DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Relegation

HSV ist nach Nullnummer gegen Fürth in akuter Abstiegsgefahr

15.05.2014, 23:0216.05.2014, 09:39
Der HSV tut sich gegen Fürth äusserst schwer.
Der HSV tut sich gegen Fürth äusserst schwer.Bild: Witters

In der Auf-/Abstiegs-Barrage der deutschen Bundesliga kann sich der oberklassige Hamburger SV im Hinspiel gegen Greuther Fürth keinen Vorteil verschaffen. Der «Dino» musste sich zuhause mit einem 0:0 begnügen. Am Sonntag findet das Rückspiel statt.

Der erste Vergleich zwischen dem defensiv schwachen 16. der 1. Bundesliga und dem Dritten der 2. Bundesliga war recht ausgeglichen verlaufen. Der HSV mit dem Schweizer Johan Djourou in der Innenverteidigung konnte nach seiner jüngsten Niederlagen-Serie immerhin einen Gegentreffer vermeiden.

Dies, obwohl er kurzfristig auf seinen Stammgoalie Rene Adler verzichten musste. Der deutsche Internationale hatte nach dem Aufwärmen über Rückenprobleme geklagt und sich abgemeldet. Jaroslav Drobny musste in die Bresche springen. (pre/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
«Gefühlt drei Mal Herzstillstand» – unser IT-Spezialist am Tag nach dem Eintracht-Triumph
Eintracht Frankfurt ist tatsächlich Europacup-Sieger. Die Deutschen schlugen in Sevilla die Glasgow Rangers im Penaltyschiessen. Mittendrin – also eigentlich so weit oben, dass er kaum etwas sah – war unser IT-Spezialist Sven Wiethoff beim Spiel seines Lebens.

Sven, bitte entschuldige, falls ich dich geweckt habe. Aber ich habe mir gedacht, jetzt um 16.53 Uhr kann ich's mal versuchen. Alles klar bei dir?
Sven Wiethoff:
Ich bin ein bisschen fertig. Aber sonst geht's sehr gut. Fertig, aber gut.

Zur Story