Schweiz

Du denkst, heute war das Wetter sch***? Dann warte mal ab, was jetzt kommt

Publiziert: 05.11.16, 18:35

Am Samstag hat der Föhn die Temperaturen in den Föhntälern nahe an die 20-Grad-Marke gebracht, in Vaduz beispielsweise wurden 19.7 Grad gemessen, in Altdorf 19.2 Grad.

Das war's dann aber auch schon mit schön. Am Abend bricht die Föhnströmung zusammen und macht deutlich kälteren Luftmassen aus dem Nordwesten Platz, wie meteonews meldet.

In der Nacht auf Sonntag sinken die Temperaturen in der Höhe um rund 10 Grad, die Schneefallgrenze sinkt bis am Sonntagmorgen stellenweise unter 1000 Meter. Der Sonntag startet mit teils kräftigem Regen, am Nachmittag sind es nur noch einzelne Schauer.

Sonntag

Bild: Meteonews.ch

Die grössten Niederschlagsmengen kommen im Bündnerland zusammen, dort liegen 20 bis 30 cm Neuschnee drin. Die Schneefallgrenze liegt tagsüber bei 800 bis 900 Metern, bei starker Niederschlagsintensität kann es auch schon Flocken bis in tiefe Lagen geben.

Am Montag und Dienstag sind die Niederschlagsmengen eher gering, man muss aber auch im Flachland mit dem ersten Schnee des Jahres rechnen.

Montag

bild: meteonews.ch

Dienstag

bild: meteonews.ch

Mittwoch

bild: meteonews.ch

(aeg)

Die schönsten Herbstbilder

Wetter 

9 Gründe, warum das Sauwetter auch seine guten Seiten hat

Extreme Wettereignisse töteten seit 1996 mehr als 528'000 Menschen 

Föhn beschert Alpentälern 20 Grad und Böen

Windiger Start am Freitagmorgen: Erster Herbststurm erreichte Orkanstärke

Am Wochenende schlägt das Wetter wilde Kapriolen: Von Orkanböen über Frühlingstemperaturen bis hin zu Schnee im Flachland

187 km/h auf dem Titlis – der Wind erreicht vielerorts Orkanstärke 

Der Herbst bringt uns am Freitagmorgen den ersten Orkan – Vorsicht im Pendlerverkehr

«Alexander» hat für eine stürmische Nacht gesorgt – Hochwasser in der Ostschweiz, Lawinengefahr in den Bergen

Bis zu 175 km/h: Heftige Orkanböen fegen über die Schweiz

Achtung, alles festhalten! Heute Abend wütet Sturmtief «Alexander»

In den Bergen tobt ein Orkan, es wird bis zu 18 Grad warm – die Sturmschäden halten sich in Grenzen

Wo ist der Winter? 15 Grad und Orkanböen statt Schnee

Heftiger Orkan bringt die Kälte – und ab heute Abend den Schnee bis ins Flachland

Es schneit! Kommt jetzt endlich der Schnee auch im Flachland?

Winter-Zeit ist Kalte-Füsse-Zeit: Was man gegen das ewige Leiden tun kann

Glühwein zum Aufwärmen, viel Vitamin C gegen Grippe? Diese 10 Winter-Mythen solltest du kennen

Neujahrsschwimmen: Tausende springen bei relativ milden Temperaturen in die Nordsee

Hitze und Dürre: Extremwetter mindert Getreideernte um zehn Prozent

20 Zentimeter 🎶 – pünktlich zum Ferienende schneit es vielerorts 

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die catson-App!

Deine Katze würde catson 5 Sterne geben – wenn sie Daumen hätte.
Themen
9 Kommentare anzeigen
9
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Wurst 06.11.2016 00:24
    Highlight Oh. Ich dachte dieses Jahr im Flachland schon "gschlittlet" zu haben...
    6 1 Melden
    600
  • sambeat 05.11.2016 23:53
    Highlight Das würde tatsächlich mein Grindweh erklären...
    Der Föhn soll zusammenbrechen und unsereiner erlösen.
    Danke föhn ;)
    10 0 Melden
    600
  • Marco31 05.11.2016 19:22
    Highlight Oh wie schön ist es hier in Gran Canaria :-)
    15 29 Melden
    • Jürg Bärtschi 05.11.2016 19:36
      Highlight Da kann ich nur beipflichten!
      13 20 Melden
    • Pasch 05.11.2016 23:07
      Highlight Wie schön denn?
      3 1 Melden
    • Tomlate 06.11.2016 00:24
      Highlight So viele Blitze für beide? Neid?
      5 6 Melden
    • Marco31 06.11.2016 20:06
      Highlight Am Tag hat es so etwa 25 Grad und viel Sonne. Am nächsten Sonntag geht es dann wieder zurück in die Schweiz. Ich hoffe dann ist es in CH auch ein bisschen wärmer :-), ich glaube aber noch nicht dass es dann auch so sein wird.
      0 0 Melden
    600
  • maxi 05.11.2016 18:50
    Highlight der erste schnee des jahres... hmm🤔
    61 4 Melden
    • elhombremuchogusto 05.11.2016 20:14
      Highlight hani mir au denkt 🙄🤔
      13 4 Melden
    600

Heftig tobte das Gewitter über der Schweiz: Blitzeinschläge, Überflutungen und Stromausfälle

Heftige Gewitter haben in der Nacht auf Sonntag in Teilen der Schweiz zu Überflutungen und Stromausfällen geführt. Im Tessin mussten nach heftigen Gewittern am Samstagabend Strassen wegen Erdrutschen gesperrt werden. Im Valle Malvaglia sitzen 250 Personen im oberen Talbereich fest.

Die Strasse zwischen Madra und Dandrio ist wegen eines Erdrutsches blockiert. Die Tessiner Polizei bestätigte gegenüber der Nachrichtenagentur sda Meldungen des Verkehrsinformationsdienstes ViaSuisse.

Die betroffenen …

Artikel lesen