Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schweizer liefern sich Rennen auf deutscher Autobahn

27.02.17, 12:18

Fünf Fahrer mit hochmotorisierten Autos mit Schweizer Kennzeichen haben sich am späten Sonntagabend zwischen Weil am Rhein bei Basel und Efringen-Kirchen ein Rennen geliefert. Die Polizei kontrollierte die Autofahrer und sprach Platzverweise aus.

Die Fahrer durften in der Folge den grenznahen Bereich der deutschen Autobahn A5 nicht mehr benutzen, wie das Polizeipräsidium Freiburg am Montag mitteilte. Die Polizei eskortierte die Fahrzeuge zur Grenze und überwachte deren Ausreise in die Schweiz. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Ist Trump nun ein Faschist oder nicht?

Die 7 schlimmsten Momente, die du an einer Prüfung erleben kannst

Die Grünen sind die unverbrauchten Linken

Norilsk – no fun. Das ist Russlands härteste Stadt

«In einer idealen Welt wären Solarien verboten»

Diese Nachricht lässt jede Playstation 4 sofort abstürzen – so schützt du dich

30 Millionen Facebook-Profile gehackt. User-Daten weg. So merkst du, ob du betroffen bist

Diese Inder löschen Pornos und Gräuel-Bilder aus dem Netz – und leiden dabei Höllenqualen

Warum Tabubrecher triumphieren und was die Schweiz damit zu tun hat

Swisscom erhöht Abopreise um 191%: So reagieren die Kunden auf den erzwungenen Abowechsel

Mit diesen 10 Tricks und Tipps holst du das Beste aus Spotify raus

Wir haben die Kantonsgrenzen neu gezogen – so sieht die Schweiz jetzt aus

Diese 7 Frauen hätten einen Nobelpreis verdient – nur eine könnte ihn noch bekommen

GoT-Star Natalie Dormer meint: «MeToo war absolut notwendig!»

Alpentourismus kämpft mit Gigantismus um Gäste: Kann das gut gehen?

Der Staat soll Stillpausen für berufstätige Mütter bezahlen

Wie AfD-Weidel mit falschen Schweizer Asylzahlen Hetze gegen Ausländer macht

Diese Tweets zeigen dir, was mit Menschen passiert, wenn sie zu lange keinen Sex haben 😂

Sorry, Bundesrat Berset, aber es ist Freitag und wir hatten nichts Besseres zu tun ...

«Einmal Betrüger, immer Betrüger» – 7 Leute erzählen von ihrem Beziehungsende

11 Schritte für mehr Nachhaltigkeit in deinem Alltag

präsentiert von

Du denkst, du kennst die Kommaregeln? Ha!

Alle Artikel anzeigen


Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

16
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
16Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Corahund 27.02.2017 16:48
    Highlight Wenn ich in D eine Busse bekomme, muss ich diese, auf Grund eines Abkommens CH/D in der Schweiz bezahlen.
    Wieso kommen diese Chaoten mit CH Kennzeichen (offensichtlich alles Osteuropäer) ungeschoren davon?
    9 10 Melden
    • Chris van Berg 27.02.2017 17:31
      Highlight Wo steht etwas von Osteuropäer?
      Und was hätte diese Tatsache mit dem Bericht zu tun?
      5 3 Melden
    • Corahund 27.02.2017 19:43
      Highlight schau den Kommentar von "oma-schubser"
      vom 27.2./14:31 an.
      3 0 Melden
    • Fabio74 27.02.2017 20:23
      Highlight die werden sicher nicht ungeschoren davon kommen. Die werden noch Post kriegen. Warten wirs mal ab.
      Aber Hauptsache gegen Ausländer Stimmung machen
      4 1 Melden
  • ostpol76 27.02.2017 16:30
    Highlight Ich hoffe dass die Deutschen wissen: Nicht überall wo Schweiz drauf steht ist auch Schweiz drin :-)
    15 14 Melden
    • ma vaff... 27.02.2017 16:43
      Highlight echt jetzt?🤦🏼‍♂️
      4 8 Melden
    • ostpol76 27.02.2017 16:55
      Highlight An alle Blitzer... verschliesst ihr wiedermal die Augen vor der Wahrheit, oder was ist der Grund der Blitzer?
      5 6 Melden
    • Fabio74 27.02.2017 17:09
      Highlight Wo CH Nummer da Bewohner aus CH. Nationalität unwichtig.
      8 5 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • oma-schubser 27.02.2017 14:31
    Highlight Finde die Auffassung dieser Information gegenüber dem Blick noch interessant. Hier wird im Titel von Schweizern geschrieben jedoch im Text "mit Schweizer Kennzeichen".

    Der Blick Berichtet so:
    «Alle Autos wurden von Personen aus dem osteuropäischen Raum gefahren und hatten Schweizer Kennzeichen», so die Polizei.

    Wie schon ein guter Herr geschrieben hat:
    "Nicht überall wo Schweiz drauf steht, ist auch Schweiz drin."
    12 6 Melden
    • Fabio74 27.02.2017 20:24
      Highlight und ändert das an der Tat was? Oder brauchts für die selbsternannten "Eidgenossen" und deren mangelhaftem Selbstbewusstsein eine Art Bestätigung, dass es nicht ihres gleichen war?
      2 2 Melden
  • ThomasHiller 27.02.2017 13:50
    Highlight Leider werden die grenznahen Autobahnen in Deutschland generell gerne von Ausländern als tatsächliche oder mindestens im übertragenen Sinne Rennstrecken mißbraucht. Das scheint frei nach dem Motto zu gehen "Endlich mal zu Hause raus auf einer richtigen Autobahn", schon grundlegende Verkehrsregeln wie der Mindestabstand und das Verbot des Drängelns werden dabei komplett ignoriert, noch mehr als von deutschen Autofahrern.
    Die schlimmsten sind dabei übrigens die Dänen ... die kennen Regeln zum Mindestabstand aber augenscheinlich auch in ihrem eigenen Land nicht ... ;)
    8 1 Melden

Porsche sagt Tschüss zum Diesel

Porsche steigt als erster deutscher Autokonzern aus dem Diesel aus. «Von Porsche wird es künftig keinen Diesel mehr geben», sagte Porsche-Vorstandschef Oliver Blume der «Bild am Sonntag».

Der Stuttgarter Sportwagenbauer wolle sich künftig auf das konzentrieren, was er besonders gut könne. «Das sind emotionale, leistungsstarke Benziner, Hybride und ab 2019 werden es auch reine Elektrofahrzeuge sein.»

Der Rückzug der VW-Tochter ist eine Reaktion auf die Dieselkrise. «Wir haben nie selbst …

Artikel lesen