International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Titanic» verpasst Erdogan einen unter der Gürtellinie – Böhmermann gefällt das

29.07.16, 17:06


Aktueller «Titanic»-Titel.

«Die Augustausgabe ist da! Schnell noch abonnieren, bevor Kanzlerin Tayyip Merkel Titanic verbietet», preist das deutsche Satiremagazin sein neues Werk auf Facebook an.

Eins sollte sicher sein: Ohne Rechtsstreit dürften die Frankfurter beim neuen Heft nicht davonkommen. Das Cover zeigt den türkischen Sultan Präsidenten Recep Tayyip Erdogan mit heruntergelassener Hose. Selbst sein Penis putsche, verheisst die Überschrift.

Jetzt geht's um die Wurst

Das dürfte dem spassbefreiten und explizit kritikunfähigen Mann vom Bosporus, der in der Türkei alle naselang Leute wegen angeblicher Beleidigung aburteilen lässt und dessen langer Arm auch im Ausland unliebsame Berichterstatter und Satiriker vor den Kadi zerrt, gar nicht schmecken.

«Titanic»-Chefredaktor Tim Wolff ficht das nicht an. Auf die Frage, ob er sich schon auf das juristische Nachspiel vorbereitet habe, antwortet Wolff dem Presse-Portal Meedia: «Juristisch nicht. Aber wir haben wichtige Brücken in Frankfurt gesperrt und die Redaktion der Titanic besetzt.»

Aber es rieche da doch nach «Schmähkritik», wird nachgehakt: «Ich sehe auf dem Titelbild keine Beleidigung, sondern nur Mitgefühl mit einem Mann, der seine engsten Vertrauten in den Griff zu bekommen versucht.»

Zumindest Jan Böhmermann, der seine Erfahrungen mit den Emissären des Sultans Erdogans gemacht hat, dürfte das gefallen, spekuliert «Meedia». Vor einem Untergang des Satire-Flaggschiffs «Titanic» muss man sich dagegen nicht fürchten. Um im Bild zu bleiben: Fluten von Klagen sind die Macher gewohnt – da würde eine Einsprache von Erdogans Advokaten auch keinen Eisberg mehr machen.

(phi)

Charlie-Hebdo-Titelblätter

Das könnte dich auch interessieren:

Familientrennungen an der US-Grenze: TV-Moderatorin bricht in Tränen aus

Haris Seferovic: «Irgendwann ist genug und dann platzt der Kragen»

EXKLUSIV: Hier erfährst du, wer die WM gewinnen wird! (Spoiler: Ich, der Picdump 😒)

«Die roten Linien werden eher dunkelrot»: Wie man in Brüssel die Schweiz sieht

Traum oder Albtraum? So ist es, als CH-Rock'n'Roll-Band in den USA auf Tour zu sein

Erdogans Schlägertrupp auf dem Vormarsch in die Schweiz

Mit dieser Begründung brechen 37 Studenten Prüfung ab

Schweizer Fussballfans verirren sich an die ukrainische Front

Netta sang zum Abschluss der Pride – aber vorher gab es wüste Szenen

13 seltsame Dinge, die uns am Trump-Kim-Gipfel aufgefallen sind

«Wieso sagen Schweizer gemeine Dinge über meine Schwester?»

Das absurdeste Museum der Welt und wir waren da – und bereuen es jetzt noch

Diese 7 Zeichnungen zeigen dir, wie es am Open Air wirklich wird

Du weisst noch nicht, wem du an der WM helfen sollst? Hier findest du DEIN Team!

präsentiert von

Diese 19 Fails für bessere Laune sind alles, was du heute brauchst

Warum das Kämpfchen gegen Netzsperren erst der Anfang war

Eine Szene – viele Wahrheiten 

Anschnallen bitte! So sieht der Formel-E-Prix von Zürich aus der Fahrerperspektive aus

15 Jahre ist es her: Das wurde aus den «DSDS»-Stars der 1. Stunde

Die Bernerin, die für den Sonnenkönig spionierte

Plastik ist das neue Rauchen – wie ein Material all seine Freunde verlor

Fertig mit Rosinenpicken: Es ist Zeit, dass auch Frauen bis 65 arbeiten

Wegen hoher Verletzungsgefahr: Diese Sportarten mögen Versicherungen gar nicht

Diese 18 genialen Cartoons über die Liebe und das Leben haben uns kalt erwischt 😥😍

«Pöbel-Sina» scheitert bei «Wer wird Millionär» an dieser super einfachen Frage – und du?

Was vom Bordmenü übrig bleibt – das kannst du gegen den Abfallwahnsinn im Flugzeug tun

Shaqiri ist der «dickste» Feldspieler – und 9 weitere spannende Grafiken zur Fussball-WM

Die ausgefallensten Hotelzimmer der Schweiz

Als muslimische Piraten Europäer zu Sklaven machten 

33 unfassbar miese Hotels, die so richtig den Vogel abgeschossen haben

Unerträgliche Regelschmerzen: Melanies Kampf gegen Endometriose

Diese Frau stellt absurde Promi-Fotos nach – 17 Lektionen, die wir von ihr lernen

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

31
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
31Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • URSS 30.07.2016 10:27
    Highlight Lustig ja aber in dieser aufgeputschten Zeit eher dümmlich so ein Titel...
    Titanic erreichte diesmal wirklich tiefes Niveau .Wenn Titanic da nur keinen Eisberg gerammt hat. Der grösste Teil des Eisbergs ist mächtig und verborgen wie jeder weiss.
    4 19 Melden
    • swissPHANTOM 30.07.2016 12:57
      Highlight Was ist lustig? Das ist allertiefstes niveau und macht als Witz gar keinen Sinn, ausser zu provozieren.

      Die Eskalation ist ja genau gewollt! Erdogan wurde nun in den Augen der Masse vom Partner zum Diktator..Es ist immer das gleiche! Der wahre Putsch ist im vollen Gange!!
      Diktator-Moslem. Krieg.
      3 5 Melden
  • Heinz Kremsner 29.07.2016 23:15
    Highlight Hehehe. Die Titanic ist gut gerüstet. Die haben eine Rechtsanwältin seit über 30 Jahren. Die Gabriele Rittig. Erdowahn pass auf. Und schon dutzende Streitereien /Klagen gehabt. Der Papst hat auch mal geklagt (der Vorgänger vom jetzigen). Zog Klage vor Gerichtsauftritt zurück. Angst. Hier ist sie https://de.wikipedia.org/wiki/Gabriele_Rittig_(Anwältin) und hier http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/zuendfunk/netz-kultur/interview-gabriele-rittig-boehmermann100.html
    30 2 Melden
  • pamayer 29.07.2016 20:57
    Highlight I 💛titanic
    62 5 Melden
  • karl_e 29.07.2016 20:00
    Highlight Erdohahn wird geschmeichelt sein ob dieses
    Prachtsexemplar!
    47 3 Melden
    • pamayer 29.07.2016 20:55
      Highlight Nö. Photoshop.
      19 12 Melden
    • karl_e 29.07.2016 23:49
      Highlight Das hätte ich jetzt aber nicht gedacht!
      18 1 Melden
  • Spooky 29.07.2016 19:59
    Highlight Das ist doch ein St. Galler Schüblig, gopf! Die werden gleich damit Werbung machen. Da bin ich sicher.
    44 2 Melden
  • rodolofo 29.07.2016 19:15
    Highlight Die heutigen Deutschen reagieren mehrheitlich allergisch gegen Nazis, und das ist gut so!
    61 8 Melden
    • swissPHANTOM 30.07.2016 12:29
      Highlight Du hast ja echt nur Nazis im Kopf...
      1 3 Melden
  • Bowell 29.07.2016 18:42
    Highlight Welche Ironie, die grösste Pfeiffe im Land hat gleichzeitig die kleinste Nudel...
    70 7 Melden
    • EvilBetty 29.07.2016 19:55
      Highlight Wann hast du denn seinen Schwanz gesehen?
      27 13 Melden
  • zombie woof 29.07.2016 18:31
    Highlight Erdowurst
    59 3 Melden
  • ströfzgi 29.07.2016 18:26
    Highlight Wenn ich jetzt was ganz gemeines gegen den Herrn Präsidenten Erdogan schreiben würde, bekäme ich dann ein Einreiseverbot in die Türkei?
    64 2 Melden
    • URSS 30.07.2016 10:29
      Highlight Bestimmt. Da lesen Türkendenunzianten mit und notieren fleissig Anti RTE
      4 3 Melden
  • philosophund 29.07.2016 17:52
    Highlight hahahaha ich kann nicht mehr :))

    "Hoi Sucuk"
    42 0 Melden
  • John Smith (2) 29.07.2016 17:33
    Highlight Ich sehe nirgens eine heruntergelassene Hose. Beschreibt der Autor ein andere Zeitschrift oder muss ich zum Augenarzt?
    70 6 Melden
  • TanookiStormtrooper 29.07.2016 17:28
    Highlight Penis, hihi...
    72 5 Melden
    • Edel Weiss 29.07.2016 18:01
      Highlight Erdogan, hihi...
      49 2 Melden
    • philosophund 29.07.2016 18:55
      Highlight Krumm, hihi...
      36 3 Melden
    • EvilBetty 29.07.2016 19:57
      Highlight Krummsäbel halt...
      18 1 Melden
    • azoui 29.07.2016 20:21
      Highlight Braun - verbrannt, hihi
      17 2 Melden

AfD will wissen, wer in Deutschland Bomben bastelt – und schiesst damit ein Eigentor

Die AfD will aus einem Sprengstofffund politischen Profit schlagen. Doch es passiert das Gegenteil.

Der Tag ging in die Thüringer Kriminalgeschichte ein. Noch nie wurde im gut zwei Millionen-Menschen-Bundesland so viel Sprengstoff sichergestellt wie am 13. März dieses Jahres. Zwei Männer horteten über 100 Kilo explosives Material.

Schnell entwickelte sich der Fund zum Politikum. Denn einer der zwei Beschuldigten ist kein Unbekannter. Der 31-jährige Jan R. war bis Mitte März Sprecher des Linksbündnisses «Zumsaru», das sich für Zivilcourage und Menschenrechte einsetzt. Zudem pflegt er eine …

Artikel lesen