DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fabian Frei erklärt im Interview ganz unverblümt, was beim FC Basel alles schief läuft

21.06.2020, 19:2321.06.2020, 19:28

Der FC Basel verliert in Luzern mit 1:2 und verpasst damit definitiv den Anschluss an das Spitzenduo St.Gallen und YB, welche ihre Spiele zum Wiederbeginn der Super League gewonnen haben. Besonders schmerzen muss die Basler wohl die Tatsache, dass sie gegen Luzern bis zur Schlussphase kaum ins Spiel kamen. Erst mit den Anschlusstreffer von Cabral nach 86 Minuten ging ein (zu später) Ruck durch die Mannschaft.

Der FC Basel setzt seine schwache Phase damit auch nach der Corona-Pause weiter. 2020 hat der FCB in 6 Super-League-Spielen nur einen Sieg geholt – aber vier Niederlagen einstecken müssen. Im Interview nach der Partie gegen Luzern nimmt Mittelfeldspieler Fabian Frei ganz offen Stellung und erklärt ausführlich, was auf dem Platz denn alles schief läuft.

(zap)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Super League im Zeitraffer – wie sich die Liga seit 1980 verändert hat

1 / 42
Die Super League im Zeitraffer – wie sich die Liga seit 1980 verändert hat
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Betrinken und Beklagen mit Quentin

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

18 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
KinDoKo
21.06.2020 21:33registriert Juni 2020
Für mich ist der FCB ein krasses Beispiel wie man innerhalb weniger Jahre von spitzenklasse zu durchschnitt werden kann wenn der Verein unter falscher Führung ist :(
2935
Melden
Zum Kommentar
avatar
Victor Paulsen
21.06.2020 22:00registriert April 2019
Eines der grössten Probleme war, dass der Erfolg zu selbstverständlich wurde.
Es gab Z. B. einige Trainerwechsel, obwohl diese Meister wurden. Nach der Entlassung von Fischer wurden die Folgen davon sichtbar
2142
Melden
Zum Kommentar
avatar
tr3
21.06.2020 21:20registriert April 2019
Was er wohl sagen will, aber nicht darf: die Qualität der Mannschaft ist schlicht und einfach sehr, sehr dürftig.
2009
Melden
Zum Kommentar
18
Italien erneut im Nations League Top 4 – dennoch bleibt der Frust über die verpasste WM
Dank des 2:0 in Ungarn qualifizierte sich Europameister Italien zum zweiten Mal in Folge für das Finalturnier der Nations League. Für die beiden abschliessenden und entscheidenden Spiele griff Trainer Roberto Mancini auf den Grossteil der EM-Helden von 2021 zurück.

Der Mann sah nicht gerade aus, als hätte er einen schönen Sieg errungen und ein sportliches Ziel erreicht. Wenige Minuten nachdem sich Italien mit einem 2:0 in Budapest gegen Ungarn für das Finalturnier der Nations League qualifiziert hatte, stand Nationaltrainer Roberto Mancini vor den Kameras des TV-Senders Rai Uno und machte ein Gesicht wie auf einer Beerdigung.

Zur Story