Blogs
Videos

Feuer im Wald: Ihr Schweizer habt eine brandgefährliche Bildungslücke

Video: watson/Emily Engkent, Aya Baalbaki
Emily National

Ihr Schweizer habt eine brandgefährliche Bildungslücke

Smokey the Bear lehrt Kindern den Waldbrandschutz in Kanada. Wenn die Asche des Lagerfeuers zu heiss ist, um sie anzufassen, ist sie zu heiss, um sie zu verlassen. Leider gibt es in der Schweiz kein Smokey...
10.03.2022, 13:0911.03.2022, 15:50
Emily Engkent
Folge mir
Folge mir
Mehr «Blogs»

Es passiert zu oft. Bei meiner Joggingrunde im Wald komme ich oft an verlassenen Feuerstellen vorbei und stelle mit Erstaunen fest: Da brennt's noch! Wie können Schweizer das so lässig stehen lassen? Die Gefahr von Waldbränden wurde mir schon als Kind eingebläut. Es ist an der Zeit, eine bekannte, amerikanische Zeichentrickfigur in die Schweiz zu holen.

Emily National
AbonnierenAbonnieren
Video: watson/Emily Engkent, Aya Baalbaki

Die Waldbrandgefahr in der Schweiz nimmt zu, zeigt eine Einschätzung der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL. Auf der Alpensüdseite brennen im Schnitt 10 bis 15 Mal Wälder, doch auch auf der Alpennordseite nehmen sie zu. Deshalb ist es besonders wichtig, dass Feuer richtig gelöscht werden.

Emily National
Die Kanadierin Emily Engkent wohnt seit zwölf Jahren in der Schweiz. In ihren Videos erzählt sie, welche Schweizer Eigenheiten ihr aufgefallen sind und wie sie versucht, sich zu integrieren. Sie redet Deutsch und spielt Jass, aber hasst Fondue. (Sorry!)

Du kannst ihr auch auf Twitter, Instagram und TikTok folgen. Und hier kannst du ihr Buch «Emily erklärt die Schweiz» finden.

Ein Smokey-the-Bear-Lied von den 50er Jahren

Smokey in den 80er Jahren

Und so sah Smokey aus in 2011:

Mehr von Emily:

Video: watson

«Reverse Culture Shock» – warum ich eine Ausländerin in Kanada bin

Video: watson/Emily Engkent

Eine kanadische Liebeserklärung an die Schweiz

Video: watson/Emily Engkent
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
So schlimm hat das Feuer noch nie in Kalifornien gewütet
1 / 36
So schlimm hat das Feuer noch nie in Kalifornien gewütet
Vorläufige Bilanz der Grossbrände in Kalifornien: 63 Tote und über 600 Vermisste.
quelle: epa/epa / peter dasilva
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Waldfeuer in Kalifornien brennen weiter
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
105 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Amateurschreiber
10.03.2022 13:26registriert August 2018
Musste gerade an die Szene aus TBBT denken, als Howard Raj erklärt, wer Smokey the Bear ist.
Raj fragt, ob das so etwas ist, wie Munmun der Mungo, der einem beibringt, dass man nicht mit Kobras spielt.
Darauf Howard: "Man muss Euch beibringen, dass man nicht mit Kobras spielt?!"
Raj: "Man muss Euch beibringen, dass man nicht den Wald anzündet!?"
2305
Melden
Zum Kommentar
avatar
Matrixx
10.03.2022 13:58registriert März 2015
Viel wichtiger finde ich die Aufbereitung der Feuerstelle bevor man das Feuer anzündet.
Laub um die Feuerstelle entfernen, alte Kohle und Asche aus der Feuerstelle entfernen, Feuerstelle mit Steinen befestigen.
Scheint man wohl auch nicht gross zu lernen. Hab schon viele Hobby-Bushcrafter und Gelegenheits-Würstlibrötler gesehen, bei denen ist der Waldbrand nur eine Frage der Zeit.

Und wenn ich schon die Aufmerksamkeit habe:
Nähmed euche Abfall wieder mit, wener in Wald oder an See/Fluss gönd go brötle!
19011
Melden
Zum Kommentar
avatar
Statler
10.03.2022 13:19registriert März 2014
In der Pfadi ist man selten allein unterwegs. Wenn eine ganze Gruppe auf das Feuer pinkelt, ist da vermutlich schon genug Flüssigkeit, um das Feuer auszumachen.
Vielleicht aber auch nicht - denn das mit dem «if it's too hot to touch, it's still burning»-Test fällt nach einer Pinkelrunde eher weg.
Aber grundsätzlich geb' ich Emily recht - die Schweizer gehen zu sorglos mit Lagerfeuern, resp. deren Überresten, um.
11612
Melden
Zum Kommentar
105
9 Schweizer Altstädte mit Charme, die du unbedingt besuchen solltest
Von Architektur bis Atmosphäre: Den Charme historischer Schweizer Stadtzentren erlebst du am besten mit dem Öffentlichen Verkehr – staufrei, entspannt und nachhaltig.

Vom Mittelalter über Renaissance und Barock bis in die «Belle Époque»: Das architektonische Erbe der Schweiz ist vielfältig und einmalig. Doch haben unsere Altstädte mehr zu bieten als alte Gemäuer und sind eingebettet in die schönsten Ferienregionen des Landes, mit vielfältigen Ausflugsmöglichkeiten für die ganze Familie. Wir stellen dir neun der charmantesten historischen Stadtzentren vor, frei nach dem Motto «Mehr als nur Geschichte». Übrigens: In alle diese Städte kommst du bequem mit dem ÖV!

Zur Story