DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
PARIS, FRANCE - AUGUST 21:  Apple Watch available at Fnac Champs-Elysees store on August 21, 2015 in Paris, France.Ê  (Photo by Kristy Sparow/Getty Images for Apple)

Kaufberatung in einem Apple Store. In wenigen Wochen kommt das erste grosse Software-Update für die Uhr. Bild: Getty Images Europe

Vielleicht ist die Apple Watch gar kein Flop...



Apple hat nach einer Schätzung des IT-Marktforschers IDC im vergangenen Geschäftsquartal 3,6 Millionen Exemplare seiner Computer-Uhr verkauft. Damit hat die Apple Watch aus dem Stand den zweiten Platz im Markt für am Körper tragbare Technik, die sogenannten «Wearables» erklommen.

Angeführt werde der Markt vom Fitness-Spezialisten Fitbit, der auf 4,4 Millionen verkaufte Geräte kam, berichtete IDC am späten Donnerstag. Wenn man nur die Smartwatches im engeren Sinn betrachtet, dann ist Apple aus dem Stand Marktführer geworden.

Bei «smarten Wearables» – also solchen, die ähnlich wie Smartphones auch Anwendungen anderer Anbieter unterstützen – habe Apple zwei Drittel des Marktes erobert, schätzt IDC.

In wenigen Wochen wird Apple das erste grosse Software-Update veröffentlichen. Das neue Betriebssystem watchOS 2 soll einen massiven Geschwindigkeitsvorteil bringen, weil damit Apps von Drittanbietern auf der Uhr statt auf dem iPhone laufen.

Die neuen Features im Video

abspielen

YouTube/Gizmodo

Mehr verkauft als alle anderen Anbieter zusammen

Wenn die IDC-Berechnungen zutreffen, würde sich die Prognose bestätigen, dass sich die Apple Watch besser verkauft als Computeruhren aller anderen Anbieter zusammen. 

So fiel der Anteil von Samsung am gesamten «Wearables»-Markt laut IDC in einem Jahr von 14,3 auf 3,3 Prozent. Die Südkoreaner sind seit fast zwei Jahren mit diversen Smartwatches auf dem Markt.

Apple selbst macht keine Angaben zum Absatz der Uhr, die im April mit zunächst wochenlangen Lieferverzögerungen gestartet war. Das Geschäft mit der Apple Watch wird in der Bilanz in die Kategorie «Sonstiges» einsortiert, zusammen mit iPod-Playern und der Fernseh-Set-Top-Box Apple TV

(dsc/sda/dpa)

Das sind die WIRKLICH besten Apps für die Apple Watch

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Apple bringt das iPhone-Update, vor dem nicht nur Mark Zuckerberg zittert

Am Dienstag präsentiert Apple neue Hardware und veröffentlicht wohl auch iOS 14.5 – die ultimative Kriegserklärung an den Facebook-Konzern.

Am Dienstag ist Apple-Keynote. Dazu gibt's weiter unten die wichtigsten Vorab-Informationen. Von weit grösserer Tragweite als neue Hardware ist jedoch ein Software-Update, das noch am selben Abend (oder spätestens am darauffolgenden Tag) weltweit verfügbar sein dürfte: iOS 14.5 verstärkt den Schutz der Privatsphäre der iPhone-User massgeblich – und sagt Datenkraken wie Facebook den Kampf an.

Es ist einer der grossen Tech-Kriege und er wird uns durchs ganze Jahrzehnt begleiten: Apple vs. Facebook. …

Artikel lesen
Link zum Artikel