Rauszeit
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Rauszeit

8 Orte, an denen du die Nacht deines Lebens erleben wirst



Im Weinfass, im ehemaligen Gefängnistrakt oder den Sternen zum Greifen nahe – wenn es um Übernachtungsmöglichkeiten geht, sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Das zeigen auch folgende acht Orte in der Schweiz, an denen du eine aussergewöhnliche Nacht erleben kannst.

Schlafen im schwebenden Zelt, Wallis

Bild

bild: arbocamp

In der Region von Martigny im Kanton Wallis hast du die Möglichkeit, mitten in der Natur in einem schwebenden Zelt zu übernachten. Tönt eher nach Filmabenteuer? Ist aber tatsächlich wahr. Den Blick auf den Sternenhimmel vor dem Einschlafen gibt es inklusive – und den ersten Sonnenstrahl am Morgen ebenfalls – schönes Wetter vorausgesetzt natürlich.

Mehr Infos findest du hier.

Übernachtung im Holziglu, St.Gallen

Bild

bild: atzmännig

Wer lieber festen Boden unter den Füssen hat, aber trotzdem auf Abenteuer steht, sollte einen Abstecher in die holzigen Igluhütten bei der Talstation Atzmännig machen. Da die Hütten beheizt und isoliert sind, kannst du dich auch während kalten Wintertagen auf kuschelig warme Iglus freuen.

Mehr Infos findest du hier.

Schlafen im Weinfass, Graubünden

Du magst Wein so sehr, dass du sogar davon träumst, in einem Weinfass zu schlafen? Haha.

Hattest du jemals solch einen Traum?

Das muss kein Traum mehr bleiben. In Maienfeld kannst du tatsächlich in einem überdimensionalen Weinfass mit Blick auf die weitläufigen Rebberge übernachten. Doch nicht nur die Rebberge gibt es zu entdecken, vom Fass aus erreichst du in wenigen Minuten das bekannte Heididorf.

Mehr Infos findest du hier.

Höhlenübernachtung, Tessin

Willst du dich mal ganz ausklinken? So ganz ohne Handyempfang und Fernsehgerät? Gut, dann ab zum Gotthardpass! Dort, wo früher die Reduit Festung stand, steht nun das Felsenhotel «La Claustra». Das Bunkerhotel in Airolo ist reduziert aufs Wesentlichste: Wasser, Licht und Felsen – und eignet sich so bestens, um einfach einmal vom Alltagstrott abzuschalten.

Mehr Infos findest du hier.

Übernachtung in einer Gondelbahn, Engadin

Bild

Bild: Schweiz Tourismus

Den Sternen zum Greifen nah, bist du in der umgebauten Seilgondelbahn auf über 3000 Meter über Meer in St.Moritz. Die Gondel steht bei der Gipfelstation der Piz Nair Bahn und ist mit einem kuscheligen Bett, einer kleinen Küche und einer Heizung ausgestattet und bietet eine Panoramaaussicht auf die Engadiner Alpen, die seinesgleichen sucht. Früh aufstehen, um sich den Sonnenaufgang anzugucken, lohnt sich.

Bild

bild: LittleCITY.ch

Mehr Infos findest du hier.

Schlossübernachtung, Bern

Bild

bild: stadt burgdorf

Schlafen wie Rapunzel, Dornröschen und Co.? Im Schloss Burgdorf kannst du königlich nächtigen. Jedes Zimmer ist individuell eingerichtet und widmet sich einem spezifischen Thema der Geschichte des Schlosses. Pass einfach auf, dass du nicht verzaubert wirst – und wie Dornröschen in einen 100-jährigen Schlaf fällst. Das könnte ein bisschen teuer werden.

Bild

bild: stadt burgdorf

Bitte, gern geschehen für den Tipp. Und nun zu den Infos. Die gibt's hier.

Schlafen im ehemaligen Gefängnistrakt, Thun

BildBildBildBild

Fresko-Malereien im Turmzimmer des Schlosses. bild: Schlossberg Thun

Anders als in der Schlossburg nächtigt man im Schlossberg in Thun statt in spezifisch eingerichteten Zimmer, im ehemaligen Gefängnistrakt des Schlosses. Aber keine Sorge, von Gitterstäben fehlt hier jede Spur. Genauso wie von einer Gefängnis-Einrichtung. Dafür kannst du dich über einen schönen Ausblick auf den Schlosshof freuen.

BildBildBildBild

Gemütlich einen Kaffee schlürfen im ehemaligen Schlosshof. bild: Schlossberg Thun

Wenn du trotzdem eine Zeitreise in die Vergangenheit machen möchtest, solltest du dich im Turmzimmer niederlassen. Das Zimmer, welches sich über dem Eingangsturm des Schlosses befindet, besteht aus Fresko-Malereien und bietet einen Ausblick auf die historische Stadt Thun.

Mehr Infos findest du hier.

Übernachtung im Baumhaus, Waadt

War es auch dein Kindheitstraum, dich einmal gemütlich in einem Baumhaus einzurichten und die ganze Nacht darauf zu warten, bis du irgendein Geräusch von einem Tier zu hören kriegst? Dazu ist es noch nicht zu spät! Für eine Übernachtung in einem Baumhaus ist man nie zu alt. Für das absolute Wildnis-Erlebnis sorgt ein Bach, der sich in der Nähe dieser Baumhäuser im Hinterland zwischen Lausanne und Yverdon-les-Bains befindet.

Und das Beste: Das Abenteuer in den «Les Cabanes de Marie» kannst du auch im Winter erleben, alle Häuser sind isoliert und beheizbar. Dann musst du nur noch auf ein kräftiges «uuuuuhhh» (das war ein Wolfsgeräusch) in der Nacht hoffen und der Albtraum langersehnte Kindheitstraum gehört der Vergangenheit an.

Mehr Infos findest du hier.

Bild

Chantal Stäubli

Chantal Stäubli war Redaktorin bei watson, ehe sie meinte, sie müsse die Welt entdecken. Sie reiste nach Barcelona, liess sich dort nieder und wäre heute noch in der katalanischen Hafenstadt, hätte sie nicht die Coronakrise jäh in die Schweiz zurückgetrieben.
Weil sie ihren Reisedrang auch nach ihrer Rückkehr irgendwie stillen muss, entdeckt sie im neuen Reiseblog Rauszeit von watson als freie Journalistin die Schweiz.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

So schön kann Camping sein

Revival für Campingplätze

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

15
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Hans Jürg 14.09.2020 19:03
    Highlight Highlight Zu Nummer 1: Ich finde ja schon "normales" Zelten mühsam. Es ist kalt in der Nacht und der Ganz aufs Klo ist in der Dunkelheit "abenteuerlich".

    Wenn ich mir jetzt vorstelle, in einem "schwebenden" Zelt zu schlafen und muss in der Nacht dringend ein Bedürftnis verreichten.

    Nein danke. Dann doch lieber ein langweiliges Hotelzimmer oder eine langweilige Ferienwohnung.
  • Bruno Wüthrich 14.09.2020 16:01
    Highlight Highlight Abenteuer stelle ich mir anders vor: Da musst du das Zelt schon selber über den Abgrund spannen. Und dich dann darin schlafen legen, obwohl du nicht weisst, ob die Äste oder Steine halten, an denen du die Seile befestigt hast. Und sowohl du als auch deine Partnerin einen eher unruhigen Schlaf haben und sich beide hin und her wälzen, obwohl es besser wäre, sich ruhig zu verhalten. Und auch der Wind noch gewaltig am Zelt zerrt. Wenn du dann am morgen aufwachst (wenn du überhaupt schlafen konntest), dann - ja dann - kann von einem Abenteuer gesprochen werden. Alles andere ist bloss Abwechslung.
  • De-Saint-Ex 14.09.2020 12:20
    Highlight Highlight Huch... bei Nacht meines Lebens hatte ich an was anderes gedacht ;-)
    Und ehrlich gesagt... Weinfass? Gondelbahn? Wie wär‘s mit Hundehütte?
    Sorry, alles nicht mein Fall...
  • Garp 14.09.2020 12:06
    Highlight Highlight Menschen müssen schon extrem gelangweilt sein, wenn sie eine spezielle Unterkunft brauchen für die Nacht ihres Lebens. Die Nächte meines Lebens hatte ich übrigens zu Hause im eigenen Bett oder unterwegs ohne Bett :D.

    • granthart8 14.09.2020 17:59
      Highlight Highlight Mit verlaub, aber diesen Kommentar kann man nur abgeben, wenn man nicht ahnt, wie eine "Nacht des Lebens" sein kann, und so sehr gelangweilt ist, dass man solch ein Erlebnis klein redet ;)
  • du_bist_du 14.09.2020 11:00
    Highlight Highlight 9. In Hamburg auf der Reeperbahn, gibt es auch einige aussergewöhnliche Lokalitäten, in denen man durchaus die Nacht seines Lebens verbringen kann.
    • Lafayet johnson 14.09.2020 22:21
      Highlight Highlight Ich glaube auch , die Nacht deines Lebens ist nicht ortsabhängig 😁
  • Neutralier 14.09.2020 10:52
    Highlight Highlight 9. Übernachtung beim Neutralier, BE

    Haha, allen einen guten Wochenstart!
  • Glenn Quagmire 14.09.2020 10:44
    Highlight Highlight Denke jeder, der schon einen oder mehrere WKs in einer ZSA verbracht hat, verzichtet gerne auf das "Erlebnis" in Airolo.
    • Glenn Quagmire 14.09.2020 10:57
      Highlight Highlight ...und je nach Lebenswandel wird auch die 7 in Thun keine schönen Erinnerungen wecken 🤣🤣🤣🤣

      aber cooler Arikel, bitte mehr solche Sachen 👍👍
    • McStem 14.09.2020 11:00
      Highlight Highlight Kann ich bestätigen. Mir reichte die Nacht im Zuge der Zivilschutzgrundausbildung. Ich will mir gar nicht vorstellen wie das über längere Zeit ist.
    • Imfall 14.09.2020 19:20
      Highlight Highlight als festungskanonier würde mich das schon wieder mal reizen😂😂😂
  • Scriptkiddy 14.09.2020 10:43
    Highlight Highlight Im Norden von Montenegro (Kolašin), gibt es Appartements in Pilzform. Auch witzig. Für zwei Personen auf der Durchreise von der Küste nach Serbien oder so, defintiv ein Besuch wert.
    (Art Apartments Minic)
    • Prometheuspur 14.09.2020 12:10
      Highlight Highlight 🤗
      Benutzer Bild
    • Scriptkiddy 14.09.2020 15:27
      Highlight Highlight Sehen kleiner als Sie sind. Unten ist eine Küche mit Bar verbaut. Soweit ich mich erinnern kann oben dann ein Doppelbett mit viel Platz für Motorradkoffern usw.

Corona-Verharmloser, das ist für euch: 13 eurer Behauptungen im Faktencheck

Am Samstag marschieren in Zürich die Corona-Rebellen auf. In der Hoffnung, einige von ihnen lesen watson, haben wir 13 falsche Aussagen rund um Covid-19 im Faktencheck demontiert.

Es ist eines der beliebtesten Argumente von Covid-19-Verharmlosern: Sie sagen, das Coronavirus sei nicht gefährlicher als eine Grippe und die Massnahmen zur Eindämmung der Pandemie deswegen übertrieben. Doch diese Aussage ist falsch. Gemeinsam haben Sars-CoV-2 und die saisonalen Grippeviren, dass sie beide Atemwegserkrankungen auslösen und schnell von Person zu Person übertragbar sind. Abgesehen davon sind sie sehr verschieden.

Ein wichtiger Unterschied ist die Inkubationszeit. Sie liegt bei der …

Artikel lesen
Link zum Artikel