Syrien
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Trump rudert zurück: Habe nie Zeitpunkt für Angriff auf Syrien genannt



President Donald Trump speaks in the Oval Office at the White House before signing a new law aimed at curbing six trafficking Wednesday, April 11, 2018, in Washington.  (AP Photo/Evan Vucci)

Bild: AP/AP

US-Präsident Donald Trump hält sich zum Zeitpunkt eines Angriffes auf Syrien bedeckt. Er habe nie gesagt, wann es soweit sein könnte, erklärte Trump am Donnerstag über den Kurznachrichtendienst Twitter.

«Es kann sehr bald oder überhaupt noch nicht so bald sein», schrieb er. «Auf jeden Fall haben die USA unter meiner Regierung eine tolle Arbeit geleistet, die Region vom ‹IS› zu säubern. Wo bleibt das 'Danke Amerika'?»

Am Mittwoch hatte Trump über Twitter einen Raketenangriff auf Syrien angekündigt als Reaktion auf einen mutmasslichen Giftgasangriff in der Stadt Duma am vergangenen Samstag. Später erklärte das Präsidialamt in Washington, Trump habe noch keinen Zeitplan und wäge verschiedene Optionen ab.

Angesichts der Drohungen warnte Syriens Machthaber Baschar al-Assad vor einer weiteren Destabilisierung der gesamten Konfliktregion. Das würde nur die Instabilität in der Region verstärken, sagte er einem Bericht des staatlichen Fernsehens vom Donnerstag zufolge.

«Mit jedem Sieg erheben einige westliche Staaten ihre Stimme und erhöhen ihre Aktivitäten, um den Lauf der Dinge zu ändern», zitiert der Sender Assad. Das führe aber zu nichts. Es gefährde zudem den internationalen Frieden und die Sicherheit. 

Merkel schliesst Beteiligung an Militärschlag gegen Syrien aus

Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel hat am Donnerstag einer deutschen Beteiligung an einem Militärschlag in Syrien eine klare Absage erteilt.

«Deutschland wird sich an eventuellen - es gibt ja keine Entscheidung, ich will das nochmal deutlich machen - militärischen Aktionen nicht beteiligen», sagte sie bei einem Besuch des dänischen Ministerpräsidenten Lars Løkke Rasmussen in Berlin. «Aber wir sehen und unterstützen, dass alles getan wird, um Zeichen zu setzen, damit dieser Einsatz von Chemiewaffen nicht akzeptabel ist.»

Jetzt müsse das ganze Spektrum von Massnahmen in Betracht gezogen werden, sagte Merkel. Für Deutschland bedeute das, dass man alle Aktivitäten im Uno-Sicherheitsrat und die Arbeit der Organisation für ein Verbot der Chemiewaffen (OPCW) unterstütze.

Merkel verurteilte erneut die Anwendung von Chemiewaffen jeglicher Art. «Wir verfolgen jetzt das, was wir aus den Vereinigten Staaten von Amerika und aus Frankreich hören.» (sda/reu)

Der Krieg macht auch vor Schulen keinen Halt

abspielen

Video: srf

Syrien-Analysen

Was gerade in Aleppo passiert, ist «schlimmer als Auschwitz» – warum wir uns schämen werden

Link zum Artikel

Bilder, die traurig – und zugleich hoffnungsvoll stimmen: So schön war es in Aleppo, Homs und Rakka vor dem Krieg

Link zum Artikel

6 Fakten, die zeigen, dass Saudi-Arabien keinen Deut besser ist als der «IS» – aber die Schweiz liefert weiterhin Waffen

Link zum Artikel

Hören wir auf, dem Westen die Schuld an allen Problemen in Nahost zu geben

Link zum Artikel

Syrien-Analysen

Was gerade in Aleppo passiert, ist «schlimmer als Auschwitz» – warum wir uns schämen werden

91
Link zum Artikel

Bilder, die traurig – und zugleich hoffnungsvoll stimmen: So schön war es in Aleppo, Homs und Rakka vor dem Krieg

13
Link zum Artikel

6 Fakten, die zeigen, dass Saudi-Arabien keinen Deut besser ist als der «IS» – aber die Schweiz liefert weiterhin Waffen

51
Link zum Artikel

Hören wir auf, dem Westen die Schuld an allen Problemen in Nahost zu geben

76
Link zum Artikel

Syrien-Analysen

Was gerade in Aleppo passiert, ist «schlimmer als Auschwitz» – warum wir uns schämen werden

91
Link zum Artikel

Bilder, die traurig – und zugleich hoffnungsvoll stimmen: So schön war es in Aleppo, Homs und Rakka vor dem Krieg

13
Link zum Artikel

6 Fakten, die zeigen, dass Saudi-Arabien keinen Deut besser ist als der «IS» – aber die Schweiz liefert weiterhin Waffen

51
Link zum Artikel

Hören wir auf, dem Westen die Schuld an allen Problemen in Nahost zu geben

76
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

157
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

57
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

157
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

57
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • rodolofo 13.04.2018 09:13
    Highlight Highlight Trump hat doch gestern (oder vorgestern) gesagt, dass "in den nächsten Stunden" Raketen abgefeuert würden!
    Damals warteten Alle gebannt auf die zu erwartenden Einschläge und was darauf folgen könnte.
    Aber vermutlich haben die Generäle ihrem Präsidenten erklärt, dass eine solche Aktion nicht über Twitter ausgeplappert werden sollte, wenn man eine Solche tatsächlich ernsthaft in Erwägung zieht...
    Für mich ergeben sich daraus zwei gegensätzliche Hypothesen:
    1. Hypothese: Trump ist ein geschwätziger Dummkopf.
    2. Hypothese: Trump tut nur so, als wäre er ein geschwätziger Dummkopf.
  • Jagr 12.04.2018 18:15
    Highlight Highlight Der Typ gefällt mir immer besser. Muss wohl imensen Druck seitens der Waffenlobby ausgetzt sein um wieder Material zu "verbrauchen". Was macht er, bellt wie ein Hund und macht nichts. 😊

    Den muss man zum Jagen tragen. Wunderbar - bis jetzt.
  • elias776 12.04.2018 14:49
    Highlight Highlight Haben ihm seine Berater doch noch überzeugt...... lächerlicher Präsident. Soll ich jetzt weinen oder lachen?

«Welt lacht über ihn»: Joe Biden stellt Donald Trump mit Wahlkampf-Video bloss

Der US-Präsident wird nicht müde, seinen demokratischen Rivalen Joe Biden immer und immer wieder zu attackieren. Nun schlägt der ehemalige US-Vizepräsident zurück. Und trifft Trump dort, wo es ihn schmerzen muss.

Ein Kampagnenvideo des ehemaligen US-Vize-Präsidenten Joe Biden sorgt in sozialen Medien für Furore. Es zielt auf Präsident Donald Trump – der für seine Dünnhäutigkeit bekannt ist, wenn seine Kompetenz oder Autorität in Frage gestellt wird. Der Zusammenschnitt zeigt Szenen, die den US-Präsidenten besonders treffen dürften: In seiner Gesamtheit zeichnet es das Bild eines aussenpolitischen Desasters. Die Botschaft: Niemand nimmt Trump ernst – auf internationaler Bühne blamiert er …

Artikel lesen
Link zum Artikel