Digital
Apple

Die 10 ultimativen Tipps und Tricks fürs iPhone und iOS 10

iPhone 6S iOS 10
Eine alternative Stoppuhr? Check.bild: watson

11 ultimative Tipps und Tricks fürs iPhone (mit iOS 10)

Von Safari und der Nachrichten-App über Notizen bis Fotos: Diese kaum bekannten Funktionen der neuen Apple-Software erleichtern deinen Alltag.
19.09.2016, 10:2819.09.2016, 10:52
Mehr «Digital»

Alle Safari-Tabs mit einem Knopfdruck schliessen

Ein bisschen länger auf den «Fertig»-Button drücken...

Bild

Daraufhin erscheint dieses Menü und man kann mit einem Streich alle geöffneten Safari-Webseiten schliessen.

Bild
screenshots: watson

Schlauer werden

Nehmen wir mal an, du liest gerade in deiner Lieblings-App und willst mehr über «Parmelin» herausfinden. Nichts leichter als das: Das Wort markieren und auf «Nachschlagen» tippen ...

Bild

Beim ersten Mal wird dieser Hinweis angezeigt:

Bild

Und das liefert die «Parmelin»-Suche:

Bild
screenshots: watson

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

Die iPhone-Kamera als Lupe nutzen

Das iPhone ist auch ein Vergrösserungsglas. Man muss nur in den System-Einstellungen die «Lupe» aktivieren. Dann kann man sie durch dreimaliges Drücken des Homebuttons aktivieren.

Bild

Pfad: > Einstellungen > Allgemein > Bedienungshilfen > Lupe

In der Kamera-App wird durch Verschieben des gelben Knopfes die Aufnahme vergrössert.
In der Kamera-App wird durch Verschieben des gelben Knopfes die Aufnahme vergrössert.screenshots: watson

Notizen, To-do-Listen etc. mit anderen teilen

Ich bin erklärter Fan der Schweizer Einkaufszettel-App «Bring!», wie die geneigten watson-Leser wissen. Wer es richtig simpel haben möchte, kann To-Do-Listen mit den Einkäufen in der vorinstallierten Notizen-App erstellen und mit anderen Personen teilen. Einladungen verschickt man mit dem Messenger der Wahl. Die Auserwählten werden auch über Änderungen in den jeweiligen Dokumenten auf dem Laufenden gehalten.

Bild

Lesebestätigungen senden (oder nicht)

In der Nachrichten-App kann man zu jedem Kontakt festlegen, ob eine Lesebestätigung gesendet werden soll.

Bild

Man kann also für einzelne Personen Ausnahmen definieren und für die grosse Masse festlegen, dass keine Bestätigungen geschickt werden (die generelle Einstellung tätigt man über > Einstellungen > Nachrichten > Lesebestätigungen).

In der Fotos-App nach Objekten suchen

Die Fotos-App scannt alle Bilder und sortiert sie nach Kategorien, respektive Begriffen. Wer zum Beispiel nach einem früheren Ferienhaus sucht, gibt mal «Haus» ein ...

Bild

Gut zu erkennen: Es werden auch andere Kategorien angezeigt, auf die man unter Umständen nicht gekommen wäre.

Offenbar nicht viel gefangen 😂
Offenbar nicht viel gefangen 😂bild: watson

WhatsApp mit Siri nutzen, um Sätze zu diktieren

WhatsApp gehört zu den ersten Apps, die auch über die iPhone-Sprachassistentin Siri gesteuert werden können. So kann man Mitteilungen ins Mikrofon diktieren, statt mühsam zu tippen. Zum Beispiel: «Schreibe eine Nachricht über WhatsApp an Thomas».

Bild

Man muss dies in den iPhone-Einstellungen aktivieren. Pfad: > Einstellungen > Siri > App-Support

iPhone durch Fingerauflegen entsperren (und so den Homebutton schonen)

In den iPhone-Einstellungen versteckt sich eine Option, die hilft, den Homebutton zu schonen. Wenn man sie aktiviert, genügt es, den Finger auf den Fingerabdruck-Sensor zu legen.

Bild

Voraussetzung ist natürlich ein iOS-Gerät mit der 2013 lancierten Sicherheits-Technologie Touch-ID. Das sind:

  • iPhone 5S
  • iPhone 6 und 6 Plus
  • iPhone 6S und 6S Plus
  • iPhone SE
  • iPhone 7 und 7 Plus
  • iPad Air 2
  • iPad Pro
  • iPad Mini 3 und 4.

Alle Benachrichtigungen auf einmal löschen (mithilfe von 3D Touch)

Man klickt auf dem Sperrbildschirm auf das x und drückt dabei etwas länger und fester zu, worauf die Option angezeigt wird, man könne «Alle Mitteilungen löschen».

Bild

Das funktioniert allerdings nur mit den beiden neusten iPhone-Generationen (6S und 7), weil die druckempfindliche Steuerung einen 3D-Touch-tauglichen Bildschirm voraussetzt).

Neue Stoppuhr

Wer mit der «Uhr»-App die Zeit stoppt, kann eine andere Anzeige auswählen. Einfach nach links wischen ...

Bild
screenshot: watson

Standard-Apps vom Home-Screen löschen

Auf Geräten mit iOS 10 kann man endlich fast alle vorinstallierten System-Apps vom Homescreen verbannen. Nicht löschbar sind lediglich die folgenden Apple-Apps:

  • Aktivität
  • App Store
  • Einstellungen
  • Feedback
  • iPhone-Suche
  • Kamera
  • Nachrichten
  • Safari
  • Telefon
  • Wallet
  • Health

Die gelöschten Apps verschwinden aus dem Blickfeld, sind deswegen aber nicht vollkommen weg. Sprich: Man gewinnt relativ wenig zusätzlichen Speicherplatz.

Praktisch kann das Löschen der Apps aber nicht nur wegen des aufgeräumteren Home-Screens sein. Es hilft zum Beispiel auch, wenn man statt der Standard-Mail-App eine Alternative (Hallo Gmail, Hallo Outlook!) verwenden möchte.

via Life Hacker, Curved et al.

Kennst du schon diese neuen Funktionen von iOS 10 und macOS Sierra?

1 / 21
Die neuen Funktionen von iOS 10 und macOS Sierra (16.6.2016)
iOS 10 sei das grösste Update, das Apple bisher für sein mobiles Betriebssystem entwickelt hat, sagten Apples Manager auf der diesjährigen Entwicklerkonferenz, der WWDC, in San Francisco. Auf den ersten Blick ist davon – abgesehen von der neuen Home-App – kaum etwas zu bemerken. Die hier abgebildete News-App gibt es in der Schweiz bisher nicht, respektive nur über Umwege.
Auf Facebook teilenAuf X teilen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
18 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
ast1
19.09.2016 10:40registriert März 2014
Tamisiech, wieso schon wieder eine Push-Notification? Ich meine, ich bin ja Apple-Fanboy, aber ihr übertreibts echt.
626
Melden
Zum Kommentar
avatar
Donald
19.09.2016 10:54registriert Januar 2014
"Die Eilmeldung (englisch breaking news, in Österreich auch Eiltmeldung) ist eine journalistische Nachricht, die eine derart hohe Relevanz besitzt, dass eine reguläre Nachrichtensendung in Hörfunk und Fernsehen nicht abgewartet werden kann, sondern das laufende Programm unterbrochen werden muss."

https://de.wikipedia.org/wiki/Eilmeldung

Für euch heisst das: Etwas, dass so wichtig ist, dass es nicht warten kann, bis man das nächste Mal einfach so News lesen will. Was man ja heutzutage sowieso alle paar Stunden macht.

Think about it!

So etwas gibt es vielleicht alle paar Tage EINMAL.
422
Melden
Zum Kommentar
avatar
JJ17
19.09.2016 11:44registriert August 2014
Watson nur weil es um Apple geht ist es echt KEINE Breaking News! Wann um alles in der Welt versteht ihr das endlich? Eure Leser sehen den Bericht auch so in der App!
365
Melden
Zum Kommentar
18
Twint integriert Cumulus und Co. ins Bezahlen an der Ladenkasse – so funktioniert es
Twint versucht, Kundenkarten wie Migros Cumulus direkt in den Zahlungsvorgang an der Ladenkasse zu integrieren. Davon sollen Konsumenten und Händler profitieren.

2023 wurde an den Schweizer Ladenkassen fast doppelt so häufig mit Twint bezahlt als noch im Vorjahr. Mit ein Grund dafür dürfte sein, dass Nutzerinnen und Nutzer seit einiger Zeit unter anderem die Coop Supercard in der Bezahl-App hinterlegen können und beim Bezahlen mit Twint Treuepunkte sammeln, ohne zusätzlich das Kärtchen zücken zu müssen. Bislang konnten aber nur wenige Kundenkarten in der App hinterlegt werden. Das soll sich nun ändern.

Zur Story