Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epaselect epa08340379 Priest Jose Luis Hernandez conducts a mass via internet through the social media while he looks at pictures sent by neighbors to fight loneliness in Quel, La Rioja, Spain, 03 April 2020. According to Jose Luis, he used to give the mass via Facebook Live from the church's Facebook page, but has now switched to Youtube because it has 'a better quality'. Nevertheless, he is also studying other alternatives.  Countries around the world are taking increased measures to stem the widespread of the SARS-CoV-2 coronavirus which causes the Covid-19 disease.  EPA/RAQUEL MANZANARES

Predigen übers Internet in Pandemiezeiten. Bild: EPA

Kommentar

Coronavirus und 5G: YouTube verliert den Kampf gegen die Verschwörungstheorien

In Grossbritannien werden Handy-Masten angezündet. Fehlt eigentlich nur noch, dass von Social Media in die Irre geleitete, «besorgte Bürger» wieder mit der Hexenverfolgung anfangen.



YouTube geht angeblich verstärkt gegen Verschwörungstheorien rund um das Coronavirus und 5G-Strahlung vor. Dies nachdem es in Grossbritannien innert 24 Stunden vier Attacken auf Mobilfunk-Antennen gegeben hat.

Die Google-Tochter wolle aktiv Videos entfernen, die gegen die Nutzungs-Richtlinien verstossen, wie der «Guardian» am Sonntag berichtete. Weiterhin erlaubt seien Inhalte, die sich nur «konspirativ» ums Thema 5G-Mobilfunknetze drehten, ohne dabei das Coronavirus zu erwähnen.

Die Weigerung von YouTube, Videos mit völlig falschen Informationen über 5G zu entfernen, könnte das Unternehmen auf Kollisionskurs mit der britischen Regierung bringen. Der Kulturminister werde intensive Gespräche führen mit Vertretern von Facebook, YouTube und Twitter. Er werde ihnen die Haltung seiner Regierung verdeutlichen, dass die Verbreitung von 5G-Falschinformationen nicht akzeptabel sei.

Brandanschläge auf Masten

Laut «Guardian» hatte der britische Mobilfunk-Provider Vodafone darüber informiert, dass zwei seiner eigenen Masten und zwei, die man mit der Konkurrentin O2 teile, ins Visier genommen wurden. Auf drei weitere Masten seien in der vergangenen Woche Brandanschläge verübt worden.

Der Vodafone-Chef:

«Es ist kaum zu glauben, dass einige Leute genau die Netzwerke schädigen wollen, die während dieser Sperrzeit die wesentlichen Verbindungen zu den Notfalldiensten, dem NHS [National Health Service] und dem Rest des Landes bereitstellen.»

quelle: guardian.com

Zur Verbreitung der als falsch entlarvten Verschwörungstheorie via Instagram trugen laut «Guardian» bekannte Persönlichkeiten bei, wie der britische Profixboxer Amir Khan. Aber auch die Schauspieler Woody Harrelson und Amanda Holden hätten den «gefährlichen Unsinn» weiterverbreitet.

Ein Video zeigte laut «Guardian» einen Mann, der behauptete, ein ehemaliger leitender Angestellter eines britischen Providers zu sein. Der Mann habe fälschlicherweise behauptet, dass Coronavirus-Tests tatsächlich zur Verbreitung des Virus verwendet würden und dass die Pandemie geschaffen wurde, um Todesfälle wegen 5G-Strahlung zu verbergen.

Der Generaldirektor der Branchenverbandes der Mobilfunkindustrie (GSMA) sah sich zu einer Stellungnahme veranlasst. Es sei bedauerlich, dass kritische Infrastrukturen auf der Grundlage abstruser Unwahrheiten angegriffen werde.

«Wir fordern alle auf, den Gesundheitsbehörden zu vertrauen und darauf zu vertrauen, dass die Kommunikationstechnologie sicher ist. Es gibt keine Verbindung zwischen 5G und Covid-19.»

theguardian.com

YouTube erklärte, man habe seit Februar tausende Videos, die gefährliche oder irreführende Coronavirus-Informationen verbreiteten, manuell überprüft und entfernt.

Die Meinung des Digital-Redaktors

Schon 2018 kommentierte der Digital-Redaktor: Die populärste Video-Plattform der Welt, die auch von watson genutzt wird, ist eine treibende Kraft bei der Verbreitung von Verschwörungstheorien und Hassbotschaften. Ein Tummelplatz für Extremisten und Psychopathen, der ideale Nährboden für alle Feinde von Demokratie und Aufklärung.

Auslöser damals war ein Highschool-Massaker.

Seither hat YouTube ein bisschen aufgerüstet beim Personal, um gewisse Inhalte etwas schneller zu löschen. Doch das Grundproblem bleibt: Das Unternehmen profitiert von der Verbreitung von Unwahrheiten und Lügen.

Die Empfehlungs-Algorithmen sind darauf ausgerichtet, eine möglichst hohe Aufmerksamkeit, bzw. viele Klicks, zu erzeugen. Ob aus Sensationsgier oder anderen Motiven: Wir sollten aufhören, unser wertvollstes Gut, die Zeit, dafür zu vergeuden.

«Verschwörungstheorien sind fast so ansteckend wie das Coronavirus.»

Hugo Stamm

Empfehlungs-Algorithmen sind auch bei Facebook verheerend:

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

«Hate Speech» bei Facebook – was toleriert wird, und was nicht

Zu viel am Handy? Dr. Watson weiss, woran du leidest

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

133
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
133Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Morgenbrot 07.04.2020 12:03
    Highlight Highlight Natürlich gibt es viel Schwachsinn auf YT. Die meisten Schwurbelianer verbreiten wirre Weltanschauungen. Dennoch müssen wir vorsichtig sein, wenn es um Zensur geht.

    Beispiel:
    Hättest du vor Monaten gesagt, die ganze Welt würde bald still stehen und es gäbe massive Freiheitsbeschränkungen, man hätte dich als Verschwörungstheoretiker ausgelacht.

    Ich habe lieber eine garantierte Meinungsfreiheit mit den üblichen Schwachköpfen, als die Gefahr, dass abweichende Meinungen oder nur schon Fragen oder Kritik verboten und zensiert werden.
  • Hardy18 07.04.2020 09:17
    Highlight Highlight Damals wurde man noch ausgelacht, wenn man sagt, dass mit solchen Tools die Büchse der Pandora geöffnet wird.
    Janu... da hilft zwar Bildung aber selbst anscheinend gebildete Personen nutzen solche Fläche um die Menschheit in den Ruin zu treiben.
  • Elmas Lento 06.04.2020 17:57
    Highlight Highlight (2/2) Das Internet ist global, die Gesetze der einzelnen Länder unterscheiden sich aber massiv. Was hier illegal ist kann in den USA als freie Meinungsäusserung ausgelegt werden, hier legale Sachen werden in anderen Ländern zensiert. Deshalb wird es im Internet auch nie allgemein gültige Regeln geben. Ich selbst bin da recht tolerant, diese "Verschwörungstheoretiker" betrachte ich einfach als die 10% welche schon am Stammtisch irgendwelchen Quatsch verbreitet haben und von allen anderen belächelt wurden.
    • Hierundjetzt 06.04.2020 22:27
      Highlight Highlight Sooo einfach ist das im 2020 dann doch wieder nicht.

      Warum hat
      Google 8‘000 Cleaners?
      Facebook 40‘000 (!)
      Twitter 5‘000?

      Wohl kaum wegen dem Hans und der Margrit 🙄

      Siehe dazu die Arte Doku zu Cambridge Analytica. Oder zu der russischen Propaganda (sehr effizient und effektiv)

      Das ist erschreckend.

      Das was du wahrnimmst ist sehr sehr sehr naiv 😌

      Die Realität sieht anders aus. 😕
  • Uroly 06.04.2020 15:52
    Highlight Highlight Der hier und seinesgleichen sind das Problem:
    Benutzer Bild
  • B-Arche 06.04.2020 15:27
    Highlight Highlight Sollte "Social Media" nicht bald komplett zensiert oder verboten werden wird die Welt unumkehrbar so wie im Film Idiocracy werden.

    "Social Media" gibt den Menschen die Mehrheit die nie und nimmer ein Land führen könnten, niemals seriöse Forschung betreiben und eine gezielte Manipulationsmöglichkeit für wohlhabende Akteure diese Masse zu ihren Gunsten einzuscannen.

    "Social Media" wird die Zivilisation zerstören und der Menschen wieder tribalistisch leben, "wir" gegen "die anderen" ohne Austausch miteinander. Wissenschaft, Fortschritt - alles wird enden.
    • Nick Name 06.04.2020 16:00
      Highlight Highlight Das ist Chabis. Wenn schon das www, nicht «Social Media». Aber selbst das ist Chabis :-) : Alle Kommunikationskanäle sind nicht mehr als ... eben Kommunikationskanäle. Das Problem liegt dahinter: Wir sind es, der Mensch. Wir schaffen diese Kanäle, wir nutzen sie, gestalten sie, wir bestimmen die Regeln, wir entwickeln die gesamte Kommunikation, wie wir wollen - aso: einige von uns. Immer wieder werden die einen das, die andern jenes, jene das Andere wollen.

      Ob mit oder ohne «Social Media» werden wir uns selbst früher oder später in den Abgrund stossen.
      Das schleckt nicht mal eine Geiss weg.
  • Troll Watson 06.04.2020 15:22
    Highlight Highlight Corona bietet sich momentan sehr gut an für sehr viele Erklärungen. Überalterung, Grenzschliessungen, Klima/globale Erwärmung.
    Und wenn man in Betracht zieht, dass die ganze Welt wegen eines Grippevirus sich im Notstand befindet, hat man den perfekten Nährboden für Verschwörungstheorien.
    Merkwürdigerweise haben die unplausiblen gerade am meisten Interesse.
  • WatDaughter (aka häxxebäse) 06.04.2020 14:55
    Highlight Highlight Ah und wegen 5g masten sterben über 80 jährige, v. a. in altersheimen? Weltweit? Obwohl noch gar nicht weltweit 5gler stehen?
    Es klingt nicht mal logisch, wenn ich meine hirnzellen deaktiviere....
    • AdiB 06.04.2020 16:16
      Highlight Highlight Logik ist eine erfindung der elite um uns mundtot zu machen!!!1!111!

      Hmmm...ich check immer noch nicht wie es dazu kommt dass die 1 gedrückt wird anstatt das ausrufezeichen. Ich besitze keine tastatur bei der dies möglich ist.🤔
    • Hierundjetzt 06.04.2020 17:12
      Highlight Highlight Jetzt komm aber nicht mit dieser Logik, ja? 🤨
    • Maya Eldorado 06.04.2020 17:19
      Highlight Highlight Meine Nachbarin hat so viele Probleme mit 5G.
      Sie weiss, warum gerade in Wuhan der Ausbruch seinen Anfang nahm. Ihr dürft 3 mal raten.

      Ich sags Euch: Die allerersten 5G Antennen weltweit wurden ausgerechnet in Wuhan gebaut.
      Also, das ist nicht meine Meinung, sondern die meiner Nachbarin.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Revan 06.04.2020 14:21
    Highlight Highlight Apropos Verschwörungstheorien: Wie geht es eigentlich den ganzen Chemtrails-Spinnern? Im Moment sind ja fast keine Kondensstreifen am Himmel zu sehen...
    • WatDaughter (aka häxxebäse) 06.04.2020 14:56
      Highlight Highlight 5g masten sind jetzt viiiiel gefährlicher 🤷‍♀️🤦‍♀️
    • Bits_and_More 06.04.2020 15:43
      Highlight Highlight Darum werden ja 5G Masten aufgestellt, wenn die Echsenmenschen aus der Hohlerde uns nicht mehr mit Chemtrails beeinflussen können wegen des Virus von Illuminati brauchen sie Strahlung für das schwul machen unserer Kinder!
    • aglio e olio 06.04.2020 15:47
      Highlight Highlight Neue Zusammensetzung des Sprühnebels. Zudem wird er noch von 5G verschleiert und die Impfungen haben unsere Sehweite verringert.
      Ist klar, oder?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Kari Baldi #WirAlleSindCorona 06.04.2020 13:45
    Highlight Highlight Jetzt wo die Kondensstreifen am Himmel ausbleiben und die Verschwörungstheoretiker in Sachen Chem Trails in Erklärungsnot kommen, kommt der Virus wie gerufen ;-).
    • Haimmernokeanig 07.04.2020 09:04
      Highlight Highlight Zumal die Schutzmasken auch gegen die wenigen Chemtrails schützen. 😉
  • Der Kritiker Bernd 06.04.2020 13:35
    Highlight Highlight Das Problem ist, dass YouTube auch Statements von Wissenschaftlern löscht, welche die gängige Meinung nicht vertreten.
    Nur weil es einer sagt, und alle anderen nachplappern ist es noch lange kein Fakt.
    Das Traurigste an der jetzigen Krise ist das Wegbrechen der Meinungsfreiheit als zentrales Element unserer Demokratie.
    Und damit meine ich nicht dass die Verschwörungstheoretiker, wie sie genannt werden, recht haben. Aber aktuell wird jeder Andersdenkende zu Corona zensiert.. Auf Basis welcher Fakten bitte?
    • phreko 06.04.2020 14:15
      Highlight Highlight Was denn für andere Meinungen?
    • DieFeuerlilie 06.04.2020 14:55
      Highlight Highlight Was denken denn diese ‘Anderen‘ so, erzähl‘mal..?
    • Der Kritiker Bernd 06.04.2020 15:00
      Highlight Highlight Dass die Sterblichkeitsrate viel tiefer ist, dass eine geführte durchseuchung auch eine Möglichkeit wäre, dass die Gefährlichkeit von Corona deutlich überschätzt wird und und und..
      Heisst nicht dass diese Personen recht haben, meinungsfreiheit bedeutet aber dass sie ein recht darauf haben die Meinung zu äussern..
    Weitere Antworten anzeigen
  • YvesM 06.04.2020 13:31
    Highlight Highlight Youtube, Facebook, etc. Alle wollen primär viele Nutzer. Die Algorithmen sind ein Witz und das Meldesystem schlicht überfordert. Da sitzen dann Billiglöhner auf den Philipinen und bearbeiten solche Requests. Dabei sind es immer die gleichen Kreise und Leute, die solche Inhalte produzieren.
  • Kak Attack 06.04.2020 13:18
    Highlight Highlight So lange VT-Videos mehr Klicks generieren wie VT-Kritiker die Plattform deswegen verlassen wird Youtube wohl kaum etwas dagegen unternehmen. Dürfte wohl bei allen Medien mit Click-Finanzierung so sein.

    Die Coronakrise kann auch dazu genutzt werden, seinen Bekannten- und Freundeskreis mal etwas auszudünnen oder anders zu gewichten. Schmerzt vereinzelt (vA bei Familienmitgliedern oder bisher wirklich engen Freunden), wirkt danach aber sehr befreiend.
  • Hierundjetzt 06.04.2020 13:15
    Highlight Highlight Und bei uns verklagt ein Trappitsch (Impfgegner) den BR beim Bundesverwaltungsgericht, weil er wissentlich die Unwahrheit erzählt habe, das Corona Virus gäbe es gar nicht.

    Quelle Tagesanzeiger
    • The Destiny // Team Telegram 06.04.2020 15:53
      Highlight Highlight Ernsthaft?!
    • Hierundjetzt 06.04.2020 16:38
      Highlight Highlight Ja. Tragisch. Sehr. 😪

      Der ganze Artikel lang dachte ich es sei Satire 😳

      Leider Abo+
  • Skyrim Tourist 06.04.2020 13:06
    Highlight Highlight Und gleichzeitig bekam ein YouTuber den ich regelmässig schaue eine Demonitarisierung aufs Dach, weil er in einem Video das Wort "Coronavirus" gebraucht hat. YouTube filtert das angeblich, um Verschwörungstheorien rund um das Virus zu verhindern. Aber YouTube hatte mit Algorithmen noch nie ein gutes Händchen...
    • PeteZahad 06.04.2020 13:28
      Highlight Highlight Wenn Google kein gutes Händchen hätte, was Algorithmen anbelangt, wären sie nicht so erfolgreich. Bei KI / Machine learning wird man immer false positives haben. Diese Fehler, sind halt auch die, welche dann bei der Nutzung auffallen. Das 99.9% korrekt fällt nicht auf, da der korrekte Ablauf nicht bewusst wargenommen wird.
    • Skyrim Tourist 06.04.2020 16:38
      Highlight Highlight Ich sprech von YouTube, nicht von Google. Das Google das im Griff hat muss man niemandem sagen. Umso unverständlicher, dass es bei YouTube nicht geklappt hat. Und damit meine ich, dass eben Videos auf der Trending-Seite landen, die da nicht hingehören, falsche Copyright-claims, Verstösse gegen die Richtlinien werden bei kleinen drakonisch bestraft und grössere Kanäle laufen unbescholten weiter. Und da wäre noch der Algorithmus für die Videovorschläge, der kleinen und/oder unregelmässig postenden Kanälen keine Chance lässt bekannt zu werden...
    • PeteZahad 06.04.2020 18:02
      Highlight Highlight Wie viele landen korrekt im Filter vs. den Fällen wo dies nicht passiert? Ohne diese Angaben sind deine Äusserungen von "nicht im Griff haben" reine Mutmassungen, weil du eben nur die false positives mitbekommst.
  • Think Twice 06.04.2020 13:03
    Highlight Highlight Ich bin erschüttert... die Menschheit wird zugrunde gehen.
    Aber sicher nicht an 5G oder Corona, sondern an der sich rasant ausbreitenden Bildungsferne unter breiten Bevölkerungschichten...
    • Ohniznachtisbett 06.04.2020 13:30
      Highlight Highlight Das Problem an sich ist nicht die Bildungsferne. Die gab es schon immer. Das Problem ist, dass diese Schichten erst seit dem Social Media Zeitalter einen Zugang haben sich mitzuteilen und das wunderbar bequem vom Sofa aus.
    • Think Twice 07.04.2020 10:46
      Highlight Highlight Stimmt, da hast Du (leider) recht. Umso mehr müsste Bildung bilden, damit nicht alles aus jeglicher Quelle für Bares genommen wird...
  • Frankygoes 06.04.2020 12:53
    Highlight Highlight Das ist nicht Youtube, das ist das Internet. Es gibt hier halt keinen Unterschied zwischen Realität und Hirngespinnst und leider kann unsere Gesellschaft auf Dauer nicht existieren, wenn Fakt und Meinung gleichgesetzt werden..
  • passiver Überströmer 06.04.2020 12:48
    Highlight Highlight Stärkung der Naturwissenschaften in der Bildung. Keine "scheininformatik" mit tablets und whatsapp, da wird die Blase und das Unverständnis nur vorbereitet. England können wir kaum beeinflussen, in der Schweiz haben wir es in der Hand.
  • Toerpe Zwerg 06.04.2020 12:32
    Highlight Highlight Selig sind die geistig Armen.
    • Satan Claws 06.04.2020 13:21
      Highlight Highlight Nein, geistig sind die seelisch Armen.
  • ErnstSi 06.04.2020 12:29
    Highlight Highlight Ich kriege langsam richtig grosse Angst. Nicht vor 5G (ganz Südkorea soll damit leben, offenbar), sondern vor Verschwörungsfanatikern und Extremisten. So gibts wohl kaum eine andere Möglichkeit, als solche dämlichen Videos zu verbieten und zu löschen, auch wenn das eine Schramme in meiner freiheitsliebenden Seele hiterlässt. Stoppt den Schwachsinn, bitte.
  • Lowend 06.04.2020 12:27
    Highlight Highlight Ich staune selber, wie viele Freunde auf Facebook solchen Schwachsinn posten und ich musste nun schon einige auf Snooze schalten, weil sie gar nicht mehr auf Fakten reagieren und mich weiter mit übelsten Verschwörungsphantasien bombardieren.

    Man spürt förmlich, wie sie den Halt verlieren und es ist frustrierend, wenn man sich von ihnen verabschieden muss, aber es hilft nichts. Ich kann nicht jeden retten und Selbstschutz ist manchmal einfach wichtiger.

    PS: Langsam verstehe ich, warum wir intelligentes Leben im All suchen, weil auf der Erde scheint es immer schwerer zu finden zu sein. 😉
  • Satox 06.04.2020 12:21
    Highlight Highlight Wir können alle mithelfen, in dem wir solche Video einfach melden. Immer wieder. Nur über die breite Masse, kann diesem Phänomen (ich nenne es nicht Verschwörungstheorie, da keine Theorie dahinter steckt) begegnet werden.
  • Bivio 06.04.2020 12:05
    Highlight Highlight Dies ist nur die Fortsetzung von bereits existierenden Verschwörungstheorien. Die ganze Diskussion um 5G ist lächerlich. Wie viele Leute glauben, dass nicht-ionisierende Strahlung schädlich ist, obwohl kein einziger wissenschaftlicher Beleg dazu zu finden ist. Und dennoch kommen gewisse Kantone diesen Spinnern entgegen und verabschieden Moratorien.
    Wir müssen teilweise einfach mal wissenschaftlicher Klartext reden. Nicht nur bei 5G sondern auch bei sonstigem Hokuspokus wie Homöopathie u.ä. Halt auch mit dem Risiko, dass gewisse Leute verägert sind. Aber diese Leute sind Spinner
    • Watcher 06.04.2020 12:23
      Highlight Highlight @Bivio: „Hokuspokus wie Homöopathie“ - Mir konnte die Schulmedizin welche mich tausende Franken gekostet hat über 10 Jahre nicht helfen, zwei Besuche beim Homöopath haben geholfen.
      Lieber ein geheilter Spinner als ein Kranker mit Scheuklappen.
    • clubmateicetea 06.04.2020 13:23
      Highlight Highlight Mir hat die Homöopathie helfen können, nachdem die Schulmedizin es nicht konnte. Ich bin sehr für wissenschaftliches Arbeiten und halte Verschwörungsmythen für eine der übleren Gefahren unserer Zeit. Mir scheint sogar die Naturwissenschaften als "bewegliche" Wissenschaften. Ich erinnere gerne an populäre Beispiele wie die fehlerhafte Spinat-Eisengehalt-Annahmen oder die Ablehnung von Galileis Ideen, die Hexenverfolgung. Das war alles anno dazumal "wissenschaftlich". Ich plädiere dafür, dass Dinge, die man (noch) nicht erklären kann, nicht einfach abtut, sondern daran forscht.
    • Castorius 06.04.2020 15:07
      Highlight Highlight @clubmateicetea: Sie sind sehr für wissenschaftliches Arbeiten, wollen aber die Homöopathie mit einem angeblichen persönlichen Erfahrungsbericht legitimieren? Das ist keine Wissenschaft. Die Homöopathie wurde zu genüge in randomisierten Studien erforscht und konnte nie einen Effekt erzielen. Alleine die Grundthese der Homöopathie ist komplett hirnrissig und basiert auf falschen Annahmen, der Vergleich mit einem echten Wissenschaftler wie Galileo würde ihn im Grabe umdrehen lassen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • mrmikech 06.04.2020 12:03
    Highlight Highlight Es kann noch viel schlimmer: US far right seeks ways to exploit coronavirus and cause social collapse. ‘Accelerationist’ groups aim to sow chaos to hasten the collapse of society and build a white supremacist one in its place.

    https://www.theguardian.com/world/2020/apr/05/us-far-right-seeks-ways-to-exploit-coronavirus-and-cause-social-collapse
    • The Destiny // Team Telegram 06.04.2020 17:13
      Highlight Highlight Hört sich ja an wie die Leute von Extinction Rebellion.
  • Score 06.04.2020 11:52
    Highlight Highlight "Es gibt keine Verbindung zwischen 5G und Covid-19"
    Unglaublich dass man sowas kommunizieren muss. Es zeigt wie krank unsere Gesellschaft mittlerweilen ist und wie uns das Internet und die Solzialen Medien vergiften.
    • Klaus07 06.04.2020 12:47
      Highlight Highlight Nicht die Gesellschaft als ganzes ist krank. Man hat mit den Sozialen Medien einer kranken Minderheit eine Platform gegeben, die diese ausnutzen, um ihr Gift zu verbreiten.
    • Bene883 06.04.2020 13:26
      Highlight Highlight 100% Agree Klaus, und noch trauriger: sie machen richtig viel Geld damit.
    • So oder so 06.04.2020 17:55
      Highlight Highlight Ganser kann von der "kranken Minderheit" ganz gut leben - und nebenbei zerstört er noch die Friedensbewegung mit VTs.
  • Now 06.04.2020 11:49
    Highlight Highlight Der Umgang mit diesem Problem ist nicht einfach.
    Einerseits bin ich der Meinung, die Unternehmen sollten Verantwortung für den Content auf ihrer Seite übernehmen und den grössten Schwachsinn nicht zulassen.
    Andererseits ist es sehr subjektiv, was der grosse Schwachsinn ist und die Unternehmen würden eine enorme Macht erhalten.
    Eine Lösung wäre allenfalls die Algorithmen der Unternehmen per Gesetzt so zu regulieren, dass der User auch auf gegensätzliche Meinung stösst.
  • Things will be different when I take over the worl 06.04.2020 11:42
    Highlight Highlight Dazu passt auch dieser Artikel und seine widerlichen Kommentare:

    https://www.blick.ch/news/ausland/pornhub-unter-beschuss-petition-fordert-abschaltung-der-porno-seite-id15830760.html

    Im Internet wird wahnsinnig viel Geld umgesetzt mit Dingen, die in der analogen Welt verboten sind. Lese ich die Artikel und die Kommentare dazu, finde ich braucht es nicht nur mehr Bildung, sondern viel mehr psychologische Behandlung von Männern. Es ist wohl auffällig, dass sich Männer viel mehr von Alt-Right, 8Chan und Vergewaltigungspornos angesprochen fühlen. Diese Leute brauchen dringendst eine Therapie!
    • Things will be different when I take over the worl 06.04.2020 12:24
      Highlight Highlight @SwissWitchBitch Ja, richtig schlimm! Auch die Typen, die schreiben "Niemand wird gezwungen es zu schauen, lasst den anderen doch die Freude". Ehh doch dummer Mann, das Mädchen wurde gezwungen Sex zu haben oder der sexuelle Akt der Frau wurde gegen ihr Einverständnis veröffentlicht. Solche Leute gehören in eine Therapie. Was macht man, wenn man einen solchen Kerl in der eigenen Familie hat? Eine Ignatius Brechnuss pflanzen? Ich weiss es nicht...Aber solche Menschen erinnern mich an vertrocknete Spulwürmer. Widerliche Gestalten.
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 06.04.2020 12:49
      Highlight Highlight Auf Blick kann man nichts anderes erwarten. 😑
      Ich weiß nicht ob es die primitivste Leserschaft der Schweiz ist, aber sie ist echt extrem primitiv. Mit ein paar wenigen hellen Köpfen die dagegen vorzugehen versuchen.
    • Things will be different when I take over the worl 06.04.2020 13:18
      Highlight Highlight @Bambusbjörn Ich weiss. Trotzdem ist es immer wieder aufs Neue erschreckend. Ich finde es auch krass, wie lange manche Kommentare ungelöscht bleiben. 20 Minuten lese ich zum Glück seit Jahren nicht mehr. Kommentare wie "Di Lincken und di Musslime sint dahran schult!!!" haben mich genügend abgeschreckt. Ich muss mir nun nur noch abgewöhnen den Blick zu lesen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hercanic 06.04.2020 11:31
    Highlight Highlight Dieses Problem haben auch Twitter und andere Plattformen, auch in Kommentaren von manchen Schweizer Medienportalen habe ich solche und ähnliche Dinge gelesen. Spezifisch YouTube anzukreiden greift hier zu kurz.

    Ich behaupte zum Beispiel, dass die mangelnde Fokussierung auf Physik in der Grundschule, wesentlich mehr zu dem Problem beiträgt.
    • @schurt3r 06.04.2020 11:39
      Highlight Highlight @Hercanic

      Ich finde, YouTube hat als sehr populäres Videoportal, das vor allem auch von vielen sehr jungen Leuten genutzt wird, eine besondere Verantwortung. Diese nimmt das Unternehmen nach meiner Einschätzung nicht, bzw. zu wenig, wahr.
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 06.04.2020 11:45
      Highlight Highlight @Schurt3r
      Du weißt ja, Geld regiert die Welt. Und Klicks = Geld. YouTube wird einen Teufel tun und gegen solche Menschen vorgehen. Zumindest nicht, so lange niemand die entsprechenden Videos meldet.😒

      @Hercanic
      Nennen wir es ungeschönt beim Namen. 20min und NAU, um mal zwei zu nennen.
    • Hercanic 06.04.2020 12:17
      Highlight Highlight Irgendwann würde der Moderationsaufwand aber so gross werden, dass es sich finanziell nicht mehr lohnt und sie deshalb diese Funktionen abschalten würden und man nur noch Musikvideos und Co. sehen könnte (@Bambusbjörn: 90% der Einnahmen werden mit Musikvideos etc. gemacht)

      Fände ich sehr schade um all die User-generierten Inhalte.
      All die kleinen YouTuber die zehntausende Menschen unterhalten, aber nie durch das Gateway eines Publishers gekommen wäre, würden verschwinden und es wären dann wieder ein paar ausgewählte Redakteure die entscheiden was "sehenswert" ist und was nicht.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Dr. Unwichtig 06.04.2020 11:29
    Highlight Highlight Einige müssen jetzt ganz stark sein: Im Kern unterscheiden sich die Spinnereien über 5G und Covid-19 nicht wirklich von den teils hanebüchenen Spekulationen zu JFK oder 9/11. Mit dem Unterschied, dass diese wohl in das Weltbild von viel mehr Menschen passen. Ungeprüfte Fakten bleiben aber ungeprüfte Fakten - auch wenn mir deren Aussage möglicherweise in den Kram passt....
  • Dagobart 06.04.2020 11:24
    Highlight Highlight Unglaublich was ich alles für Videos und Botschaften erhalte. Ich bin mir aber nicht sicher, dass wir den Verschwörungstheorie Herr werden indem wir diese zensurieren. Ich kanns schon hören „ dieses oder jenes Video wurde zensuriert, weil Wahr und unangenehm“. Waere es denn nicht besser , man betrachtet die Aussagen und erstellt Messpunkt zBsp. Anzahl belegt Intensivbetten im Durchschnitt vs aktuelle Lage ? Somit könnte man die Aussage : „Es gibt keinen Unterschied zu anderen Grippe Wellen „ widerlegen. @Watson : neue Rubrik ! 🤔
    • nadasagenwirjetzteinfachmal 06.04.2020 12:39
      Highlight Highlight Ich handhaben das so mit verschwörungsphantastischen Meldungen und links auf WhatsApp. Beim ersten mal netter Hinweis an den Absender, dass ich für solchen Mist keine Verwendung habe und Androhung von Kontaktabbruch und Sperre von solchen Leuten.
      Bei der 2 Meldung lösche ich solche Leute und breche den Kontakt online und offline ab.
    • MasterPain 06.04.2020 13:09
      Highlight Highlight Wenn du solche Videos erhältst, würde ich mal deinen Bekanntenkreis ausdünnen.
  • MGPC 06.04.2020 11:22
    Highlight Highlight Erzähle jemandem solange eine Lüge bis er Sie glaubt. Das nennt sich Propaganda. Denkt ihr nur Diktatoren oder in unseren Augen böse Menschen nutzen dieses Mittel. Nein! Auch die uns so vertrauenswürdig erscheinenden Herrscher dieser Welt benutzen sie. Was wollt ihr jetzt glauben? Ehrlich, ich weis es nicht mehr. Wacht auf. Ich bin verrückt? Mag sein. Aber die meisten pflichten mir bei dass etwas ganz gewaltig nicht stimmt. Wir spüren es aber wenn die Wahrheit dann mal ans Licht kommt glauben wir sie nicht weil sie so erschreckend und unglaubwürdig ist.
    • Ninha 06.04.2020 11:57
      Highlight Highlight Ich sitz im selben Boot... da stimmt was gewaltig nicht. Aber so gewaltig, dass ich nicht glaube, das unsere Generation da jemals Wahrheit erfährt.

      Die Geschichte wird immer von Sieger geschrieben...
    • MGPC 06.04.2020 12:48
      Highlight Highlight Abwarten. Wenn das mit der QAnon Bewegung stimmt, wäre jetzt der richtige Zeitpunkt die Menschenverachtende Kabale zu stürzen.
    • Bene883 06.04.2020 13:34
      Highlight Highlight MGPC wenn du den QAnon Müll glaubst dann such dir aber sofort, am besten Heute noch, Hilfe von irgendwem.
    Weitere Antworten anzeigen
  • PC Principal 06.04.2020 11:20
    Highlight Highlight Und man sollte die Impfungen nicht vergessen.
    Benutzer Bild
    • MasterPain 06.04.2020 13:04
      Highlight Highlight Tss... die schnallens nicht! Über das Toilettenpapier führt man sich rektal die Nanomachinen ein, mit denen Sie uns am Schluss kontrollieren... 🙄

      Muss man denen denn echt alles erklären?!
    • Delta-V 06.04.2020 16:25
      Highlight Highlight @EvilBetty... Meinst Du am Ende etwa so:
      Play Icon
    • MasterPain 06.04.2020 17:19
      Highlight Highlight So ähnlich, Delta-V... so ähnlich ... du wirst es am 19. April herausfinden

      Benutzer Bildabspielen
    Weitere Antworten anzeigen
  • franzfifty 06.04.2020 11:18
    Highlight Highlight Kann Google auch diese Menschen von der Platform "Erde" entfernen? Waere wuenschenswert
    • nadasagenwirjetzteinfachmal 06.04.2020 12:40
      Highlight Highlight Einfach über den Rand der flachen Erde kippen .
  • Satan Claws 06.04.2020 11:17
    Highlight Highlight Das ärgerliche YouTube kann nur falsch reagieren. Bleiben diese Videos drin, so wird gefährlicher Unsinn verbreitet. Werden die Videos gelöscht, so schreien Ersteller und Kumpanen es sei Zensur.

    Ich würde die Videos in der Suche ganz an das Ende verbannen und mit der Information "Widerlegte Verschwörungstheorie" versehen. Diese Information sollte auch als Werbung im Video angezeigt werden. Selbstverständlich mit einem Link zur Berichtigung.

    Ausserdem dürfen sie nicht Monetarisiert sein.
    • MasterPain 06.04.2020 13:06
      Highlight Highlight Und die «Werbung» sollte alle 10 Sekunden eingeblendet werden und 1:30 dauern.
  • Posersalami 06.04.2020 11:14
    Highlight Highlight "Der Mann habe fälschlicherweise behauptet, dass Coronavirus-Tests tatsächlich zur Verbreitung des Virus verwendet würden und dass die Pandemie geschaffen wurde, um Todesfälle wegen 5G-Strahlung zu verbergen."

    Gibt es tatsächlich Menschen, die diesem Unfug glauben schenken?

    Kopf -> Tisch
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 06.04.2020 11:48
      Highlight Highlight Da in England Sendetürme attackiert wurden, definitiv ja.🤮
    • Ninha 06.04.2020 11:49
      Highlight Highlight Leider Gottes musste ich kürzlich feststellen - ja, es gibt tatsächlich Leute die so ein Sch*** glauben und weiterbreiten... 🙄
      Und es bringt nichts diese Leute zu ermutigen, solche Videos kritisch zu hinterfragen. Entweder sie sind nicht fähig oder nicht willens. Denn ihr Schlussargument ist immer "und das ist eben meine Meinung!"
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 06.04.2020 12:18
      Highlight Highlight @Nilda
      Gab hier ja auch mehr als genug Beispiele, die sich auf YouTube, Breitbart, Infowars oder Facebook als Quellenangabe bezogen haben.
      Und die haben ja teilweise extrem aggressiv reagiert, wenn man ihnen gesagt hat, was für einen hanebüchenen Mist sie da verbreiten.
      Und auf 20min gibt's immer noch Leute die sich auf "Pizzagate" oder "QAnon" beziehen.
      *hier ein Emoji vorstellen dass den Kopf gegen die Wand haut*
  • Frohes Locken 06.04.2020 11:14
    Highlight Highlight Kein Wunder gibt's in Entwicklungsländern kaum Corona Erkrankungen, dort hat es ja auch keine 5G Antennen!
    • mrgoku 06.04.2020 11:38
      Highlight Highlight Jetzt macht alles Sinn!!!!
    • Satan Claws 06.04.2020 11:53
      Highlight Highlight Falsch, je mehr Tests gemacht werden, umso mehr sind krank. Die Tests sind vergiftet. !!!1!111!!!!!1
    • @schurt3r 06.04.2020 12:10
      Highlight Highlight ...
      Benutzer Bildabspielen
  • Bambusbjörn aka Planet Escoria 06.04.2020 11:14
    Highlight Highlight Irgendwelche Deppen verbreiten Verschwörungstheorien, sei es aus Aufmerksamkeitsgeilheit oder weil sie gezielt Leute aufhetzen wollen, und Idioten glauben die dann noch, während Internettrolle das ganze noch befeuern, "weil es doch ohnehin nur ein Witz wäre".
    Ich könnte echt kotzen.
  • Cpt. Jeppesen 06.04.2020 11:13
    Highlight Highlight YouTube versucht die Quadratur des Kreises. Ein Video, welches zu Ende angesehen, geliked und geshared wird, wird vom Algorithmus als sehenswert eingestuft und somit im Ranking nach vorne geschoben. Mit jedem Klick wird der Algorithmus in seiner Entscheidung bestätigt das Video höher zu ranken.
    Mit einmal aber sollen bestimmte Videos, welche eine positive Rate haben, nicht mehr vorgeschlagen werden, weil sie inhaltlich problematisch sind. Das schafft keine Künstliche Intelligenz.

    Am Ende ist es eben doch der Mensch, der durch sein Verhalten entscheidet, ganz wie beim Corona-Virus verbreiten.
    • So oder so 06.04.2020 11:28
      Highlight Highlight Und schlussendlich werden genau die, die Angst haben vor der Bösen Überwachung von einem Computer mit einem Algorithmus schön weiter Gefüttert in ihrer Paranoia - eigentlich zu Lachen wenn es nicht so Tragisch wäre.
  • piranha 06.04.2020 11:11
    Highlight Highlight Also kreativ sind sie, diese Verschwörungstheoretiker! Coronavirus geschaffen, um Tote durch 5G zu verbergen, darauf muss man erst mal kommen :D
    • nadasagenwirjetzteinfachmal 06.04.2020 13:31
      Highlight Highlight Ich würde das eher unter dumm einordnen, da diese Flachköpfe kaum kreativ denken, sondern wie Amöben einfach sind. Sorry Amöben wenn ihr jetzt beleidigt seid.
  • Unicron 06.04.2020 11:10
    Highlight Highlight Da kann man sich echt nur an den Kopf fassen...
    (Aber nicht ins Gesicht --> Händewaschen!)
  • Scaros_2 06.04.2020 11:08
    Highlight Highlight Es ist Montag - Und schon hab ich mein Limit an Dummheit in der Menschheit erreicht. Und ich habe noch nicht mal die neueste Folge von John Oliver oder so geschaut.

    ...
    Left the Internet
    • aglio e olio 06.04.2020 12:03
      Highlight Highlight "Left the Internet"
      Bloss nicht.
      Reclaim the Internet.
  • So oder so 06.04.2020 11:07
    Highlight Highlight Ja und wenn man diesen Verschwörungsheinis auf YouTube mal Kontra gibt Flippen sie gleich aus und Schmeissen mit Beleidigungen um sich. Ich kenne so ein KenFm Jünger - denn hat es jetzt verblasen wegen über Konsum, hat ein durcheinander mit zahlen bekommen - weil dort aus der Ideologie alles Contra ist, fing er an alles nachzurechnen und Recherchieren dann wurde es ihm zu viel - Jetzt hat er sich eine Medien Auszeit verordnet, hat selber gemerkt das er verarscht wird.
    • Cpt. Jeppesen 06.04.2020 12:05
      Highlight Highlight Kenne so einen ähnlichen Fall. Glaubt auch alles was über WhatsApp rein kommt. Recherchiert aber nicht, blabbert den Wahnsinn nach, teilt den Blödsinn auch noch, teilweise an Geschäfts-Kunden und wundert sich dann, wenn die Welt nicht positiv erregt auf seine Neuheiten reagiert.
      Im Gegenteil, die ablehnende Haltung der Umgebung wird wiederum als Bestätigung des eigenen Weltbildes empfunden. "Wir sind alle von den Main-Stream-Medien" verseucht..."
      Eigentlich traurig, da mir der Mensch was bedeutet, aber ich komm nicht mehr dran :-(
    • nadasagenwirjetzteinfachmal 06.04.2020 13:34
      Highlight Highlight @Cpt....ja das ist das traurige, dass man da unterwegs auch Menschen verliert die einem etwas bedeuten. Musste das leider auch erfahren .
  • milkdefeater 06.04.2020 11:07
    Highlight Highlight Verschwörungs-Theorien... Die Definition eines Deppenbindestrichs.
    • nadasagenwirjetzteinfachmal 06.04.2020 13:34
      Highlight Highlight Ich nenne die darum lieber Verschwörungsphantasten.
  • PC Principal 06.04.2020 11:05
    Highlight Highlight Hilfe wir werden alle von 5G Chemtrails getötet!
    Benutzer Bild
  • Pius C. Bünzli 06.04.2020 11:04
    Highlight Highlight Heikles Thema. Ab wann soll ein Video gesperrt werden? Wenn es keine Hassbotschaften enthält aber die Fakten in den Augen der Regierung falsch sind?

    Meiner Meinung nach sollte man solche Uploads zulassen. Die Nutzer zu bevormunden in dem man Videos mit nicht belegbarem Inhalt sperrt ist lachhaft. Es sind Youtube Videos keine Doktorarbeiten.

    Dass man nicht alles was im Netz steht glauben soll sollte jedem klar sein. Zensur ist nicht hilfreich und hilft höchstens den Befürwortern der Verschwörungstheorien.

    Das der Irak keine Massenvernichtungswaffen hatte war auch mal eine Verschwörung...
  • Donald 06.04.2020 11:01
    Highlight Highlight Dagegen hilft eigentlich nur Bildung. Man kann nicht alles zensieren. Und auch Zensur ist keine gute Lösung.
    • T13 06.04.2020 11:23
      Highlight Highlight Bildung kostet aber, YouTube is for "free" .
    • T13 06.04.2020 13:30
      Highlight Highlight Du hast mich nicht verstanden.
      Mein punkt ist, dass es einfach billiger ist seinen geistigen Dünnschiss in die Welt rauszublasen.
      Als jemanden ordentliche Bildung zukommen zu lassen.
    • Stratosurfer 06.04.2020 13:34
      Highlight Highlight So einfach ist es leider nicht. Es gibt auch an unseren Hochschulen genügend Menschen, die solchen Unsinn glauben. Wie bei Rassismus, muss man die Gesellschaft irgendwann vor verblendeter, ideologischer Hetze schützen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Vexfjell 06.04.2020 10:59
    Highlight Highlight Ohje....
  • Atavar 06.04.2020 10:56
    Highlight Highlight "Verliert den Kampf..." richtiger: führt den Kampf nicht.
    Wird ja im Artikel selbst erwähnt - die Algorithmen funktionieren so.

    Es ist eklig, wie sie alle aus ihren Löchern gekrochen kommen. Es ist widerlich, wie Dummheit bewusst zur eigenen Profilierung ausgenutzt wird.
    Es ist beschämend, dass wir uns im "Informationszeitalter" noch so viel Dummheit leisten (wollen & können).
    • Atavar 07.04.2020 09:03
      Highlight Highlight @Sman Stith

      Heikle Frage. Es gibt auch keine eindeutige oder einfache Antwort darauf. Es tragen viele Verantwortung für den Status Quo.

      Evtl. auch Out-of-the-box Lösungen:
      - Plattformen könnten anhand ihres ethisch-/moralischen Verhaltens besteuert werden (volkswirtschaftliche Schäden lassen sich modellhaft errechnen).
      - Ersteller können abgemahnt, gebüsst, o.Ä. werden.

      Ich sähe gerne die Bildung als Zentrum:
      - mehr Fokus auf eigenverantwortliches Denken
      - Verstehen von Zusammenhängen fördern
      - Mehr Diskurs statt Frontalausbildung

      Evtl. ist das ja schon so und ich bin zu lange raus?
    • nadasagenwirjetzteinfachmal 07.04.2020 09:44
      Highlight Highlight @Sman...erwarte bei den Toleranten keine Toleranz.


      Ich muss mein Blitzerverhältnis wieder mal aufhübschen.

10 Tage Sommerferien in der Schweiz – hier kommt dein Reiseplan für das Zürcher Oberland

Nach den Ferienvorschlägen für den Jura und die Innerschweiz entdecken wir heute ein eher unbekanntes Gebiet: im und um das Zürcher Oberland. Ideal auch mit Kindern. Viel Spass!

Auch wenn die Grenzen doch noch öffnen: Ferien in der Schweiz dürfte für viele die Realität bedeuten. Damit wir nicht alle an den bekannten Hotspots die schönsten Tage im Jahr verbringen müssen, zeigen wir euch hier einige Vorschläge. Nach der Entdeckung des Juras und der Innerschweiz zieht es uns in der dritten Folge etwas nordöstlicher: von Winterthur via Tösstal ins Zürcher Oberland bis Rapperswil.

Warum? Der Autor kommt aus der Gegend. Eine Arbeitskollegin aus dem Aargau meinte kürzlich zu …

Artikel lesen
Link zum Artikel