Blogs
Money Matter

Coronavirus: «Darf mein Arbeitgeber mir in der Quarantäne künden?»

Frau in Quarantäne
Zur Kündigung in Quarantäne gibt es noch keine Rechtssprechung.Bild: shutterstock.com
Money Matter

«Darf mein Arbeitgeber mir in der Quarantäne künden?»

Christine (44): «Ich befürchte, dass ich nach meinen nächsten Ferien in Quarantäne muss. Kann mir mein Arbeitgeber in dieser Zeit künden?»
14.08.2020, 11:1921.08.2020, 09:43
Elisabeth Rizzi / Comparis
Mehr «Blogs»

Liebe Christine

Das ist in der Tat ein Thema, das aktuell viele Menschen in der Schweiz beschäftigt; leider mit vielen Fragezeichen.

Sperrfrist oder nicht?

Grundsätzlich sieht das Obligationenrecht Art. 336c Sperrfristen für besondere Situationen vor. Die abschliessende Liste enthält auch den Punkt «unverschuldete Krankheit oder Unfall».

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

Im eigentlichen Sinn ist Quarantäne zwar keine Krankheit, denn wer am Coronavirus erkrankt, muss in die Isolation. Aber wegen gesundheitlicher Fragen kann ein Arbeitnehmer in dieser Zeit seine Arbeit nicht in vollem Umfang verrichten bzw. bei der Stellensuche Vorstellungsgespräche führen. Aus diesem Grund gibt es Lehrmeinungen, wie sie etwa Prof. Dr. Thomas Geiser von der Universität St. Gallen vertritt, die Quarantäne diesem Punkt unterzuordnen.

Contentpartnerschaft mit Comparis.ch
Dieser Blog ist eine Contentpartnerschaft mit Comparis.ch. Die Fragen in dieser Rubrik wurden dem Kundencenter von Comparis gestellt und von Experten beantwortet. Die Antworten werden als Ratgeber in dieser Rubrik veröffentlicht. Es handelt sich nicht um bezahlten Inhalt. (red)

Staatssekretariat für Wirtschaft hält sich heraus

Das Staatssekretariat für Wirtschaft Seco bestätigt, dass bei einer Anwendung von Art. 336c des Obligationenrechts einzig der Tatbestand der Krankheit zum Tragen kommen könne. Allerdings will es sich auf Anfrage von watson nicht festlegen: Es handle sich bei dieser Frage um privates Arbeitsrecht. Und weil es weit auseinander gehende Lehrmeinungen ohne Rechtsprechung gibt, könne die Behörde keine verbindliche Auskunft dazu erteilen.

Das Seco empfiehlt den Betroffenen grundsätzlich, gemeinsam mit dem Arbeitgeber eine tragbare Lösung zu finden. Im Streitfall könne einzig der Zivilrichter für eine Klärung der Rechtslage sorgen.

Unverschuldete Quarantäne als Basis

Wichtig für einen Erfolg ist allerdings laut Geiser, dass es sich bei der Quarantäne um eine unverschuldete Arbeitsunfähigkeit handelt. Will heissen: Reisen Arbeitnehmende ohne zwingenden Grund in ein Risikoland, so ist die Situation selbst verschuldet. Noch ungeklärt ist die Frage des Verschuldens, wenn das Land zum Zeitpunkt der Einreise noch nicht als risikoreich galt.

Bei positivem Test gilt der Grundsatz der Krankheit

Einfacher ist die Situation hingegen, wenn du in der Quarantäne positiv auf Corona getestet wirst und daraufhin in die Isolation gehst. Bei einem solchen Szenario gilt gemäss Seco diskussionslos Art. 336c. Du würdest in diesem Fall vom Kündigungsschutz profitieren, sofern du dich nicht mehr in der Probezeit befindest. Die Sperrfristen betragen bei krankheitsbedingter Arbeitsunfähigkeit im ersten Jahr 30 Tage, vom 2. bis 5. Betriebszugehörigkeitsjahr 90 Tage und ab dem 6. Anstellungsjahr 180 Tage.

Viele Grüsse von Comparis.ch

Fragen? Fragen!

Hast du noch Fragen zu diesem Thema? Oder hast du eine Frage, die die Comparis-Experten einmal beantworten sollten? Dann schreib eine E-Mail an money-matter@comparis.ch!

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Lustige Bilder von Leuten, denen alles scheissegal ist
1 / 26
Lustige Bilder von Leuten, denen alles scheissegal ist
Zum Beispiel dieser Herr
bild: reddit

Auf Facebook teilenAuf X teilen
Held springt durch das Fenster eines fahrenden Autos
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
24 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Glaedr
14.08.2020 12:48registriert Februar 2020
Weshalb genau geht man dann in die Ferien wenn man anschliessend in Quarantäne muss?
Es gibt genug Orte in der Schweiz wo man sich erholen kann, auch gibt es genug Länder wo man nicht in Quarantäne muss
6711
Melden
Zum Kommentar
avatar
Karoon
14.08.2020 11:59registriert November 2015
Für was leisten wir uns eigentlich ein teures Seco, wenn dieses nicht mal eine klare Position beziehen kann? Viele staatliche Institutionen machen in Coronazeiten eine schlechte Falle: Unorganisiert, träge, diffuse Kommunikation. Ich dachte immer, da arbeiten kluge Köpfe...
10378
Melden
Zum Kommentar
avatar
Gawayn
15.08.2020 10:32registriert März 2018
Was Viele nicht raffen können oder wollen.
Wir sind in einer Krise die wir so, bisher nicht kannten.

Unser Rechtssystem ist nicht dafür ausgelegt.
Wenn man die Krise schon nicht bewältigen kann, soll man sie wenigstens nicht schlimmer machen.

Dafür muss mit der "ich über alles Mentalität" gebrochen werden!

Jeder der ins Ausland geht, jeder der an Veranstaltungen teilnimmt oder ein Club besucht, riskiert die Krise zu verschlimmern.

So schwer ist es nicht.
Du willst nicht in Quarantäne und eine Kündigung riskieren? dann lass das!
245
Melden
Zum Kommentar
24
Der Ort, an dem die Frauen baggern
Ich war für ein Wochenende in Davos und habe eine kleine Analyse und eine Nummer für euch mitgebracht.

Wer in Zürich jemanden kennenlernen will, so im echten Leben, in einer Bar oder einem Club, ich rede hier nicht von den ganz verrückten Dingen, die nur in Filmen passieren, wo sich Leute am helllichten Tag auf dem Trottoir kreuzen und so verzaubert sind, dass sie umdrehen und einander auf der Stelle ehelichen, nein, ich rede hier vom billigbanalen, promillebedingten Ansprechen an Orten, wo man sich kaum sieht und hört, davon rede ich, und auch das passiert in Zürich nie. Mir nicht, meinen Freundinnen und Freunden nicht und dir ganz bestimmt auch nicht. Ausser vielleicht, du siehst aus wie Jennifer Lawrence. Aber wer sieht schon aus wie Jennifer Lawrence? Eben.

Zur Story