Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tesla erleidet Umsatzeinbruch in den USA



Der Elektroautobauer Tesla hat im dritten Quartal einen kräftigen Dämpfer auf dem US-Heimatmarkt hinnehmen müssen. In den drei Monaten bis Ende September ging das Umsatzvolumen im Jahresvergleich um fast 40 Prozent auf 3.1 Milliarden Dollar zurück, wie Tesla am Dienstag mitteilte.

Der Autobauer hatte seine Quartalszahlen eigentlich schon veröffentlicht, legte nun aber in einer Mitteilung an die Börsenaufsicht SEC mit Details zur regionalen Geschäftsentwicklung nach. Demnach gerät der Absatz in den USA stark ins Stocken, wo bislang die meisten Teslas verkauft werden.

Zwar legten die Erlöse in anderen Regionen - vor allem in China - deutlich zu. Dennoch kamen die detaillierten Zahlen bei Anlegern nicht gut an, und die Aktie geriet ins Minus.

Tesla Model 3: Elektro-Spass oder überteuertes E-Auto?

Tesla konzentriert sich stark auf seinen Hoffnungsträger Model 3, doch die Offensive bei dem deutlich günstigeren Wagen lässt die Nachfrage nach den älteren Angeboten Model S und X sinken. Weltweit hatte Tesla im dritten Quartal insgesamt ein Umsatzminus von acht Prozent gemacht. Dennoch konnte das Unternehmen überraschend einen Gewinn vermelden. (oli/sda/awp/dpa)

Porsche lanciert erstes Elektroauto

Sich selber ein Elektroauto bauen?

Play Icon

Mehr zu Elektroautos und E-Mobilität

Du willst einen Oldtimer mit Tesla-Antrieb? Da gibt es eine ganze Reihe ...

Link zum Artikel

Darum werden Feststoff-Akkus die heutigen Lithium-Ionen-Batterien ablösen

Link zum Artikel

Bei Tesla läuft's, aber wo bleiben die Deutschen?

Link zum Artikel

VW enthüllt den Golf für das Elektrozeitalter – der ID.3 ist günstiger, als du glaubst

Link zum Artikel

Diese 8 neuen Elektroautos wollen Tesla noch 2019 Konkurrenz machen

Link zum Artikel

So wenig Solarpanels braucht es, um mit deren Energie jeden Tag zur Arbeit zu fahren

Link zum Artikel

Teslas Model 3 schlägt in der Schweiz voll ein – und stürmt die Auto-Verkaufscharts

Link zum Artikel

Fiat-Chrysler spannt mit Tesla zusammen – um Milliardenstrafe zu entgehen

Link zum Artikel

So startet Tesla in der Schweiz durch – alle Verkäufe von 2009 bis 2019 auf einen Blick

Link zum Artikel

Ist Tesla wirklich der Platzhirsch? 7 Grafiken rund um das Elektroauto in der Schweiz

Link zum Artikel

Tesla speichert Kundendaten (mitsamt Videos) unverschlüsselt

Link zum Artikel

Im neuen «Bond»-Film fährt 007 nur noch elektrisch – das ist sein neues Auto

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Mehr zu Elektroautos und E-Mobilität

Du willst einen Oldtimer mit Tesla-Antrieb? Da gibt es eine ganze Reihe ...

72
Link zum Artikel

Darum werden Feststoff-Akkus die heutigen Lithium-Ionen-Batterien ablösen

96
Link zum Artikel

Bei Tesla läuft's, aber wo bleiben die Deutschen?

109
Link zum Artikel

VW enthüllt den Golf für das Elektrozeitalter – der ID.3 ist günstiger, als du glaubst

73
Link zum Artikel

Diese 8 neuen Elektroautos wollen Tesla noch 2019 Konkurrenz machen

93
Link zum Artikel

So wenig Solarpanels braucht es, um mit deren Energie jeden Tag zur Arbeit zu fahren

220
Link zum Artikel

Teslas Model 3 schlägt in der Schweiz voll ein – und stürmt die Auto-Verkaufscharts

147
Link zum Artikel

Fiat-Chrysler spannt mit Tesla zusammen – um Milliardenstrafe zu entgehen

43
Link zum Artikel

So startet Tesla in der Schweiz durch – alle Verkäufe von 2009 bis 2019 auf einen Blick

65
Link zum Artikel

Ist Tesla wirklich der Platzhirsch? 7 Grafiken rund um das Elektroauto in der Schweiz

57
Link zum Artikel

Tesla speichert Kundendaten (mitsamt Videos) unverschlüsselt

12
Link zum Artikel

Im neuen «Bond»-Film fährt 007 nur noch elektrisch – das ist sein neues Auto

23
Link zum Artikel

Mehr zu Elektroautos und E-Mobilität

Du willst einen Oldtimer mit Tesla-Antrieb? Da gibt es eine ganze Reihe ...

72
Link zum Artikel

Darum werden Feststoff-Akkus die heutigen Lithium-Ionen-Batterien ablösen

96
Link zum Artikel

Bei Tesla läuft's, aber wo bleiben die Deutschen?

109
Link zum Artikel

VW enthüllt den Golf für das Elektrozeitalter – der ID.3 ist günstiger, als du glaubst

73
Link zum Artikel

Diese 8 neuen Elektroautos wollen Tesla noch 2019 Konkurrenz machen

93
Link zum Artikel

So wenig Solarpanels braucht es, um mit deren Energie jeden Tag zur Arbeit zu fahren

220
Link zum Artikel

Teslas Model 3 schlägt in der Schweiz voll ein – und stürmt die Auto-Verkaufscharts

147
Link zum Artikel

Fiat-Chrysler spannt mit Tesla zusammen – um Milliardenstrafe zu entgehen

43
Link zum Artikel

So startet Tesla in der Schweiz durch – alle Verkäufe von 2009 bis 2019 auf einen Blick

65
Link zum Artikel

Ist Tesla wirklich der Platzhirsch? 7 Grafiken rund um das Elektroauto in der Schweiz

57
Link zum Artikel

Tesla speichert Kundendaten (mitsamt Videos) unverschlüsselt

12
Link zum Artikel

Im neuen «Bond»-Film fährt 007 nur noch elektrisch – das ist sein neues Auto

23
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

15
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Trip Nils 31.10.2019 08:04
    Highlight Highlight [...]und die Aktie geriet ins Minus.[...]
    Und dennoch liegt sie immer noch ca 60$ über dem Wert von vor 1 Woche. Immer wieder erheiternd wie Kontext- und Ahnungslos die Medien über Tesla berichten. Die Gigafactory in China (grösster EV Markt Weltweit) wurde in Rekordzeit aus dem Boden gestampft und ermöglicht das Model 3 lokal 5% günstiger anzubieten.Das Model Y kommt schneller als erwartet in Produktion während die Produktionskosten für Tesla immer weiter sinken.
    Das Unternehmen macht insgesamt Gewinn trotz massiven Investitionen in Infrastruktur und Entwicklung. Denkt mal darüber nach.
    • rodolofo 31.10.2019 13:14
      Highlight Highlight Das ist ja wunderbar für die Aktionäre!
  • Rastapopolus 31.10.2019 07:52
    Highlight Highlight Schwach von Watson, diese SDA-Meldung einfach so zu übernehmen. Dass SDA mit Tesla ein Problem hat ist offensichtlich.
    Tesla hat absolut kein Absatzproblem. Sie haben in diesem Quartal so viele Autos verkauft wie noch nie. Im Vergleich zu Q3 im letztem Jahr haben sie aber nicht nur die USA mit Model 3 beliefert, sondern die ganze Welt. Dann gibt es logischerweise einen Absatzrückgang in den USA.

    Hauptsache man konnte etwas Negatives über Tesla schreiben, um die starken Quartalszahlen zu trüben. Diese gefallen der Erdöllobby und den Shortsellern natürlich gar nicht...
  • rodolofo 31.10.2019 07:32
    Highlight Highlight Mir kommt das hier vor, wie mit den Putin-Trollen:
    Die öffentliche Meinung wird in eine bestimmte Richtung gelenkt mittels professionellen Meinung-Manipulatoren.
    Doch solange der Lithium- und der Kobalt-Abbau in den betroffenen Ländern zu solchen ökologischen- und sozialen Katastrophen führt, sind die Batterie-Elektroautos einfach noch nicht dazu geeignet, Autofahrern ein grünes Mäntelchen zu geben.
    Kuckst Du hier:
    Play Icon
  • Karnüsel 30.10.2019 13:04
    Highlight Highlight Geht Tesla die Kohle aus? Elon (grösster Tesla-Aktionär) hat soeben 1 Million Bäume gespendet ... Krise sieht anders aus.
    • Trip Nils 31.10.2019 08:14
      Highlight Highlight Ein Auslieferungs-Rekord jagd den nächsten und die Bargeldreserven waren noch nie höher trotz massiven Investitionen. Tesla gehts besser denn je, sogar der VW Chef musste kürzlich eingestehen, dass Tesla eine ernsthafte Konkurrenz ist, mit mehreren Jahren Vorsprung. Die Deutschen und die Japaner können nur neidisch auf die Batterie- und Elektromotoren-Technologie schauen. Von Autopilot fehlt bei der Konkurrenz sowieso jede Spur, die werden sich noch wundern wenn Tesla in den Taximarkt eingedrungen ist.
  • Karnüsel 30.10.2019 12:52
    Highlight Highlight Was der Artikel nur beiläufig erwähnt: Tesla hat einen Betriebsgewinn in besagtem Quartal erzielt!
  • luegeLose 30.10.2019 09:23
    Highlight Highlight warten auf die Feststoffbatterie. Vorher kommt kein Elektroauto in die Garage
    • DerHans 30.10.2019 10:14
      Highlight Highlight Da stellt man sich Jahre lang einen glühend heissen Motor, der in der Nähe eines Treibstofftanks steht, in die Garage aber wartet auf die Feststoffbatterie, weil man Angst hat der Lithium Akku entzünde sich einfach so. Diese Logik muss mir mal jemand erklären.
    • Inspector Callahan 30.10.2019 12:52
      Highlight Highlight warum denn? was ist für dich ungenügend an den aktuellen Batterien?
    • Der Tom 30.10.2019 13:35
      Highlight Highlight Und bis dahin weiter Diesel und Benzin verbrennen? Was soll das bringen? Warum sollte nicht schon die nächste Technologie für Akkus in Sicht sein sobald die ersten Autos mit Feststoffbatterie geliefert werden? Was dann? Wieder warten? Die aktuelle Akku Produktion wird viel schlechter dargestellt als sie ist. Auch bei der aktuellen Technologie gibt es ständig Fortschritte.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Inspector Callahan 30.10.2019 09:07
    Highlight Highlight Ja warum wohl? Weil andere Regionen der Welt (Europa...) prioritär beliefert wurden, die können gegenwärtig nicht mehr herstellen als ca.10k/Woche. Krass, wie Kontextlos einer dem anderen abschreibt...
    • DerHans 30.10.2019 10:16
      Highlight Highlight Callahan du hast jetzt aber nicht erwartet, dass man Tesla’s Erfolgsmeldung von letzter Woche nicht irgendwie wieder in den Dreck zieht?
    • Inspector Callahan 31.10.2019 08:56
      Highlight Highlight FUD Forces, jaja, war klar

«Es ist alarmierend» – Insektensterben in der Schweiz ist viel schlimmer als angenommen

Der Insektenschwund hat dramatische Auswirkungen. Das ganze natürliche Gleichgewicht gerät durcheinander. Das bekommt auch der Mensch zu spüren.

Eine am Mittwoch veröffentlichte Studie zeigt erstmals das ganze Ausmass des Insektenschwunds für Deutschland und die Schweiz auf. Die Erkenntnisse sind alarmierend: In den vergangenen zehn Jahren wurde ein Rückgang der Artenvielfalt von 30 Prozent festgestellt.

Markus Fischer von der Uni Bern war an der Forschung beteiligt und hat uns die Studienerkenntnisse erläutert. Er sagt, warum die Studie so bahnbrechend ist, was die Ursachen für den Schwund sind und was jetzt zu tun ist.

Herr Fischer, …

Artikel lesen
Link zum Artikel