5G
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Grüne Punkte markieren eine 5G-Antenne. screenshot: map.geo.admin.ch

Wohnst du neben einer 5G-Antenne? Hier findest du es auf einen Blick heraus

Sunrise und Swisscom haben das 5G-Netz gestartet. Der Bund zeigt auf seinem Online-Kartendienst, wo die neuen (und die bisherigen) Antennen stehen.



In der Schweiz sind bereits über 300 5G-Antennen installiert. Sie sind jedoch noch nicht alle in Betrieb. Auf der Website des Bundesamtes für Kommunikation sind alle Telefonantennen auf einer interaktiven Karte markiert, jene, die 5G übertragen, aber auch 3G- und 4G-Antennen.

Du kannst in der Karte zoomen, um deinen Standort zu finden

Antennen-Standorte werden fast auf den Meter genau angezeigt. Erläuterungen zur Karte des Bundes finden sich hier.

Die 5G-Antennen von Swisscom, die seit Mittwoch in Betrieb sind, senden aber vorerst noch auf 4G+-Frequenzen. An 102 Standorten in 54 Ortschaften wie Zürich, Bern, Basel, Genf und Lausanne, soll 5G in Betrieb genommen werden. Bis Ende Jahr plant Swisscom 90 Prozent der Schweizer Bevölkerung mit 5G zu versorgen.

Sunrise und Swisscom sind 5G-Vorreiter in Europa

Swisscom setzt bei ihrem 5G-Netz auf den schwedischen Konzern Ericsson als Netzausrüster.

Wie schnell der Ausbau des 5G-Netzes voranschreiten kann, ist jedoch unklar: In den vergangenen Wochen haben die Kantone Waadt, Genf und Jura den Bau neuer Antennen sistiert.

Dem vollen 5G-Ausbau steht momentan noch ein anderes Hindernis im Weg: die Strahlenschutz-Grenzwerte. Insbesondere in den Städten können bestehende Antennen deswegen nicht mehr aufgerüstet werden. Die Anbieter drängen daher seit Jahren auf eine Lockerung der Grenzwerte – bislang erfolglos. Sie verweisen darauf, dass 5G in einem ersten Schritt in ähnlichen Frequenzen betrieben wird wie 4G oder 3G.

Wohnst du neben einer 5G-Antenne?

abspielen

Video: srf/SDA SRF

(sda)

Warum dieses 350-Franken-Handy das schnellste Smartphone ist, das ich je getestet habe

Mehr zu 5G

Wohnst du neben einer 5G-Antenne? Hier findest du es auf einen Blick heraus

Link zum Artikel

So reagiert der Bundesrat auf «latentes Unbehagen» wegen 5G-Strahlung

Link zum Artikel

Swisscom verblüfft alle und lanciert 5G-Netz mit einer völlig unbekannten Handy-Marke

Link zum Artikel

Im Netz kursieren Verschwörungstheorien über das 5G-Netz – 14 Fakten, die du kennen musst

Link zum Artikel

5G-Widerstand: Während die Anbieter Gas geben, tritt die Politik auf die Bremse

Link zum Artikel

Swisscom: «Mit 5G planen wir bis Ende Jahr die ganze Schweiz abzudecken»

Link zum Artikel

Frau Loosli hat Angst vor der Zombiewelt – so verlief die 5G-«Arena»

Link zum Artikel

Mobilfunkfrequenzen versteigert: 5G spült 380 Millionen Franken in die Bundeskasse

Link zum Artikel

«Amerika muss das Rennen gewinnen»: So treibt Trump den Ausbau von 5G-Mobilfunk voran

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
sentifi.com

Watson_ch Sentifi

Abonniere unseren Newsletter

78
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
78Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • FR90 19.04.2019 22:14
    Highlight Highlight Ich hab sie fast in der Wohnung..
  • P. Silie 19.04.2019 21:25
    Highlight Highlight ...gääääähn.. hier mal eine richtig wichtige Karte! https://grillstelle.ch/
  • Altruide 19.04.2019 20:27
    Highlight Highlight Wahrscheinlich kriegt man die meiste Strahlung im Pendlerzug ab, wenn ganz viele Menschen auf einem kleinen Umkreis sehr aktiv mit ihrem Mobile sind.
    Oder dann einfach zu Hause mit den zig WLANs (2.4 und 5 GHz) und Geräten im Haus und in der Nachbarschaft.
    Auch all die anderen Geräte wie DECT Telefone, Babyphones und Hausautomation (Zigbee, Z-Wave usw.)
    *keep calm* 🤗
    • Altruide 20.04.2019 10:38
      Highlight Highlight Ach ja, ganz zu schweigen von den kabellosen Kopfhörer, die manche fast den ganzen Tag tragen... 😜
  • ch2mesro 19.04.2019 15:24
    Highlight Highlight im tessin waren sie wohl nicht schnell genug mit bäume fällen....🤣
  • coltfish 19.04.2019 12:57
    Highlight Highlight Die Leute verstehen immer noch nicht, dass es bei kurzer Sendedistanz weniger Sendungsleistung braucht und somit weniger Emissionen generiert werden. Je näher man an diesen Dingern wohnt desto besser. Die Ästhetik lasse ich jetzt mal aus der Diskussion raus...
    • Henzo 19.04.2019 17:42
      Highlight Highlight Ich glaube, die Sendeleistung deines Mobiltelefon s ist verhältnismässig klein im vergleich zur Antenne, die an alle Telefone gleichzeitig sendet ...egal ob nah oder fern. Je näher du an der Antenne bist, desto höher ist die Strahlungsdichte/intensität die du von ihr empfangst ...egal ob du ein Natel hast oder nicht.
  • LuLaa 19.04.2019 12:22
    Highlight Highlight In 10 km Entfernung, dort wo es vorher bereits Mobilfunk gab, stehen zwei 5G Antennen, aber hier ist immer noch dasselbe Funkloch... stopft doch endlich mal diese Löcher!
    • Pointer 19.04.2019 15:54
      Highlight Highlight Das ist manchmal gar nicht so einfach, zuerst muss ein geeigneter Standort gefunden werden und danach wehren sich die Anwohner mit Händen und Füssen gegen die neue Antenne.
  • AlteSchachtel 19.04.2019 08:49
    Highlight Highlight 2

    ..."Der Einsatz von 5G wird eine massiv erhöhte Einwirkung hochfrequenter Strahlung (HF) auf den Menschen zur Folge haben, zusätzlich zu den bereits jetzt genutzten 2G-, 3G-und 4G-Telekommunikations-Netzwerken. Die gesundheitsschädigende Wirkung von Hochfrequenzstrahlung auf Mensch und Umwelt ist bewiesen.

    Die Anwendung von 5G stellt ein Experiment an der Menschheit und der Umwelt dar, was durch internationales Recht als Verbrechen definiert ist."

    Quelle: https://www.5gspaceappeal.org/


    Sind diese Wissenschaftler jetzt alle "Esoteriker"?
    • Pointer 19.04.2019 15:56
      Highlight Highlight Alles, was im Internet steht ist wahr.
    • AlteSchachtel 19.04.2019 16:25
      Highlight Highlight pointer, Im Internet musst Du ziemlich lange nach diesem Appell suchen, Google etc. haben logischerweise kein Interesse an diesem Aufruf.

      Und wer lesen kann und dazu ein Minimum an Objektivität besitzt, erkennt,
      dass nicht einzelne Antennen, sondern die von der Telekommunikationsindustrie angestrebten Dimensionen die grosse Gefahr für Fauna, Flora und Homo sapiens sind.

    • Stichelei 19.04.2019 17:32
      Highlight Highlight Na ja. Wenn ich so durch die Zeichnerliste deines Appels gehe, wird mir schon Einiges klarer: Ohne alle abgecheckt zu haben, tummeln sich da sehr viele Homöopathen, Naturheiler, TCM-Praktiker etc. Also die ganze esoterische Gilde. Die glauben alles, nur keine wissenschaftlichen Fakten.
    Weitere Antworten anzeigen
  • AlteSchachtel 19.04.2019 08:36
    Highlight Highlight 1

    "An UNO, WHO, die EU, den Europarat und die Regierungen aller Nationen

    Wir, die unterzeichnenden Wissenschaftler, Ärzte, Umweltschutzorganisationen und Bürger aus () Ländern, sprechen uns dringend für einen sofortigen Stopp des Ausbaus und Einsatzes des 5G Funknetzwerks (Internet der fünften Generation) aus, darin eingeschlossen auch der Einsatz von 5G Sendeanlagen auf Weltraumsatelliten. " ....

    Quelle: https://www.5gspaceappeal.org/

    Quelle:
  • Imfall 19.04.2019 08:17
    Highlight Highlight ich halte euch über die zombies auf dem laufenden
    Benutzer Bild
    • Hallosager 20.04.2019 13:06
      Highlight Highlight I chum di mol go bsueche 😘😂
  • DJ77 19.04.2019 05:20
    Highlight Highlight Ehm ..Watson. Diese Karte existriert seit 25 Jahre.
  • Denkmaschinen 18.04.2019 23:04
    Highlight Highlight Was nützt uns 5G wenn wir davon alle krank werden ? Viele namhafte Forscher haben erklärt, dass die Frequenzen die bei 5G zum Einsatz kommen vom US-Militär schon lange in ihren Mikrowellenwaffen verwenden und die Folgen dieser Strahlung sind verherrend, darüber gibt es viele glaubwürdige Studien. Deshalb bin ich absolut dagegen dass man die Strahlungsgrenzwerte einfach so erhöht ohne die gesundheitlichen Langzeitfolgen noch einmal genau zu überprüfen ansonsten werden wir alle zu Versuchskaninchen der Wirtschaft!
    • mondbewohner 19.04.2019 01:03
      Highlight Highlight Wetten du hast wlan 24/7 zu hause? 2.4 oder 5ghz? Modem evtl. sogar im schlafzimmer? Das akzeptieren wir alle bedenkenlos...
    • DJ77 19.04.2019 05:26
      Highlight Highlight Niemand word krank von UHF Frequenzen .Diese werden seit den 40er Jahren verwendet. Kein nahmhafter Forscher hat jemals behauptet das UHF Frequenzen schadhaft sind. Und Mikrowellen habe überhauptnichts mit UHF Frequenzen zutun. Oder hast du schon mal mit einem Magreton versucht Daten zu versenden?
      Ich denke nicht. also...erzähl und verbreite keine unwahrheiten.
    • Bene883 19.04.2019 09:40
      Highlight Highlight So dann nennen sie dich mal 3 „Namhafte“ Forscher die das bewiesen haben. Jeder darf sich Forscher nennen und namhaft macht eine schlecht Studie nicht zu einer Wissenschaftlich korrekten. Fakt ist, dass es keine Studie mit relevanten Fallzahlen gibt, weder pro noch kontra.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Max Cherry 18.04.2019 21:07
    Highlight Highlight Ich melde mich mitten aus dem Kriesengebiet, nächste Antenne 50m, auf der andere Seite 200m.
    Seit der Aufschaltung ist die Aussentemperatur um über 15°C gestiegen (Sonntag 5°, heute 22°). Zufall? Wohl kaum!
    Bald kann ich meine Pasta zum erhitzen auf den Balkon stellen wegen all den Mikrowellen in der Luft!
    Zudem schlafe ich abends immer noch mindestens gleich schlecht ein wie vorher!
    Und mein Natel kann eh kein 5G, warum hat MICH vorher keiner gefragt, ob ich das überhaupt will??

    Daniele Ganser, wir brauchen dich, wo bist du?
    • DJ77 19.04.2019 12:47
      Highlight Highlight https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=10218796796895332&id=1362931094
    • Imfall 19.04.2019 15:46
      Highlight Highlight 😂😂😂😂😂😂😂😂😂
  • Madeso 18.04.2019 19:07
    Highlight Highlight Schade, die sind alle min. 1 km weg von mir. Hoffentlich muss ich aber nicht allzu lange darauf warten.
  • Der Tom 18.04.2019 18:41
    Highlight Highlight Schade bei uns noch nicht.
  • Matti_St 18.04.2019 18:39
    Highlight Highlight Die Swisscom zieht Solothurn Biel vor. Das wäre ein Grund das Abo zu künden.
  • ichibansenshi 18.04.2019 18:38
    Highlight Highlight super, eine 5G Antenne in der Nähe, aber kein 5G fähiges Handy. Was bringt mir das. Ich hätte lieber dass endlich SALT Fiber bei uns verfügbar ist!
  • Pafeld 18.04.2019 18:32
    Highlight Highlight Immerhin sind die 5G-Panikschieber noch gut genug, um ein bisschen Click-bait-Werbeeinnahmen zu generieren.
  • Rasti 18.04.2019 18:05
    Highlight Highlight Finde es lustig, wie man sich Sorgen um 5G macht aber keine Bedenken hat neben einem Trafo-Haus zu schlaffen, mit dem Zug zu fahren und in einem Elektroauto 50 cm von einem Elektromotor zu sitzen.
    • Stromer5 18.04.2019 23:14
      Highlight Highlight Abschirmung und faradayscher Käfig... kennsch?
    • DJ77 19.04.2019 05:28
      Highlight Highlight Unser Stromnetz arbeitet auf 50Hz. Hat absolut nitchts mit UHF Netze gemeinsam. Und bei 50Hz bringt auch ein Faraischer Käfig nichts.
    • Rasti 19.04.2019 10:45
      Highlight Highlight Gibt ja nicht nur die 50 Hz, ein Trafo oder ein Motor wird dann vielleicht mit 400 Herz und höher an gesteuert...
  • Garp 18.04.2019 17:39
    Highlight Highlight Wie nah müsst ich denn wohnen um etwas zu merken? Ich hab da so gar keine Angaben dazu 😁 .
    • Pointer 18.04.2019 18:00
      Highlight Highlight 0 cm?
    • Garp 18.04.2019 18:26
      Highlight Highlight Ne direkt unter der Antenne, ist die Strahlung doch immer am tiefsten.
    • Süffu 18.04.2019 18:34
      Highlight Highlight Ab -1cm gibts Abdrücke..
    Weitere Antworten anzeigen
  • Pasch 18.04.2019 17:17
    Highlight Highlight HeHeHe, haben wir grad Trumps USA geschlagen??? Wie weit sind die? #Elster
    • Gasosio 18.04.2019 17:51
      Highlight Highlight Europa ist technisch quasi in allen Belangen Nord-Amerika vorraus. Man schaue nur auf die riesen Telefone welche in den Filmen vorkommen.
    • Armend Shala 18.04.2019 21:19
      Highlight Highlight Warst du mal in den USA? Also ausserhalb von den Hollywoodpropaganda Filmstandorten, welche heile Welt suggerieren. Das grenzt an dritte Welt, wenn man sich deren Infrastruktur ansieht. Und auch die Menschen, ich habe nie so viel menschliche Sche**** gesehen auf der Strasse. Zudem viele viele Drogenabhängige, insbesonders von Ärzten verschriebenen starken Schmerzmitteln.
  • mondbewohner 18.04.2019 17:15
    Highlight Highlight Yes, ich habe bombastischen empfang! Und meine mikrowelle brauche ich nun auch nicht mehr 😻
    • DJ77 19.04.2019 05:47
      Highlight Highlight Gib mir Bescheid wenn du mit deinem Magnetron digitale Daten empfangen kannst!
  • c'est moi 18.04.2019 17:15
    Highlight Highlight Ich wohne neben einer Antenne gibt es eine Möglichkeit zu wissen ob es sich um eine 5G Antenne handelt, in der Karte werden ja alle 3/4/5 G angezeigt
    • Zappenduster 18.04.2019 17:47
      Highlight Highlight Man bleibt beschwerdefrei wenn man es nicht weiss...😉
    • Pointer 18.04.2019 18:01
      Highlight Highlight Du kannst nach 5G filtern.
  • derlange 18.04.2019 17:08
    Highlight Highlight Wenn unsere Klimajugend alles auf Instagram posten muss wird es wohl 5G brauchen...
    1 Woche Flimmerpause für alle ausser für Berufliche Anwendungen (ich klammere Influencer mal aus...)
  • TanookiStormtrooper 18.04.2019 17:04
    Highlight Highlight Oh Mann... ganz schön in der Nähe... Zum Glück ist es keine Windkraftanlage, sonst hätte ich jetzt Krebs... 😳
    • Pointer 18.04.2019 18:03
      Highlight Highlight Die werden doch jetzt wegen 5G abgeholzt – ach nein, das waren ja Bäume.
    • Planet Escoria auch bekannt als Gähn 20.04.2019 08:55
      Highlight Highlight Was für ein Glück.
      Ich lebe in der relativen Nähe eines KKW.
      So bleibe ich "kerngesund". 😜
  • Typu 18.04.2019 17:03
    Highlight Highlight Wie ist denn die Reichweite? Ab welcher Distanz nützt es mir nichts mehr?
    • Pointer 18.04.2019 18:02
      Highlight Highlight Kommt auf die Frequenz an und was sich alles zwischen dir und der Antenne befindet.
    • DJ77 19.04.2019 05:33
      Highlight Highlight Nein, das stimmt nicht.
    • Pointer 19.04.2019 17:23
      Highlight Highlight @DJ77: Doch! Mit tiefen Frequenzen kannst du bei gleicher Sendeleistung viel weiter senden als mit hohen Frequenzen und wenn sich zwischen dir und der Antenne beispielsweise Betonmauern befinden, kommt das Signal geschwächt oder gar nicht mehr durch.
  • Der Kerl da 18.04.2019 16:47
    Highlight Highlight Ich bin zwar weiss Gott kein elektrosensibler Zeitgenosse, aber beim Blick auf die Übersichtskarte mit den rund 20'000 Antennen in der Schweiz wird mir aus verschiedensten Gründen doch ein bisschen übel...
    • Leon1 18.04.2019 17:11
      Highlight Highlight Dann müsstest du erst die Karte sehen auf der die ganzen WLan Router und natürlich auch die ganzen Mobiltelefone, die zur Antenne zurückstrahlen eingezeichnet sind...

      Vielleicht gut, gibt‘s das nicht ;)
    • Murky 18.04.2019 17:42
      Highlight Highlight Nur so als Info: Je mehr Antennen desto tiefer die Leistung der einzelnen Antenne für eine flächendeckende Abdeckung. ;-) Wir haben sehr tiefe Grenzwerte, deshalb viele Antennen.
    • AlteSchachtel 18.04.2019 18:45
      Highlight Highlight @Murky: Und Kumulation? Gibts das mit dieser Art Strahlung nicht?
    Weitere Antworten anzeigen
  • raues Endoplasmatisches Retikulum 18.04.2019 16:46
    Highlight Highlight " In den vergangenen Wochen haben die Kantone Waadt, Genf und Jura den Bau neuer Antennen sistiert."
    Es wird fleissig daran gearbeitet, unseren technischen Vorsprung zu verspielen ich sehe...
    • chrigu_ 18.04.2019 17:43
      Highlight Highlight Hehe. Darum wurde in Moutier eine Antenne gebaut. So muss es im Kanton Bern bleiben und kann nicht in den Jura wechseln!? :)
    • bokl 18.04.2019 18:42
      Highlight Highlight @Chrigu
      Falsch. Eher ein Grund mehr für den Wechsel. So kommt auch Jura zu 5G. Moratorium ist nur für den Neubau, nicht für den Betrieb.
    • DJ77 19.04.2019 05:45
      Highlight Highlight @Chrigu viel spass im Jura, Genf oder Waadt. Die Strahulungsbelastung bei 4G ist um das x-Fache höher als bei 5G. Synchrone oder eben asynchrone Übertragungstechnik sei dank. Es lohnt sich ein Blick in die Physikbücher bevor man mit halbwissen oder mit irrgendeiner populistischen Meinung Wähler erschaft. Ihnen wird es hoffentlich eine Lehre sein.

Im Netz kursieren Verschwörungstheorien über das 5G-Netz – 14 Fakten, die du kennen musst

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum neuen 5G-Netz.

Die Schweizer Mobilfunkanbieter rühren die Trommel für das Mobilfunknetz der 5. Generation. Sunrise und Swisscom gehören weltweit zu den ersten Mobilfunkfirmen mit einem 5G-Netz. Salt zieht in der zweiten Jahreshälfte nach.

Doch was die einen freut, verunsichert andere: Wie viele neue Antennen braucht es? Steigt mit 5G die Strahlenbelastung? Kann das neue Netz gar Krebs verursachen?

Nebst Warnrufen von seriösen Ärzten kursieren im Internet auch abstruse Verschwörungstheorien, die nur ein Ziel …

Artikel lesen
Link zum Artikel