DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Stell dir vor, das iPhone  7 kommt raus, und kein Schwein geht hin

27.09.2016, 09:5627.09.2016, 11:24

Es ist ein Ritual, und sein Ablauf ist bekannt: Wenn ein neues iPhone in die Läden kommt, harren die Apple-Fans stunden- oder tagelang geduldig in langen Schlangen vor den Verkaufsstellen aus. Warum sie das tun, weiss niemand – sie selber wohl auch nicht. 

Mit vielen treuen Fans, die nach einer langen Nacht Campieren müde, aber glücklich in den Apple-Shop stürmen, rechnete wohl auch dieser Shop im dänischen Viborg beim Release des iPhone 7. Jedenfalls war die Ladentür schön mit Ballonen geschmückt – und für die ersten Kunden gab es Konfetti frisch aus der Kanone. 

Um dieses iPhone ging es:

1 / 15
So sieht das neue iPhone 7 aus
quelle: epa/epa / monica davey
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Alles war also wie immer, könnte man meinen – nur fehlte diesmal etwas, und zwar die Kundschaft. Ungeduldige, drängelnde, gierige Kundschaft. Nur gerade zwei Männer standen vor der Tür, und die machten erst noch einen eher gelangweilten Eindruck. 

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: Youtube

Trist, irgendwie. Wenn man bedenkt, wie es am selben Ort vor sechs Jahren aussah, als das iPhone 4 herauskam! Damals gab es noch echte Schlangen – bei Regenwetter! –, und manche Leute hatten tatsächlich die Nacht über vor dem Laden kampiert: 

Launch des iPhone 4 in Viborg, 2010. 
Launch des iPhone 4 in Viborg, 2010. Bild: tvmidtvest.dk

Ist das iPhone 7 also ein Flop? Vielleicht hat das für Apple-Begriffe mehr als maue Kundenaufkommen einen ganz anderen Grund. Apple hat seine Verkaufsstrategie geändert: Die Kunden sollen nicht mehr vor den Läden Schlange stehen, sondern ihr Wunschgerät online vorausbestellen und dann zu einem bestimmten Zeitpunkt abholen. Spontankäufer gehen dagegen leer aus, zumindest am Anfang, wenn das Gerät gerade lanciert wurde.  

(dhr)

Das iPhone 7 und 7 Plus im Test

1 / 21
Das iPhone 7 und 7 Plus im Test
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

8 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Tom Garret
27.09.2016 10:06registriert Juli 2014
Naja das ging doch vielen mehr ums Gefühl und weniger ums iPhone selber. Selbst in Zürich standen früher die Leute an vo dem Apple Store obwohl man 50 Meter nebenan im Jelmoli das iphone ohne Anstehen kaufen konnte :-)
932
Melden
Zum Kommentar
avatar
Admiral
27.09.2016 12:17registriert August 2016
Es ist jetzt langsam eine Sättigung von iPhones /Smartphones bei den Leuten eingetroffen. Nicht jeder braucht jedes Jahr ein neues, wenn das "alte" noch tiptop läuft. Ich hab 5s, hatte lifeproof nüüd hülle drauf (3 Jahre lang- wasserdicht, usw) jetzt die Hülle abgenommen, iPhone darunter wie neu! So schön! Da kann ich locker bis 7s oder 8 warten.
474
Melden
Zum Kommentar
avatar
solani
27.09.2016 14:10registriert Mai 2016
Apple schafft es einfach nicht mehr einen wirklichen Hype zu erzeugen...
Jobs war ein Marketing-Genie.
389
Melden
Zum Kommentar
8
Apple bringt die Akku-Prozentanzeige zurück
Apple hat eine neue Betaversion seines kommenden mobilen Betriebssystems iOS 16 veröffentlicht. Darin gibt es eine langersehnte Funktion zur Akkuanzeige.

In seiner neuen Betaversion von iOS 16 hat Apple eine von Nutzern oft gewünschte Funktion eingefügt: die Batterieanzeige in Prozent im Akku-Icon auf dem Home-Screen. Das berichtet unter anderem das Magazin 9to5mac. Mit der Veröffentlichung des iPhone X und der Notch genannten Aussparung am oberen Rand seiner iPhones hatte Apple die Prozentanzeige dort entfernt.

Zur Story