Wirtschaft

Rekordfieber in Asien: Nikkei auf höchstem Stand seit 1996

12.10.17, 08:43

Die Anleger in Asien haben sich am Donnerstag von der Rekordlaune der US-Investoren anstecken lassen. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index der Börse in Tokio erklomm zeitweise den höchsten Stand seit 21 Jahren. Börsianer spekulieren auf einen weltweiten Konjunkturboom und weiterhin niedrige Leitzinsen der Notenbanken.

Es läuft. Bild: AP/AP

«Die Weltwirtschaft ist in gutem Zustand», sagte Analyst Masahiro Ichikawa vom Vermögensverwalter Sumitomo Mitsui in Tokio. «Die geopolitischen Probleme belasten den Aufwärtstrend an den Finanzmärkten nur kurzfristig.»

Zuvor hatte der Dow-Jones-Index an der Wall Street ein Rekordhoch erklommen. Aus dem Handel ging der Nikkei mit einem Plus von 0,4 Prozent auf 20'954 Zähler. Der breiter gefasste Topix stieg um 0,2 Prozent auf 1700 Punkte. Der MSCI-Index für Werte ausserhalb Japans erklomm mit 548 Zählern den höchsten Stand seit zehn Jahren.

Die Börse in Südkorea schaffte im Handelsverlauf sogar ein Rekordhoch. Bei den Einzelwerten rückten erneut die Papiere von Kobe Steel in den Vordergrund. Die Datenfälschungen sind umfassender als bislang angenommen. Nach der Talfahrt der vergangenen Tage erholte sich der Kurs des drittgrössten japanischen Stahlkonzern aber, die Aktie gewann 0,5 Prozent. (sda/reu)

Und jetzt: «Smalltalk ist eine verdammte Zeitverschwendung!»

2m 21s

«Smalltalk ist eine verdammte Zeitverschwendung!»

Video: watson/Anna Whittlestone, Emily Engkent

Das könnte dich auch interessieren:

Callcenter-Mitarbeiter erleidet Hörschaden – pfiff Aargauer Senior zu laut ins Telefon?

Schiesserei nahe Drehort von «House of Cards» fordert drei Tote ++ Täter verhaftet

Schwangere Soldaten-Witwe bricht nach Trump-Anruf zusammen – das Drama in vier Akten

«In diesem Sinne Allahu Akbar!» – Polizei ist obskurem Postkarten-Verteiler auf der Spur

Der jüngste Goalie der CL-Geschichte weint nach Patzer – doch dann wird es herzerwärmend

Zwei Drittel sind genervt von ihren Nachbarn – rate mal, was am meisten stört

«Steckt euch eure Schokolade sonst wo hin» – so schreiben die Nordiren über Gegner Schweiz

Sterbender Schimpanse umarmt zum letzten Mal seinen Freund und sorgt für Hühnerhaut-Moment

Air-Berlin-Flugzeug muss in Island bleiben

Bevor geboxt wird, küsst die Herausforderin die verdutzte Weltmeisterin

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

13 Berufe, die immer wichtiger werden

Briefträger, Taxifahrer und Schiedsrichter sind alles Berufe, die vom Aussterben bedroht sind. Aber welchen Berufen gehört die Zukunft? 

Die Tage des Holzbeins sind schon längst vorbei. Mit dem immer grösser werdenden Fortschritt in der Robotik und Medizin ist es immer besser möglich, Extremitäten oder Organe funktionstüchtig nachzubauen. Experten in diesen Bereichen werden schon bald gesucht sein. 

Täglich wird bereits heutzutage schon eine unüberschaubare Menge an Daten produziert – sei dies im Immobilienmarkt, in der Lebensmittelbranche oder in der Landwirtschaft. Dabei ist es umso wichtiger, den Überblick über all …

Artikel lesen