International

«Wir müssen mit einem guten Beispiel vorangehen»: Melania Trump bei ihrer Rede vor den First Ladies.  Video: YouTube/Fox News

Hört, hört! Melania Trump kämpft für Anstand und Moral – und das Netz lacht sich kaputt

21.09.17, 03:11 21.09.17, 11:54

Melania Trump hat am Rande der UN-Vollversammlung eine  Rede gehalten, die für grosses Stirnrunzeln gesorgt hat. Nicht etwa wegen ihrem Kleid, sondern wegen ihrer Worte. Bei der gemeinsamen Tafelrunde mit den anderen First Ladies sprach Melania ausgerechnet über...Anstand, Moral und Cyber-Mobbing. «Wir müssen mit gutem Beispiel voran gehen. Denn die Kinder hören und schauen uns Tag für Tag zu.»  Man dürfe keine Gelegenheit auslassen, ihnen ethische Werte mit auf den Weg zu geben.

WTF? 

Die Worte kommen ausgerechnet von der Frau des US-Präsidenten, welcher auf Twitter Tag für Tag verbal um sich schiesst und seine Gegner erniedrigt. Vor wenigen Tagen streckte er etwa Hillary Clinton mit einem Golfball nieder – zumindest auf einem GIF, das er retweetete. 

Unvergessen auch Trumps Attacken auf den eigenen Justizminister Jeff Sessions, der er wiederholt öffentlich denunzierte. Oder wie er als Wrestler CNN verprügelte. 

Die Reaktionen im Netz gingen denn entsprechend los

Auf Twitter sorgten die Äusserungen von Melania für viel Gelächter. «Die First Lady sollte besser mal mit ihrem Mann über das Thema sprechen», so eine Userin. 

(amü)

Donald Trump ahmt Menschen nach

29s

Donald Trump ahmt Menschen nach

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Gamer, aufgepasst: Super Mario erhöht die geistige Gesundheit und beugt Demenz vor 

Amis lynchen Hai mit Speedboot und grinsen – jetzt tobt das Netz wegen dem Video

Trump beerdigt Netzneutralität – wem das nutzt und wem das schadet

Warum hunderte Fussball-Junioren gegen einen Millionär marschieren: Ein Herrliberger Drama

Ein Nigerianer stirbt nach seiner Ausschaffung – was die Schweiz damit zu tun hat

«Ron isst Hermines Familie» – Das passiert, wenn ein Computer Harry Potter schreibt

Nicht alle Männer sind sexistische Eichhörnchen!

Mehr 2017 geht nicht: Die unfassbare Geschichte des weinenden Keatons – in 4 Schritten

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
52
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
52Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • factfullness HQ1.27 (+0.03) 21.09.2017 18:12
    Highlight Wollte man besser sein als Trump, so sollte man nicht seinen Stil imitieren. Dazu würde gehören, dass man Melania zuhört und ihr Anliegen respektiert. An letzterem gibt es nichts auszusetzen (überleg 2x bevor du mich blitzst :-).
    Jedenfalls: Dieses hirnlose Sippenhaft-Gedröhne ist nicht Zeichen von überlegenem Charakter...
    6 8 Melden
    • Sir Affe 22.09.2017 18:39
      Highlight Solange nicht einmal Donald seiner Melania zuhört und ihr Anliegen respektiert, solange mache ich das auch nicht.. Aber das macht nichts, ich will ja auch niemandem überlegen sein ;)
      3 1 Melden
    • factfullness HQ1.27 (+0.03) 23.09.2017 00:17
      Highlight Du imitierst Trump? -Bravo!
      0 3 Melden
    • Sir Affe 23.09.2017 13:09
      Highlight Imitieren? Wüsste nicht wieso.. Ich betreibe kein Cybermobbing und behandle Mensch und Tier gut ;)
      Aber wenn ich ein riesenarschloch wäre und gerne Kätzchen quälen würde, als Präsident der USA wohlgemerkt, und meine Gattin setzt sich gleichzeitig für Tierschutz ein, besonders für Katzen... Und dann kommt noch ein Typ vorbei und fordert Respekt für meine Gattin... Spätestens dann wirds irgendwie absurd..
      Jaha, die liebe Melania.. Die hellste scheint sie nicht zu sein.
      4 0 Melden
    • Schweizer Bünzli 26.09.2017 12:20
      Highlight Ich habe zur Sicherheit sogar 3x überlegt, bevor ich geblitzt habe!
      0 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 21.09.2017 12:44
    Highlight Als positiv zu werten ist der mediale Vorstoss die Potus/Flotus Doppelmoral zu populisieren. Damit versteht auch der Hinterletzte, dass solche Leute stets mit gespaltener Zunge sprechen. Es soll quasi ein Anstoss sein, den Reden nicht ohne weiteres Glauben zu schenken.
    8 3 Melden
  • acove 21.09.2017 11:34
    Highlight Es scheint in dieser Familie zu liegen, dass jeder versucht die Dummheit es anderen zu überbieten.
    35 10 Melden
  • zombie woof 21.09.2017 11:10
    Highlight Die Dame versucht bloss ihre eigene Haut zu retten, mehr nicht.
    26 3 Melden
    • Paddiesli 21.09.2017 12:31
      Highlight Die eigene Haut retten? Sie wusste genau, worauf sie sich eingelassen hat, als sie für diesen egozentrischen, hässlichen, ungebildeten (aber stinkreichen) Chauvinisten prostituiert hatte. Mitleid = Null
      41 3 Melden
    • zombie woof 21.09.2017 18:04
      Highlight Paddiesli, mein Kommentar hat auch nichts mit Mitleid zu tun. Die geplante Rechnung der Dame geht nicht auf, darum rette sich wer kann
      3 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 21.09.2017 09:55
    Highlight Als würde Irina vom Baulöwen über Themen wie "sparen, soziales Engagement, etc." sprechen.

    Kann man einfach nicht ernst nehmen - da ist ZU vieles schon am A....!
    44 8 Melden
  • Betty88 21.09.2017 09:30
    Highlight Wenigstens ist die Rede diesmal nicht geklaut.
    35 5 Melden
  • Verifiable Truth 21.09.2017 09:28
    Highlight bald findet sich Watson in einer Reihe von US Präsident Kritiker wie Nord Korea, Iran, Venezuela... sehr ihr das nicht als eine bizarre Entwicklung und vor allem dass das nur der Anfang ist. Das Problem wird nicht einmal mit Impeachment von Trump weggeschafft.
    USA werden ihre Hegemonie auch unter einem "Demokraten" nie wieder die Welt so fest in Griff haben. Mit dem was wir jetzt wissen, wie kriminell ihre Strategie innen- und aussen politisch ist, Bevölkerung in den USA ist eher enttäuscht von dem Zirkus.
    10 33 Melden
  • Domsh 21.09.2017 09:11
    Highlight Als Politik für Anfänger eignen sich zwei Themen, bei denen man nichts wissen muss und die kaum Kontroversen auslösen: Littering und Mobbing.
    Da hat sie das falsche der beiden ausgesucht, da das Verhalten ihres Mannes förmlich schreit:
    "Wieso anderen Leuten sagen sie sollen Mobbing verhindern, wenn du bei deinem Mann anfangen könntest?"
    44 8 Melden
  • N. Y. P. 21.09.2017 07:51
    Highlight Melania Trump hat mit ihrem Mann einen Vertrag über 46 Millionen Dollar.
    Der regelt insbesondere, dass sie sich bis zum Ende der Amtszeit nicht scheiden lässt, dass sie nur Gutes über ihren Gatten verbreitet, sich also wie eine First Lady verhält.
    Der Vertrag wurde erst nach 3 Monaten Amtszeit unterzeichneit. Seit dieser Unterzeichnung sieht man sie meistens lächeln an offiziellen Anlässen. Trump hat das First Lady-Problem mit einem Deal aus der Welt geschafft. Ganz de Donald halt..
    64 19 Melden
    • walsi 21.09.2017 08:36
      Highlight Gibt es dafür eine Quelle?
      56 3 Melden
    • Against all odds 21.09.2017 08:54
      Highlight Nicht dass ich dir nicht glauben würde, aber hast du noch eine Quellenabgabe?
      60 1 Melden
    • Amarama 21.09.2017 09:50
      Highlight so verkauft man heute seine seele... einen vertrag unterzeichnen und im Pinken Pullover lächeln. Neugierig wie es bei den beiden Privat läuft wenn ein Vertrag nötig ist. absurd.
      6 6 Melden
    • N. Y. P. 21.09.2017 09:53
      Highlight @walsi
      Ja
      @Against all odds
      Ja
      6 22 Melden
    • glüngi 21.09.2017 09:57
      Highlight klingt glaubwürdig. jedoch ohne Bedeutung wenn man keine beweise hat.
      18 0 Melden
    • N. Y. P. 21.09.2017 10:06
      Highlight @Amarama
      Meine Güte, das ist von mir frei erfunden. Das sind Fake News von mir. Du darfst nicht alles glauben, was Du liest.
      Donald Trump ist übrigens der Begründer im Fake News verbreiten. Schnell entstehen Gerüchte und werden nach Trumpscher Manier zu Wahrheiten.
      Das Internet ist kein Ponyhof. Meldungen/Kommentare dürfen nicht gleich für bare Münze genommen werden.

      P. S. Ich vermute, dass sie einen Vertrag gemacht haben.
      35 5 Melden
    • De Shipi 21.09.2017 11:06
      Highlight @NYP: so funktioniert es eben, einfach mal was behaupten und irgendeiner Angabe und schon denken alle es müsste wahr sein. Im Job wenn ich jemanden loswerden will, sage ich allen auch, schaut mal, der macht lange Mittag, lange Pausen und dann sagt der nächste zum nächsten, dass diese Person lange Pausen macht und so gehts weiter und am Schluss denken 20 Leute das jemand lange Pausen macht ohne ihn jemals gesehen zu haben und schon ist diese Person weg :-)
      Auch das habe ich jetzt erfunden, noch nie gemacht, aber Lästern funktioniert so hahaha
      19 3 Melden
    • N. Y. P. 21.09.2017 11:47
      Highlight @Shipi
      Da gebe ich Dir voll recht. Genau so läufts im Grossraumbüro. Auch, wenn Du es erfunden hast. Ein Dschungel halt.
      Bei meiner Behauptung vorher, gehe ich eigentlich davon aus, dass man merkt, dass sie mit Vorsicht zu geniessen ist.
      Wenn sie wahr wäre, wäre diese Meldung bereits wie ein Supertsunami durch die Medien gerauscht.
      13 3 Melden
    • De Shipi 21.09.2017 13:51
      Highlight @NYP: du hättest nicht zugeben sollen, dass diese Behauptung von dir nicht wahr ist, watson und andere hätten dir tausende gegeben um später herauszufinden, dass du gelogen hast :-)
      5 2 Melden
    • N. Y. P. 21.09.2017 14:33
      Highlight Stimmt !
      Und sie hätten es mir so richtig genüsslich unter die Nase gerieben..
      3 0 Melden
  • dracului 21.09.2017 07:44
    Highlight Es ist bedauerlich, dass Melanija dauernd in Bezug zu Trump beurteilt wird. Ich sehe sie immer noch als ein Opfer und höre ehrlich gemeinte Worte, die sich auch oder insbesondere gegen ihren Mann richten. Melanija hat nicht im (Alb-)Traum damit gerechnet, dass ihre Sugardaddy-Beziehung sie einmal kafkaesk zur First Lady macht und kann irgendwie dieser Abhängigkeit im Moment nicht entfliehen. Ich empfinde es deshalb als ein Zeichen des offenen Widerstands, dass gerade sie solche Worte spricht!
    47 88 Melden
    • Tilman Fliegel 21.09.2017 08:09
      Highlight Sehe ich auch so. Aber es muss scheinbar alles was Trump oder seine Familie sagt und tut schlecht oder lächerlich sein.
      Und überhaupt: ich habe es gewagt, wieder mal einen Blick in Twitter zu werfen: ein Haufen Profilierungssüchtiger, die zwanghaft probieren lustige Kommentare abzugeben.
      28 55 Melden
    • öpfeli 21.09.2017 08:29
      Highlight Man könnte sich auch ganz vom Ehemann distanzieren wenn man
      sein Verhalten nicht mag 😬 ist ja nicht so, als wäre Trump erst seit seinem Antritt "etwas speziell".
      hier grosse Töne spucken bringt nichts. Trump wird sein Verhalten kaum ändern nach ihrer Rede.
      51 8 Melden
    • Linus Luchs 21.09.2017 08:40
      Highlight dracului, Melania Trump ist keine Sklavin, sondern eine freie, gesunde Frau. Sie kann selber entscheiden, mit wem sie zusammen ist. Sie bekommt seit Jahren mit, wie ihr Mann funktioniert, mitsamt der ganzen Verachtung gegenüber Frauen, Schwarzen und Armen. Wenn ihr das nicht passt, kann sie sich von ihm trennen. Hat sie aber nicht gemacht. Das ist ein freier Entscheid, und deshalb ist Melania Trump kein Opfer!
      56 8 Melden
    • Rubby 21.09.2017 09:03
      Highlight Melanjia als opfer..???....das ist wohl der grösste witz aller zeiten..!!...diese frau hat sich den alten, unsympathischen ABER SEHR REICHEN...mann geangelt....sie wollte geld und gold...also soll sie auch etwas dafür tun..!!...ich würde vorschlagen denkt mit dem hirn und nicht mit was anderem ..!!!!....
      36 8 Melden
    • Betty88 21.09.2017 09:26
      Highlight Habe ich was verpasst? Ich dachte in den Staaten wird man nicht zwangsverheiratet? Ist sie gegen Ihren Willen mit ihm zusammen?
      22 3 Melden
    • Gelöschter Benutzer 21.09.2017 09:29
      Highlight Bruder dracului, die Pharisäer verstehen dein Gleichnis offenbar nicht 😂
      8 2 Melden
    • Pond 21.09.2017 09:34
      Highlight Sie ist kein Opfer. Sie wird für das alles bezahlt. Oder meinst du, dass sie mit dem Mann zusammen ist, weil sie ihn sooooo toll findet? Sie hat sich selbst für diesen Weg entschieden und ist kein Opfer von Menschenhandel oder so. Trump war wohl schon immer ein Grosskotz. Das Geld liess sie darüber hinwegsehen. Ausserdem könnte sie jederzeit gehen, wenn sie es denn wollte. Sie als Opfer zu bezeichnen ist lächerlich und gemein gegenüber all den Menschen, die wirklich Opfer in einer Beziehung werden.
      17 6 Melden
    • glüngi 21.09.2017 10:05
      Highlight ich weiss nicht wie man für so eine frau auch noch sympathie entwickeln kann. wir haben 2017 nicht 1957, sie kann selbst entscheiden mit wem sie zusammen ist. ausserdem weis sie ganz genau was ihm mann tut. vielleicht sogar besser als viele. sie ist nur scharf auf geld und gold.
      15 6 Melden
  • Gelöschter Benutzer 21.09.2017 07:31
    Highlight Seid nicht so fies zu Melania. Sie wollte doch mit ihrer Rede nur ihren Mann erziehen!
    32 13 Melden
    • Rubby 21.09.2017 09:08
      Highlight Bist du sicher dass melania den alten mann auch versteht..???...also eines weiss ich mit sicherheit...die kontozahlen die versteht sie ganz sicher...😂🤦‍♀️
      19 3 Melden
    • Gelöschter Benutzer 21.09.2017 09:39
      Highlight Also Rubby, Melania hat sich zwar eine ganz grosse Null geangelt. Ob sie sich hingegen mit den vielen kleinen Nullen auskennt, kann man schon bezweifeln.
      6 3 Melden
  • Gummibär 21.09.2017 07:23
    Highlight Die Geiss zur Gärtnerin gemacht,
    Die nächste Ansprache der Frau Trump wird das Lügen zum Thema haben.
    39 6 Melden
  • Kaspar Floigen 21.09.2017 07:11
    Highlight Warum gibt es eine Tafelrunde für first ladies? Müssten das nicht generell die Ehepartner der Landesanführer sein, sprich auch Männer in der Runde?
    37 3 Melden
    • Sauäschnörrli 21.09.2017 10:17
      Highlight Ja, da sind auch die Partner der Präsidentinnen eingeladen. Hier zum Beispiel Merkels Partner Joachim Sauer während des G20-Gipfels.

      (Über was sich der Quantenmechaniker und Melania wohl unterhalten haben?)

      10 1 Melden
  • Gelöschter Benutzer 21.09.2017 07:07
    Highlight Ich finde ihren Einsatz gut. Ihr Ehemann dagegen ist sehr direkt. Das stösst oft sauer auf. Aber lieber so als die Weichspüler in unseren Bretengraden. Als Beispiel Frau Merkel, Herr Junker etc. Die sagen viel und meinen nichts. Über Trumps Ideen lässt sich streiten, aber er hat wenigstens eine eigene Meinung.
    18 132 Melden
    • Against all odds 21.09.2017 08:50
      Highlight Bravo, Sie haben eben festgestellt was Populismus bedeutet. Man muss halt Merkel und Juncker auch zuhören wollen; da ist die simple Sprache von Trump einfacher zu verstehen.
      40 7 Melden
    • Betty88 21.09.2017 09:27
      Highlight Im Grunde genommen macht Trump wirklich vieles von dem was er sagt. Aber da er nur Mist erzählt, macht er auch nur Mist.
      18 2 Melden
    • Temeraire 21.09.2017 10:22
      Highlight Eine klare Meinung zu haben wäre ja nicht schlecht, aber so oft wie Trump bei geundlegenden Themen seine Meinung von einem Tag auf den nächsten komplett geändert hat kann wohl kaum von einer klaren Meinung die Rede sein.
      15 0 Melden
    • Domsh 21.09.2017 12:46
      Highlight Schade Wayne, du hast deine eigene Aussage mit der Wahl deiner Beispiele entkräftet indem du ausgerechnet Merkel und Jucker bringst, die beide schon ordentlich mit Nachdruck gewisse Dinge formulierten.
      Aber am Stammtisch ist man nicht so streng...
      10 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 21.09.2017 13:43
      Highlight Merkel wir schaffen das. Populismus pur.
      1 8 Melden
    • Domsh 21.09.2017 15:59
      Highlight Weisst du was Populismus bedeutet?
      Bist du der Meinung, dass diese Durchhalteparole wirklich das ist was die Deutschen hören wollten und sie Merkel nur deshalb verwendet hat?
      2 0 Melden
  • Danyboy 21.09.2017 05:00
    Highlight Das ist schon so dämlich und pure Realsatire, dass man schon kaum mehr lachen kann. Apropos Lachen: Ist das den etwas naiven zahlreichen Trump-Fanboys von vor und nach den Wahlen schon im Hals stecken geblieben?🤔
    83 21 Melden
    • Tilman Fliegel 21.09.2017 07:30
      Highlight Ich finde die Reaktion der "Twittergemeinde" dämlich: Melania ist nicht Donald. Das sie es nicht schafft ihn zu ändern und er nicht auf sie hört ist ebenso offensichtlich wie banal.
      23 39 Melden
    • Domsh 21.09.2017 12:48
      Highlight Im Sinne von: "Wir alle können Mobbing stoppen! Ausser ich, weil mein Mann ein sturer Vollidiot ist."
      Hinkt ein bisschen diese Aussage...
      10 0 Melden
    • Tilman Fliegel 21.09.2017 14:25
      Highlight Hinkt nicht: wir alle (zusammen) können Mobbing stoppen, ich alleine kann es nicht. Das ist eine vollkommen richtige Aussage.
      1 4 Melden
    • Domsh 21.09.2017 15:17
      Highlight Ernsthaft?
      Wir alle heisst jeder bei sich.
      Wenn der einzelne in seinem Umfeld nichts macht, werden "wir" nichts machen.
      Wir sparen Strom, aber ich lass das Licht an...
      (Dass man das erklären muss)
      Du meinst, dass eine Person die Öffentlichkeit ermutigen will, etwas gegen Mobbing zu tun, die selber offensichtlich nichts dagegen tun kann/will hinkt nicht? ok...

      3 1 Melden

Trump kippt Einfuhr-Verbot für Grosswildjäger – (Und ja, auf dem Foto sind seine Söhne)

Donald Trump selber jagt keine Tiere. Aber seine Söhne, die würden das lieben, erzählte der US-Präsident im Jahr 2012. «Sie sind Jäger und sie sind darin sehr gut geworden.» 

Gut fünf Jahre ist es nun her, seit Fotos von Trumps Söhnen bei der Grosswildjagd vom Magazin «TMZ» veröffentlicht wurden. Sie sorgten in den sozialen Medien und unter Tierschützern für einen Aufschrei.

Auf einem Bild ist zu sehen, wie Trump Jr. mit einem abgeschnittenen Elefantenschwanz posiert. 

Auf einem weiteren …

Artikel lesen