Video

«Die Männer hatten alle Erektionen» – die beste Parodie seit Trumps Präsidentschaft

06.02.17, 11:39

Video: watson.ch

Die aktuelle «Saturday Night Live»-Ausgabe wird im Internet weitherum als die beste seit Donald Trumps Einstieg in die Politik gefeiert. Komikerin Melissa McCarthy parodiert darin Trumps Pressesprecher Sean Spicer.

Den Sketch in voller Länge:

Oops. Unser Fehler. Das war der echte Sean Spicer. Hier die Parodie:

(em)

Donald Trump

Zum Totlachen: Warum Trumps Nordkorea-Show alles andere als lustig ist

Geheimes Chat-Protokoll aufgetaucht: Wie es wirklich zur Nordkorea-Krise kam

Vernichtet Trump Nordkorea? – 3 Szenarien, wie der Konflikt jetzt weitergeht

Der verrückte König Donald

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
16Alle Kommentare anzeigen
16
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Gelöschter Benutzer 06.02.2017 18:24
    Highlight God bless SNL!!!! Diese untragbare Situation kann man nur mit Humor ertragen!
    42 0 Melden
    600
  • Tepesch 06.02.2017 16:54
    Highlight Ich finde es echt tragisch wie schweizer online Portale schamlos Videos klauen. Bei 20min hat es angefangen und ist nun wohl zu Watson übergeschwapt. Reicht den der Youtube link nicht? Braucht ihr noch mehr Traffic?
    6 30 Melden
    • Midnight 09.02.2017 08:54
      Highlight Was heisst hier "klauen"? Das Video ist auf Youtube verlinkt und die Quelle steht direkt darunter.
      4 0 Melden
    600
  • DocM 06.02.2017 15:57
    Highlight Melissa McCarthy Homerun; Sean Spicer 0; White House 0 (oder weniger)
    31 0 Melden
    600
  • Aged 06.02.2017 14:11
    Highlight Schlicht super!
    36 0 Melden
    600
  • Luca Brasi 06.02.2017 12:23
    Highlight Endlich ein Pressesprecher, der euch Medien mal zeigt, wer der Babbo ist. Ab in die Ecke zu CNN!
    XD
    57 5 Melden
    600
  • Krocsyldiphic 06.02.2017 12:07
    Highlight Naja...
    12 22 Melden
    • Jonny_0815 06.02.2017 18:44
      Highlight Wie müemer da verstah?
      9 0 Melden
    600
  • Sillum 06.02.2017 11:53
    Highlight Allein der Titel ist mehr als primitiv zu bezeichnen. Due Gegner der Demokratie benehmen sich zunehmendipeinlicher.
    5 125 Melden
    • Lowend 06.02.2017 13:39
      Highlight Da haben sie recht! "Due" Nazis "benehmen sich zunehmendipeinlicher."
      46 4 Melden
    • FrancoL 06.02.2017 14:39
      Highlight mol mol die Gegner der Demokratie. Vorschlag: bei WIKI nachschlagen was eine Demokratie ist.
      48 0 Melden
    • Fabio74 06.02.2017 18:51
      Highlight Gegner der Demokratie? Deine Kommentare werden immer absurder.
      Mal was von Presse- und Meinungsäusserungsfreiheit gehört? Von Satire?
      24 0 Melden
    • SUP_2 06.02.2017 22:31
      Highlight Sillum is just silly
      11 0 Melden
    • Gummibär 22.06.2017 12:54
      Highlight Bei der öffentlichen Kabinett-Sitzung vom 13.Juni
      hatten die Teilnehmer im übertragenen Sinne nicht nur Erektionen und Ovulationen sondern auch Orgasmen beim Küssen des trumpschen Culus.
      1 0 Melden
    600
  • Gelöschter Benutzer 06.02.2017 11:53
    Highlight lol!
    7 31 Melden
    • Sapere Aude 06.02.2017 13:43
      Highlight kek!
      11 2 Melden
    600

Trumps Verharmlosung des Hasses – im Wortlaut

Es war ein haarsträubender Auftritt Donald Trumps – mal wieder: 23 Minuten lang verteidigte er die rechtsextreme Horde von Charlottesville. Marc Pitzke, Korrespondent von Spiegel Online kommentiert die Pressekonferenz des US-Präsidenten.

Draussen vor der Tür des Trump Towers demonstrierten gerade Tausende New Yorker gegen Trump und seine Relativierung rechtsextremer Gewalt.

Aus Protest gegen Trumps Äusserungen nach Charlottesville haben mindestens sieben Konzern- und Verbandschefs - darunter Brian Krzanich (Intel) und Ken Frazier (Merck) - seinen informellen Wirtschaftsrat verlassen.

Mit Outsourcing haben die Rücktritte nichts zu tun: Intel kündigte erst im Februar den Bau einer Sieben-Milliarden-Dollar-Fabrik in Arizona an. …

Artikel lesen