Fussball
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Premier League, 11. Runde

Stoke – Leicester 2:2 (1:1)

Huddersfield – West Brom 1:0 (0:0)

Newcastle – Bournemouth 0:1 (0:0)

Southampton – Burnley 0:1 (0:0)

Swansea – Brighton & Hove 0:1 (0:1)

West Ham – Liverpool 1:4 (0:2)

Stoke City's Peter Crouch, left, celebrates scoring his side's second goal with team-mate Xherdan Shaqiri during the English Premier League soccer match between Stoke City and Southampton at the bet365 Stadium, Stoke, England. Saturday, Sept. 30, 2017.  (Dave Thompson/PA via AP)

Der Riese und der Zauberzwerg: Peter Crouch und Shaqiri feiern. Bild: AP/PA

Shaqiri mit Tor und Vorlage gegen Leicester – Liverpool fegt West Ham weg

Xherdan Shaqiri zeigt sich vor den WM-Playoffs der Schweiz gegen Nordirland in blendender Verfassung. Der Basler ist beim 2:2 gegen Leicester City an beiden Toren von Stoke beteiligt.



Das musst du gesehen haben

Seinen ersten grossen Auftritt hatte Shaqiri in der 39. Minute, als er nach einer schönen Kombination mustergültig von Eric Maxim Choupo-Moting lanciert wurde und er den Ball zum 1:1-Ausgleich ins weite Eck schlenzte. Für Shaqiri war es im elften Saisonspiel in der Premier League der zweite Treffer.

abspielen

Das 1:0 für Leicester durch Iborra. Video: streamable

abspielen

Shaqiri trifft zum 1:1. Video: streamable

Nachdem die Gäste nach einer Stunde durch Riyad Mahrez erneut vorlegen konnten, war es Peter Crouch, der für Stoke wiederum ausgleichen konnte. Auch diesmal hatte Shaqiri seinen Fuss im Spiel. Er lieferte den Eckball ab, den sein grossgewachsener Sturmpartner per Kopf zum 2:2-Endstand verwandelte.

abspielen

Mahrez legt mit dem 2:1 wieder vor. Video: streamable

abspielen

Shaqiris Flanke findet Crouch – 2:2 Video: streamable

Das Unentschieden hilft beiden Teams nicht wirklich weiter. Stoke City bleibt mit vier Punkten Vorsprung auf einen Nichtabstiegsplatz auf Platz 14. Leicester City, der Überraschungsmeister der vorletzten Saison, verbesserte sich zumindest für einige Stunden um einen Rang auf Position 10 der Premier League.

Liverpool fegt West Ham weg

Von den Top-6-Teams stand am Samstag nur Liverpool im Einsatz. Die Mannschaft von Jürgen Klopp setzte sich unter anderem dank zwei Toren von Mohamed Salah bei West Ham mit 4:1 durch.

abspielen

Und dann geht's schnell: Salah vollendet einen Konter zum 1:0. Video: streamable

abspielen

Salahs zweites Tor ist bereits das 4:1. Video: streamable

Die Tabelle

Bild

bild: srf

Das Telegramm

Stoke City - Leicester City 2:2 (1:1)
Tore: 33. Iborra 0:1. 39. Shaqiri 1:1. 60. Mahrez 1:2. 74. Crouch 2:2.
Bemerkungen: Stoke mit Shaqiri, Leicester ohne Jakupovic (nicht im Aufgebot).

Huddersfield - West Bromwich 1:0 (1:0)
24'169 Zuschauer.
Tor: 44. Van La Parra 1:0.
Bemerkungen: Huddersfield mit Hadergjonaj.

West Ham - Liverpool 1:4 (0:2)
56'961 Zuschauer.
Tore: 21. Salah 0:1. 24. Matip 0:2. 55. Lanzini 1:2. 56. Oxlade-Chamberlain 1:3. 75. Salah 1:4.
Bemerkungen: West Ham mit Fernandes (bis 46.). (abu(sda)

Grosse Fussballer, die nie an einer WM waren

Der Fussball schreibt oft die schönsten Geschichten

«Oh Zinédine, pas ça!» Zidanes Kopfstoss im WM-Final gegen Materazzi erschüttert die Welt

Link zum Artikel

Marco van Basten schiesst den «ewigen Zweiten» mit seinem Traumtor zum EM-Titel

Link zum Artikel

Das schlimmste Foul im Schweizer Fussball: Gabet Chapuisat zertrümmert Lucien Favres Knie

Link zum Artikel

Andrés Escobar wird nach einem Eigentor an der WM mit 12 Schüssen hingerichtet

Link zum Artikel

Maradona schiesst das Tor des Jahrhunderts – aber in Erinnerung bleibt die «Hand Gottes»

Link zum Artikel

Ailton wettert: «For mi das nicht Profi-Mannschaft, das nicht Profi-Fussball. Unglaublig»

Link zum Artikel

Ein Carlos Varela in Höchstform: «Heb de Schlitte, du huere Schissdrägg»

Link zum Artikel

Märchenprinz Volker Eckel legt GC mit 300-Millionen-Versprechen aufs Kreuz

Link zum Artikel

Jay-Jay Okocha demütigt Oliver Kahn und drei Verteidiger mit einem Wahnsinnstanz

Link zum Artikel

Der «entführte» Raffael wird zum Fall für die Polizei – und muss ein Nachtessen blechen

Link zum Artikel

«Decken, decken, nicht Tischdecken» – als man(n) im TV noch über Frauenfussball lästerte

Link zum Artikel

Nati-Goalie Zuberbühler schiebt die Schuld für ein Riesen-Ei dem «Blick» zu

Link zum Artikel

Der Goalie mit Pudelmütze sorgt für eine der grössten Sensationen der Fussball-Geschichte

Link zum Artikel

«Hoch werd mas nimma gwinnen» – der legendäre Ösi-Galgenhumor beim 0:9 gegen Spanien

Link zum Artikel

Cabanas fordert Respekt, denn «das isch GC! Rekordmeister! Än Institution, hey!»

Link zum Artikel

Roberto Baggios Penalty in die Erdumlaufbahn lässt ganz Italien weinen

Link zum Artikel

Ronaldo kämpft vor dem WM-Final mit dem Tod – warum er trotzdem spielt, bleibt ein Rätsel

Link zum Artikel

Filipescu macht den FC Zürich in Basel in der 93. Minute zum Meister

Link zum Artikel

Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

Link zum Artikel

Mit dem letzten Spiel im Hardturm gehen 78 Jahre Schweizer Fussball-Geschichte zu Ende

Link zum Artikel

Martin Palermo schafft's ins Guinness-Buch – weil er 3 Penaltys in einem Spiel verschiesst

Link zum Artikel

Die Schweizerin Nicole Petignat pfeift als erste Frau ein Europacup-Spiel der Männer

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

11
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • mrgoku 04.11.2017 17:36
    Highlight Highlight gähn.. shaqiri...
  • R.E.O. 04.11.2017 16:28
    Highlight Highlight Hat Stoke dadurch gewonnen? Nein! Hat sich etwas verändert? Nein! Wann hören endlich dieses unsagbare Lobgesänge auf Shaquiri, Xhaka usw. auf? Für die Schweiz als Identifikationsfiguren bleiben sie uns noch einiges schuldig. In erster Linie interessieren sie sich nur für ihren Marktwert, aber bestimmt nicht für die Schweiz.
    • Adrian Buergler 04.11.2017 16:35
      Highlight Highlight @R.E.O.: Stoke hat dadurch nicht gewonnen, aber ohne Shaqiri hätten sie verloren.
    • AJACIED 05.11.2017 01:19
      Highlight Highlight @Buergler wow haben eh schon verloren bei diesem Tabellenplatz!
  • niklausb 04.11.2017 15:58
    Highlight Highlight Video 2 bereits gesperrt....
    • Adrian Buergler 04.11.2017 16:10
      Highlight Highlight @niklausb: Merci für den Hinweis. Sollte wieder funktionieren.
  • Balfur 04.11.2017 15:56
    Highlight Highlight Shaqiri kann Crouch gar nicht gratulieren bei dem Grössenunterschied😂
  • zettie94 04.11.2017 15:45
    Highlight Highlight Das Video zum 1:1 ist nicht mehr verfügbar...
    • Adrian Buergler 04.11.2017 16:10
      Highlight Highlight @zettie94: Merci für den Hinweis. Sollte wieder funktionieren.
  • ChefS 04.11.2017 15:36
    Highlight Highlight Das Video von Shaqiri‘s Tor funktioniert leider nicht..
    • Adrian Buergler 04.11.2017 16:09
      Highlight Highlight @ChefS: Merci für den Hinweis. Sollte wieder funktionieren.

Magnins sicherster Arbeitsplatz der Welt und 5 weitere Erkenntnisse des Fussball-Weekends

In der Super League kommen die Zürcher Klubs nicht vom Fleck. Während GC auch unter dem neuen Trainer weiter verliert, geschieht in Luzern genau das Gegenteil.

Seit gestern wissen wir: Ludovic Magnin hat weltweit den sichersten Arbeitsplatz aller Fussballtrainer. Zu 200 Prozent stehe er hinter ihm, sagte FCZ-Präsident Ancillo Canepa vor dem Spiel in der Thuner Stockhorn Arena. Dass die Zürcher nach dem 2:2 nun seit vier Spielen sieglos sind, von den letzten acht Partien nur eine gewonnen haben und in der Tabelle dem Barrageplatz fast so nahe sind wie dem angestrebten dritten Rang, muss Magnin also nicht beunruhigen.

Weil sein Team nicht aufgesteckt und …

Artikel lesen
Link zum Artikel