Appenzell
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Die Postkarten-Idylle täuscht. Das Appenzellerland ist weit hässlicher, als man vermuten würde. bild: Jan Geerk / kantlicht.ch

24 Fotos, die beweisen, wie überwertet das Appenzellerland ist ðŸ˜‰



Fast ganz im Osten der Eidgenossenschaft versteckt sich das Appenzellerland. Touristen schwärmen von den traditionsreichen Dörfern und der bezaubernden Natur. Nachzuvollziehen ist das alles nicht.

Das hässliche Fleckchen Erde besteht hauptsächlich aus grauen Felsbrocken. Gäbe es nicht ab und zu eine heruntergekommene Bergbeiz, man würde meinen, man wäre in einer Einöde gelandet. Deshalb nun 24 Fotos, die beweisen, warum das Appenzellerland völlig überbewertet ist.

Spektakuläre Aussicht? Fehlanzeige!

Jeder Quadratmeter ist zugebaut und zugepflastert

Wer Ruhe sucht, ist hier definitiv am falschen Ort

Das Sonnenlicht macht die öden Bergseechen auch nicht ansehnlicher

Bild

bild: shutterstock

Das Appenzellerland ist heillos überbevölkert!

Dichtestress pur!

Bild

bild: pixabay

Graue Plattenbauten verschandeln die Natur

Die Architektur ist so einfallslos wie scheusslich!

Bild

bild: shutterstock

In Sachen moderner Architektur hinkt das
Appenzellerland Jahrhunderte hinterher

Bild

bild: wikimedia

Wer richtige Berge sehen will, muss wohl nach Graubünden fahren ...

Bild

bild: shutterstock

Die fortschrittsgläubigen Appenzeller haben alle urtümlichen Bräuche und Traditionen abgeschafft

Ein Mitglied der

Bild: KEYSTONE

In diesem abgelegenen Landstrich muss man sogar noch per Hand abstimmen!

Bild

bild: wikipedia

Tierliebe ist den Appenzellern ein Fremdwort 

Bild

bild: pexels 

Total verklemmt sind sie auch! Sie haben beim Nacktwandern sogar Schuhe an.

Nacktwandern

Absolut ungeeignete Wanderpfade ... Selbst bei den Römern war's besser.

Alpstein

bild: flickr / Manfred Morgner

Generell fehlt es dem Bergvölkchen an Humor.

ADVENTSKALENDER 2013 - BILD 16 VON 24 BILDERN –Die Turnvereingruppe Waldstatt

Bild: KEYSTONE

Genuss ist den Appenzellern ein Gräuel.

Bild

bild: wikipedia / Adrian Michael

Grosse Menschen sollten das Appenzellerland wenn immer möglich meiden.

Wer intakte Natur erleben möchte, muss wohl in die Zürcher Agglo fahren ...

Bild

bild: shutterstock

Den Appenzellern fehlt die Weitsicht. Ist auch klar, wenn man immer einen Berg vor dem Kopf hat.

Appenzeller sind bekannt für ihre Intoleranz anderen Religionen gegenüber.

JAHRESRUECKBLICK 2016 - SEPTEMBER - Eine Halbmond-Skulptur steht auf dem Gipfel

Bild: KEYSTONE

Die angeblich idyllischen Bergseen entpuppen sich als stinkende Güllegruben.

Seealpsee. Copyright: Christoph Strässler / Flickr (https://www.flickr.com/photos/christoph_straessler/)

bild: Christoph Strässler / Flickr

Zu essen gibts auch nichts ...

SONY DSC

bild: wikimedia

Selbst ein anständiges Bier haben sie nicht!

Bild

bild: shutterstock

Das Appenzellerland ist immer trostlos: Ob im Sommer ...

Bild

bild: flickr / Kecko

... oder im Winter.

Bild

bild: flickr

Sorry, Appenzeller, aber selbst der Sonnenuntergang ist langweilig bei euch.

Bild

bild: flickr / Tom Fear

Dafür gibt's das in Appenzeller Beizen garantiert: Restaurants, die cool sein wollen und das Essen nicht mehr auf Tellern, sondern in Gieskannen und anderen merkwürdigen Formen servieren.

Das Appenzell mag hässlich sein, aber Zürich und Luzern sind noch viel schlimmer!

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Dass die Natur brutal sein kann, wissen wir – diese 20 Bilder geben aber noch einen drauf

Die Natur ist an vermeintlichen Wundern nicht arm. Immer wieder überrascht sie uns in ihrer Vielfalt und Genialität aufs Neue. Doch auch punkto Brutalität steht sie dem maximalen Spektakel in nichts nach ...

Die Natur ist eigentlich vor allem eines: spektakulär. Das kann sich sowohl positiv als auch negativ auswirken. Wobei dies natürlich menschengemachte Kategorisierungen sind. Anyways. Die Natur ist einfach eine nicht versiegende Quelle an Spektakel. Wir zeigen 21 Beispiele der vermeintlich dunklen Seite davon.

Die Zecke. Die offenbar nicht schon per se ein Übel des sommerlichen Alltags ist, sondern zudem auch noch genug dreist, sich zwischen Zahn und Zahnfleisch einzunisten. Wie sich das wohl …

Artikel lesen
Link zum Artikel