Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Gutes erstes Halbjahr: Post schreibt mehr Gewinn

31.08.17, 08:26

Die Schweizerische Post hat im ersten Halbjahr 2017 einen Konzerngewinn von 394 Millionen Franken erzielt, wie sie am Donnerstag mitteilte. Das ist eine Steigerung von 81 Millionen Franken im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Das Betriebsergebnis (EBIT) stieg um 164 Millionen auf 547 Millionen Franken. Der Umsatz ging leicht auf 4.09 Milliarden Franken zurück. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

10 Fragen, die dem SBB-Kundendienst im Internet tatsächlich gestellt wurden 🙈

Stoppt die Essensdiebe! 9 Etiketten, die du brauchst, wenn du im Büro arbeitest

Vergesst Russland und USA: In Syrien droht ein Krieg zwischen Iran und Israel

Dreht Obama durch? Dieses Video zeigt eine der grössten Gefahren für Demokratien

«Ohne Fiat Money wäre unser Wohlstand undenkbar»

Liebe Baslerinnen und Basler, das passiert jetzt mit eurer BaZ ...

John Oliver attackiert die Schweiz – das sagt der Steuerexperte dazu

«Sitz, du Sau!» – Als Hockeybanausin am Playoff-Finalspiel

Hätten die Echo-Verantwortlichen doch diesen Film gesehen ...

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
7
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Dreizehn 31.08.2017 16:20
    Highlight Poststellen schliessen, Tarife erhöhen und dann diese Zahlen präsentieren...

    aber ein schlechtes Gewissen haben die ganz bestimmt nicht.
    6 2 Melden
  • riqqo 31.08.2017 09:30
    Highlight Muss ein staatliches Unternehmen Gewinne schreiben...?
    8 3 Melden
    • Gelöschter Benutzer 31.08.2017 15:13
      Highlight Auf jeden Fall nicht in diesem Ausmass, aber der Millionenlohn von Frau Ruoff und ihrem sündhaft teuren Kader muss bezahlt werden.
      4 2 Melden
    • riqqo 31.08.2017 15:21
      Highlight Der wird aber nicht mit dem Gewinn bezahlt, der ist ja bereits budgetiert. :-)
      5 0 Melden
  • loplop717 31.08.2017 08:34
    Highlight Muss die Poststelle in meinem Dorf jetzt doch nicht geschossen werden?
    20 3 Melden
    • sveinn 31.08.2017 08:39
      Highlight War auch mein erster Gedanke...
      10 2 Melden
    • Pond 31.08.2017 15:01
      Highlight Umsatzrückgang, aber EBIT Steigerung? Das sind die gekillten Poststellen
      7 2 Melden

«Bis jetzt hat kein Vater darum gebeten, wieder früher an die Arbeit kommen zu dürfen»

Die meisten Firmen in der Schweiz geben ihren Mitarbeitern fünf Tage Vaterschaftsurlaub. Nicht so Microsoft Schweiz. Die HR-Verantwortliche im Interview.

Caroline Rogge, per 1. Januar hat Microsoft den Vaterschaftsurlaub von 5 Tagen auf sechs Wochen erhöht. Warum ist Microsoft Schweiz auf einmal so grosszügig?Caroline Rogge: Es ist nicht nur Microsoft Schweiz, es ist eine weltweite Anpassung unserer Firma. Wir wollten unseren Mitarbeiten Zeit zurück schenken. Uns ist es wichtig, dass sie voll da sind, wenn sie für uns arbeiten. Doch manchmal ist das Familienleben wichtiger als der Job. So nach der Geburt eines Kindes oder auch bei der …

Artikel lesen