Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Microsoft hat jetzt einen eigenen Laptop.

«Microsoft hat endlich einen echten Laptop gemacht – und er ist wunderschön»

Microsoft hat sein erstes waschechtes Notebook vorgestellt. Es ist vor allem auf Schüler und Studenten ausgerichtet. Und das sind die ersten Reaktionen auf den Surface Laptop mit Windows 10 S.



«Der Surface-Laptop ist Microsofts erstes Surface-Gerät, das das Rad nicht neu erfinden will. Es ist einfach ein Laptop.»

Tages anzeiger

Der Tages-Anzeiger spielt darauf an, dass die bisherigen Surface-Geräte als Laptop oder Tablet genutzt werden können. Natürlich möchte nicht jeder einen Laptop, der auch als Tablet verwendet werden kann. Ergo ist ein waschechter Laptop die ideale Ergänzung. Insbesondere «Schüler und Studenten hätten genau ein solches Gerät gewollt, und Microsoft hat es gebaut».

Bild

«Schneller als Apples MacBook Pro, ausdauernd und hübsch anzusehen.»

spiegel online

Spiegel Online hebt die Akkulaufzeit und zusätzliche Sicherheit des Surface Laptops hervor. Der Akku soll laut Microsoft rekordverdächtige 14,5 Stunden durchhalten. Ein Wert, der in Praxistests erst noch überprüft werden muss. Der Laptop kommt mit Windows 10 S, eine speziell für Schulen optimierte Windows-Version: Anwendungen werden bei Windows 10 S aus dem Windows Store geladen, wo sie zuvor auf ihre Sicherheit überprüft werden. Ein Fragezeichen setzt Spiegel Online dennoch hinter Windows 10 S, da die Nutzer auf Windows 10 Pro upgraden müssen, um Programme ausserhalb des Windows Stores installieren zu können. Immerhin ist das Upgrade zunächst gratis.

«Well, it’s a laptop.»

arstechnica

«Nun ja, es ist einfach ein Laptop.» Begeisterung klingt definitiv anders. Das Tech-Portal Ars Technica kritisiert, es gebe keinen speziellen Dreh, den es von der Konkurrenz abhebe. Während das Surface Pro und Surface Book innovative Geräte waren, sei das Surface Laptop einfach nur ein weiterer Laptop. Immerhin sei es «ein gutaussehender Laptop, ja, er ist sogar stylish.» 

Ars Technica bemängelt, dass sich das Touch-Display nicht um 360 Grad verstellen lässt. Das Schreiben mit dem Surface-Stift auf dem Display sei daher «im besten Fall unbequem.»

Bild

«Microsoft's Surface Laptop is the hottest Windows notebook in ages.»

mashable

Dem Online-Portal Mashable gefällt insbesondere das hochauflösende Touchdisplay. Apple verzichte auf Touchscreens bei seinen MacBooks, weil man es für die falsche Eingabeform für Laptops halte, «aber der Surface Laptop beweist, dass es nicht nur funktioniert, sondern exzellent funktioniert.»

Studenten müssten sich keine Sorge wegen zu wenig Leistung machen, schade sei jedoch, dass auch Microsoft auf einen Steckplatz für SD-Karten verzichte.

«Microsoft finally made a real laptop, and it’s beautiful.»

The Verge

Bei The Verge könnte man vermuten, dass das auch als iVerge verschriene Tech-Portal wenig Positives über Microsofts Laptop zu berichten hat. Doch weit gefehlt: The Verges Microsoft-Experte Tom Warren verweist auf das Surface Book, das sich für ihn immer etwas zu schwer und sperrig angefühlt habe, Gewicht und Gesamteindruck stimmten beim Surface Laptop hingegen.

Die ungewöhnliche Alcantara-Tastatur fühle sich wie warmes Leder an. Die Frage sei, ob die Tastatur auch noch so schön aussehe, wenn man etwa Flüssigkeit darüber verschüttet.

Bild

Sieht wie Filz aus und fühlt sich fast wie Leder an, Microsofts mit Alcantara überzogene Tastatur ist ein Blickfang. Alcantara ist ein Mikrofaservliesstoff, der manchmal mit Kunstleder verwechselt wird.

«Microsoft's Surface Laptop doesn't need gimmicks to be special.»

Engadget

Engadget lobt wie die meisten Tester das Design und die Tastatur. Kritik gibt's für den fehlenden USB-C-Anschluss. Das Fazit: Wer einfach einen guten Laptop sucht, sei mit dem Surface Laptop besser bedient als mit dem Surface Pro oder dem sehr teuren Surface Book.

Bild

USB 3.0, Mini DisplayPort und Kopfhörer-Anschluss. Einen USB-C-Port sucht man vergeblich. bild: mashable

«With the Surface Laptop, it seems like Microsoft has officially stolen the design crown from Apple.»

the next web

Digital-Journalist Napier Lopez vom Tech-Portal The Next Web schwärmt wie viele Tester von Microsofts Alcantara-Tastatur. «Ich liebe das Alcantara-Material, es sieht atemberaubend aus und fühlt sich sogar noch besser an. Wenn man jahrelang Laptops aus Aluminium genutzt hat, vergisst man, dass sich Metal eigentlich nicht sehr bequem anfühlt.» 

Gegen den Strich geht The Next Web, dass sich Microsoft beharrlich weigert den modernen USB-C-Anschluss zu verbauen und stattdessen ausschliesslich auf den eigenen, magnetischen Surface-Connect-Anschluss setzt.

Bild

bild: engadget

«Apple Can’t Ignore Microsoft’s Slick New Laptop.»

Bloomberg

Marc Gurman, Apple-Experte und Gründer des Apple-Blogs 9to5Mac, ist mittlerweile für die Nachrichtenagentur Bloomberg tätig. In einem ausführlichen Artikel schreibt er, Microsoft habe mit seinen Surface-Geräten bereits den Business- und Kreativ-Markt «geknackt», mit dem Surface Laptop habe man nun auch ein «1000-Dollar-Notebook für jedermann».

Gurman hebt hervor, dass es Microsoft gelungen sei einen Laptop zu entwickeln, der genau auf die Bedürfnisse von Studenten abziele: Leicht, bezahlbar und lange Akkulaufzeit.

Ab dem 15. Juni im Verkauf

Der Surface Laptop soll am 15. Juni mit einer für Schulen optimierten Version von Windows 10 auf den Markt kommen, wie Microsoft bei einer Veranstaltung in New York mitteilte. Das Betriebssystem Windows 10 S sei von Lehrern und Schülern mitgeformt worden. Es ziele auf «Einfachheit, Sicherheit und hohe Leistungsfähigkeit».

Für die weltweite Vermarktung von Windows 10 S hat Microsoft sich mit Unternehmen wie Acer, Dell, Fujitsu, HP, Samsung und Toshiba zusammengeschlossen. Günstige Notebooks mit Windows 10 S sollen schon ab 189 Dollar zur Verfügung stehen, Microsofts eigener Surface Laptop gibt es ab rund 1100 Franken.

(oli/sda)

Was jeder Mac- und Windows-Nutzer über Microsofts ersten Laptop wissen sollte in 44 Bildern erzählt

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

Link zum Artikel

Parmelin eröffnet Untersuchung zu Hochseeschiffen

Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

91
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

171
Link zum Artikel

Parmelin eröffnet Untersuchung zu Hochseeschiffen

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

9
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

102
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

363
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

91
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

171
Link zum Artikel

Parmelin eröffnet Untersuchung zu Hochseeschiffen

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

9
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

102
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

363
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

31
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
31Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Citrus 04.05.2017 09:56
    Highlight Highlight Mann nehme ein Macbook, macht das Design ein bisschen hässlicher und tada mann hat ein schönes Surface Book. Design technisch ist Apple immer noch Meilenweit vorraus, trotzdem überlege ich mir ein Surfacebook zu kaufen da die Kosten für ein Macbookpro exorbitant hoch sind und das Preisleistungsverhältnis einfach nicht stimmt.
    • Pain_in_the_ass 04.05.2017 12:18
      Highlight Highlight So hört es sich wohl an, wenn Apple Fans nicht die unbequeme Wahrheit akzeptieren wollen. Das Design von Apple Geräten ändert sich teils seit Jahren kaum noch und ist deswegen nur noch langweilig/ordinär. Microsoft hat mit dem Alcantara Mut bewiesen und in Kombination mit dem schlichten und schlanken Design des Surfacebook wirkt es sehr stylisch und speziell. Man kann nur hoffen, dass es nach einigen Jahren der Nutzung immernoch schön bleibt.
  • Posersalami 04.05.2017 08:23
    Highlight Highlight "«Schneller als Apples MacBook Pro, ausdauernd und hübsch anzusehen.»"

    Geekbench Score Mac Book Pro 15": 14285
    Geekbench MS Surface : 6635

    Mit was wurde da verglichen? Apples Flaggschiff dreht Kreise um den Laptop von MS.
    • Chääschueche 04.05.2017 09:29
      Highlight Highlight https://browser.primatelabs.com/mac-benchmarks

      Mac Book Pro 15" (Single Core): 4276

      Ein Ferrari ist auch schneller als ein Fiat Punto.

      Wenn dann sollte man ein Surface Laptop mit einem MacBook Air vergleichen. Und da das Geräte noch nicht Final war, ist ein vergleich aktuell nicht aussagekräftig.
    • Ramsay Snow 04.05.2017 09:30
      Highlight Highlight Was hast du verglichen ist die Frage. Du hast gerade ein Macbook mit einem Tablet verglichen.

      Soviel ich weiss gibt es vom Notebook noch keine Benchmark.
    • Posersalami 04.05.2017 10:36
      Highlight Highlight Ich hab nur die Resultate von den Jungs hier wiedergegeben:

      http://www.techradar.com/reviews/pc-mac/laptops-portable-pcs/laptops-and-netbooks/microsoft-surface-book-1306306/review/3

      Ich habe auch nicht gesagt, dass der Surface schneller ist als "ein MBP von Apple". Diese Behauptung steht ja im Artikel von Watson.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Triumvir 04.05.2017 08:22
    Highlight Highlight Es ist irgendwie schon eine witzige Entwicklung, aber Microsoft wird langsam aber sicher cooler als Apple. Und das sage ich als Apple-Fanboy...Tja, ohne Steve fehlen meiner Lieblingsmarke irgendwie die coolen Visionen...und die Konkurrenz holt mächtig auf...
  • lemeforpresident 04.05.2017 07:34
    Highlight Highlight Naja, das Mikrofaserzeugs auf der Handauflage ist unnötig, und schaut bei meinem Surface 3 pro nicht mehr so schön aus. Touchscreen brauche ich nie, usb-c wäre schon nett, aber gleichzeitig schätze ich es auch, wenn mein notebook nicht vom Tisch gerissen wird, wenn jemand am Kabel hängen bleibt. Endlich ein Notebook ohne grossen Schnickschnack, dafür langer Laufzeit und SPSS tauglichem Betriebssystem!
  • Nunja 04.05.2017 07:28
    Highlight Highlight MiniDisplayPort war im Jahr 2008, als Apple es erfunden hat richtig toll, aber schon im Jahr 2011 kam ja Thunderbolt. Auch MacSafe aus dem Jahr 2006 zu nutzen und erweitern ist ja nicht gerade innovativ.
    Ein "aktuelles" Notebook ohne Thunderbolt 3 oder zumindest USB-C ist doch originell. Symptomatisch ist, dass Microsoft auf Apple Techniken setzt, welche Apple bereits wieder abgeschafft hat.
    • Bene883 04.05.2017 10:48
      Highlight Highlight Stimmt nicht ganz. Der Mini Displayport beim Surface kann auch "Thunderbolt", ich habe schon Kameras mit Firewire-Thunderbolt Adapter da angeschlossen und Filmmaterial aufs Surface überspielt so. Wird nicht kommuniziert, funktioniert aber :)
  • Sven Nadler 04.05.2017 07:25
    Highlight Highlight Aus sicht eines IT-Enthusiasten ernüchterte mich das Gerät erst sehr. Eigentlich ausschliesslich wegen dem installierten Betriebssystem Windows 10 S. Aber jetzt, wo ich weiss dass man Win 10 Pro nachträglich installieren kann, hat das Gerät absolut seinen platz als stilvoller und preisbewusster begleiter im Alltag. Ich persönlich würde aber trozdem auf das Surface Pro oder Book zurückgreiffen, da das Zeichnen und schreiben mit dem "pen" deutlich besser auf einem flachen Surface funktioniert.

    Pun intended
    Benutzer Bildabspielen
  • Daenerys Targaryen 03.05.2017 22:39
    Highlight Highlight Ich mag das Design, er ist wirklich hübsch anzusehen! Bemängeln könnte ich höchstens den Preis, bisserl teuer für Studenten und Schüler, kann sich aber auf längere Zeit auszahlen, sprich längere Lebensdauer. Das andere was mich auch stört ist das man es nicht nach hinten klappen kann, bzw in den Tabletmodus, für Hobby-Grafiker wie mich nicht empfehlenswert. Ansonsten gibt es von mir für Microsoft einen Daumen nach oben. 😃
  • Slowslam 03.05.2017 21:05
    Highlight Highlight Naja läuft trotzdem noch windows drauf 😂
    • Toerpe Zwerg 03.05.2017 22:08
      Highlight Highlight Und?
    • Sven Nadler 04.05.2017 07:27
      Highlight Highlight Wie bei meinem MacBook, würde ich eines geschenkt bekommen
      (^_−)−☆
    • lemeforpresident 04.05.2017 07:35
      Highlight Highlight Versuch mal SPSS auf deinem Macbook... Aber stimmt schon, youtubevideos schauen geht auch auf mac, und schön sind sie, die appledinger...
    Weitere Antworten anzeigen
  • f303 03.05.2017 20:56
    Highlight Highlight «With the Surface Laptop, it seems like Microsoft has officially stolen the design crown from Apple.»

    Haha, nein. Nicht die Krone, einfach nur das Design.
    • Toerpe Zwerg 03.05.2017 22:09
      Highlight Highlight Nope. Schaut nicht aus wie ein Apple
  • Calvin Whatison 03.05.2017 20:37
    Highlight Highlight "Was hast für einen Laptop ?"
    "Weisses nicht, aber er ist wunderschön ." 😂😂😂👍🏻
  • Alnothur 03.05.2017 20:14
    Highlight Highlight Nicht kaufen, nicht die Hersteller noch ermutigen, noch mehr solche geschlossenen Oekosysteme rauszuhauen wie Chromebook...
    • Chääschueche 03.05.2017 21:36
      Highlight Highlight Du hast keine ahnung xD
    • Sven Nadler 04.05.2017 07:29
      Highlight Highlight @Chääschuech Wer weiss?

      @Alnothur Keine Panik, ein Upgrade auf windows 10 Pro kostet nur 50.- und für Studenten ist es sogar gratis ;)
  • goldmandli 03.05.2017 19:38
    Highlight Highlight Der surface connect anschluss ist toll. Magnetisch wie macsafe (kann man halbtot und blind noch einstecken) und kann für ein dock etc. verwendet werden. Ich möchte meinen laptop nicht an einem usb c anschluss aufladen müssen. Aber warum nicht beides? Diese Anschlussarmut kann doch niemandem gefallen. 2x usb a 1x usb c 1x mini display port und den connector wären für mich annehmbar. Alles darunter, auch für einen kompakten laptop, ist einfach unnötig mühselig.

Bill Gates hat richtig gerechnet – und nichts dazugelernt

Es ist Zeit, den gütig dreinschauenden Nerd als das zu sehen, was er wirklich ist: ein knallharter Geschäftsmann und hochintelligenter Demokratiefeind.

Mein Artikel über Bill Gates von letzter Woche hat einen Nerv getroffen. Das war zu erwarten angesichts des hohen Ansehens, das der Microsoft-Gründer geniesst, und wegen der Summen, um die es bei der Diskussion über die amerikanische Superreichen-Steuer («Wealth Tax») geht.

Die populärsten Kommentare, die Tausende Herzen erhielten, sympathisierten alle mit Gates. Und einige User meinten sinngemäss, man solle dem armen Bill sein hart verdientes Geld lassen, er unterstütze wohltätige Projekte …

Artikel lesen
Link zum Artikel