguliert.

      Dies macht die Welt einfacher erträglich.
      37 5 Melden
    • Laut_bis_10 20.05.2017 11:31
      Highlight Du hast recht, das geht nicht ganz auf ... Ich glaube, das ist eine Verschwörung 😱
      12 1 Melden
    600
  • Share 20.05.2017 10:08
    Highlight Lassen Sie die Kirche ruhig im Dorf. Wann ist eine Verschwörungstheorie eine Verschwörungstheorie? Das hier ist ganz banale Sabotage, Holzklotzwerfen nennt sich diese Disziplin. Dabei spielt es absolut keine Rolle wen es trifft. Also wenn alsbald das menschliche Bewusstsein mit dem virtuellen ersetzt wird, soll es bitte auch alle Facetten des Menschseins enthalten. Logisch, oder?
    5 78 Melden
    600
  • Leider Geil 20.05.2017 10:06
    Highlight Denke kaum, dass diese Theorie mehrheitsfähig ist oder jehmals wieder sein wird. Ich kenne jedenfalls niemanden, der diese Theorie verfechtet. So gesehen finde ich den Artikel etwas überspitzt. Ausserdem würde mich interessieren, auf welche Quellen sich der Autor stützt, wenn er behauptet, dass die Anzahl der Anhänger dieser Theorie "dramatisch" wächst?
    30 24 Melden
    • Leider Geil 20.05.2017 12:09
      Highlight Ok ich sehe bei all den Blitzen, es gibt doch jede menge Leute, die denken, die Erde sei eine Pizza. Da hab ich mich wohl getäuscht....
      7 6 Melden
    • Schlumpfinchen 20.05.2017 13:28
      Highlight Das Problem liegt nicht hier. In den USA gibt es einen weit höheren Anteil an Personen die an eine oder mehrere Verschwörungstheorien glaubt. Man sieht das den VTs auch an, meist beinhalten sie etwas mit US-Regierung, NASA, CIA etc.
      Es ist abhängig von der Stabiltät und Glaubwürdigkeit einer Regierung ob es mehr oder weniger VTler gibt. In der Schweiz sind die Einwohner mehrheitlich der Meinung, dass die Regierung funktioniert und sie die Wahrheit sagt. In den USA zum Beispiel ist der Glauben an die Regierung geringer, deshalb entstehen mehr solche Theorien.
      6 1 Melden
    • Leider Geil 20.05.2017 14:35
      Highlight Ok, diese These klingt ja einigermassen Plausibel.
      Aber es gibt auch in der Schweiz allerlei lustige VTler (auch wenn vielleicht nicht gerade viele Flacherdler?) und dann sitzen da Leute wie die Frau Andrea Geissbühler und Konsortium im Nationalrat (Regierung). Ja man könnte fast meinen, die Erde sei eine Scheibe :)
      Aber Sie haben vermutlich recht, dass es sich dabei vornehmlich um ein US-Phänomen handelt, da gibt es in der Tat jede menge religiöse Spinnereien (Stichwort Kreationismus).
      1 3 Melden
    600
  • Der Tom 20.05.2017 10:01
    Highlight Grandios schrullig! Klar hat diese Theorie immer mehr Anhänger. Es ist einfach total schrullig hip dort dabei zu sein 👍
    25 3 Melden
    600
  • derbus 20.05.2017 09:56
    Highlight Jedenfalls danke für den guten artikel. Ich finde auch das ganze ist nicht zu unterschätzen, auch in bezug auf den populismus der sich grade breit macht...diese leute besuchen veranstaltungen mit gleichgesinnten und köcheln ihr verschwörungssüppchen in alle geschmacksrichtungen weiter...
    39 9 Melden
    600
  • derbus 20.05.2017 09:50
    Highlight Leider erlebe ich genau das mit einem nahen verwandten. Unsere einst enge und gute beziehung zerbricht an seiner unerschütterlichen überzeugung.
    Es ist praktisch unmöglich eine diskussion zu führen, geschweige denn, sein gerede mit logischen erklärungen zu widerlegen. Das heizt das ganze nur noch mehr an und in diesem fall wird sowieso einfach alles als lüge widerlegt was ich argumentiere. Es gibt auch keine gravitation z.B. und die erdkrümmung könne man nicht erkennen, weil kein menschliches auge überhaupt weit genug sehen könne.etc..durch diesen schwachsinn verliere ich gerade meinen bruder.
    107 6 Melden
    • The Origin Gra 20.05.2017 12:02
      Highlight Das tut mir leid ☹
      19 2 Melden
    • Dahinda 20.05.2017 13:07
      Highlight Wenn rationale Erklärungen nicht mehr helfen :
      Weisst du weshalb wir genau wissen das die Erde nicht Flach ist? - > die Katzen hätten schon lange alles über den Rand geschoben.
      6 2 Melden
    600
  • RacKu 20.05.2017 09:50
    Highlight Die schlausten Köpfe der heutigen Zeit arbeiten wirklich daran uns zu manipulieren. Sie optimieren die Werbealgorithmen bei Google. ✌️
    50 7 Melden
    • Laut_bis_10 20.05.2017 11:16
      Highlight Die schlausten Köpfe der Welt:
      "Kommt, wir zeigen diesem User Werbung für diese Reise an, von der er gestern zurückgekehrt ist!" 😅
      17 2 Melden
    • Thom Mulder 20.05.2017 12:03
      Highlight Na ja, die Leute bei Google sind nun sicher nicht die Hellsten. Wie sonst ist das katstrophale GUI zu erklären das die Google Dienste haben. Da blickt keiner durch und es ändert sich auch noch ständig. Es gibt relativ oft features die einfach nicht funktionieren und keiner beim Google Support kann es behen oder findet heraus woran es liegt – kein Wunder bei dem Interface – der Code dahinter wird kaum besser aussehen.
      2 6 Melden
    • Roger Hügli (1) 20.05.2017 13:46
      Highlight Oh, jemand der mit Fachbegriffen um sich schmeisst, eine Seltenheit in Kommentarspalten und Foren :-)
      1 2 Melden
    600
  • Walter Sahli 20.05.2017 09:36
    Highlight Wenn die Erde eine Scheibe wäre, hätten die Katzen schon längst alles von ihr runtergeschubst!
    146 3 Melden
    600
  • Geofinder 20.05.2017 09:34
    Highlight Das interessante an der Wissenschaft, ist der Umstand das etwas verifiziert werden muss, bevor es von der Wissenschaft anerkannt wird. So ist es sehr schwer Lügen als Wahrheit zu etablieren. Denkt daran, nicht alles ist richtig nur weil es im Internet steht... ;-)
    23 4 Melden
    600
  • Rabbi Jussuf 20.05.2017 09:30
    Highlight Also dass die Sonne 50km gross sein soll, stimmt nicht. Sie ist 52km gross.
    Wenn das so ist, ist auch klar, warum in Australien ein anderer Nachthimmel zu sehen ist. Der ist nämlich wesentlich näher als uns die Wissenschaftler glauben machen. Darum kann ein Australier auch nicht die gleichen Sterne sehen wie ein Isländer.
    Das Eis der Antarktis umschliesst uns wie der Rand einer Badewanne, darum kann auch das Wasser nicht abfliessen.
    18 58 Melden
    • atomschlaf 20.05.2017 10:00
      Highlight Und wenn das Eis schmilzt, dann läuft das Meer aus?
      56 4 Melden
    • gelesen 20.05.2017 10:22
      Highlight Ja, und einige Verschollene sind da schon runtergefallen.
      38 2 Melden
    • Rabbi Jussuf 20.05.2017 10:26
      Highlight 1. Da ist noch Land unten drunter.
      2. Wird das Eis nicht schmelzen. Die Klimalüge wird ja von denselben Wissenschaftlern verbreitet, die uns weis machen wollen, dass die Erde rund sei.
      20 40 Melden
    • SwissOil 20.05.2017 10:31
      Highlight Das Eis schmilzt ja nicht, das sind natürlich auch nur Verschwörungstheorien...
      24 3 Melden
    • Jason84 20.05.2017 10:36
      Highlight Gehen sie doch bitte einmal den Rand der Erde suchen.
      41 2 Melden
    • satyros 20.05.2017 10:47
      Highlight
      39 2 Melden
    • Sandro Lightwood 20.05.2017 11:22
      Highlight Warum hat eigentlich noch keiner von denen ein Foto vom Rand der Erde gemacht? Es ist ja nicht so, das Eis eine unüberbrückbare Barriere für Menschen darstellt. Oder lügt hier die Wissenschaft umd Eis ist absolut tödlich?
      25 1 Melden
    • Jason84 20.05.2017 12:10
      Highlight @ sandro lightwood:
      Die Wahrheit muss man doch nicht beweisen ;) ;) ;)
      12 1 Melden
    • Gummibär 20.05.2017 13:25
      Highlight Da sieht man wie die Airlines einem immer bescheissen. Der kreisförmige antarktische Rand ist etwa 17800km lang. Von dort zur Mitte, dem Nordpol ergibt das 2834km, etw 4 Stunden Reiseflug. Und die Hallunken fliegen mich regelmässig mehr als 11Stunden lang im Zickzack, wie griechische Taxichauffeure von Zürich nach Kapstadt. Betrug ist das !
      19 0 Melden
    600
  • Michael Bamberger 20.05.2017 09:27
    Highlight Da religiöser Glaube per se untrennbar mit dem Glauben an widernatürliche Phänomene (Wunder) verbunden ist, gilt meist zwingend bei vielen derer Anhänger die Maxime "everything goes".
    35 2 Melden
    • Michael Mettler 20.05.2017 10:34
      Highlight @bambi: da gläubige an wunder glauben glauben gläubige an wunder. Spannend diese erkenntnis, wäre was für eine doktorarbeit.
      7 20 Melden
    • rodolofo 20.05.2017 12:04
      Highlight @ Michael Bamberger
      Jetzt versuche ich mal, DICH ins Schleudern zu bringen:
      Wie würdest Du die Tatsache, dass wir leben und dass wir all das vorfinden, was um und herum ist, kreucht und fleucht, fliegt und keucht, steht und erodiert, denn bezeichnen, wenn nicht als "Wunderbares Wunder"?
      4 9 Melden
    600
  • Luca Brasi 20.05.2017 09:27
    Highlight Da gab es doch auch einen anderen Bericht darüber bei watson: ;)

    goo.gl/xmaJ7f
    7 1 Melden
    600
  • Stichelei 20.05.2017 09:22
    Highlight Einstein hatte da, wieder einmal, die richtige Erklärung parat: "Es gibt nur zwei Dinge, die unendlich sind: Das Universum und die Dummheit der Menschen".
    44 10 Melden
    • satyros 20.05.2017 10:50
      Highlight Das Zitat ist nicht von Einstein.
      17 0 Melden
    • rodolofo 20.05.2017 12:00
      Highlight @ satyros
      Von wem also ist dieses Zitat?
      1 5 Melden
    • Stichelei 20.05.2017 13:08
      Highlight @satyros: Du hast insofern Recht, als das Zitat in keiner Schrift von Einstein zu finden ist. Der Psychotherapeut Fred Perls hat aber in einem seiner Bücher geschrieben, Einstein habe diesen Satz in einem Gespräch mit ihm so gesagt. Das vollständige Zitat lautet übrigens: "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
      8 0 Melden
    • satyros 20.05.2017 14:25
      Highlight @Stichelei: Du hast insofern Recht, als dass das Zitat bei einer Schrift Fred Perls (Ego, Hunger und Aggression) erstmals zu finden ist. Korrekt geht es so: "ein grosser Astronom sagte: «Zwei Dinge sind unendlich, so weit wir wissen, das Universum und die menschliche Dummheit.» Heute wissen wir, die Aussage stimmt nicht ganz. Einstein hat bewiesen, dass das Universum begrenzt ist." Der Astronom und damit Urheber des Zitats ist also nicht Einstein. Quelle: https://www.skeptiker.ch/skepsis-im-kleinen-falsche-zitate-einstein-und-die-zwei-arten-von-unendlichkeit-das-universum-und-die-dummheit/
      1 0 Melden
    600
  • atomschlaf 20.05.2017 09:15
    Highlight Eigentlich ein geniales Konzept: Da werden offensichtliche Spinner, wie z.B. die Flat- oder Hollow-Earth-Verfechter in den gleichen Topf der "Verschwörungstheoretiker" geworfen, wie Leute, die berechtigte Fragen stellen, z.B. nach den tatsächlichen Ereignissen an 9/11 oder nach den eigentlichen Hintergründen der Massenmigration aus Afrika und Arabien nach Europa. Und schwupps, hat man letztere aufs Übelste diskreditiert.

    Tragisch ist, wie viele Leute auf diese durchsichtige Masche reinfallen.
    32 97 Melden
    • Jason84 20.05.2017 10:39
      Highlight Ich habe im ganzen Artikel kein Wort zu den Theorien zu 9/11 oder Migrationsproblemen gelesen. Der Einzige der ihn damit verbindet sind sie.
      66 11 Melden
    • Nevermind 20.05.2017 10:41
      Highlight Fragen sind selten unberechtigt. Man muss dann halt auch mit den Antworten umgehen können.

      Tragisch wie manche sich im Besitz von Wahrheiten wähnen, die der Allgemeinheit verborgen bleibt.
      Aber im eigenen Weltbild erhebt man sich so wenigstens über die Unwissenden Lämmer.
      23 3 Melden
    • atomschlaf 20.05.2017 10:53
      Highlight Jason, es ging mir auch nicht speziell um diesen Artikel, sondern ganz generell darum, wer alles so unter dem Begriff "Verschwörungstheoretiker" subsumiert wird.
      9 17 Melden
    • Gummibär 20.05.2017 13:35
      Highlight Die eigentlichen Hintergründe der Massenmigration aus Afrika und Arabien nach Europa sind der Saugeffekt des Lochs am Nordpol.
      Keine Frage.
      11 3 Melden
    • atomschlaf 20.05.2017 13:42
      Highlight Lieber Gummibär, dann müssten sie aber weiter nach Norden und dort ins Erdinnere wandern.
      Irgendwas stimmt da nicht...
      3 4 Melden
    600
  • rodolofo 20.05.2017 09:10
    Highlight ...
    Ich selber versuche das in meinen Kommentaren hier auf Watson auch hin und wieder, zum Beispiel mit dem Aufruf, nebst Ausländern auch alles andere aus dem Ausland in die Schweiz eingedrungene "Fremde Zeug" wieder über die Grenze zu schaffen, wie Kartoffeln und Tomaten (aus Südamerika importiert!), Zahlen (sind von ihrem Ursprung her ARABISCH!), oder Kebab und Pizza (NICHT einheimische Gerichte! Keine fremden Richter und auch keine fremden Gerichte!)
    Aber Du hast insofern ein wenig recht, dass auch bei solchen ironischen Kommentaren immer einige reinfallen, weil das ;)-Zwinker-Icon fehlte.
    32 16 Melden
    • Luca Brasi 20.05.2017 10:02
      Highlight Arabische Zahlen kommen aber ursprünglich aus Indien. Die heissen einfach so, weil die Europäer sie über die Araber vermittelt bekamen.

      *Klugscheisser-Modus aus*

      ;P
      47 0 Melden
    • Sandro Lightwood 20.05.2017 11:24
      Highlight @Luca: Ui, dann sind die Zahlen auch noch Bastarde? Schnell weg damit!
      8 1 Melden
    • rodolofo 20.05.2017 11:55
      Highlight @ Luca Brasi
      Die Inder waren es also wieder mal...
      Da wundere ich mich nicht mehr darüber, dass die so viele IT-Spzialisten hervorbringen.
      Was kommt also von den Arabern?
      Pyramiden und andere steinerne Protzbauten?
      3 4 Melden
    • Luca Brasi 20.05.2017 12:53
      Highlight @rodolofo: Pyramiden waren Bauten der alten Ägypter. Die Araber eroberten Ägypten erst im 7. Jahrhundert und vermischten sich mit der dortigen Bevölkerung. Die Pyramiden waren also schon vorher da. ;P
      Vielleicht könnte ja die vorislamische Kaaba als "Protzbau" bezeichnet werden. Die dürfte effektiv von arabischen Stämmen errichtet worden sein (allerdings nicht in ihrer heutigen Form).
      Übrigens hatte Europa schon vor den Zahlen aus Indien das römische Zahlensystem (zwar ein wenig unpraktisch und ohne Null, dafür sieht es auf Uhren, etc. so elegant aus ;)).
      2 0 Melden
    • Gummibär 20.05.2017 13:47
      Highlight Das geht nicht. Die Homöopathie kommt aus Deutscland und das Christentum aus Palästina.
      Und ich will Hörnli zum Znacht !
      2 2 Melden
    600
  • rodolofo 20.05.2017 09:03
    Highlight Lieber Hugo,
    mit diesem Artikel enttäuschst Du mich.
    Bist Du in Deinem Kampf gegen alles Sektiererische auf dieser Welt bereits so humorlos und militant geworden, wie Deine Gegner?
    Diese angeblich überzeugten "Die Welt ist eine Scheibe!"-Gläubigen wollen uns doch nur verdeutlichen, was Fake-News-Manipulatoren und Verschwörungstheoretiker mit uns machen, indem sie deren Methoden durch die offensichtliche Überspitzung verdeutlichen und damit entlarven!
    ...
    12 79 Melden
    • blobb 20.05.2017 19:18
      Highlight Wie kommst du auf so was?
      1 0 Melden
    600
  • dave92 20.05.2017 09:02
    Highlight the flat earth society has members all around the world
    87 3 Melden
    • Stichelei 20.05.2017 12:51
      Highlight Der Slogan dieses Clubs heisst korrekt: "The flat earth society has members all around the GLOBE" 😂😂😂
      4 1 Melden
    • dave92 20.05.2017 20:03
      Highlight oh, ich bitte um entschuldigung😂
      1 1 Melden
    600
  • JacquelineM 20.05.2017 09:02
    Highlight Hmm... dann wissen wir Runddenker und Seher ja in welchem Jahrhundert die Flachtheoretiker hängen geblieben sind... Kleine Ironie am Rande nicht böse sein, ihr dürft glauben was ihr wollt, ist mir egal, ich muss bestimmt nicht überzeugt werden 😊
    14 1 Melden
    600
  • Einer Wie Alle 20.05.2017 08:58
    Highlight Dabei spielt die "böse" NASA immer eine zentrale Rolle. Die anderen Raumfahrtbehörden werden bei den "Flat earthern" jeweils gar nicht erwähnt.

    Aus Interesse hatte ich einmal ein paar Videos vom Kanal "vegan & lecker" auf Youtube geschaut. Der bringt fast täglich neue Video zum Thema Flache Erde. Dabei widerspricht er sich bei jedem zweiten Video. Dieser Typ ist eine echte Perle auf Youtube.
    35 2 Melden
    600
  • Ryco 20.05.2017 08:57
    Highlight der glaube an die bibel ist die gleiche flachdenker-gesellschaft. dies mag vor tausend jahren gegolten haben, heute jedoch kann der geist viel grössere kreise ziehen...
    33 8 Melden
    • Michael Mettler 20.05.2017 10:52
      Highlight In dem Satz in dem Sie andere als Flachdenker bezeichnen, schreiben Sie das eine Gesellschaft dasselbe ist wie ein Glaube. Ich würds mal mit einem Sprachkurs versuchen bevor Sie andere als Flachdenker bezeichnen.
      3 21 Melden
    600
  • reamiado 20.05.2017 08:55
    Highlight Aber gibt es jetzt wirklich konkret Menschen die das Glauben?

    Umfrage:

    ♥= Ich glaube die Erde ist eine Kugel
    ⚡= Ich glaube die Erde ist eine Scheibe
    29 62 Melden
    600

Mutter Teresa: Eine Unheilige wird heiliggesprochen

Papst Franziskus will nicht wahrhaben, dass Mutter Teresa keine Heilige war.

Sie überstrahlt alle: Mutter Teresa, der Engel von Kalkutta. Gegen die 1997 im Alter von 87 Jahren verstorbene Nonne aus Mazedonien verblassen selbst Päpste. Ausgerechnet im patriarchalen Männerbund der katholischen Kirche stiehlt eine Frau den klerikalen Würdenträgern die Show.

Nun spricht Papst Franziskus sie am 4. September im Eiltempo heilig, wie er diese Woche verkündet hat. Eine heilige Friedensnobelpreis-Trägerin: Was kann dem gebeutelten Vatikan Besseres passieren!

Die Zeremonie im …

Artikel lesen