DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Mikrowelle im Lkw-Cockpit war der Schaffhauser Polizei ein Dorn im Auge

11.01.2019, 15:4111.01.2019, 15:43
Kapo SH

Mikrowelle, Lautsprecher und Sportschals: Ein Lastwagenchauffeur hat die Ablagefläche des Armaturenbrettes so zugestellt, dass er dadurch keinen freien Blick mehr auf den Verkehr hatte. Er wurde von der Schaffhauser Polizei verzeigt.

Die Schaffhauser Polizei kontrollierte das Sattelmotorfahrzeug am Freitagmorgen um 7.45 Uhr im Schwerverkehrskontrollzentrum (SVKZ) in der Stadt Schaffhausen, wie es in einer Mitteilung heisst.

Dabei war die Frontscheibe von mehreren sichtbehindernden Gegenständen verstellt, unter anderem von einem Lautsprecher, Sportschals und einer Mikrowelle. Gemäss Mitteilung konnte der Chauffeur von seinem Sitz aus das gemäss Vorschriften freizuhaltende Sichtfeld nur bedingt einsehen.

Der 44-jährige Ungar wurde bei der Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen verzeigt. Er musste ein Depositum von mehreren hundert Franken hinterlegen und die Gegenstände vor der Weiterfahrt entfernen. (aeg/sda)

Aktuelle Polizeibilder: Bauernhaus brennt komplett nieder

1 / 95
Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Erkennst du diese Kantone an ihrer Form?
Zur Story