Strasse
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Der Gotthard Stau vor dem Seelisberg Tunnel Nordportal am Samstag, 19. Mai 2018. Der Reiseverkehr staut sich vor dem Gotthard Tunnel auf der Autobahn A2 zwischen Goeschenen und Stans in Richtung Sueden. (KEYSTONE/Urs Flueeler)

Gotthard-Tunnel: Die Fahrbahn Richtung Süden ist blockiert. Bild: KEYSTONE

Defekter Reisecar: Gotthard-Tunnel gesperrt

Wegen eines defekten Reisecars musste im Gotthard-Tunnel ein Pannenfahrzeug eingesetzt werden. Die Fahrbahn Richtung Süden ist seit dem frühen Abend blockiert. Auch der TCS teilt mit, dass der Gotthard-Tunnel gesperrt ist.



Auch am Pfingstsonntag Stau

Auch am Pfingstsonntag ist es vor dem Gotthard-Strassentunnel der Autobahn A2 überraschend zu Staus gekommen. Allerdings hielt sich die Wartezeit im Vergleich zum Samstag in Grenzen.

Laut Auskunft des Verkehrsinformationsdienstes viasuisse hatte sich der Rekordstau vom Vortag erst am späten Abend ganz aufgelöst. Nach einer Pause von knapp zehn Stunden bildete sich um 08.00 Uhr am Pfingstsonntag bereits wieder eine stehende Kolonne.

Das sei doch überraschend, sagte ein Mitarbeiter von viasuisse auf Anfrage. Eigentlich hatte der Verkehrsinformationsdienst für Sonntag keine Staus erwartet. Vielmehr wurden die ersten Staus erst für Pfingstmontag durch den Rückreiseverkehr erwartet.

Zehn Minuten am Abend

Am längsten war die Kolonne um den Mittag herum: 8 Kilometer Stau vor dem Nordportal bedeuteten für Reisende einen Zeitverlust von rund eineinhalb Stunden. Am späteren Abend waren es dann nur noch zehn Minuten bei einem Stau von einem Kilometer. Dafür standen die Fahrzeuge in Richtung Norden vor dem Südportal auf rund 3 Kilometern.

Der Rekordstau vom Samstag von 28 Kilometern, der damit den Höchstwert aus dem Jahr 1999 egalisiert hatte, war neben dem hohen Verkehrsaufkommen auf die Sperrung des San-Bernardino-Tunnels seit Freitag wegen eines Bus-Brandes zurückzuführen. Damit stand die San-Bernardino-Route der A13 als Ausweichstrecke für die Fahrt in den Süden nicht zur Verfügung. (mik/sda)

Pascal über egoistische Pendler:

Play Icon

Video: watson/Pascal Scherrer, Emily Engkent

So feiert Bern den Meistertitel der Young Boys

Das könnte dich auch interessieren:

«14 Uhr: Claras Haut ist rot»: Kitas informieren Eltern neu per Liveticker über ihre Kids

Link to Article

Selbst Trump spricht nun von einem Impeachment

Link to Article

«Hi-Tech-Roboter» in russischer Fernsehshow entpuppt sich als verkleideter Mensch

Link to Article

Tumblrs neuer Pornofilter ist ein riesiger Fail – wie diese 19 Tweets beweisen

Link to Article

Netflix' zweite deutsche Original-Serie ist da – und ein riesiger Fail

Link to Article

Miet-Weihnachtsbäume sind in Hipster-Hochburgen in – doch die Sache hat einen Haken

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

Welche dieser absolut dämlichen Studien gibt es tatsächlich?

Link to Article

Brennende Leichen und blühender Aberglaube – ein Besuch in Indiens heiligster Stadt

Link to Article

Jetzt ist es da! Das geilste Polizeiauto der Schweiz

Link to Article

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link to Article

Über Zürich fliegen jetzt die Viren-Drohnen

Link to Article

«Meine 20 Jahre ältere Affäre erniedrigt mich»

Link to Article

Diese 13 Bilder zeigen, wieso «Doppeladler» völlig zu Recht das Wort des Jahres ist

Link to Article

Ade Pelz: Schweizer zeigen Canada Goose die kalte Schulter

Link to Article

Doch noch geeinigt! 30 Minuten vor Ablauf der Deadline rief Nylander in Toronto an

Link to Article

Queen Ariana Grande singt sich mit neuem Song auf den YouTube-Thron 👀

Link to Article

11 Dinge, die du schon immer von einem orthodoxen Juden wissen wolltest

Link to Article

So läuft das Weihnachtsessen mit den Arbeitskollegen ab. Immer. Jedes Jahr. Die Timeline

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Warum die Chinesen die Amerikaner im KI-Wettrennen schlagen werden

Link to Article

Der Super-Beau, der in weniger als 15 Minuten alles verkackt!

Link to Article

Netflix killt die nächste Superhelden-Serie

Link to Article

Die Weihnachtswünsche dieser alten Leute sind so bescheiden, dass es dir das Herz bricht

Link to Article

7 ausgefallene Punsch-Rezepte, die du diesen Winter unbedingt ausprobieren solltest!

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Herzschmerz pur! 15 Leute erzählen, wie sie vom Seitensprung ihres Partners erfuhren

Link to Article

7 Duschmomente, die uns (vermutlich) allen bekannt vorkommen 

Link to Article

Du regst dich über die Migros-Suppe auf? Dann kennst du diese Gender-Produkte noch nicht!

Link to Article

Wutbürger nehmen Grossrätin wegen Baby ins Visier– und so reagiert der Grossvater 

Link to Article

Nach SBI-Niederlage: Jetzt beginnt der nächste Streit in der Aussenpolitik

Link to Article

Das Sexismus-Dinner des FC Basel sorgt weltweit für Schlagzeilen

Link to Article

«Es war alles ein verdammter Fake»: Schweizer Adoptiveltern packen aus

Link to Article

Führerscheinentzug nach 49 Minuten – so witzelt die Polizei über den «Tagesschnellsten»

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

26-Jähriger wird auf A4 mit 245 km/h geblitzt

Mitte November hat eine Geschwindigkeitsmessanlage der Zuger Polizei ein Auto registriert, das auf der A4 zwischen Rotkreuz und Küssnacht am Rigi mit 245 Stundenkilometern unterwegs war. Die Ermittlungen führten nun zu einem 26-jährigen Kosovaren, der sich den Bentley eines Freundes ausgeliehen hatte.

Der Mann habe in der Befragung zugegeben, am 17. November kurz vor 1.30 Uhr am Steuer des Fahrzeugs gesessen zu haben, wie es in einer Mitteilung der Zuger Strafverfolgungsbehörden vom Mittwoch …

Artikel lesen
Link to Article