Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this Monday, June 5, 2017, file photo, a person takes a photo of an Apple logo before an announcement of new products at the Apple Worldwide Developers Conference in San Jose, Calif. Apple is getting ready to use iPhone cameras as an entryway into the strange world of augmented reality, taking the trend-setting company down an avenue that could usher in a new era in technology. (AP Photo/Marcio Jose Sanchez, File)

Mindestvoraussetzung für iOS 10 ist ein iPhone 5 oder iPhone 5c.  Bild: AP/AP

7 Profi-Tipps für iPhone-User, die kaum jemand kennt

Bald kommt iOS 11 mit vielen neuen Features. Doch auch das aktuelle Betriebssystem bietet versteckte Funktionen, die den Alltag erleichtern.



Die folgenden Einstellungen und Codes wurden auf einem iPhone 7 mit iOS 10 ausprobiert. Mit iOS 11, das in wenigen Wochen lanciert werden dürfte, sollte es auch klappen.

Die Tipps im Überblick:

  1. Lauter (als vorgesehen) Musik hören
  2. Die Taschenlampe heller oder dunkler stellen
  3. Mehrere Apps gleichzeitig schliessen
  4. Taschenrechner-Vertipper schnell korrigieren
  5. Dank USSD-Code besseren Handy-Empfang finden
  6. Das iPhone als Lupe verwenden
  7. Mit iMessage kleinere Fotos verschicken

Lauter (als vorgesehen) Musik hören

Das iPhone lässt beim Musik abspielen nur eine gewisse Lautstärke zu, doch dies kann man ändern. Ja, die Stereo-Lautsprecher «wummern» deutlich stärker, wenn man in den System-Einstellungen die Option «Late Night» wählt. Zu finden ist sie unter folgendem Pfad: > Einstellungen > Musik > EQ.

Image

screenshot: watson

(via Business Insider)

Die Taschenlampe heller oder dunkler stellen

Image

screenshot: watson

Mehrere Apps gleichzeitig schliessen

Vorbemerkung: Das manuelle Schliessen von Apps (durch zweimal Klicken auf den Home-Button und anschliessendes Nach-oben-Wischen) schont in der Regel nicht den Akku. Man kann aber einige wertvolle Sekunden Lebenszeit sparen. 😉

Wenn sehr viele Apps geöffnet sind und man diese (aus Gründen der Übersichtlichkeit) schliessen will, greift man zu einem einfachen Trick: Statt mit einem Finger, wischt man gleichzeitig mit mehreren Fingern nach oben. Am besten geht's, wenn man den Zeigefinger nahe beim linken Rand des Touchscreens positioniert, gefolgt von Mittel- und Ringfinger.

Das manuelle Schliessen von Apps kann entgegen der oben genannten Faustregel trotzdem Sinn machen. The Mac Observer hat herausgefunden, dass einzelne Apps, selbst wenn sie ausgeblendet sind, im Hintergrund weiterlaufen und den Akku belasten. Zu den «Missetätern» gehört die Facebook-App. 

Grundsätzlich sollte man in den System-Einstellungen unter > Datenschutz > Ortungsdienste festlegen, welche Apps den Standort nur «Beim Verwenden» erfassen dürfen.

Taschenrechner-Vertipper schnell korrigieren

In der Taschenrechner-App mit dem Finger oben rechts im schwarzen Bereich von links nach rechts wischen ...

Dank USSD-Code besseren Handy-Empfang finden

USSD-Codes sind keine neue Erfindung. Und doch stellt man immer wieder fest, dass einige Smartphone-User nichts davon wissen, oder den praktischen Nutzen unterschätzen. 

Was sind USSD-Codes?

Mit USSD-Codes kann man auf dem Smartphone Telefonie-Einstellungen ändern und versteckte Funktionen aufrufen. Und zwar durch Eintippen einer Tastenkombination in der Telefon-App (iOS und Android). USSD-Codes bestehen aus einer Folge von Ziffern, Doppelkreuzen (#) und Sternen (*). Das Kürzel steht für Unstructured Supplementary Service Data.
(Quelle: Wikipedia)

Das iPhone als Lupe verwenden

Den Home-Button dreimal drücken, bereit! Die praktische Funktion wird in den System-Einstellungen aktiviert/deaktiviert, unter dem Pfad > Allgemein > Bedienungshilfen.

Image

screenshot: watson

Mit der Nachrichten-App kleinere Fotos verschicken

Um im Mobilfunknetz das Datenvolumen zu schonen, bei schlechtem Empfang, oder um Fotos (ein bisschen) schneller zu verschicken, aktiviert man in den Einstellungen zur Nachrichten-App (iMessage) die Option «Bildmodus: niedrige Qualität».

Image

screenshot: watson

via ZDNet et al.

Mehr iPhone-Tipps? Voilà!

So schaltest du die versteckte Karte auf deinem iPhone aus

Play Icon

Video: watson/Lya Saxer

Das bringt iOS 11

So einfach kann man witzige GIFs mit dem iPhone verschicken

Link to Article

12 praktische Features von iOS 10, die iPhone-Nutzern das Leben erleichtern

Link to Article

11 ultimative Tipps und Tricks fürs iPhone (mit iOS 10)

Link to Article

iOS 10 ist da – das müssen iPhone- und iPad-Nutzer wissen

Link to Article

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

13
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Electric Elephant 31.08.2017 18:24
    Highlight Highlight Find ich jetzt nicht ganz fair, dass die Tipps laut Titel nur für iPhone-User sind, die man kaum kennt. Warum dürfen bekannte iPhone-User die Tipps nicht nutzen? 😁
    10 1 Melden
    • @schurt3r 31.08.2017 22:05
      Highlight Highlight Haha, touché!
      User ImagePlay Icon
      5 1 Melden
  • Bolly 31.08.2017 13:01
    Highlight Highlight Habe iPhone 6, Lupe und das mit der Musik habe ich drauf. Rest nicht. Vielleicht kommt das ja noch mit dem Update? Oder hat dies dann nur ab 7? Gebe den Link gerne meinem Mann, er hat das 7. Vor allem die Lautstärke ist gut. Oft verstehe ich am Telefon schlecht, wenn er anruft. Er redet so leise. Das ist echt mühsam. Danke. 😁
    4 2 Melden
  • Redback 31.08.2017 12:38
    Highlight Highlight Ach... Und ich dacht schon es kommt ein Tipp, den ich noch nicht kannte.
    5 12 Melden
  • Sum Ting Wong 31.08.2017 00:14
    Highlight Highlight Meine Lieblingsfunktion: In Safari lange auf das Icon rechts unten drücken, um alle offenen Fenster zu schliessen.

    Was aber schmerzlich fehlt: in Wallet alle Pässe gleichzeitig löschen - habe da immer noch Dutzende uralte SBB-Billette drin...
    17 0 Melden
  • Nadine Roth 30.08.2017 22:57
    Highlight Highlight Super, diese Lupe, da brauch ich keine Lesebrille mehr!
    10 4 Melden
  • Broesmu 30.08.2017 21:45
    Highlight Highlight Nach Tipp drei musste ich die Watson-App neu starten...
    37 1 Melden
    • Globidobi 30.08.2017 22:52
      Highlight Highlight Hatte genau das gleiche Problem 🙈
      8 2 Melden
  • Angelo C. 30.08.2017 21:20
    Highlight Highlight Ich benütze ein iphone6 - und das nicht erst seit gestern.
    Mein Betriebssystem ist updatet (10.3.3) und die Systemfunktionen waren nie ein Problem.

    Wie kommt es also, dass in meinen Einstellungen keine Position "Musik" erkennbar ist - wo suchen und finden 🤔?
    11 0 Melden
    • SusiBlue 30.08.2017 23:06
      Highlight Highlight Nach Safari / vor Videos...
      Bei mir ist's drin (auch iPhone 6) 🤔
      User Image
      10 4 Melden
    • Angelo C. 31.08.2017 00:04
      Highlight Highlight Bei mir wirst du "Musik" in derselben Auflistung wie bei der deinigen, eindeutig nicht festellen können (siehe mein sreenshot).

      Frage an einen Insider :

      Weshalb nicht? Wieso kann sowas sein 🤔?!
      User Image
      6 0 Melden
    • Sum Ting Wong 31.08.2017 07:01
      Highlight Highlight Weil du die Musik-App gelöscht hast?
      11 0 Melden
    Weitere Antworten anzeigen

Paukenschlag von Nintendo: «Mario Kart» kommt für Smartphones

Nintendos neue Konsole Switch bricht Verkaufsrekerode, der Online-Dienst der Switch startet im September, Mario kommt als Animationsfilm ins Kino und ach ja, Nintendo bringt endlich «Mario Kart» auf Smartphones.

Es sind News, die wohl jeden Nintendo-Fan begeistern dürften: Der japanische Spielegigant hat soeben verkündet, dass man die seit über 25 Jahren populäre Spieleserie «Mario Kart» zum ersten Mal auf Smartphones bringen wird.

Auf Twitter schreibt Nintendo, dass «Mario Kart Tour» für Smartphones in Entwicklung sei und das Spiel bis spätestens März 2019 erscheinen wird.

Nintendo entwickelt seine Spiele seit 2015 auch für Smartphones. Der grösste Mobile-Hit der Japaner war bislang «Super Mario …

Artikel lesen
Link to Article